Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.689 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.11.2011 um 11:39
Doors schrieb:Es ist ja nicht so, dass die Bevölkerungsmehrheit jetzt einen militanten Hass auf AKW-Gegner entwickeln würde, lieber @def - ganz im gegenteil.
Das wollte ich nicht suggerieren lieber @doors. Lokal ist das gar keine Frage. Doch je weiter man wegkommt von den Gebieten um die es geht, desto weniger Akzeptanz für die Gegner gibt es da es unnütz Kosten aufwirft... die der Steuerzahler trägt... letztendlich werden sie von den Energieriesen auf die Kunden umgelegt... wieviele Freunde werden sich die Demonstranten damit wohl machen?

LG


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.11.2011 um 11:40
old_sparky schrieb:und diskussionswürdig, leider begegnen hier viele allmyaner der kiki nur mit hohn, aber wartet mal ab, irgendwann fällt der hammer
Das hat damit zu tun, wie die Kiki den allmyanern begegnet...

LG


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.11.2011 um 11:43
@old_sparky
von mir ist kein hammer zu erwarten - :D

aber da menschen mit offenen augen durch die welt gehen ist denke ich eine zwingende notwendigkeit

nichts ist schlimmer als wenn einige meinen "unpolitisch" zu sein, denn auch sie sind politisch - eine "antihaltung" gegen engagement ist politik pur


melden
old_sparky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.11.2011 um 11:44
@def

du schau mal bitte, siehste ja, ich äng grad am ast, ausserdem hast du das grade zitiert
old_sparky schrieb:und diskussionswürdig, leider begegnen hier viele allmyaner der kiki nur mit hohn, aber wartet mal ab, irgendwann fällt der hammer
von mir, dan fragst du das hier
def schrieb:Das hat damit zu tun, wie die Kiki den allmyanern begegnet...
und ich frag whuut? lets come back 2 topic


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.11.2011 um 11:46
@old_sparky

1. Versuche die Rechtschreibung wenigstens ein klein wenig zu beachten.
2. War das keine Frage sondern eine Feststellung.
3. Wo du warum hängst is mir Wumpe, wenn du hier was postest musst du damit klar kommen wenn jemand darauf eingeht.

LG


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.11.2011 um 11:47
@def
tja

manchmal liegt auch ironie im schreiben -

wie soll ich menschen begegnen, die schwammige (wort aus einer pn) äußerungen machen, nicht wirklich positionen beziehen, die meinen wassersuppe genügt, um irgendwie durchzukommen

die geschichte zeigt uns menschen, die für ihre haltungen gelebt haben, die sich klar positionierten und damit vieles bewegt haben oder uns zu einem "vorbild" werden

ich denke an e.cardenal, d. bonhoeffer, m.luther king - und viele, viele andere

"ich habe einen traum" - - - tja und den habe ich auch - auch wenn ich donna quichota dabei bin ;-)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.11.2011 um 11:47
@def

Natürlich ist Widerstand vor Ort, d.h. an Standorten mit Atomanlagen, stärker verankert. Allerdings sollte man spätestens seit Tschernobyl wissen, dass Entfernung keinen Schutz darstellt.

Abgesehen davon bemüht sich die Politik zusehends mehr, die Atomwirtschaft, die ja zusehends in Ungnade gefallen ist, an den Kosten der Sicherungsmassnahmen zu beteiligen.

In diesem Zusammenhang sei aber noch einmal darauf hingewiesen, dass sowohl die Atomforschung als auch der Anlagenbau, die beteiligten Firmen und die Betreiber seit den Tagen des "Atomforums" in den 1950er Jahren massiv von Steuergeldern subventioniert wurden. Siemens, KWU, AEG und wie sie alle heissen, hätten keine Gewinne an ihre Aktionäre auskehren können, hätten sie nicht Milliarden an "Staatsknete" kassiert.

