Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.12.2012 um 00:30
Ickebindavid schrieb:Ein rotes für Warhead und ein *ähust* "erdfarbenes" finden wir bestimmt auch noch für den "Libertin"..
Netter Versuch mich in diese Ecke stellen zu wollen "ickebindavid", da bist du nicht der erste hier. Mit der Zeit werden solch billige Unterstellungen aber nicht "wahrer".


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.12.2012 um 01:04
Jetzt kommen wieder die "freiheitlich demokratischen" Kreuzritter...


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.12.2012 um 01:07
@RoterSturm
RoterSturm schrieb:Dass das BRD-Regime Naztionalsozialisten unterstützt kann man, am Besten durch die angeblichen "Ermittlungspannen" beim NSU MOrd, erkennen. JEDE nationalsozialistische Organisation in Deutschland, welche legal angemeldet ist (z.B. NPD, DVU usw) bekommt staatliche Unterstützung, wohin gegen nur die "Partei die Linke" als EINZIGSTE linke Partei / Organisation Geld vom Staat bekommt. Die Anderen wie DKP, KPD usw müssen sich selber finanzieren.
Da du scheinbar offen ein Anhänger, des Sozialismus und Kommunismus bist, also linksextremistisch veranlagt zu sein scheinst, wundert es mich nicht, dass du für Parteien staatliche Zuschüsse verlangst, die sich offen kommunistisch-marxistisch-leninistisch nennen.

Ich meine der Name @RoterSturm spricht Bände, linksextremismus lässt grüßen!

Hier scheinen manche immer noch nicht begriffen zu haben, das diese "Ideologien" eine der Menschenverachtensten sind, die es überhaupt gibt und gegeben hat. Das wäre so, als würde sich hier jemand offen zum Nationalsozialismus bekennen, mit dem Namen "BraunerSturm".

Nochmal, Kommunismus und Sozialismus = >100 Millionen Tote, hunderttausende Folterungen, Massenexekutionen, ethnische Säuberungen etc. und manche Posaunen hier offen ihre Überzeugung heraus.

@paranomal
paranomal schrieb:Jetzt kommen wieder die "freiheitlich demokratischen" Kreuzritter...
Ja und wir kommen gerne oder hast du etwas gegen eine freiheitlich-demokratische Grundordnung?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.12.2012 um 01:29
Bananengrips schrieb:Ja und wir kommen gerne oder hast du etwas gegen eine freiheitlich-demokratische Grundordnung?
Nö, aber gegen unser politisches System ;)


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.12.2012 um 01:34
paranomal schrieb:Nö, aber gegen unser politisches System
Wenn du damit die "Repräsentative Demokratie" meinst, dann gebe ich dir in Teilen recht, ich bin auch für mehr direkte Demokratie (Volksabstimmung, zu gewissen Themen, die die Allgemeinheit entscheidend betrifft, bspw. Euro, Rettungspakete etc.).


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.12.2012 um 08:09
@Bananengrips
Bananengrips schrieb:Anhänger, des Sozialismus und Kommunismus bist, also linksextremistisch
Die gleiche Aussage wie ein paar Seiten vorher und immer noch keine Besserung.
Langsam müsstest du es doch wissen das diese falsch ist.


melden
RoterSturm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.12.2012 um 12:08
@Bananengrips
Bananengrips schrieb:Da du scheinbar offen ein Anhänger, des Sozialismus und Kommunismus bist, also linksextremistisch veranlagt zu sein scheinst, wundert es mich nicht, dass du für Parteien staatliche Zuschüsse verlangst, die sich offen kommunistisch-marxistisch-leninistisch nennen.

Ich meine der Name @RoterSturm spricht Bände, linksextremismus lässt grüßen!

Hier scheinen manche immer noch nicht begriffen zu haben, das diese "Ideologien" eine der Menschenverachtensten sind, die es überhaupt gibt und gegeben hat. Das wäre so, als würde sich hier jemand offen zum Nationalsozialismus bekennen, mit dem Namen "BraunerSturm".

Nochmal, Kommunismus und Sozialismus = >100 Millionen Tote, hunderttausende Folterungen, Massenexekutionen, ethnische Säuberungen etc. und manche Posaunen hier offen ihre Überzeugung heraus.
Bananengrips schrieb:Nochmal, Kommunismus und Sozialismus = >100 Millionen Tote, hunderttausende Folterungen, Massenexekutionen, ethnische Säuberungen etc. und manche Posaunen hier offen ihre Überzeugung heraus.
1. sind das unseriöse Zahlen. Man geht zwischen 50 und 10 0MIllionen Toten aus. Das wäre so als wenn ich sagen würde, ich bin zwischen 120cm und 190cm groß. Es ist ein Skandal, dass überhaupt solche Zahlen als "Beweißmittel" herangezogen werden.



2. In wie weit bist du mit dem Marxismus-Leninismus vertraut? Hast du mal an einem Seminar zu dem Thema teigenommen? Hast du Marx gelesen? Was ist der Unterschied zwischen Sozialismus / Kommunismus? Welche Rolle spielt die Diktatur des Proletariats?


So wie ich das sehe, beziehst du deine Informationen aus der BILD-Zeitung und den amerikanischen Propagandasender N-TV. Und noch einem Hauch Focus-Magazin.

Dich würden Politik-Studenten im 1. Semester nicht mal ernst nehmen.

(PS: Ich hätte gerne eine Antwort auf Nummer 2.)

ROTFRONT!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.12.2012 um 12:14
@RoterSturm

Jetzt zitiert er bestimmt aus dem Propagandabuch "Schwarzbuch des Kommunismus".
Soweit ich weiß stammen daraus diese astronomischen Zahlen.

Rote Grüße


melden
RoterSturm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.12.2012 um 12:27
@martyrCarlo


Das habe ich ebenfalls vermutet. Ich finde es nur unangemessen, wenn Jemand sich mit der Thematik nicht auskennt, aber versucht, durch sein rudimentäres Wissen, ein Urteil zu fällen. So ist das aber, wenn man kleinbürgerlich denkt. Sein Horizont bewegt sich zwischen dem ALDI-Einkaufsmarkt und seinem Briefkasten.


melden
RoterSturm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.12.2012 um 12:43
@Bananengrips
Bananengrips schrieb:Ich meine der Name @RoterSturm spricht Bände, linksextremismus lässt grüßen!
1. Ja, ich bin Links-extremistisch und darauf Stolz.
2. Wollte ich eigentlich "Stalinorgel", "Ak-47", "T-34", oder "Aurora" heißen, aber ich konnte mich nicht entscheiden. Daher mein jetziger Name. Welcher auch zu einer Zeitung passen würde.

Ich sehe es schon vor mir, Überschrift der Gazette:

"BRD-Regime unterstützt Nationalsozialisten. Alle Zeichen stehen auf Kampf"


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.12.2012 um 15:16
@Bananengrips
das ist die eine feststellung, die du machst und triffst und ja, es ist unzweifelhaft, dass der "sozialismus" seine tücken hatte - diktatorisch schalteten und walteten die funktionäre

der eigentliche sind von der gleichwertigkeit aller, humanistische grundlagen sind in die tonne getreten worden - dank des anspruchs einiger, die gesellschaft mit bandagen zu knechten - wer nicht passte wurde bestraft -

aber gerade durch diese erfahrungen gibt es neue emanzipatorische gruppen, die sich für eine soziale, ökologische, friedliche gesellschaft stark machen

möchte an blockoppy in frankfurt erinnern . .


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.12.2012 um 17:45
Ich glaub, ich habs schon mal gesagt. Die Menschen sind durch Stalins Vergewaltigung des Sozialismus (Stalinismus) gestorbenund nicht durch den Kommunismus. Ich bin selbst links habe aber ein Riesenproblem mit Stalinisten.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.12.2012 um 17:47
Ich weiß ncht mehr wers geschrieben hat,, aber warum bekommen neben der NPD, die ja in Landtagen sitzt, noch andere rechte Parteien Geld vom Staat?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.12.2012 um 17:49
@Ubik1181
meinst du rechtskonservative? spd - cdu -fdp?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.12.2012 um 17:51
@kiki1962 ;), nein @RoterSturm hatte mal was von DVU geschrieben, kenn ich nicht die Partei und denke auch nicht., dass die staatl. Unterstuetzung erhalten


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.12.2012 um 17:54
@Ubik1181
alle parteien, die irgendwo gewählt werden haben anspruch auf unterstützung -

bin jetzt nicht firm,

die dvu - deutsche volksunion - hat es wohl irgendwann mal in kommunalwahlen geschafft - Wikipedia: Deutsche_Volksunion

immerhin hat sie paar tausend euro bekommen ;-)


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.12.2012 um 18:00
@martyrCarlo
Gemäß dem Bundesamt für Verfassungsschutz richten Linksextremisten:


„… ihr politisches Handeln an revolutionär-marxistischen oder anarchistischen Vorstellungen aus und streben anstelle der bestehenden Staats- und Gesellschaftsordnung ein sozialistisches bzw. kommunistisches System oder eine „herrschaftsfreie“ anarchistische Gesellschaft an. Hierzu bringen sie sich in gesellschaftliche Proteste ein und versuchen, diese in ihrem Sinne zu instrumentalisieren. Die Aktionsformen reichen von offener Agitation bis hin zu verdeckt begangenen, teilweise auch schweren Gewalttaten, wobei einzelne autonome Zusammenhänge auch die Verletzung von Personen in Kauf nehmen.

Diese Beschreibung fasst unterschiedliche Weltanschauungen und Strömungen des Marxismus, Antikapitalismus, Anarchismus und Antiimperialismus zusammen, sofern diese eine gewaltsame Änderung des rechtsstaatlichen Systems der Bundesrepublik in Richtung des Sozialismus, Kommunismus oder einer Anarchie anstreben. Aus dieser Sicht verbindet das Ziel gewaltsamer Systemveränderung solche Gruppen mit anderen „Extremisten“, die ebenfalls die freiheitliche demokratische Grundordnung der Bundesrepublik oder eines ihrer Länder angriffen, indem sie die Amtsführung der Verfassungsorgane auf ungesetzliche Weise beeinträchtigten.
Wikipedia: Linksextremismus#Staatliche_Definition

Diese Leute, werden von mir, als zurecht linksradikal zur Schau gestellt, da der Kommunismus, der Sozialismus oder der Faschismus, nicht mit einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung einhergehen kann.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.12.2012 um 18:03
Gemäß dem Bundesamts für Verfassungsschutz über Rechtsextreme:

"Keine Gefahr"

und:

" Deutsche können nicht die Täter sein, da Gewalt ihren Normen und Werten widerspricht"

;)


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.12.2012 um 18:12
@martyrCarlo
martyrCarlo schrieb:Jetzt zitiert er bestimmt aus dem Propagandabuch "Schwarzbuch des Kommunismus".
Soweit ich weiß stammen daraus diese astronomischen Zahlen.

Rote Grüße
Das für Linksextreme diese Zahlen gefälscht und nach oben geschönigt wurden ist nichts neues, genauso, wie für Rechtsextreme, die Zahlen des Holocaust und der Opfer im 2. Weltkrieg manipuliert wurden.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.12.2012 um 18:16
Ob 50 oder 100 Millionen ist egal. Fakt ist, es sind zu viele, Stalin war ein Massenmörder, genauso wie Hitler. Aber Stalin ist für mich kein Sozialist, weil er die Ideale des Sozialismus/Komunismus wie zB den Antiimperialismus verraten hat.


melden
816 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Energie Quellen31 Beiträge