Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.079 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:09
@jimmybondy
schon wieder am Thema vorbei :( das Thema ist Extremismus von den Linken und wir wollen die Gewalt doch nicht verharmlosen !

diese findet statt und an einem Tag über 500 Polizisten zu verletzten :( das sucht seines Vergleiche !


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:10
@jimmybondy glaub ich nich, wenn die keine gewalttäter sind, wieso werden sie dann massivst überwacht?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:11
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Diverse Kirchen, Gewerkschaften und Parteien (CDU, SPD, Grüne) rufen regelmäßig zu friedliebenden Gegendemonstrationen auf, wenn wieder irgendwo ekelige Naziaufmärsche statt finden.

Deren Teilnehmer sind die große Maße friedliebender Demonstranten, von welchen schmitz vermutlich redet.
Natürlich gibt es die. Die würden sich mehrheitlich wahrscheinlich nicht mal als links bezeichnen, sondern als wehrhafte Demokraten. Nur was hat das mit diesem Thema zu tun?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:13
@25h.nox
Es sollte doch möglich sein "Die" etwas mehr zu differenzieren, oder? Wer sind denn die? Gibt es irgendwelche Statistiken darüber, dass "alle" antifaschistischen Gruppierungen überwacht werden und, ist so etwas wie "Netz gegen Nazis" auch eine solche antifaschistische Gruppierung? Wo liegen die Unterschiede und wie erkennt man diese?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:14
@schmitz also im osten spioniert man sogar die handys von anwohnern mit aus...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:14
@rumpelstilzche

Sachverhalte korrekt einzuschätzen scheint Dir nicht zu liegen.

Ich verharmlose doch keine Gewalt wenn ich klar herausstelle, das die Mehrheit solcher Demonstrationen von friedliebenden Demokraten und nicht von Linksextremen veranstaltet werden.

Ich betone das nur darum, weil hier immer so getan wird, als ob das Gegenteil der Fall sei.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:15
@25h.nox
Ich verstehe die Antwort nicht.

Ist das Ausspionieren eine gute Sache? Ist diese großflächige Überwachung notwendig? Sind die Überwachten alle die hier genannten "Antifas"? Fragen über Fragen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:16
@25h.nox
25h.nox schrieb:

@jimmybondy glaub ich nich, wenn die keine gewalttäter sind, wieso werden sie dann massivst überwacht?
Wer? Die Gewerkschaften, Kirchen und die CDu, SPD und die Grünen, von welchen ich rede werden überwacht, wenn sie wieder mal zur Nazigegendemo ausrufen?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:17
@rumpelstilzche
Könntest Du das Ereignis, bei dem 500 Beamte an einem Tag verletzt worden sind, nochmal kurz illustrieren? Das erscheint mir arg viel, denn entsprechend der Aussage, dass es sich um (gewaltbereite) Minderheiten handelte, müsste das ja eine Demonstration von gewaltigen Ausmassen gewesen sein.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:20
Jero schrieb:Natürlich gibt es die. Die würden sich mehrheitlich wahrscheinlich nicht mal als links bezeichnen, sondern als wehrhafte Demokraten. Nur was hat das mit diesem Thema zu tun?
Es hat insofern etwas mit dem Therma zu tun, als das die friedliebende große Maße an Demonstranten gegen Naziaufmärsche eben jene Denokraten und keine Gewaltbereiten Linksextremen sind.
Und es hat etwas damit zu tun, das diese Art Demonstrationen in der Regel friedlich ablaufen.

Was natürlich im Umkehrschluß nicht heisst, das es darum keine Linksextremen und deren Randale gäbe.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:29
jimmybondy schrieb:Diverse Kirchen, Gewerkschaften und Parteien (CDU, SPD, Grüne) rufen regelmäßig zu friedliebenden Gegendemonstrationen auf, wenn wieder irgendwo ekelige Naziaufmärsche statt finden.
Sachverhalte einzuschätzen :) nun wird Zeit das du dich ernsthaft mit dem Thema "linke Gewalt" auseinandersetzt ... die im übrigen nicht nur rechts bekämpft ... die bekaempfen so ziemlich alles !

aber das solltest du doch Wissen !

Was Kirchen mit Linksextremismus zu tun haben ? halt nein keine Antwort bitte, das muss ich nicht verstehen ..


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:32
Antifa-Genossen mit hochgereckten Baseballschlägern

Am Ende der Nacht vermeldete die Hamburger Polizei fünf verletzte Polizisten sowie einen verletzten Feuerwehrmann. Bis zum frühen Morgen wurden 21 mutmaßliche Randalierer fest- und 8 in Gewahrsam genommen. In der Hauptstadt sprach die Polizei von einer insgesamt friedlicheren Stimmung am 1. Mai als in den Jahren zuvor. 2009 waren bei Ausschreitungen in Berlin fast 500 Polizisten verletzt worden. In diesem Jahr wurde ein schwer verletzter Polizist gemeldet.

Dennoch: Die Zahl der Berliner Gewalttaten von "links" übertrifft inzwischen sogar die von "rechts".
@schmitz

http://www.welt.de/politik/deutschland/article7430074/1-Mai-Der-langweilige-Karneval-der-Unkultur.html


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:34
rumpelstilzche schrieb:Sachverhalte einzuschätzen :) nun wird Zeit das du dich ernsthaft mit dem Thema "linke Gewalt" auseinandersetzt ... die im übrigen nicht nur rechts bekämpft ... die bekaempfen so ziemlich alles !

aber das solltest du doch Wissen !

