Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 00:36
@Warhead

Also bist du einen scheiß, aber nicht solidarisch.
Solidarisch gegenüber allen die er gut ifndet und die auf der eigenen Seite sind kann jeder sein.

Es gibt genug regionen, wo wohlhabende unter sich solidarisch agieren, jedenfalls mit sicherheit gegenüber all jenen, die unter ihnen stehen und sich in deren vierteln breit machen wollen, da kannste aber drauf wetten.


Wie schon gesagt, es ist nicht in Ordnung auf diese Weise leute umzusiedeln, moralisch gesehen.
Man muss dafür kämpfen, dass es auch rechtlich gesehen nicht in Ordnung ist, oder wenigstens die politik bei wahlen dafür abgestraft wird, dass sie nichts dagegen unternommen hat.

Das zu tun erschwert sich aber, wenn man sich selbst eine negativpublicity liefert indem man gewalttätig agiert und vandalismus betreibt.

Es ist nicht so, dass ich nicht verstehe, dass Menschen darüber wütend sind
Genauso verstehe ich, dass Menschen angst vor 'Überfremdung', auchh wenn diese Leute meist absolut falsche schlüsse und irreale angstgebilde aufweisen.

Aber so viel Energie, wie da darauf verschwendet wird, erfolglose und zum teil gefährliche aktionen durchzuführen gegenüber leuten, die oftmals nichtmal etwas dafür können, so viel energie würde ich mir lieber für konstruktive ideen dagegen wünschen.
Dabei behaupte ich nicht, ich hätte diese ideen parat auf dem silbertablett, aber ich weiß allemal, dass die jetzige Reaktion kontraproduktiv ist.

@yummi


WENN DU WÜSSTEST, DASS DAS KIND EINE GUTE BILDUNG GENIEßEN WÜRDE.
Das weißt du aber nicht, eben das ist ja die Frage.
Du wirst kaum jemanden finden der sagt, dass er was gegen ausländer an sich hat, und auch keine bei sich wohnen haben wollte, wenn die alle nette integrierte mittelschichtler wären.

Also, red nicht drum rum, du weißt es selbst, es gibt viertel in denen du nicht leben willst.

Du akzeptierst aber NICHT die Angst von Anwohnern, wenn sie wissen, da werden bald eine erhebliche MEnge leute zureisen, die weder bildung noch geld haben, und die politik wird nichts dafür tun, diese leute in die lage zu versetzen, sich in D zu integrieren, weil sie kein geld locker macht.

Und diese Angst ist durchaus nicht irreal, auch wenn sie oft in einer komplett falschen richtung geäußert wird.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 00:38
@shionoro
Du bist ein richtiger Apartheidsprediger,aber das ist bei veganen Antispezisisten und Sozialfaschismusanhängern die dem Euthanasiefan und Tierrechtler Peter Singer anhängen vollkommen vollkommen normal

http://www.tierrechte-kaplan.org/kompendium/a128.htm

Und ja,ich bin einen Scheiss,für dich solls keine roten Rosen regnen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 00:40
@shionoro
Meine Fresse, das hat aber nichts mit einem AUSLÄNDER da sein zu tun, sondern an der fehlenden BILDUNG der Menschen. Willst du mich nicht verstehen? Mir kann es doch egal sein, ob ich nun 20 asoziale Deutsche in meine Umfeldt habe oder 20 türkische Asoziale. Im Großen und Ganzen bleibt es asozial. Wenn aber Menschen nicht differenzieren können, weil sie in einer nationalistischen Denkweise beharren, dann ist das eigene Dummheit, weil jene nicht in der Lage sein wollen oder können, differenziert zu denken! Und was können Ausländer für andere Ausländer ???
Daher ist die Angst gegenüber Ausländer unbegründet!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 00:43
@Warhead

Inwiefern bin ich ein Apartheidsprediger, das erklär mir mal.

Du kommst immer mit dem Thema Veganismus wenn dir nichts mehr einfällt, obwohl du davon nichtmal etwas verstehst.

Also, erklär mir lieber, Wo predige ich Apartheid?
Ich will eben gerade nicht, dass irgendwer irgendwem vorschreiben darf, wo er zu wohnen hat.
Niemand!

Ich will keinesfalls, dass Leute aus ihren Wohnungen müssen in denen sie schon lange leben und wo sie ihr umfeld haben, aber ich weiß auch, dass die methode die du hier dafür propagierst NICHTS aber auch GAR NICHTS daran ändern wird.
Sie wird sogar zu schlimmeren führen, wie jegliche von deinen undemokratischen ideen.

@yummi

Is mir klar, wo bestreite ich das?
Aber wann siedeln in signifikanter anzahl asoziale, bzw. sozial schwache deutsche plötzlich um in einen stadtteil?
Das ist eine sache, die nicht passiert. Würde sie passieren, wäre es genau das gleiche.

Was aber real passiert ist, dass sich viele sozial schwache ausländer in ein viertel oder eine stadt hinein bewegen, die meist keine kapazitäten hat, genügen gelder bereit zu stellen für integration, kinderbetreuung usw usf, und wenn das angst in der bevölkerung verursacht, dann ist das auch eine verständliche angst.

Und solche ängste führen zu ausländerfeindlichkeit.

Ausländerfeindlichkeit würde schlechter entstehen, würde man entsprechend handelnund die Zusiedelnden Menschen entsprechend gut unterstützen.
Das ist heute aber leider nicht möglich, oder wenigstens passiert es leider oft nicht.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 00:44
@shionoro
Bist du Veganer?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 00:44
@Warhead

und mal so nebenbei, ich bin sicherlich kein vertreter der Euthanasie.
Ganz im gegenteil, es gibt kaum etwas, was ich stärker ablehne.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 00:44
@Tripane

ja


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 00:45
@shionoro
Die Angst, dass das soziale Niveau sinkt, mag begründet sein, aber nicht die Feindlichkeit gegenüber Ausländer. Was ist daran schwer zu verstehen? Dass sind zwei vollkommen verschiedene Dinge.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 00:46
shionoro schrieb:aber ich weiß auch, dass die methode die du hier dafür propagierst NICHTS aber auch GAR NICHTS daran ändern wird.
der staat muss immer hiebe kriegen, sonst tut er nichts für den kleinen mann, und hundertausende für ne wohnungsräumung zu investieren... vlt kriegt ja mal ein politiker die eier udn enteignet stattdessen die betreffenden hausbesitzer und entschädigt sie mit griechischen anleihen, oder neuschwabenland talern


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 00:48
@yummi

wer sagt denn, dass ich es richtig finde, ausländerfeindlich zu sein?

Aber dann frag ich dich:

Ich sag auch, die angst für steigenden mieten ist begründet.
Aber warum darf man jetzt feindselig gegenüber den leuten sein, die das geld haben um da einzuziehen?

Ich lehne beides ab, sowohl das ausschließen von sozial schwachen ausländern als auch das ausschließen oder attackieren von wohlhabenden menschen.

Hier wird aber eine seite gutgeheissen, und die andere lächerlich gemacht, obwohl beide ängste nich tunbegründet sind, lediglich deren konsequenzen abzulehnen sind.


@25h.nox

Wann haben diese 'hiebe' in der form je etwas größeres gebracht, bzw. mehr gebracht, als die leute, die legal für ihre rechte gekämpft haben?

VErgiss nicht wer in Amerika das meiste für die rechte der schwarzen erreicht hat.
Das war nicht malcom X.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 00:51
shionoro schrieb:Wann haben diese 'hiebe' in der form je etwas größeres gebracht, bzw. mehr gebracht, als die leute, die legal für ihre rechte gekämpft haben?
und blockaded zu verbieten ist eine nicht gerechtfertigte einschränkung der versammlungsfreiheit...
leider ist unsere justiz nicht so fähig in dt


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 00:51
@shionoro
Weil unmittelbar dir dein Lebensraum genommen wird?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 00:53
@25h.nox

Das müsstest du mir juristisch genauer erklären, aber ich glaub das sprengt den thread.
Warum aber soll es eine einschränkung sein, wenn man verbietet, das dmeokratische recht anderer zu demonstrieren zu stören?

@yummi

Und im anderen Fall ziehen die LEute, die das Geld haben, aus dem Stadtteil weg, und der Rest bleibt drin, weil diese Leute Angst davor haben dort zu lebenund kinder großzuziehen.
Eine Verdrängung findet, in anderer Form, also auch dort statt.

Unmittelbar, in diesem Fall, natürlich nicht, aber das macht für die Leute wohl kaum einen Unterschied, ob sie wegen geld oder wegen für sie nicht tolerierbarer lebensbedingungen da abhauen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 00:54
@yummi
yummi schrieb:Weil unmittelbar dir dein Lebensraum genommen wird?
Mit diesem Argument wird auch oft Ausländerfeindlichkeit begründet.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 00:55
shionoro schrieb:Warum aber soll es eine einschränkung sein, wenn man verbietet, das dmeokratische recht anderer zu demonstrieren zu stören?
habs ja geändert, war murgs^^


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 00:57
@shionoro
Ja, es ist eine Verdrängung, aber keine Verdrängung aufgrund des Ausländer da seins, sondern der Bildung und sozialen Kompatibilität wegen die oftmals damit eingeht. Dass andere ist aber eine Verdrängung aufgrund des Kapitals. Mit 1. kannste du dich noch engagieren, wenn dir dein Lebensraum wichtig erscheint, beim 2. wirst du gezwungen sein, umzuziehen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 00:59
@25h.nox
Nö,hier wird nicht enteignet,nichtmal wenn der Vermieter Löcher in die Fussböden kloppt und alle Hähne aufdreht...mitten im Winter.
Dann kommt Shionoro mit ner einstweiligen Verfügung dahergerannt...die erreicht den Vermieter nur nie,weil während Shionoros Abwesenheit Bauarbeiter seine Bude verwüstet haben,ihm die Verfügung lachend aus der Hand gerissen haben und das Teil müde grinsend verspeisen

http://www.scheinschlag.de/archiv/2003/05_2003/texte/09.html


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 01:01
@Warhead das wird noch kommen, der leidensdruck ist noch nicht so krass, in spanien gibts da bewegung, udn das trotz einer sich offen zum faschismus bekennenden regierung


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 01:03
@25h.nox

:p

Wie gesagt, ich seh es ja durchaus ein, dass es nicht in Ordnung ist, leute aus ihren wohnung rauszuscheuchen indem man absichtlich die Preise in die Höhe treibt.
Ich seh einfach nicht, inwiefern man das mit solchen aktionen, die lediglich die Leute wirklich treffen, die eigentlich nichts dafür können, daran etwas zu ändern gedenkt.

Vorallem nicht, wenn man solche und andere Dinge als anlass dafür nimmt, dass Gewaltmonopol des staates, einen meiner Meinung nach sehr wichtigen Grundsatz unserer Demokratie und Rechtsordnung, auszuhebeln.

Das ist für mich einfach missbrauch von der Situation als rechtfertigung für eigenes handeln, welches an der situation gar nichts ändert.

@yummi


Ich wollte niemals darauf hinaus, dass ich der Meinung bin, dass Ausländer verantwortlich gemacht werden können dafür, dass ein viertel sozial schwach wird.
Es ist aber nunmal die Realität, dass zuströme von sozial schwachen Menschen eben meist ausländer aus osteuropa oder anderen ärmeren regionen sind, oder eben asylanten, das sind die sozial schwachen von denen wir reden.
Und daraus speisen sich vorurteile und im schlimmsten fall hass gegen diese gruppen, was absolut abzulehnen und zu bekämpfen ist.

Das kann man aber am besten, indem man dafür sorgt, dass diese LEute nicht mehr sozial schwach sind.

Bevor das nicht passiert, ist die angst begründet, dass bei großen zuzugsströmen sozial schwacher Menschen eben auch das viertel in dem man lebt abbaut.

Sich zu engagieren ist eine Sache, die viele LEute, in deren Vierteln das passiert ist, tun.
Viele von diesen sind aber irgendwann resigniert, weil es von seiten der politik nicht genügend hilfe gab, oder von seiten der stadt einfach kein geld da war, oder nicht bereitgestellt worden ist.

KAnnst du wirklich da wohnen bleiben guten gewissens und da deine Kinder aufziehen, wenn die verhältnisse prekär sind?
Und wir wissen beide, dass es viertel gibt, wo die verhältnisse eben so prekär sind, leider.

Das liegt nicht an bösen ausländern und auch nicht am bösen islam, aber das ist den leuten die darunter leiden relativ egal, und man kann leider nicht von jedem die objektivität und den durchblick erwarten, das zu trennen, gerade nicht von jugendlichen die dort aufwachsen oder von älteren die quasi nur sehen , wie 'ihr viertel vor die hunde geht'.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.04.2013 um 01:07
@Warhead
Warhead schrieb:Nö,hier wird nicht enteignet,nichtmal wenn der Vermieter Löcher in die Fussböden kloppt und alle Hähne aufdreht...mitten im Winter.
So ne Situation wurde vor ca. 2 Jahren groß in facebook diskutiert. Rentnerin und Rollstuhlfahrerin wohnte in einer lausigen Wohnung mit defekter Heizung, im Winter noch dazu. Der Vermieter war nicht zu belangen, er hatte nach eigener Angabe kein Geld für die Renovierung.
Ein FDP-Anhänger (ohne politische Funktion), hat daraufhin eine Sammlung organisiert, und die notwendigen Piepen konnten aufgetrieben werden. Von Linken, Grünen und andere "Sozialisten" war eher wenig zu sehen, als es ums Spenden ging.


melden
227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt