Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2012 um 15:08
ich bin lägnst aus der kirche ausgetreten. hätten die christen frieden gewollt hätte es keine kreuzzügeg gegeben. der koran ist ebenfalls freidlich, dennoch wurder erst vor kurzm 17 menschen aus religiösen gründen geköpft weil sei feiern, verstößt gegen die regeln des korans - die regeln die sich leute daraus ausarbeiten. ebenso macht das die kath. kirche. keine kondome, dafür verrecken tausende kinder an hunger u. aids. u. das ist "kultur"? total verblendetes denken.
noch zu den steinwerfern, schon mal was von agent provocateur gehört? wurden in den london-protesten vielseitig eingesetzt. es werden auch cops als steinewerfer eingeschleust bei manchen demos. also erstmal informieren u. nicht nachplappern was die medien von sich geben.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2012 um 15:20
@glücksfee

Soll ich Dir mal ne Liste machen was in meinem Bekannten Kreis von den lieben Moslems so alles angerichtet wurde ? Aber wenn Du Dich da wehrst bist Du Nazi, auch wenn Du Dich gegen 3-4-5 Leutz verteidigen mußt.

Ansonsten hätte ich da einige Ehrenmorde, Messerstechereien usw. und das in einer Kleinstadt und nicht in Berlin oder so.

Ach und das alles im 20 und 21 Jahrhundert und nicht im Mittelalter.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2012 um 16:55
ElCativo schrieb:Aber wenn Du Dich da wehrst bist Du Nazi, auch wenn Du Dich gegen 3-4-5 Leutz verteidigen mußt.
und was hat das im Linksextremismus- Thread zu suchen ?
Sind Moslems per se Linksextrem ?


melden
seven_wonder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2012 um 17:25
eckhart schrieb:und was hat das im Linksextremismus- Thread zu suchen ?
Sind Moslems per se Linksextrem ?
@eckhart
Frag mal @glücksfee. Die hat damit angefangen. :D


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2012 um 17:45
Mallory66 schrieb:Stimmt nicht. Unsere christliche Kultur besagt , wenn Dich jemand auf die rechte Wange schlägt, dann halte auch die andere hin. ...
Deswegen hatte die christliche Kultur in den letzten 1500 Jahren ja auch den gleichen hervorragenden Einfluss auf den Weltfrieden wie König Herodes auf den Kindergartenverband Betlehem...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2012 um 18:26
@seven_wonder

Im richtigen Thread gehts weiter.
Wenn ich Deinen Job machen soll und linke Gewaltäter
außer der RAF
anprangern soll, musst Du mir die Fakten liefern.

"Schau mal auf dem Bild der Baseball-Schläger und der Aufruf dazu,
Der Vermummte ist doch ein Linker"
Das ist als Quelle zu schwach für Allmystery - dann musst Du Deinen Job allein machen.
Ich kann Dir nur folgendes bieten:
http://www.citizentimes.eu/2012/02/07/rechte-und-linke-gewalt-lassen-sich-nicht-aufrechnen/


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2012 um 23:01
Veron schrieb:Ich glaube auch das darüber sehr erzürnt bist als Deutscher geboren zu sein, wo doch ALLE deine Ahnen heutzutage allesamt Nazis waren. 2000 Jahre.
Mein Opa ging mit Rudolf Hess in die gleiche Schulklasse,ging mit ihm in die gleiche Fliegerstaffel,zu den Artamanen ging nur Opa,allerdings holte Hess ihn in die NSDAP...und nicht nur dahin,am Ende war Opa SS-Obergruppenführer und hatte die Leitung der Balkanabwehr inne während er offiziell Botschafter war...inoffiziell.soviel hab ich investigativ recherchiert,verdiente er sich ein Zubrot indem er Zwangsarbeiter an die heimische Rüstungsindustrie verkloppte,so an die Hunderttausend etwa
Der andere flog,Nachtjagd,später bildete er aus und arbeitete als Testpilot,also relativ unspektakulär,der war zwar stramm rechts und betete Strauß an,aber ein Nazi war er nicht

@ElCativo
Am Wassertorplatz steht am ersten Mai immer die Heilsarmee mit Suppe,Brötchen,Kuchen,Tee und Cola.Die Kartoffelsuppe ist herausragend gut,und weil sie so gut ist löffeln dort Autonome und Bullen einträchtig nebeneinander ihre Suppe.Der Suppenstand der Heilsarmee ist quasi die Schweiz,dort gibts keine Auseinandersetzungen...nunja,ich hätte diesen Burgfrieden fast gebrochen.Da erzählt mir so ein sechzehnjähriger Rotzlöffel in gedehntestem Badnerisch das er heute seine ersten Steine auf Bullen geworfen hat.Der kam aus Lahr,Vaddern Manager bei Schaeffler,in Lahr ist nix los,also fährt das unausgfelastete Grossbürgerkind nach Berlin zur Bespassung,mit Kredicard,Handycam und Sunglasses von Dior.Auf meine Frage wieso er nicht selbst in Lahr was losmacht z.B.ganz risikofrei den Bullen die Luft aus den Reifen lässt,oder ein paar Adbustingaktionen reagierte er unwirsch das ich nicht wüsste wie es da hart abgeht und was ich für ein Spiesser wäre...ich fuhr hoch von 0 auf 180 innerhalb eines Liedschlages,packte den Kerl und begann ihn über den Tisch zu zerren,da waren schon ein Heilsarmist und ein Bulle da..."nein nein,Frieden,hier ist die Schweiz,keine Gewalt hier"...Ich platzte los "jetzt ist hier Dritte Welt,Stalingrad,Monte Cassino!!!""Jaja",sagte der Bulle,er hätte das mitbekommen was der Kurze sagte,er könne mich verstehen,aber hier gehts eben nicht...Das Bürgersöhnchen machte sich schliesslich,laute Verwünschungen gegen mich ausstossend,vom Acker


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2012 um 23:30
ElCativo schrieb:Diese gewissen verpeilten Rechten werden wir hier sicher nicht finden, das was man so in freier Wildbahn sieht und hört, da frage ich mich immer wieder ob die überhaupt Lesen und Schreiben können, aber es ist genau das gleiche wie bei den Linken:
Und wieder wird verharmlost um jeden Preis.Sie können nicht nur lesen und schreiben,der Intellekt reicht locker aus um Publikationen wie die Junge Freiheit,Criticon,Wir selbst,Sezession,Blaue Narzisse uswusw rauszuhauen
Sezession und Blaue Narzisse sind die Hauspostillen des sogenannten "Instituts für Staatspolitik"...dort publiziert von Nordbruch zu Schulze-Rhonhof über Nolte bis zu Oberlercher alles was bei den neurechten Nazis Rang und Namen hat
Das Institut für Staatspolitik ist als Think Tank angelegt,darüber hinaus ließ man Personen aus der ultraextremen Rechten wie den Anti-Antifa-Schreiberling der Jungen Freiheit Manuel Ochsenreiter,den ehemaligen Mitarbeiter der Reps Michael Wiesberg oder den französischen Rechtsintellektuellen Alain de Benoist ihre Thesen präsentieren.Für den Brückenschlag in den Konservatismus sollte schon 2001 Martin Hohmann sorgen,der im Rahmen der Sommerakademie 2001 einen Redebeitrag unter dem bezeichnenden Titel "Strategie im Parlamentarismus" hielt.Es werden weiterhin Seminare und Workshops für zukünftige Führungskräfte veranstaltet

http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/institut-fuer-staatspolitik-schult-npd-kader-5897


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.09.2012 um 10:17
@Warhead

Das ist kein verharmlosen, ich hab jetzt von dem Standart Nazi den man so auf der Straße sieht und der einen auf Extrem macht geschrieben und die sind nunmal dumm und noch dümmer (ich kenne leider sogar eine ganze Familie von der Sorte, alle einen IQ unter 80....)

Die wirkliche Gefahr wird niemand auf der Straße bekämpfen können, dafür sind die wiederum zu klug.

Aber das ist immer noch wieder mal der falsche Thread, wobei Dein Erlebnis am Wassertorplatz sehr erheiternd ist, Du kämst wahrscheinlich aus dem Bürgersöhnchen verklopppen nicht raus wenn Du da mal alle durchgehst. Aber das ist ja leider bei inzwischen allen Protestaktionen so, ein Teil (inzwischen Großteil) der Leute sind einfach nur da wegen der Randale und die anderen weil Sie grad nichts besseres zu tun haben und es ja toll aussieht wenn man gegen __________ (beliebig einsetzbar) ist und dann gibt es noch ein paar die aus überzeugung da sind, die interessieren aber niemanden mehr.

Wobei, am meisten nervt mich dieses Showlaufen und Reden schwingen der Prominenz bei diesen Veranstaltungen, gute kostenlose Webung, mehr ist das für die nicht...


melden
seven_wonder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.09.2012 um 10:55
Natürlich-der richtige Thread.


@eckhart
Und wieder relativierst du, indem du ausschließlich auf die RAF verweist.
Du liest doch sicher die Zeitung und weißt doch auch von den gewaltsamen Exzessen bei Demonstrationen linker Gruppierungen und du weißt auch, sicher, dass z.B. NPD oder DVU-Wahlhelfer beim Aufhängen der Plakate mal mit Baseballkeulen niedergeknüppelt werden.
Bei allem Scheiß, den die rechten Parteien verzapfen, das Niederknüppeln von Wahlhelfern ist willkürliche Gewalt, die aufs Härteste zu bestrafen ist. Du vergisst leider, diese Gewalt zu verurteilen, du relativierst lieber.

Hab sogar einen Link gefunden.

http://www.freiepresse.de/THEMEN/Rechtsextreme-beim-Aufhaengen-von-Wahlplakaten-angegriffen-artikel1560209.php


melden
seven_wonder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.09.2012 um 17:05
@seven_wonder

Danke für die Informationen.
Es tut mir aufrichtig leid, dass diese Menschen Opfer von Verbrechen wurden.

Ich verurteile schärfstens die Täter !


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.09.2012 um 19:33
@seven_wonder schrieb:
Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie gestern um 11:55

@eckhart
Du vergisst zu erkennen, kein einziger Antifaschist ist in der Lage, den Extremismus in den eigenen Rehen zu erkennen, anzuprangern und zu bekämpfen, auch du nicht. Rein aus diesem Grund müssen sich auch alle Antifaschisten angesprochen fühlen.
Ein klares nein zur Gewalt, ein deutlicher Aufruf zum Kampf dem gewalttätigen Extremismus von links und man wird nicht mehr pauschal über die Antifaschisten reden können.
Es liegt in deiner/eurer Hand. Jetzt seid ihr, falls ihr euch nicht an den Gewaltexzessen und Mordaufrufen beteiligt, nur Steigbügelhalter der antifaschistischen Terrorgruppen.
@seven_wonder
Seit wann gibt es "eigene Reihen der Antifaschisten" ?

Antifaschisten sind keine homogene Gruppe.
Antifaschisten sind die gesamte Bevölkerung.

Antifaschisten sind alle Altergruppen, Religionen, Atheisten, politisch rechts eingestellte, unpolitische, politisch links eingestelte,
kurz einfach der Normalfall Mensch, die Allgemeinheit, die Gesellschaft.

Ist Dir wirklich noch nicht aufgefallen, dass sich die gesamte Gesellschaft von Gewalt distanziert ?

Da sind schwarz vermummte Gewaltäter inbegriffen,
egal,
ob sie Demos missbrauchen oder Nazis zusammenschlagen und planen, Nazis zu ermorden.

Oder verortest Du mich außerhalb der Gesellschaft, seven_wonder ?

Es ist absolut unnötig, dass Du mich dazu jedesmal erst befragen musst:
Ja, @seven_wonder , auch ich verurteile das !

Gewaltverurteilung ist gesellschaftlicher Konsens.
Gesellschaftlicher Konsens ist Antifaschismus.


Nun warte ich noch darauf, dass Du beweist,
dass Antifaschisten Gewalttäter sind.
Immerhin sind Deine Äusserungen betont pauschal gehalten und sicher nicht ohne Grund
in den Rechtsextremismus - Thread gepostet worden


Ich warte noch darauf, dass Du zwischen einer gewaltätigen Minderheit Und der Mehrheit der Antifaschisten, also der Bevölkerung differenzierst.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.09.2012 um 00:35
seven_wonder schrieb:und du weißt auch, sicher, dass z.B. NPD oder DVU-Wahlhelfer beim Aufhängen der Plakate mal mit Baseballkeulen niedergeknüppelt werden.
Ich persönlich halte nix davon mit nem Basie auf Leute einzuprügeln,egal wie Fascho die sind.
Unsere NPD-Wahlhelfer sprangen lieber freiwillig in die trüben Fluten des Urbanhafens,dem verbliebenen Nichtschwimmer überliessen wir es seine Volkskameraden rauszufischen...zwei Ecken weiter stand der Materialbus,dort gammelten auch die parteieigenen Saalrausschmeisser...mit NPD-Basecap und dem dazugehörigen Schlaggerät rum...wir waren einfach zu spontan,was kleistern die Kreuzberg mit ihrem menschenvgerachtenden Müll zu


melden
seven_wonder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.09.2012 um 08:15
@eckhart
Im Grunde bin ich auch antifaschistisch eingestellt. Da der Name Antifaschismus aber derart von diversen linken Gruppen missbraucht wird, distanziere ich mich deutlich von dem Begriff Antifaschismus. Wer das nicht tut und die Abartigkeiten der extremen linken Gruppierungen in den Reihen der Antifa einfach so duldet, vielleicht noch deren Seiten zitiert, um eigene Argumente zu stärken, hat es noch nicht begriffen.
Als aufmerksamer Leser hast du sicher das oben stehende Zitat von mir aus dem Rechtsextremismus-Thread zur Kenntnis genommen. Das erklärt die von mir benutzte Bezeichnung "Antifaschist" mit negativer Bedeutung.

Und jetzt würde ich gern von dir erklärt haben, wieso ich dir deine Gewaltverurteilung linksextremistischer Gewalttaten nicht richtig abnehmen kann? Vielleich sind sie so halbherzig oder kommen sie nur nach Aufforderung ans Licht oder oder oder...

Das linke Lager ist mit Gewalttätern durchsetzt und diese werden definitiv nicht energisch von den friedliebenden linken Leuten zur Raison gebeten, sondern eher geduldet. Wäre das nicht so, würden nicht viele Demonstrationen in Gewalt und Chaos enden.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.09.2012 um 19:00
seven_wonder schrieb:Und jetzt würde ich gern von dir erklärt haben, wieso ich dir deine Gewaltverurteilung linksextremistischer Gewalttaten nicht richtig abnehmen kann? Vielleich sind sie so halbherzig oder kommen sie nur nach Aufforderung ans Licht oder oder oder...
Weil mich die Randale, die regelmässig bei linken Demos ausbricht, mich genauso interessiert,
wie die regelmässig auftretende Gewalt in Fußballstadien bzw. deren Umfeld.
seven_wonder schrieb:Das linke Lager ist mit Gewalttätern durchsetzt und diese werden definitiv nicht energisch von den friedliebenden linken Leuten zur Raison gebeten, sondern eher geduldet. Wäre das nicht so, würden nicht viele Demonstrationen in Gewalt und Chaos enden.
Fällt Dir auch hier die Parallele zum Fußball auf ?

Der gravierende Unterschied zwischen Beidem:

Ins Fußballstadion muss man nicht gehen.
Um linke Aktivitäten kommt man als abhängig abhängig Beschäftigter nicht rum.
seven_wonder schrieb:Das erklärt die von mir benutzte Bezeichnung "Antifaschist" mit negativer Bedeutung.
Das wars aber gleich mit der negativen Bewertung von Faschismus.
Oder?


melden
Banana_Joe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.09.2012 um 19:18
Laut statistica gibt es in Deutschland etwas über 20.000 Rechtsextreme und 7100 Linksextreme.

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/38405/umfrage/entwicklung-des-rechtsextremismuspotenzials-in-deutschland/

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/158709/umfrage/gewaltbereite-linksextreme-und-autonome-in-deutschland-seit...

Dagegen gibt es aber laut Experten etwa 250.000 Pädophile in Deutschland. Ich denke die sind viel ehr eine vergessene Gefahr als Links, oder Rechtsextremisten. Vor allem die Rechtsextremisten sind ja fast jeden Tag Thema bei den Medien währen die Pädophilen nur auftauchen wenn mal ein katholischer Priester involviert ist. Bei den Zahlen ist das aber einfach nur scheinheilig.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.09.2012 um 19:29
Banana_Joe schrieb:Vor allem die Rechtsextremisten sind ja fast jeden Tag Thema bei den Medien
Und genau die Rechtsextremisten haben das Thema Pädophilie praktisch gepachtet.
Einfach mal dort im Thread vorbeischauen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.09.2012 um 20:55
seven_wonder schrieb:Das linke Lager ist mit Gewalttätern durchsetzt
"Rechtsextremismus kommt bei den meisten Suchmaschinen etwa zehnmal so häufig vor wie Linksextremismus. Das gilt nicht nur für Google und Yahoo, sondern auch für wissenschaftliche Bibliotheken. Gehen sie doch mal zu einer beliebigen Universität.
Zum Thema Rechtsextremismus werden sie dort etliche Regalmeter finden – zum Linksextremismus häufig nur wenige Bücher.

Weite Themenfelder sind hier noch völlig unbearbeitet, insbesondere der Bereich der Autonomen.
..."
http://www.citizentimes.eu/2012/02/07/rechte-und-linke-gewalt-lassen-sich-nicht-aufrechnen/

@seven_wonder
Warum das ?


melden
Anzeige
Mallory66
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.09.2012 um 09:35
Linksextremistische Straftaten in Bremen deutlich gestiegen

Die Zahl der politisch motivierten Straftaten hat sich in Bremen im vergangenen Jahr nahezu verdoppelt. Wie aus dem am Mittwoch vorgestellten Verfassungsschutzbericht 2011 hervorgeht, wurden insgesamt 399 politisch motivierte Straftaten registriert. Im Vorjahr waren es 220. Der größte Anstieg wurde bei linksextremistischen Gewalt- und Straftaten verzeichnet. Waren es 2010 noch 96 Delikte, so nahm die Zahl im vergangenen Jahr auf 241 zu.



http://regionales.t-online.de/linksextremistische-straftaten-in-bremen-deutlich-gestiegen/id_59115728/index


melden
643 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Irak-Krieg9 Beiträge