Was Kirchen mit Linksextremismus zu tun haben ? halt nein keine Antwort bitte, das muss ich nicht verstehen ..
Mein Bezug ist die Behauptung, das Gegendemonstrationen zu Naziaufmärschen in der Mehrheit von gewalttätigen Linksextremen organisiert und besucht würden, was aber ja nicht den Tatsachen entspricht. Mehrheitlich sind solche Gegendemonstrationen friedlich und werden von den Kirchen, Gewerkschaften und von der CDU, SPD und den Grünen organisiert.

Auch wenn Du das nicht verstehen willst oder sogar nicht verstehen kannst, so erlaube ich mir diese Antwort sehr wohl, damit man mich auch richtig versteht. Also wenn man das möchte.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:34
den anderen Bericht suche ich dir noch raus "muss leider los" das war ein G8 Gipfel oder suche selber du wirst jede Menge finden :) @schmitz


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:42
Krass:

...
Bleibt das große Rätsel Jahr für Jahr: Wer macht das, wer ist das und wenn ja, warum so viele? "Erlebnisorientierte Jugendliche" und "unpolitische Chaoten" hätten inzwischen die Oberhand gewonnen, sagen einige, die es eigentlich wissen müssten.
....

Es scheint dennoch klar, das diese Krawalle keine explizit antifaschistischen Demos sind, von welchen wir hier die ganze Zeit gesprochen hatten, sondern eben Linkxestreme Randale.

Wikipedia: Erster_Mai_in_Kreuzberg


Ich bitte da doch sehr darum, zu unterscheiden.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:50
@schmitz werten soll das jeder für sich selbst.

@jimmybondy glaubst du das in dresden war ein einzelfall? klar, da hat die polizei übertrieben, aber großräumige überwachung ist normal. gleiches gilt für die videowagen, die vorallem die friedlichen überwachen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:53
@25h.nox

Ich weiss nicht, hoffe aber schon das dies ein Einzelfall war:

http://www.taz.de/!73222/

Offenbar ganz Dresden überwacht

Es werden immer mehr: Das sächsische Innen- und Justizministerium räumt die Erfassung von über 1.000.000 Mobilfunk-Verbindungsdaten ein.

....

Fehlt nur noch einer der behauptet das diese Überwachten alle Linksextreme gewesen seien. ^^


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:55
@jimmybondy klar, als ex ddr bürger waren das alles linksextremisten, haben ja die sed gewählt oder die blockflöten..
nur die fdj war nicht linksextremistisch, den da hat mutti merkel propaganda für betrieben, das können also keine gewesen sein.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:58
@rumpelstilzche
Ich dachte, wir reden hier von Demos gegen Faschismus und Rechtsextremismus?

Da nun die Chaostage, oder die Ausschreitungen des 1. Mai anzuführen, die natürlich von gewaltbereiten Chaoten durchgeführt werden, bringt uns vom eigentlichen Thema etwas ab, weil da wohl eindeutig der "Spaß" an der Ausschreitung selbst im Vordergrund steht, was natürlich abzulehnen ist.

Hier war der Tonus zu lesen, antifaschistische Aktionen und Aktionen gegen Rechtsextremismus, wären eine Angelegenheit von gewaltbereiten Linksextremisten, -dass dem nicht so ist, sollte mittlerweile geklärt sein.

Die Straßenschlachten zum 1. Mai in Berlin, die Ausschreitungen anlässlich G8, oder auch die alljährlichen Ausschreitungen beim Schanzenfest in Hamburg sind ja, wie nachzulesen, rückläufig und werden ganz sicher auch nicht von Vertretern der wehrhaften/streitbaren Demokratie gut geheißen.

Ich weiß nicht, was die Vermischung der Ereignisse und das Diskreditieren "aller" gegen Rechts eingestellten Demokraten nun soll?

Niemand hat hier Gewalt verherrlicht, oder als legitimes Mittel betrachtet!
Allerdings sollte man differenzieren, das kann man immer nur wiederholen.

Was ist denn z.B. die politische Aussage all der genannten Ausschreitungen?

Waren beim G8 Gipfel auch nur gewaltbereite Chaoten vertreten, oder waren da auch andere, friedliebende Bürger, die im Sinne einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung ihre Rechte in Gefahr sahen? Wie war die Haltung der Polizei bei diesen Ereignissen(hier ist G8 gemeint)?

Immer alles in einen Pott werfen zu wollen, sollte hier argumentativ mittlerweile als Sackgasse anerkannt werden können.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 18:35
schmitz schrieb:Ich dachte, wir reden hier von Demos gegen Faschismus und Rechtsextremismus?
darf ich dich an das Thema erinnern !

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

darunter fallen Teile deiner netten Demokratie Freunde ... natürlich die schwarzen Helden der "radikalen Negation" mit dem großen A. so ganz nebenbei, die sind gegen alles außer ihre Rote Suppe ...

warum du das Thema auf Rechte verlagern willst :( ein Rätsel !
Die Zahl der Berliner Gewalttaten von "links" übertrifft inzwischen sogar die von "rechts".
Wohlgemerkt, die Straftaten der Rechten gehen zurück .. normal ein Grund zur Freude :(
schmitz schrieb:Immer alles in einen Pott werfen zu wollen, sollte hier argumentativ mittlerweile als Sackgasse anerkannt werden können.
Die Wahrheit schmerzt und verstehe den Schmerz etwas hinterher zu rennen und dann doch feststellen zu müssen ... huch die sind aber mal radikal :)


melden
171 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt