Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.670 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.06.2013 um 02:00
Fußball scheint ja gefährlicher zu sein als politischer Extremismus

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/205809/umfrage/straftaten-bei-bundesligaspielen-nach-art-der-straftat/


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.06.2013 um 17:21
@paranomal
Wenn Fussball ein Arbeitersport ist(?), fällt das ja vielleicht auch unter Linksextremismus. ;)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.06.2013 um 17:23
Solange die Leute hier irgendwas haben was sich gegen "Nestbeschmutzer" einsetzen lässt, dann wird das früher oder später mit eingebunden :D


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.06.2013 um 17:27
Also wenn überhaupt dann wird das als rechtspolitische Straftat eingestuft, denn die identifizieren sich mit ihrem Verein. Sie sind also auf der Suche nach einem identitätsstiftenden Wir-Gefühl, also eher etwas rechtslastiges.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.06.2013 um 19:07
Turboboost schrieb:Sie sind also auf der Suche nach einem identitätsstiftenden Wir-Gefühl, also eher etwas rechtslastiges.
Da ist was dran
und sie bestätigen es ja auch durch den weit verbreiteten Gebrauch der Runenschriftzeichen :D


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.06.2013 um 19:32
Das ist ja das Ding mit der "autoritären Persönlichkeit". Denn um so drauf zu sein (faschistoide Tendenzen) muss man keine Armbinde tragen. Was von vielen ja immer gern mit der Nazikeule gleichgesetzt wird.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.06.2013 um 23:17
Tyon schrieb:Ah da ist ja die Speerspitze des Revolutionären Widerstands.

Heute schon was angezündet?
Man muss das Grundgesetz vor seinen Vätern schützen und die Verfassung vor ihren Schützern.Auf deutschem Boden darf nie wieder ein Joint ausgehen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2013 um 16:01
def schrieb am 11.06.2013:Schubladendenken ist also schlau? Man lernt nie aus!
Stimmt manchmal und stimmt :-)
Und außerdem nicht totzukriegen wie man in diesen Thread liest.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2013 um 16:25
Wenn wir von Links- oder Rechtsextremisten reden meinen wir ja meist die Gewalttäter.
Warum eigentlich?
Ich denke wenn ein Rechter einen Obdachlosen verprügelt oder ein Linker Autos anzündet sind es schlicht Verbrecher die ihre Gewaltphantasien ausleben.
Das würden sie vermutlich überall, ob sie rechts oder links sind entscheidet schlicht das Umfeld und nicht zuletzt der Wohnort.
Schon deshalb finde ich diese Statistiken wenig vertrauenerweckend.
Eine "politisch" motivierte Tat ist es eben nicht immer nur weil einer Springerstiefel trägt oder ein anderer Antifa Sprüche kloppt.
Das dient der Gruppenzugehörigkeit und vor allem der Rechtfertigung.
Ist doch hübscher wenn die eigene Gewalttat eigentlich gut gemeint ist.
Da wundert es dann auch nicht das es mehr linke Gewalttäter gibt, denn die sind ja gesellschaftlich akzeptierter, da versteht man es schon mal wenn die durchdrehen.

Jedenfalls denke ich das die wirklichen Extremisten, welche auch immer, intellektuellerer Natur sind. Die schreiben Blogs, Artikel, ec.
die tauchen aber in keiner Statistik auf.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.06.2013 um 14:03
@wulfen
Da liegt ja das Problem. Denn nach Definition muss man nicht Gewalttätig sein um als Extrem zu gelten, da reichen bestimmte Ansichten. Das wird allerdings von vielen gleichgesetzt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.06.2013 um 14:23
Unruhestifter , Meinungsabweichler sind Extremisten !
http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/quer/130613-quer-schlaeger-100.html
Die Börsen sind zuverlässige und schnelle Gradmesser, ob Extremisten überhandnehmen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.07.2013 um 10:00
Linksextremisten bewerfen und greifen FDP-Politiker an -

Während einer Rede des FDP'lers Müller-Sönksen zur NSA-Affäre kam es zu Tumulten. Erst wurde der FDP-Politiker ausgebuht, beworfen und dann von einem Linksextremisten umgeworfen.
Der Vorfall zeigt einmal mehr das Demokratieverständnis der vermeintlich toleranten Linken. Selbst Liberale werden nun schon attackiert und mit Gewalt zum Schweigen gebracht.

ab ca. 7 min...


http://www.youtube.com/watch?v=pJ_XpLV15Jw


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.07.2013 um 10:24
@Chiliast

Ich verstehe die Idioten nicht, denn nachdem ich mir jetzt angehört habe was er gesagt hat, kann ich nichts zu kritisierendes daran finden.
Aber dort scheint, wie auf der Demo auf der ich war, mehr Parteiprogramm die Rolle zu spielen als die individuellen Meinungen - unabhängig von deren Parteizugehörigkeit.
Ne meine lieben Idioten, so, also indem man thematisch Gleichgesinnte ausgrenzt, ist nichts zu erreichen!

Wie eine Frau nach dem Nachsatz von Herrn Müller-Sönksen so schön sagte: Wie kann man ihm das Reden verbieten wollen und auf der anderen Seite für eine Redefreiheit sein, das ist doch bescheuert!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.07.2013 um 10:28
Trotz mehrmaligen Anschauens gelingt es mir nicht, die politische Identität der Angreifer herauszubekommen.

Ich sehe (und höre!) nur, dass es Vielen missfällt, wenn ein Mitglied einer Regierungspartei versucht, sich den Protesten anzubiedern.
Mehr nicht !
(Die Mittel billige ich natürlich nicht, nebenbei gesagt)

Was das mit Linksextremismus zu tun hat, muss mir erklärt werden.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.07.2013 um 10:52
@eckhart

vielleicht doch eher einer der 129 nsu-helfer...!?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.07.2013 um 10:59
Chiliast schrieb:vielleicht doch eher einer der 129 nsu-helfer...!?
Tja, die Überlegung kommt ein bisschen spät.

Bekannt ist ja die Low and Order - Affinität der Rechtsgerichteten, die der Totalüberwachung gar nicht so abgeneigt gegenüberstehen.

Warum sollten sie so eine Demo nicht stören wollen?
Also ab damit in den Rechtsextremismus-Thread !


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.07.2013 um 11:09
Zum Thema Fußball:

St. Pauli ist ultra links...
Hansa Rostock z.B. ultra rechts...

Ansonsten sind die meisten Fans wohl eher moderat und nicht gewalttätig sowie nicht links und nicht rechts einzustufen.


melden
Reznov
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.07.2013 um 11:17
Tja das Problem ist ja das die Deutschen auf dem rechten Auge blind sind


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.07.2013 um 11:18
Gwyddion schrieb:Ansonsten sind die meisten Fans wohl eher moderat und nicht gewalttätig
und schaffen es verständlicherweise trotzdem nicht,
sich so von den Gewalttätern wirkungsvoll zu distanzieren.

Also vergleichsweise ein ähnliches Phänomen, wie bei antifaschistischen Demonstrationen.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.07.2013 um 11:18
@eckhart

Ok. Betrachten wir die Fakten. Gestern wurde deutschlandweit gegen Prism, NSA etc. demonstriert. Auch in unserer Stadt (einer westlichen Kleinstadt). Mit von der Partie, stadtbekannte Linke/Linksextremisten. Vor allem scheint die Piratenpartei mit ihren Anhängern ein starkes Interesse daran zu haben, anlässlich dieser Demonstrationen Gesicht zu zeigen. Trotz der anfänglichen "Naziunterwanderungsproblematik" sind die Piraten eine linke Partei, da sie vorwiegend linke Themen besetzen (z.b. Mindestlohn, Abschaffung des Vermummungsverbotes, offensiver Antirassismus, etc.). Darüber hinaus bestehen enge Kontakte zur linksextremen Szene. Ein Beispiel:
http://www.bild.de/regional/berlin/piratenpartei/antifa-symphatisantwillpiraten-fraktionschefwerden-30716282.bild.html

Ganz nebenbei scheint der Aggressor über einen Migrationshintergrund zu verfügen.

Ich gebe aber zu, dass die Zweifel berechtigt sind, da der Aggressor weder Antifa-Button, Palituch noch Che Guevarra-Shirt trägt und somit eine eindeutige Identifikation nicht möglich ist.


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
murphys law3 Beiträge