Rate mal, wer die Kosten für die Sanierung der Asse zahlen darf?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.11.2011 um 11:52
@kiki1962
kiki1962 schrieb:diese menschen, die in gorleben und umgebung, bei stuttgart 21 oder an flughäfen oder oder oder protestieren werden nicht ernstgenommen, im gegenteil kriminalisiert

es ist, als hätten sie keine stimme mehr, weil sie die ja schon an einen vertreter vergeben haben
Die Leute werden doch ernstgenommen, kommen beim Castortransporter schön im Fernsehen mit ihrem alljährlichen "tralala" was da veranstaltet wird.^^

Und die Gegener von Stuttgart 21 werden doch ernstgenommen oder hab ich das mit den Wochenlangen Diskussion, Schiedsrunden etc falsch wahrgenommen?

Ach ne warte, sie werden deiner Meinung nach wohl nicht ernstgenommen weil sie wohl scheitern werden. Gut das ist natürlich blöd.^^

Und die Menschen die sich über mehr Flugzeuge am Flughafen beschweren, willkommen auf einer Welt die gerade den 7 Milliardsten Menschen gebrüßen konnte.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.11.2011 um 11:59
@Larry08

Es ist doch eigentlich ganz positiv, dass sich Menschen nicht mit von oben vorgegebenen Sachverhalten abfinden, sondern protestieren, demonstrieren, rebellieren.
Wie sähe die Welt wohl aus, hätten sie es nie getan?

Hätte sich nie jemand für die Abschaffung der Leibeigenschaft, für den 8-Stunden-Tag, für Gesundheitsversorgung, Soziale Absicherung, Umweltschutz, Bildung, Menschenrechte, allgemienes Wahlrecht etc. eingesetzt.

Wäre die Welt besser, hätten alle geschwiegen, hätte sich niemand gewehrt?

Wie sähe die DDR aus, wären dort nicht Bürgerrechtler aktiv gewesen? Hätten die Menschen das marode System nicht zum Einsturz gebracht?

Es ist gut, dass zumindest weite Teile von "Wutbürgern" quer durch alle Klassen und soziologischen Schichten sich zur Wehr setzen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.11.2011 um 12:00
@kiki1962

Das Thema gerade ist eines der wenigen wo wir tatsächlich einer Meinung sind, nur sage ich: das Vorgehen der Demonstranten ist, gerade was die Castortransporte betrifft suboptimal.
Statt über deinen Schatten zu hüpfen und (auch wenn es dich anekelt) ausnahmsweise mal ein Gespräch mit mir zu führen bellst du mich an und motzt aus Leibeskräften.
Nicht das ich verwundert wäre wenn es nicht so sein würde, aber manchmal frag ich mich echt ob du überhaupt Reden willst oder ob es dir nur ums Postulieren geht. Dann sag mir das jetzt und ich werde deine Beiträge demnächst ignorieren und nicht darauf eingehen.

Wie meinst du kommt es in der Tagesschau beim Großteil der Bevölkerung an wenn man euch vögelnd von den Gleisen zerrt?

@Doors
Doors schrieb:Rate mal, wer die Kosten für die Sanierung der Asse zahlen darf?
Dessen bin ich mir bewußt... Das ändert aber nix an der Tatsache das Asse nunmal da ist. Sollen wir es wegträumen oder wie? Ich zahle lieber für die Sicherung einer maroden Anlage, da wir den Müll nunmal nicht wegzaubern können, als für das ewige Katz und Maus in Gorleben.

Und glaub mir, so wird die Mehrheit denken die sich die alljährlichen Bilder vom Castor in den Nachrichten anschaut...

LG


melden
old_sparky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.11.2011 um 12:02
@def

was laberst du für nen schrott- kiki würde selbst dann motzen, selbst wenns dich nicht gebe


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.11.2011 um 12:05
@def
oh ich rede ganz ruhig, ich schreibe nicht diskriminierend oder gar so, dass du dich beleidigt fühlen musst

die geschichte der antiatomkraft ist lang und das thema gehört hier in diesem umfang auch nicht her

bleiben wir also beim protest, den demonstrationen, den auseinandersetzungen zwischen polit. handeln und bürgerlichem engagement


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.11.2011 um 12:08
@Doors
Doors schrieb:Es ist doch eigentlich ganz positiv, dass sich Menschen nicht mit von oben vorgegebenen Sachverhalten abfinden, sondern protestieren, demonstrieren, rebellieren.
Wie sähe die Welt wohl aus, hätten sie es nie getan?

Hätte sich nie jemand für die Abschaffung der Leibeigenschaft, für den 8-Stunden-Tag, für Gesundheitsversorgung, Soziale Absicherung, Umweltschutz, Bildung, Menschenrechte, allgemienes Wahlrecht etc. eingesetzt.

Wäre die Welt besser, hätten alle geschwiegen, hätte sich niemand gewehrt?
Ich sage ja nicht das sich die Leute mit allem abfinden sollen, erst Recht nicht bei den von dir angeführten Themen.

Nur wir reden hier gerade von einem Bahnhof, dem absolut nötigen Ausbau von Flughäfen und der Lagerung von Atommüll der nun mal da ist und sich auch nicht in Luft auflösen wird.

Und irgendwann muss man dann auch mal erkennen, dass man offensichtlich keine Mehrheit auf seiner Seite hat und es nichts bringt auf Kosten der Mehrheit weiter "Theater" zu machen.

Protest gegen den Atomtransport ok aber ich finde es nicht gerade logisch vom alles verseuchenden Atommüll zu sprechen und diesen dann auf seinem Weg noch ständig aufzuhalten.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.11.2011 um 12:16
@Larry08

klar die welt rückt näher aneinander -

klar es gibt jetzt den 7.mrd. erdenbürger - willkommen kann ich nur sagen

da wo der müll hin soll ist er nicht gut aufgehoben

so bleiben wir beim thema

linksextremismus - und vergessene gefahr? oder neue gefahr?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.11.2011 um 13:48
Kc schrieb:Ich kann die so genannte ,,schweigende Mehrheit" nicht leiden ^^

Ich würde sie eher alszu faul, zu feige, zu selbstgefällig, zu sehr auf ihr eigenes Wohl bedacht sehen.
Mann ohne Eigenschaften...und ein schweigender noch dazu


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.11.2011 um 14:09
@Larry08
Du hast das magische Schaltwort vergessen...alternativlos


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.11.2011 um 14:21
@def

Ich bin alt genug, um mich noch an die Propaganda vom "Atomstrom für umsonst" und die "geregelte Entsorgungsfrage" der späten 1960er zu erinnern.



@Larry08

Natürlich werden wir Steuerzahler für die Sanierung der Asse zahlen. Wir haben ja auch schon damals für Erkundung, Bau und Einlagerung in diesem Pilotprojekt bezahlt. Nicht die Atomindustrie.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.11.2011 um 14:40
@Warhead
:D

alternativlos - dazu könnte ich eine auflistung verfassen :D

ist es eigentlich linksextrem an anti-atom-kraft-demos teilzunehmen?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.11.2011 um 14:57
@kiki1962
Sicher,sicher,sogar verfassungsfeindlich

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/energiepolitik/klaus-traube-im-portraet-der-erste-aussteiger-16...


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.11.2011 um 15:02
Der Verfassungsschutz hatte Büro und Wohnung von Traube verwanzt für eine Lauschaktion, weil man ihn verdächtigte, Kontakt zu Terroristen der „Roten Armee Fraktion“ (RAF) zu haben und diese mit spaltbarem Material zu versorgen. Für Traube endete die Affäre mit einem Freispruch Erster Klasse, doch Innenminister Werner Maihofer (FDP) musste gehen.

Dass man Traube im Verdacht hatte, lag einerseits an einer Freundin, die mit dem späteren RAF-Terroristen Hans-Joachim Klein bekannt war.
er wurde sozusagen "linksextrem" gemacht . . ohne dem anspruch zu genügen

das sind sie - vielleicht ist das in dem thread hier auch so

bürerliches engagement verpackt man in eine dose, damit wird es anrüchig, damit will keiner wirklich was zu tun haben

der bürger auf der straße ist das übelste, was sich eine demokratie vorstellen kann - trotz allem es als legitimes demokrat. mittel gesetzlich zur verfügung steht


der demanstrant im vorfeld schon kriminalisiert - war es bei holm nicht ähnlich - oder bei könig usw usf ?


melden
388 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt