Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
lone_dog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.12.2013 um 17:13
Scorito schrieb:natürlich ist das Niveau allgemein auf Allmystery relativ gering, aber hier sinkt es nocheinmal deutlich. Bisher wurde der Thread nur dafür verwendet um seine eigenen Vorurteile abzuladen.... bloß nicht nachdenken! Von Selbstreflexion möchte ich nicht einmal sprechen....
So sieht es aus. Insbesondere finde ich erstaunlich, auf welch niedrigem Niveau sich selbst ein Moderator hier bewegt. Daher nehme ich hier, auf Allmystery, an dieser Diskussion unter diesen Bedingungen auch nicht mehr teil. Sollten die TN dereinst in der Lage sein, ausserhalb schwachgeistiger Trollerei zu argumentieren, werde ich meinen erhabenen Dünkel wieder diesem Thema an dieser Stelle widmen.

Es ist doch ehrlich gesagt nicht meine Aufgabe, einer hier durchgebrochenen Stammtisch-Riot-Crew zuzusprechen oder zu widersprechen, die über Pseudo-Schemata und Pseudo-Diskussionen über Stadtguerilla und "Deutschland verrecke!" nicht hinauskommt, und sich dabei NICHT innerhalb der eigenen intrinsischen Kindergartenguerilla wähnt. Wo Bildung UND Elternhaus versagen, werde ich gerne tätig. Aber, gemäß einer meiner Professionen, NICHT unentgeltlich, ergo NICHT hier! Kapitalismus ist der Zustand, auch für mich ;) ...aber, wichtiger: Geist. Auch für euch? Nein. Frohe Weihnachten, Genoss*innen!


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.12.2013 um 17:31
@lone_dog

Also Uni Sääle Raiden =Gut,
Aber sich im internet wehren und der eigenen meinung nach falsche Aussagen nicht stehen lassen= schlecht=

Ich glaube beim zweiten nimmtman auf Meinungen anderer die durch falsche Propaganda manipuliert werden könnten weit mehr einfluss, und weit konstruktiver


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.12.2013 um 18:02
shionoro schrieb:Ich glaube beim zweiten nimmtman auf Meinungen anderer die durch falsche Propaganda manipuliert werden könnten weit mehr einfluss, und weit konstruktiver
Zudem sich auch noch hier die Situation sehr viel komplizierter darstellt:
Jeder, der Linksextremismus anprangert,
argumentiert eigentlich guten Willens im Sinne "der Linken Sache". :


melden
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.12.2013 um 18:50
@aseria23
aseria23 schrieb:Verwechselst du da nich was? Faschisten hassen nicht nur Ausländer. Sie hassen auch Kranke, Behinderte, Demokratie, Juden etc..kurz: Alles was in ihren Augen eine Schwäche sein könnte oder nicht in die eigene Norm passt oder nicht ihrer eigenen Kontrolle unterliegt.
Du bist mir in Diskussionen schon mehrmals in der Eigenschaft aufgefallen eine leidenschaftliche Antifaschistin zu sein. Dementsprechend enttäuscht bin ich zu sehen, daß du offenbar keine Ahnung hast, was "Faschismus" eigentlich ist...

Hier mal etwas Unterhaltsames...damit du das vielleicht mal verstehst:

http://www.youtube.com/watch?v=GWq6f_j8vSM

Bevor die Moderatoren jetzt einen Herzanfall bekommen: "Chez Henri" ist eine Parodie des linken (links außen sogar!) politischen Kabarettisten Volker Pispers. In dieser Rolle erklärt "Henri" die Welt aus der Sicht eines Faschisten und löst dabei verschiedenen populäre Irrtümer auf: "...man KANN das kombinieren, muß aber nicht!".
25h.nox schrieb:natürlich... kommt ständig vor... keine möglichkeit als nazi friedlich vor sich hin zu leben, außer man ist mitglied der npd, oder csu. oder einer freien kameradschaft...
Wobei natürlich die Roten bitteschön selbst entscheiden, wer alles ein Nazi ist. Immerhin ist da offenbar schon die Mitgliedschaft in der CSU ausreichend...

@lone_dog
lone_dog schrieb:So sieht es aus. Insbesondere finde ich erstaunlich, auf welch niedrigem Niveau sich selbst ein Moderator hier bewegt. Daher nehme ich hier, auf Allmystery, an dieser Diskussion unter diesen Bedingungen auch nicht mehr teil. Sollten die TN dereinst in der Lage sein, ausserhalb schwachgeistiger Trollerei zu argumentieren, werde ich meinen erhabenen Dünkel wieder diesem Thema an dieser Stelle widmen.

Es ist doch ehrlich gesagt nicht meine Aufgabe, einer hier durchgebrochenen Stammtisch-Riot-Crew zuzusprechen oder zu widersprechen, die über Pseudo-Schemata und Pseudo-Diskussionen über Stadtguerilla und "Deutschland verrecke!" nicht hinauskommt, und sich dabei NICHT innerhalb der eigenen intrinsischen Kindergartenguerilla wähnt. Wo Bildung UND Elternhaus versagen, werde ich gerne tätig. Aber, gemäß einer meiner Professionen, NICHT unentgeltlich, ergo NICHT hier! Kapitalismus ist der Zustand, auch für mich ;) ...aber, wichtiger: Geist. Auch für euch? Nein. Frohe Weihnachten, Genoss*innen!
Copyleft...über dich hat ein paar Seiten weiter hinten schon das halbe Forum gelacht, als wir deine "Argumente" übereinstimmend widerlegten und uns darüber amüsierten, wie du dich mit billiger Trollerei versucht hast aus der Affaire zu ziehen. Du bist mir in diesem Zusammenhang eigentlich immer noch eine Antwort auf einen ausführlichen Beitrag schuldig, indem ich auf die Wesentlichen deiner Standpunkte eingehe, sie widerlege und dich um Stellungnahme bitte. Allerdings schmollst du ja seitdem und verweigerst die Antwort zu dieser Kritik...statt dessen überziehst du mich mit einem wütenden Sturm "fieser Gemeinheiten" - das mir fast mein frohes Herz bricht! :o)

Da du weiterhin nur noch dadurch auffällst, indem du hier und da Schreiber diffamierst oder provozierst wird dein 2.0 Account vermutlich irgendwann genauso auf dem virtuellen Müll landen, wie dein Vorangegangener. Dann kommen für dich wieder 6 anstrengende Wochen, in denen du anscheinend sehr unter der virtuellen Nichtbeachtung leidest...bis du dann einen neuen Account erstellst. Zur Lobpreisung deiner Kreativität dann wohl "Copyleft3.0" - um das pöse, pöse Forum zu zertrollen und uns so deinen gerechten Zorn als Vergeltung für die Accountsperre spüren zu lassen.

Wie auch immer...damit du wieder Lust bekommst dich konstruktiv an der Diskussion zu beteiligen möchte ich die Wogen etwas glätten und dir als Zeichen des Entgegenkommens eine Umarmung schenken:

22101

Alles wird gut! :o)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.12.2013 um 18:51
Kc schrieb:Die ,,Ausländerfreundlichkeit'', die von manchen Linksextremen ausgeht, äußert sich zum Teil in einer regelrechten Deutschfeindlichkeit. In einem Missbrauch der Situation zum ,,Kampf gegen den Staat'' und für ähnliches Zeug.

DIESE Ausländerfreundlichkeit ist ein bloßer Deckmantel.

Und mit einem derartigen Verhalten SCHADEN diese ,,Ausländerfreunde'' ihrer Sache.

Sie beschimpfen Menschen als Nazis und Rassisten, nur, weil diese nicht ihrer Meinung folgen, dass Deutschland ungeprüft jeden Menschen aus dem Ausland ungeprüft aufnehmen und unterhalten soll. Oder weil man auf Probleme hinsichtlich so genannter Ehrenmorde oder organisierter Kriminalität hinweist oder auf erzieherische Probleme in manchen Familien, die zwar in Deutschland leben wollen aber nach den Gesetzen ihrer Heimatländer.
Es werden ständig dumme Sprüche über ,,besondere Verantwortung der Deutschen'' ausgepackt.

Es gibt Aufrufe, Deutschland zu zerstören.
Das ist so das ziemlich blödeste Argument was gegen Ausländerfreundlichkeit spricht. Wenn man zu Ausländern freundlich ist ist man gleichzeitig Deutschfeindlich und wer Ausländerfeindlich ist ist man Deutschfeindlich.
Kc schrieb:Man möge doch freundlicherweise mal aufhören, sich immer daran hochzuziehen, dass von Linksextremen noch niemand (seit der RAF) in Deutschland ermordet wurde.

Es zählt nicht nur der Bodycount bei der Bewertung von Gefährlichkeit und negativem Verhalten.


Andere Asylgesetze, mehr und bessere Bestrebungen im Bereich der Integration, Mindestlohn, bin ich bei allem für. Engagiere ich mich auch aktiv für!

Aber NICHT, wenn das in Verharmlosung von linksextremer Gewalt besteht, nicht wenn das in verfassungsfeindlichen Bestrebungen besteht, nicht, wenn das in Deutschfeindlichkeit besteht!

Dann pfeiffe ich auf diese Art von Rotfaschisten :D
Nur ist Links nicht Links. Die RAF hat so ziemlich gar nichts Antifaschismus, Gewaltlosigkeit und Kosmopolitismus zu tun. Die Terrorgefahr die aus der DDR kam oder die die DDR angestachelt hatte ist mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion verschwunden. Ich kann auch behaupten mein Toyota wäre Links.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.12.2013 um 19:08
kakaobart schrieb:Dementsprechend enttäuscht bin ich zu sehen, daß du offenbar keine Ahnung hast, was "Faschismus" eigentlich ist...
Faschismus ist eine nationalistische (chauvinistische), antidemokratische, rechtsradikale, antisozialistische und antikommunistische nach dem Führungsprinzip organisierte politische Bewegung, Ideologie sowie Herrschaftsform; sprich, der Kapitalismus in seiner extremsten Form!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.12.2013 um 19:44
kakaobart schrieb:"...man KANN das kombinieren, muß aber nicht!".
Ja, @kakaobart , die Übereinstimmung kommt auch für mich unverhofft:
Faschisten müssen nicht zwangsläufig gleichzeitig antisemitisch oder rassistisch sein.
Faschist ist man auch, wenn man Gewerkschafter totklatscht (Kapitalismus in seiner extremsten Form!)
Man kann das kombinieren, muss aber nicht !

Das schreibe ich ja schon lange !
Woher plötzlich die Wendung? :)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.12.2013 um 22:09
@individualist

:D

Geil. Ich weiss nicht, soll ich extra für dich einen großen, leuchtend roten Beitrag reinsetzen, damit du kapierst, dass ich von LinksEXTREMISTEN geschrieben habe?

Von einfach nur politisch linken Menschen hab ich absolut nichts geschrieben!
individualist schrieb:Das ist so das ziemlich blödeste Argument was gegen Ausländerfreundlichkeit spricht. Wenn man zu Ausländern freundlich ist ist man gleichzeitig Deutschfeindlich und wer Ausländerfeindlich ist ist man Deutschfeindlich.
Wenn man nicht des Lesens und Verstehens mächtig ist, sollte man sich lieber aus solchen Diskussionen raushalten.

Auch hier: Für jeden ist offensichtlich, dass meine Kritik der ,,Ausländerfreundlichkeit'' von Linksextremen gilt, WENN diese in Deutschfeindlichkeit besteht!

Weiter muss ich das nicht ausführen, ist mir zu dümmlich - deine Sache, ob du es begreifst oder nicht :D


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.12.2013 um 23:11
@Kc
Es ist der Inhalt den du wiedergegeben hast. Ich weiß nicht ob du dir bewusst bist was du da geschrieben hast oder schreibst, da du versuchst hier einen Schlänker zu machen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.12.2013 um 01:27
kofi schrieb:Najaaaaa. Ob Arbeiter und soziale Randgruppen als Sprecher jetzt unbedingt akademisch-theoretisch versierten und vermummten Krawall machenden Nachwuchs aus dem gutbürgerlichen Milieu brauchen, um "Missstände" benennen zu können, sei mal dahingestellt.

Ich glaub auch als Lagerarbeiter, Minijobber, Hartz4 Empfänger, Migrant, Arbeitsloser oder überhaupt als Nichtakademiker hat man genauso Grund zu demonstrieren bzw. kriegt mit, was schief läuft.

Das zeigen immerhin auch "echte Krawalle", spontan fallen mir die Krawalle in den Pariser Banlieues ein. Wo die Menschen ihrem Unmut freien Lauf gelassen haben. Da ging es um eine konkret fassbare Botschaft an die Politik. Von Leuten, die selber die Probleme haben, und nicht von Leuten, die stellvertretend für die, die Probleme haben, Probleme machen.

Und ob es jetzt in der Geschichte immer die Akademiker waren, die Revolutionen und Reformen eingeleitet haben, sei ebenso dahingestellt.
Das Problem ist ganz einfach, das man schon eine gewisse Kenntnis braucht um zu verstehen warum sich der Kapitalismus stabilisierte und nicht die Prophezeiungen aus Marx Verelendungstheorie eintrafen. Daher ist Gesellschaftskritik vorrangig vor den Kämpfen um irgendwelche Lohnerhöhungen oder das Erhöhen des Hartz 4 Satzes, was so oder so nur zur stärkeren Einbindung in die Mechanismen der Kulturindustrie führt und daher absolut Kontraproduktiv ist.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.12.2013 um 14:46
@paranomal
paranomal schrieb:Das Problem ist ganz einfach, das man schon eine gewisse Kenntnis braucht um zu verstehen warum sich der Kapitalismus stabilisierte und nicht die Prophezeiungen aus Marx Verelendungstheorie eintrafen....
Diese "gewisse Kenntnis" hätte vor allem Marx gebraucht, so wie seine Befürworter damals und heute.


melden
Uthred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.12.2013 um 14:51
is das wirklich ne Erkenntnis - ich würde gar behaupten, daß der Kapitalismus alles andere als stabil ist. Er hat sich nur durchgesetzt, weil das mit weniger moralischem Aufwand und Gewalt möglich is.


Und Verelendungstendenzen ham wir ja nu zur Genüge.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.12.2013 um 15:40
kakaobart schrieb:"Chez Henri" ist eine Parodie des linken (links außen sogar!) politischen Kabarettisten Volker Pispers
Die Bildzeitung unter den Kabarettisten,den Hohllöffel nennst du linksaussen,ich will gar nicht wissen wo ungefähr du rechts,links oder gar liberal verortest
...denn hinter dem Faschismus steht das Kapital

Youtube: Konstantin & Commander: Der Faschist

Konstantin Wecker war es auch der Pisspo...ähh Pispers herausragend witzig nannte...als Comedian,den man nicht mit einem politischen Kabarettisten verwechseln darf
Das da ist Kabarett

Youtube: Thomas Freitag - Wehner Rede

Youtube: Stachelschweine & Münchner LSG - Berlin Ost und West 1963

Ansonsten gilt...

Youtube: Konstantin Wecker: "Sage Nein!"


melden
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.12.2013 um 16:04
@Warhead
Warhead schrieb:Die Bildzeitung unter den Kabarettisten,den Hohllöffel nennst du linksaussen,ich will gar nicht wissen wo ungefähr du rechts,links oder gar liberal verortest
Ja, der ist definitiv linksaußen! Natürlich nach DEMOKRATISCHEN Maßstäben. Nach deinen Maßstäben ist er vielleicht ein Faschist, weil er immer noch nicht radikal (= gewaltfixiert, marxtreu,...) genug ist um als Genosse anerkannt zu werden. Und wer nicht für euch ist...ist halt gegen euch.
Warhead schrieb:Konstantin Wecker war es auch der Pisspo...ähh Pispers herausragend witzig nannte
Hast du wieder das Niveau gefunden, auf dem du dich daheim fühlst? :o)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.12.2013 um 16:07
kakaobart schrieb:Ja, der ist definitiv linksaußen!
Darf man erfahren, woran Du das bei Pispers festmachst ?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.12.2013 um 16:10
@kakaobart
Nach meinen Maßstäben...oh vielleicht bin ich sogar anspruchsvoll bis zum Snobismus,trotzdem reicht es bei Pispers nicht zum Faschisten,nach bürgerlichen Masstäben ist er ein Linksliberaler im Sinne Gerhard Baums,wobei der Schwerpunkt beim Liberal zu finden ist


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.12.2013 um 16:16
Ich meine:
Ähnlich wie Pelzig oder Dombrowski (Georg Schramm), wobei ich letzteren am unterhaltsamsten finde.


melden
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.12.2013 um 16:18
@eckhart
eckhart schrieb:Darf man erfahren, woran Du das bei Pispers festmachst ?
Daran, daß er DIE LINKE (Partei) immer wieder in Schutz bzw. ihre Kritiker aufs Korn nimmt. Daraus leite ich eine inhaltliche Nähe zu dieser Partei ab...


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.12.2013 um 16:22
@kakaobart
die ist doch aber viel mehr sozialdemokratisch als in irgendeiner weise irgendwas anderes

das einzige was die mit linksextremismus zu tun hat, ist das gemeinsame -link- und nicht mal zum s hat sie es geschafft ;)


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.12.2013 um 16:22
kakaobart schrieb:Daran, daß er DIE LINKE (Partei) immer wieder in Schutz bzw. ihre Kritiker aufs Korn nimmt. Daraus leite ich eine inhaltliche Nähe zu dieser Partei ab...
kakaobart schrieb:Ja, der ist definitiv linksaußen!
linksextrem?

Ich finde, da passt was nicht !


melden
246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zum Nachdenken21 Beiträge