Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.950 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 01:02
@kakaobart

>>Du bist der Meinung es sei erst legitim diese Gewalttäter als "linksextrem" einzustufen, wenn die das selbst auf einem notarisch beglaubigten Formular unterschreiben - obwohl so viele Fakten regelrecht schreiend auf diese Tatsache hinweisen?!

Jetzt mal im Ernst: das Märchen von den unpolitischen Extremisten kannst du einem Einhorn erzählen.

Mit dieser Diskussionstaktik willst du doch einfach nur "unbequeme" Linke los werden, indem du sie zu unpolitischen Krawall-Horden erklärst und damit als Linker nichtmehr dafür verantwortlich bist. Das ist einfach nur billiger Revisionismus: "wenn uns die Vorwürfe nicht passen behaupten wir halt einfach, jemand Anderes hätte es getan." :o/
<<

Du bist der Meinung einfach jeden, der auf demos vandalismus oder gewalt betreibt als linksextremisten einstufen zu dürfen.

Das ist absolut lächerlich, also komm mir bitte nicht so.

Wie gesagt, ich hab deine Linksextremisten gesehen, die linke straßenfeste mit bränden auflösen wollen und die dort feiernden beschimpfen.
Da sind se wieder, die linken chaoten, die sich selber aufmischen!


melden
Anzeige
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 01:04
@Shionoro
Shionoro schrieb:Es IST nunmal so, dass der Großteil der Leute in der Antifa aus Jugendlichen in ihrer Selbstfindung besteht die ein bisschen Rebell spielen, aber keineswegs gefährlich sind.

Du versäumst es weitehrin mir zu zeigen, wo ganz eindeutig ein 'linksextremes verbrechen' von seiten der antifa verübt worden ist und wo diese Leute gefährlich sind.
Du bist schon ein lustiges Kerlchen, du sprichst von jugendlicher Selbstfindung, wenn es um die Antifa geht, dann watch this:

http://www.youtube.com/watch?v=Gromq2B5yqo&feature=related

Youtube: Spiegel TV: Hamburg wie es brennt und lacht: Volksfest der Randalierer

Youtube: " 1. Mai 2010 " Bestes Video Berlin Polizei "

Das sich der Schwarze Block aus linksextremistischen Gruppierungen zusammensetzt, indem auch viele Linksradikale aus der Antifa anzutreffen sind, ist bekannter als ein bunter Hund.

http://www.antifa.de/cms/content/view/581/32/


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 01:06
@Bananengrips

und jugendliche in der selbstfindung würden sowas natürlich nie machen.


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 01:15
@Shionoro

Ich bin persönlich für die 3 Mädels, die im zweiten Video singen:,, Kommt holt den Knüppel raus, da sind linke Autonome, wir knüppeln um die Wette, ohne Rast und ohne Ziel.".

Video 2, ab dem Zeitpunkt: 2:36 bis 2:48!!!
Shionoro schrieb:und jugendliche in der selbstfindung würden sowas natürlich nie machen.
Also, wenn du mir nachdem du dir die Videos angesehen hast, immer noch sagst, dass seien nur ein paar niedliche Jugendliche, die sich noch selbst finden müssen, dann steckt da schon mehr dahinter als nur schönreden.

Vorallem Video 3 sollte doch die Ausmaße verdeutlichen, was sich im linken Spektrum abspielt.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was mir persönlich immer wieder auffällt, ist das, dass bei vielen Linken Veranstaltungen die Staßenzüge einem Kriegsschauplatz gleichen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 01:18
@Bananengrips

seit wann müssen jugendliche in der selbstfindung niedlich sein?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 01:36
@Bananengrips
Also ich seh da nur die üblichen Geplänkel der 18:00 Uhr Demo mit den Bullen die regelmässig die Demo stürmen und aufzuspalten versuchen auch wenn es nichts zu stürmen und aufzuspalten gibt,die übliche Eskalationsspirale halt.Ich bin ja der Meinung mit dicken Tauen an den Seiten und Kettenbilden würde das Problem der Spaltung behoben werden,nicht aber die Crux mit dem Spalier laufen

@kakaobart
Das du deine Argumentationsmethodik aus rechten Gazetten wie der blauen Narzisse,Sezession,Zuerst oder Criticon beziehst ist kein Geheimnis

@Shionoro
Es reicht wenn sie sich kloppen und Sachen kaputtmachen,das genügt meistens um nach Bullen,Überwachung und drakonischen Strafen zu schreien

Youtube: Quadrophenia We Mods


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 01:43
@Warhead

weißt, ih find es ja nicht falsch vandalismus und schlägereien zu unterbinden, das ist richtig so.

Nur es geht halt auf den sack wenn Leute meinen, diese dinge plötzlich hochstilisieren zu müssen und damit rechtsextremismus rechtfertigen zu können.


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 02:09
@Shionoro
Shionoro schrieb:seit wann müssen jugendliche in der selbstfindung niedlich sein?
Niedlich, war nur ein Zusatz.

@Warhead
Warhead schrieb:Also ich seh da nur die üblichen Geplänkel der 18:00 Uhr Demo mit den Bullen die regelmässig die Demo stürmen und aufzuspalten versuchen auch wenn es nichts zu stürmen und aufzuspalten gibt,die übliche Eskalationsspirale halt.Ich bin ja der Meinung mit dicken Tauen an den Seiten und Kettenbilden würde das Problem der Spaltung behoben werden,nicht aber die Crux mit dem Spalier laufen
Also, du wirst verzeihen, dass es durchaus üblich ist, dass man einschreitet, wenn Autos brennen, Steine und Flaschen auf Polizisten und Zivilisten geworfen werden und man vom Mob aufs schärfste angepöbelt wird.

Du würdest auch nicht freundlich grinsen, wenn dich einer aufs übelste beleidigt, dir Schläge droht und dich mit Steinen und Flaschen bewirft.

Friedliche Demonstrationen und Veranstaltungen, no problem, egal ob von Links oder Rechts, aber sowas.

Sorry, aber bei solchen Leuten gehört mit dem Knüppel voll drauf und ohne Rücksicht auf Verluste, am besten mit der Reiterstaffel und den langen Stöcken. Das wäre genau eine Aktion und ein zweites mal, würde es nicht geben, da noch jeder bedient vom letzten male wäre. Leider sind den Polizisten da die Hände gebunden und es wird dann immer wieder auf die böse Staatsgewalt geschoben, die die Linken ja so sehr missversteht.

Aber wer randaliert und mit dem linken Mob koaliert, muss sich nicht wundern von der Polizei eins auf die Schnauze zu bekommen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und du findest wirklich einen Polizeieinsatz mit teilweise tausenden von Polizisten, Vandalismus, Straßenschlachten, dutzenden Verhaftungen und etlichen Verletzen gut?

Also, zumindest hört man da soetwas wie Euphorie heraus?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 02:11
@Bananengrips

siehst du.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 02:12
@Bananengrips

und wow, sich über gewalt aufregen, aber dann sofort nach gewalt schreien.....
Sehr doppelmoralisch.

'Mit dem Knüppel voll drauf und ohne rücksicht auf verlsute', ja, das würde dir gefallen.


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 02:24
@Shionoro

Ändert nichts daran, dass es eben nicht nur ein paar Jugendliche in der Selbstfindung sind, sondern ein durchorganisierter Haufen, der aus blanker Zerstörungswut und vll auch Selbsthass alles kurz und klein schlägt.
Shionoro schrieb:und wow, sich über gewalt aufregen, aber dann sofort nach gewalt schreien.....
Sehr doppelmoralisch.
Doppelmoralisch wäre es, wenn ich bei jeder Demonstration oder Veranstaltung Gewalt für legitim halten würde. Das tue ich aber nicht, sondern einzig allein bei Leuten, die nur Zerstörung, Körperverletzung und Randale im Kopf haben.

Das bei Linken Demonstrationen, siehe oben, doch erheblich der Fall ist.

Die Polizei sollte nicht erst dann einschreiten dürfen, wenn die Autos schon brennen oder die Steine schon geworfen sind.
Shionoro schrieb:'Mit dem Knüppel voll drauf und ohne rücksicht auf verlsute', ja, das würde dir gefallen.
Gewaltbereite Menschen, die bis zum äußersten gehen, erreicht man im Augenblick der Eskalation nicht anders.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 02:30
@Bananengrips

Weder kann man da von durchorganisiert sprechen, noch sind bei solchen events alle randalierer linke.

Es gibt genug sontige Vandalen.

Genausowenig wie btw. Gewalt ein Ausländerphänomen ist, nur weil es fälle von aggressiven ausländern gibt.
Genausowenig ist gewalt ein linkes auszeichnungsmerkmal.

Wie gesagt, erzähl mir nichts von gewalt und wie böse die anderen sind wenn du danach schreist dass polizisten ohne rücksicht auf verluste auf Menschen einprügeln sollen.

Gewaltbereite Menschen die bis zum äußersten gehen?

Wo denn bitte?
Demos sind immer eine andere Situation in der viele Menschen in einen Rausch kommen.

Genauso wie andere großereignisse, sie es karneval oder sei es Fußball.

Und es wird bei solchen veranstaltungen immer adrenalinjunkies geben.

Zeig mir die Linke gewalt außerhalb von demos.
Zeig mir die Linke gewalt, die sich gegen absolut unbeteiligte unschuldige richtet, wo irgendwelche obdachlosen, alten leute, ausländer oder kinder verprügelt oder erstochen werdne.

Bei Rechten gibt es das.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 03:04
@Bananengrips
Jaja...Fabulier ruhig weiter,ich hab kein Mitleid für gedungene Berufsschläger denen ihre eigene Gewalt auf die Füße fällt...NULL...solche Szenen kann ich dir im Hunderterpack liefern

http://www.youtube.com/watch?v=_ab7Dksqfnw


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 03:12
@Shionoro
Shionoro schrieb:Weder kann man da von durchorganisiert sprechen, noch sind bei solchen events alle randalierer linke.
Diese Demonstrationen werden nicht von Hinz und Kunz organisiert, da sind Leute am Hebel, die durchaus dazu in der Lage sind auf 3 zu zählen. Das diese "Events", wie du sie nennst, von Linken Gruppen organisiert wurden steht außer Frage, siehe oben die Videos, oder die dutzend anderen hier im Thread.

Also, bei linken Demonstrationen, "Events", kann man doch durchaus auf politisch links motovierte Taten schließen oder etwa nicht?

Shionoro schrieb:Es gibt genug sontige Vandalen.
Klaro, überall gibt es Spinner, ändert aber nichts daran, dass von linken Autonomen, Antifa etc. ein enormes Gewaltpotential, ebenso eine große Zerstörungswut ausgeht, wie schon erwähnt, Belege sind die Videos hier oder die Statistik für politisch motivierte Straftaten, die ich gerne noch einmal poste.

http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2012/05/politisch-motivierte-kriminalitaet-2011.html?nn=106342

Hier ist alles aus dem Jahre 2011 in Zahlen gefasst.
Shionoro schrieb:Genausowenig wie btw. Gewalt ein Ausländerphänomen ist, nur weil es fälle von aggressiven ausländern gibt.
Genausowenig ist gewalt ein linkes auszeichnungsmerkmal.
Korrekt, nicht ausschließlich, allerdings in doch überproportional großem Ausmaße.
Shionoro schrieb:Wie gesagt, erzähl mir nichts von gewalt und wie böse die anderen sind wenn du danach schreist dass polizisten ohne rücksicht auf verluste auf Menschen einprügeln sollen.
Sag mal, @Shionoro hast du Zahnweh? Ich schrieb, auf den gewaltbereiten linken Mob und nicht auf irgendwelche friedliebenden Menschen!
Shionoro schrieb:Wo denn bitte?
Demos sind immer eine andere Situation in der viele Menschen in einen Rausch kommen.

Genauso wie andere großereignisse, sie es karneval oder sei es Fußball.

Und es wird bei solchen veranstaltungen immer adrenalinjunkies geben.
Wie schön, dass du auch hier das linke Gewaltpotential verherrlichst, in dem du tausende von Gewaltbereiten und Zerstörungswilligen politisch aktiven Linksextremisten mit ein paar Schlägereien im besoffen Zustand beim Karneval und Fußball vergleichst.
Shionoro schrieb:Zeig mir die Linke gewalt außerhalb von demos.
Hier nochmal, die Entwicklung der politisch Motivierten Kriminalität im Jahre 2011:

http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2012/05/politisch-motivierte-kriminalitaet-2011.html?nn=106342

Wieviele dieser Gewalttaten auf Demonstrationen zurückzuführen ist, steht nicht dabei. Dennoch ist es unerheblich, da ich keinen Unterschied darin sehe, ob ich jemanden auf einer Demonstration tätlich angreife oder erst 2 Wochen später.
Shionoro schrieb:Zeig mir die Linke gewalt, die sich gegen absolut unbeteiligte unschuldige richtet, wo irgendwelche obdachlosen, alten leute, ausländer oder kinder verprügelt oder erstochen werdne.
Hast du die Videos oben nicht gesehen und die Statistik des Bundesministeriums des Innern nicht gelesen. Dein Ausblenden gegenüber linken Straftaten ist unglaublich!!

Außerdem, wieso kommst du hier jetzt wieder mit Rechts? Es ist immer so, wird den Linken ihre terroristischen Strukturen vor Augen gehalten, wird nach Rechts ausgewichen und das Unschuldslamm gespielt.

Übrigens heißt der Thread hier "Linksextremismus - die vergessene Gefahr", wenn du über Rechtsradikale Taten schreiben möchtest, dann such den passenden Thread dazu, oder mach einen neuen mit großem Aufhänger auf.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 03:14
@Bananengrips

Kann ich bei schlägereien an Karneval davon ausgehen, dass die Leute die dort handeln irgendeine besondere Motivation hätten`?

Oder muss es beim fußbal immer gewalt sein wegen der Mannschaft?

Oder glaubst du nicht, dass so ein großergeignis einfach viele Leute anzieht mit ganz unterschiedlichen interessen?

Du denkst da sehr plump


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 03:14
Warhead schrieb:Jaja...Fabulier ruhig weiter,ich hab kein Mitleid für gedungene Berufsschläger denen ihre eigene Gewalt auf die Füße fällt...NULL...solche Szenen kann ich dir im Hunderterpack liefern
Welche eigene Gewalt, die Polizisten sind erst wegen dem linken Mob auf diesen Demonstrationen? Und wer sich nicht an Zucht und Ordnung hält und nur Gewalt, Anarchie und Chaos propagiert und auslebt, der bekommt zurecht die Hucke voll.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 03:15
@Bananengrips

>>
Klaro, überall gibt es Spinner, ändert aber nichts daran, dass von linken Autonomen, Antifa etc. ein enormes Gewaltpotential, ebenso eine große Zerstörungswut ausgeht, wie schon erwähnt, Belege sind die Videos hier oder die Statistik für politisch motivierte Straftaten, die ich gerne noch einmal poste.<<

Von MEnschen im allgemeinen geht eine erhebliche zerstörungswut aus.

Die Antifa im allgemeinen ist jedenfalls kein club der gewalt zelebriert.
Linke sind auch im allgemeinen nicht gewalttätiger als irgendwer sonst.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 03:16
Bananengrips schrieb:Und wer sich nicht an Zucht und Ordnung hält und nur Gewalt, Anarchie und Chaos propagiert und auslebt, der bekommt zurecht die Hucke voll.
Womit ich meine Ansicht zu Zeitmaschinen revidieren muss.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 03:16
@Bananengrips

>>
Sag mal, @Shionoro hast du Zahnweh? Ich schrieb, auf den gewaltbereiten linken Mob und nicht auf irgendwelche friedliebenden Menschen!<<

Tja, dann bist du genau wie ein linker, der sagt, ich bin friedfertig aber auf nazis und faschisten voll drauf.

Du bist genau wie das, was du zu bekämpfen vorgibst, damit macht du dich zur witzfigur


melden
Anzeige
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 03:23
@Shionoro
Shionoro schrieb:Kann ich bei schlägereien an Karneval davon ausgehen, dass die Leute die dort handeln irgendeine besondere Motivation hätten`?

Oder muss es beim fußbal immer gewalt sein wegen der Mannschaft?

Oder glaubst du nicht, dass so ein großergeignis einfach viele Leute anzieht mit ganz unterschiedlichen interessen?
Vergleiche von Karneval und Fußball gegenüber Großdemonstrationen, die im Chaos und Vandalismus enden, sind lächerlich.

Fußball, Karneval --------------> Saufen, Frauen etc.

Linke Demonstrationen ------------> politisch motiviert, massive Gewalt gegenüber Staatsbediensteten, terroristische Charakterzüge, Systemfeindlichkeit etc.

Fällt dir der Unterschied auf?


melden
98 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt