Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.950 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 14:38
@Medienkrieger
Achso dann scheinen "Ehrenmorde" typisch türkisch zu sein. Während Zigeuner natürlich immer asozial sind, so steht dem Araber als radikalen Muselmann der Deutschland unterwandern will, natürlich auch nichts im Weg. Während Muslime generell brutaler und krimineller sind als der Rest der Menschheit. Und deswegen muss man jeder anderen Kultur willkürlich einfach den Stempel unzivilisiert auf drücken , nach dem Motto " passt hier nicht rein" . Wenn Menschen so denken, gibt es keine Entschuldigung und schon gar keine Mitleid. Dass ist einfach asozial und gar nicht zu vergleichen mit irgendwelchen Trottel die "Bonzen" Karren anzünden. Dass sind vollkommen andere Dimensionen. Um mal zurück zum Ursprung zu kommen.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 14:41
@yummi

Es gibt auch weniger schlimme Klischees, die oft gar nicht so weit von der Realität entfernt sind. Das wollte ich dir nur mitteilen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 14:56
@yummi

Du kannst es nennen wie du willst, dass du aber pauschal menschen, die angst bekommen, wenn viele sozial schwache menschen bei ihnen zuziehen pauschal rassismus unterstellst ist ebenfalls nicht zielführend.
Die sozial schwachen die da zuziehen sind nunmal Migranten.
Das ist keineswegs eine Rechtfertigung für Rassismus, sehr wohl aber ein nachvollziehbarer Grund für die Ängste der Menschen die in entsprechenden Vierteln wohnen.

@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:Und wie willst Du das anstellen?
Wäre der Steuerstreik des Rechtsanwaltes nich auch eine Form von gewaltlosem Protest, und seine Weigerung eher als mehr oder weniger hilflosem Aufschrei, denn als verachtenswert illegalem Aktionismus zu werten?
Indem wir demonstrieren, uns in PArteien engagieren bzw. parteien unterstützen, die ebenfalls für die Änderung eines Prozesses sind.
Wir müssen a) eine Alternative bieten und b) diese Alternative unterstützen, DANN kann man Dinge ändern.
Keine Alternative bieten und dann so gut es geht auf die Pauke hauen ist sinnlos.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 15:11
Shionoro schrieb:Keine Alternative bieten und dann so gut es geht auf die Pauke hauen ist sinnlos.
Trifft hier allerdings nich zu. Der Mann engagiert sich zudem auch noch bei Attac, mangelnde politische Beteiligung kann man ihm nich vorwerfen.
Ich denke Leute wie er bringen den Prozeß nur vorran weil sie die Aufmerksamkeit fördern und schon wegen ihrer ges. Stellung ein gewisses Renommee besitzen.
Das alles is der Bewegung insgesamt nur förerlich, da überzeugt mich Deine sture Ideologie nur wenig. Du differenzierst ja nich zwischen Gewaltanwendung und illegalem Protest. Schwarz-Weiß-Denke, kein Problem - dann zitier ich halt Banksy:

banksy kind-mit-tC3BCte


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 15:21
Shionoro schrieb:Indem wir demonstrieren, uns in PArteien engagieren bzw. parteien unterstützen, die ebenfalls für die Änderung eines Prozesses sind.
Wir müssen a) eine Alternative bieten und b) diese Alternative unterstützen, DANN kann man Dinge ändern.
Keine Alternative bieten und dann so gut es geht auf die Pauke hauen ist sinnlos.
bevor man über lösungen nachdenken kann und nach antworten verlangt, muss man erstma ein bewusstsein für die missstände schaffen.

daher ist es nicht sinnlos ohne alternativen auf die pauke zu hauen.
so kann man auf missstände aufmerksam machen.
und erst wenn sich alle dessen bewusst sind kann man gemeinsam an lösungen arbeiten.

edit:die agrarkonzerne sehen den weltweiten hunger sicher nicht als einen missstand an, denn sie profitieren davon.

die ölkonzerne sehen die steigenden energiepreise auch nicht als missstand an, weil sie von den hohen preisen profotieren.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 15:39
@kurvenkrieger

Ich hab mich doch nichtmal auf diesen Mann bezogen 0.o
Ich glaub du missverstehst mich, alles was ich gesagt habe habe ich allgemein gesagt.

Illegaler Protest ist ja, solange keiner zu schaden kommt, nicht per se unmoralisch.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 15:49
@Malthael

Es ist auch nicht die Pflicht von konzernen einen missstand zu beheben, das ist die Pflicht der Politik.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 15:51
Shionoro schrieb:Es ist auch nicht die Pflicht von konzernen einen missstand zu beheben, das ist die Pflicht der Politik
es würde erstmal reichen, wenn es jeder als missstand anerkennt.
und nein es ist nicht die pflicht der politik, es ist die pflicht eines jeden.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 16:10
@Malthael

Sehr guter Beitrag. Schon die Trennung zwischen "Menschen" und "Politik" ist grundfalsch; jede Handlung eines jeden Bürgers ist faktisch bereits eine politische Handlung - dazu gehören auch so Sachen, wie sich als Vermieter gegen Familie Özgkan und für Familie Schmidt zu entscheiden, weil man "diesen Leuten" nicht traut usw, usf. Politik fängt im kleinen an.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 16:23
@Malthael

Nein es ist die Pflicht der Politik, jeder einzelne hat diese Pflicht keineswegs zu tragen.
Der hat lediglich die pflichten, die die politik ihm auferlegt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 16:25
@Rho-ny-theta

Na offensichtlich nimmt man da aber die politische verantwortung die man trägt nicht wahr, wenn man einfach nur seinen Frust entlädt ohne alternativen vorschlagen zu können oder solche zu unterstützen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 16:27
@Shionoro

Einfach jemandem auf die Fresse hauen ist mMn eine zwar (manchmal) verständliche Kurzschlussreaktion, auf lange Sicht schadet man damit aber der eigenen Sache nur.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 16:27
Shionoro schrieb:Nein es ist die Pflicht der Politik, jeder einzelne hat diese Pflicht keineswegs zu tragen.
Der hat lediglich die pflichten, die die politik ihm auferlegt.
was für ein blödsinn.
das widerspricht schon dem grundgedanekn der demokratie, dass die macht vom volke ausgeht.

die politik hat die aufgabe, die pflichten zu tragen, die das volk ihm auferlegt und nicht andersrum.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 16:30
@Rho-ny-theta

Das sehe ich genauso, darum kritisiere ich es ja (unter anderem) auch.
Man setzt damit außerdem etwas viel größeres aufs spiel, nämlich die allgemeine akzeptanz von recht und grundrecht.

@Malthael

Nein, tut es nicht.
Du hast eine VErantwortung dafür, was du wählst.
Solange dein verhalten aber legal ist, kannst du tun, was du willst.

Niemand muss eine absolut legale handlung unterlassen wegen irgendeiner 'verantwortung' die er tragen würde.
Die politik ist dafür verantwortlich, nicht wünschenswerte ahndlungen entweder zu untersagen, oder aber über subventionen oder verteuerungen die handlung zu erschweren.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 16:34
Shionoro schrieb:Du hast eine VErantwortung dafür, was du wählst.
ich wähle überhaupt nicht. weil ich für keine partei die verantwortung tragen will.
Shionoro schrieb:Solange dein verhalten aber legal ist, kannst du tun, was du willst.
du meinst wohl, solange meine anwälte mich überall rausholen, kann ich machen was ich will.
Shionoro schrieb:Die politik ist dafür verantwortlich, nicht wünschenswerte ahndlungen entweder zu untersagen, oder aber über subventionen oder verteuerungen die handlung zu erschweren.
und wer sagt, was wünschenswert ist und was nicht? die mehrheit?
dann ist das keine demokratie, sondern die diktatur der mehrheit.
eigentlich ist die demokratie verfassungswidrig, weil es laut verfassung verboten ist minderheiten zu diskirminieren.

da werd ich mich ma schlau machen, ob da nicht was zu machen sit.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 16:37
@Malthael

Solange anwälte in der lage sind, dich aus eindeutig kriminellen und unerwünschten handlungen rauszuboxen, solange ist offenbar das recht fehlerhaft und sollte reformiert werden in diesem Punkt.
dafür kann man sich einsetzen.
Dann hat man etwas verändert.
Wie willst du daran sonst etwas ändern?
indem du selbst etwas illegales tust und geldstrafen oder knast bekommst und damit deine Position noch weiter schwächst?
Tolle Idee.
Malthael schrieb:und wer sagt, was wünschenswert ist und was nicht? die mehrheit?
dann ist das keine demokratie, sondern die diktatur der mehrheit.
Sofern die Mehrheit der Leute eine PArtei wählt, die etwas verbietet, was einem nicht per grundgesetz zugesichert wird, ist das durchaus demokratisch.

Und nein, die demokratie ist nicht verfassungswidrig, ich glaub du hast da im GG was missverstanden.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 16:49
@Malthael
Malthael schrieb:ich wähle überhaupt nicht.
Herzlichen Glückwunsch. Du bist somit für die derzeitige situation in deinen Land massgeblich verantwortlich weil du deine Demokratischen rechte und pflichten ignorierst.
Malthael schrieb:und wer sagt, was wünschenswert ist und was nicht? die mehrheit?
dann ist das keine demokratie, sondern die diktatur der mehrheit.
Also willst du keine Demokratie? Wo ist es eine "Diktatur" der mehrheitß Immerhin werden minderheiten auch geschützt.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 16:53
@interrobang
ich habe keine demokratischen pflichten. ich habe keine verfplichtungen irgendeinem system gegenüber, sondern das system hat eine verpflichtung mir gegenüber.
nicht ich muss meine existenz vor dem system rechtfertigen, sondern das system muss seine existenz vor mir rechtfertigen.
und quatsch mich nicht mehr an, ich red nicht mit dir.
@Shionoro
ich will nicht mehr, ich bin weg.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 16:54
@Malthael

kenns von dir ja nich anders.


melden
Anzeige
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 16:56
@Shionoro
was bringt es mit jemandem zu diskutieren, der die demokratie für das amen in der kirche hällt.
demokratie ist ein witz.
was bringen dir freie wahlen, wenn jede wahl durch medien manipuliert wird.
was bringt mir ein system das von oben nach unten durch wettbewerb und existenzangst geprägt ist.
ich hab kein bock mit meiner umwelt und meinen mitmenschen konkurenz zu leben.


melden
387 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt