Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.928 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2012 um 22:08
@Veron

Dem @Warhead ist nichtmehr zu helfen, festgefahren in seiner Welt.

Wenn wir halt keine Porsche anstecken können, dann nehmen wir die Kleinwagen der kleinen angestellten...

Statt mal wirklich was zu tun, aber den Arsch haben die nicht in der Hose...


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2012 um 22:15
da fallen mir nur noch die 3 affen ein...
die wahre vergessene gefahr sind hier so manche, die glauben links ist extremismus. geht mal tgl. zur arbeit od. einkaufen, dann bekommt man allein den sog. alltagsrassismus mit, u. da fängt es an.
abgesehen vom massiven rechtsruck der seit längerem in europa immer mehr "salonfähig" gemacht wird, auch von oben aus.
na dann, ich wünsche euch, ihr entscheidet euch für die richtige seite bei einer revolution.
wie blind kann man sein um nicht zu sehen wie gefährlich rechtes denken ist.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2012 um 22:23
@glücksfee

Auch etwas sehr einseitig...

Ich würde weder gerne von Rechten noch von Linken, sondern von Menschen mit gesundem Menschenverstand Regiert werden.

Leute Terror machen, ob Links oder Rechts gehören nicht in diese Gesellschaft, aber wir suchen ja auch bei jedem Schläger nach Entschuldigungen, schwere Kindheit und blablabla, wenn ich da so an meine Groß und Urgroßeltern denke die im und nach dem Krieg aufgewachsen sind, das müßten ja alles total kaputte Leute sein....

Ach und wie ich schon schrieb für etwas wirkliches haben weder die einen noch die anderen den Arsch in der Hose, WARUM suchen die sich den keinen Lambo oder Porsche oder ja genau vor dem Adlon stehen meistens ganz viele dicke Schlitten, warum sind die dafür zu feige ???


melden
Veron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2012 um 22:23
@Warhead
Warhead schrieb:Neee,kann gar nicht sein,ich bin kein Antideutscher,ich hab von antideutschen Antifas selbst auf die Fresse bekommen,weil meine Lederklamotten angeblich SS-Outfit imitieren würden.Antideutsch und Antifa schliessen sich sogar Per Se aus,also nix mit Bomber Harris do it again
Ich hätte ja mit allem gerechnet jetzt.. aber mit der Aussage nicht. Und ob ich das glauben soll...

Mein Tipp: Andere Klamotten.


Irgendwo ist das echt unnormal....


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2012 um 22:34
@ElCativo
ElCativo schrieb:Ich würde weder gerne von Rechten noch von Linken, sondern von Menschen mit gesundem Menschenverstand Regiert werden.
viell. von der kirche? lol

weiß net wo du deine weisheiten hernimmst.
ich arbeite lange genug in diesem bereich um zu wissen wie der hase dzt. läuft. kenne genug, die vom "rechts"staat weggesperrt wurden, usw. viell. bist du noch zu jung um ähnliche erfahrungen (sei es nun als nazi-kanonenfutter od. ähnlichem) gemacht zu haben.
aus meiner erkenntnis u. lebenserfahrung sag ich ebenfalls, ken fußbreit für faschisten, egal welcher nationaltät.
mein großvater war bei der wehrmacht u. ist nie aus der us-kriegsgefangenschaft zurückgekehrt.
nimm mal deine verquerte denkweise von deiner stirn u. lass dich nicht durch propagandehetzen verblenden, dann wirds viell. mal was.


melden
Veron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2012 um 22:36
@glücksfee
glücksfee schrieb:Die wahre vergessene gefahr sind hier so manche, die glauben Links ist Extremismus
Wenn man ganz feste daran glaubt, ist es nicht nur ein Traum. Denk mal drüber nach...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2012 um 22:40
@glücksfee

Oh ja jung bin ich noch, lol jeder so jung wie er sich fühlt.

Was haste denn da gearbeitet ? Händchenhalten für die armen von Bullen verprügelten Linken ?
Oder Phychologische Betreuung von den armen gestörten Sexualstraftätern ?
Oder was auch immer.
Mein Urgroßvater saß mehr im Knast als er Zuhause war, weil er sich nicht an die Nazi Regeln hielt...


Und nochmal, ich kanns ja auch Buchstabieren: Ich will von keiner Ideologie Regiert werden und sicher nicht von Leuten die Zerstörung und Töten als Mittel ansehen, das ist der gleiche scheiß wie dieser voll in die Hose gegangener Arabische Frühling, bad kannst Du da dann nurnoch in Burka Urlaub machen.


melden
Veron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2012 um 22:41
@glücksfee
glücksfee schrieb:Mein Großvater war bei der wehrmacht u. ist nie aus der us-kriegsgefangenschaft zurückgekehrt.
Willst du damit etwa andeuten das die Amerikaner ein Kriegsverbrechen begangen haben, denn für mich hört sich das so an als wenn er in der Kriegsgefangenschaft entweder verhungert oder erschossen wurde.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2012 um 22:46
@ElCativo
was haben sexualstraftäter mit dem thema zu tun?
aber diese schiene fahren ja die rechtsseitigen ja zu gerne aus. da merkt man einmal mehr das nachplappern von manchen slogans so mancher propaganda.
@Veron
ich wollte damit nur sagen, daß mein großvater bei der wehrmacht war aber man deswegen nicht automat. nat.sozialistisch eingestellt ist.
abgesehen davon, daß krieg sich sowieso nie an die vorgegebenen "regeln von oben" hält u. ein no go ist. alle begehen im krieg kriegsverbrechen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2012 um 01:44
@Veron
in US-Gefangenenlagern sind etwa 5800 Wehrmachtsangehörige gestorben.


melden
Ben_Nemsi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2012 um 07:03
@Veron
Veron schrieb:Willst du damit etwa andeuten das die Amerikaner ein Kriegsverbrechen begangen haben, denn für mich hört sich das so an als wenn er in der Kriegsgefangenschaft entweder verhungert oder erschossen wurde.
Auch die Amerikaner begingen Kriegsverbrechen. Es wurde in Kriegsgefangenenlagern gefoltert (was auch mal den Tod zur Folge haben konnte), manchmal wurden Gefangene willkürlich erschossen oder sich unbewaffnet ergebende Soldaten wurden trotzdem einfach erschossen.
Krieg ist eben kein von Humanismus getränkter Bereich, auf keiner Seite


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2012 um 10:08
@glücksfee

Danke

damit hat sich das mit Dir erledigt, überdenke mal was Du so von Dir gibst, ist ja noch schlimmer wie der rechte Müll. Hast genau den Hundekuchen rausgefischt, ja die rechten bedienen sich sogar sehr gerne momentan des Kindesmißbrauchs, ABER muß ich dann deswegen jetzt den Mißbrauch gut finden weil die rechten was dagegen sagen ?
Was hast Du denn jetzt in dem Bereich gearbeitet ? Würd mich interessieren, da ich aus ähnlichen Bereichen komme.

Es ist ja alles richtig, keine Handbreit für Faschisten, aber auch keine Handbreit für Linken Terror !

Im übrigen sind wir hier im Linkextremismus Thread und nicht im "Ich unterstelle jedem der gegen Linken Terror ist, der ist ein Rechter"


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2012 um 11:31
ElCativo schrieb:ABER muß ich dann deswegen jetzt den Mißbrauch gut finden weil die rechten was dagegen sagen ?
Keinesfalls !
Achtsam sein, und lieber einmal zu viel nachfragen, Nachbarn nicht ignorieren.
aber nicht einen Spruch ans Auto:
"Todesstrafe für Kinderschänder", dann kann man gleich ranschreiben: "Ich bin Nazi"
ElCativo schrieb:Was hast Du denn jetzt in dem Bereich gearbeitet ? Würd mich interessieren
solche Fragen werden mir -Mitgefühl heuchelnd- häufig per PN gestellt,
von ... Du weißt schon.

So, Du wolltest fragen
Ich hab jetzt mehrfach die Linken Extremen gefragt warum den die Autos der unschuldigen kleinen Bürgern in Flammen aufgehen und nicht die Villen und Autos der Bosse (Es wird sich ja sogar beklagt das es keine dicken Schlitten sind)
Erstens ist das nicht ganz so, es brennen auch viel zu viel Protzkarossen.

Zum Anderen sind unter den vermummten Steinewerfern mehr als genügend Typen, bei denen man sich fragt, warum sind sie nicht bei den Hooligans oder den Nazis.
Ja, und diese Frage ist wirklich offen !
Wahrscheinlich ist man wirklich nur auf der Suche nach Anlässen.

Einer der vielen Anlässe sind links orientierte Demonstrationen, die man missbrauchen kann.

Du wirst wahrscheinlich entgegnen, dann müssen eben linke Aktivitäten eingedämmt werden ... (?)

Dabei blendest Du aber aus,
dass Arbeiterrechte ausschließlich von linker Seite vertreten werden.
Echte Gewerkschaften sind ausschließlich links !
Und das geht nur mit Nachdruck.

Von der politisch rechten liberal/konservativen Seite kommt dagegen Nichts !
Und erst recht - von den Rechtsextremen Gar nichts !


Also müssen Arbeitnehmerproteste, Streiks usw. zwangsläufig linksorientiert sein.
Und da,
das ist leider so,
hängen sich viel zu oft Gewalttäter an, deren politische Intention sich manchmal nur erraten lässt.
Sie sind ja vermummt
und Kleidung lässt sich beliebig manipulieren/missbrauchen.

Zum Allerletzten brennen auch sehr viele Autos aus blindem Hass, aus Versicherungsbetrugsgründen usw.
Autoradios werden ja auch vorwiegend aus eher kleinen Autos gestohlen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2012 um 11:50
@eckhart

ok der Reihe nach (Bin heute nicht ganz fit, bitte ich zu entschuldigen, nein kein Alkohol gestern)

Auch wenn man manche male grade bei Kindesmißbrauch ziemlich schnell ziemlich böse sachen sagt (ich erinnere mich auch noch an Worte wie: Wegsperren und Schlüssel wegwerfen) käme ich niemals auf die Idee die Todesstrafe zu fordern, allerdings sind das Themen über die natürlich viele Menschen angesprochen werden können und das nutzen die Rechten, weil sich kein anderer wirklich daran traut.


---
eckhart schrieb: Zum Anderen sind unter den vermummten Steinewerfern mehr als genügend Typen, bei denen man sich fragt, warum sind sie nicht bei den Hooligans oder den Nazis.
Ja, und diese Frage ist wirklich offen !
Wahrscheinlich ist man wirklich nur auf der Suche nach Anlässen.
Da sind wir uns glaube ich einig, vielleicht klingt das für die Gruppierung schöner wenn man sagt das man ja für eine bessere Linke Welt Randaliert statt weil der Fußballverein verloren/gewonnen hat oder das der dumme Türke jetzt aus der Schnabeltasse nuckeln darf....

---

Und sicher, links ist nötig, ich vertrete sicherlich sogar viele linke Standpunkte (und einige verabscheue ich)
Ich hab das an anderer Stelle hier schon gefragt und wie immer keine Antwort bekommen, alle behaupten es wären ja nur so ein paar die Terror machen, WARUM gehen die anderen dann nicht erstmal gegen die Gewalttäter vor und sondern die ab ? Es kann mir keiner von denen erzählen das es nicht möglich wäre die aus den Gruppen rauszuhalten.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2012 um 12:01
ElCativo schrieb:WARUM gehen die anderen dann nicht erstmal gegen die Gewalttäter vor und sondern die ab ? Es kann mir keiner von denen erzählen das es nicht möglich wäre die aus den Gruppen rauszuhalten.
Warum sollten friedliche Menschen gegen gewalttätige Menschen vorgehen, ist das nicht die Sache der Polizei?

Warum sollten Frauen und Kinder bei ner Antinazidemo, sich gegen gewaltbereite Gruppen stellen?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2012 um 12:03
ElCativo schrieb:WARUM gehen die anderen dann nicht erstmal gegen die Gewalttäter vor und sondern die ab ?
Weil sich dann im Endeffekt alle gegenseitig verdreschen - Das ist das Ziel von Gewalttätern !
Schau doch mal die Alterszusammensetzung bei friedlichen aus dem Ruder laufenden Demos an.
Besonders wenn es um Antifaschistische Proteste geht.
Gegen den Faschismus kommt von rechter Seite nichts glaubhaftes.

Hier wird alles den Linken überlassen.
Also wo hängen sich Gewaltäter ran ?
An ebenfalls gewaltätige Nazis sicher nicht !

Arbeiter sind Bürger sind Konsumenten und umgekehrt.
Faschismus geht gegen Bürger !
ElCativo schrieb:vertrete sicherlich sogar viele linke Standpunkte
Das wird auch als "Vorteil" der NSDAP dargestellt.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2012 um 12:07
Veron schrieb:Sag mal lernst du das alles auswendig?

Außer solchen Aussagen die du in deinen letzten 2 Beiträgen gebracht hast, hast du selbst keine logischen Argumente sondern versuchst jeden der nicht deiner "Linksradikalen" Meinung ist in die Ecke zu stellen die euch als Argument geblieben ist.
@Veron
Apropos auswendig lernen...dieser Spruch ist mir von den einschlägigen Leuten in schöner Regelmässigkeit hingeklatscht worden,er soll sich wohl wie ein Vorwurf anhören,ist aber letztlich nur eingeübt.
Man sollte sich in der Tat ein paar Antwortschablonen für sowas zurechtschrauben,übrigens bekommt das jeder Antifaschist zu hören,ganz egal ob er Linksradikal,Maoist,Leninist,Trotzkist,Sozi,Liberaler,CDAler bzw CDUler ist...ja,auch aktive Mitglieder der CDU sind in der Antifa,Antifaschismus und Christ oder Wertkonservativer schliessen sich nicht aus...Nazi bzw Faschist sind Alleinstellungsmerkmale,mit denen muss man nicht jede hergelaufene Flachpfeife auszeichnen die mit rassistischen Sprüchen zu protzen versucht,deswegen gehe ich auch recht sparsam damit um.
Ich bin ein gutes halbes Dutzend mal gesperrt worden weil ich Usern in recht deutlichen Worten klarmachte wo ihre politische Heimat angesiedelt ist,das Geschrei ist dann immer riesengross,ich würde unterstellen,verleumden,rufmorden.
Jeder dieser Plärrer wurde schliesslich rausgeschmissen,wegen rechtsradikaler,antisemitischer usw Tendenzen bzw entpuppten sich die Tendenzen als ganz klar ausgeprägte Ideologie mit dem Auftrag der Missionierung,die nicht rausgeschmissen wurden löschten sich selber...um als ihr eigener Widergänger weiterzumachen,wie auch immer,über zwanzig Jahre virtuelle Lebenswelten und fast dreissig Jahre Antifaarbeit sorgten dafür das ich in den allerseltensten Fällen fehl liege.
Vorrang jedoch vor der Missionierung bzw Rekrutierung von Nachwuchs für die nationale Sache hat jedoch die Diffamierung und Verächtlichmachung von antifaschistischer Arbeit,die Verzerrung der Sichtweise und Arbeitspraktiken der Antifa...als ob die Antifa nichts anderes zu tun hat als Autos abzufackeln und das linke Gewissen zu hüten.
Wenn autonome Kleingruppen herumlaufen und Autos abfackeln,dann ist das oft ein Zeichen von Isoliertheit,auch innerhalb der autonomen Szene selbst.


melden
seven_wonder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2012 um 12:09
@eckhart
Nun hast du den Faschismus in deiner Art und Weise definiert. Es gibt, wie ich vor kurzer Zeit lesen durfte, in Mecklenburg Menschen, die sich ihr Essen selbst anbauen, mit selbst hergestellten Klamotten rumlaufen, ihre Kinder fernsehfrei erziehen etc. und trotzdem dem rechten, nationalen oder auch faschistischen Lager zugeordnet werden. Wie kann das mit deiner Theorie zusammengebracht werden?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2012 um 12:11
eckhart schrieb:Zum Allerletzten brennen auch sehr viele Autos aus blindem Hass, aus Versicherungsbetrugsgründen usw.
Letztes Jahr wurde einer hochgenommen der alleine für über hundert abgefackelte Autos zuständig war,das war ein gefrusteter Arbeitsloser...als er nen Job hatte hörte er sofort mit der Zündelei auf,allerdings hatte ihn schon der Staatsschutz im Visier


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2012 um 12:12
@seven_wonder
Es gibt auch rechte Autoorganisation


melden
357 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
USA Patriotic-Act77 Beiträge