Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.330 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.04.2013 um 14:16
def schrieb:Edith fragt sich: Gehts hier jetzt um Linksextremismus oder Zwangsräumungen?
Für das Bürgertum in Deutschland ist beides ein und dasselbe.....leider.
Wer Zwangsgeräumt wird kann nur gegen bestehende Gesetze verstoßen haben, alles andere kümmert den guten Deutschen wenig.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2013 um 08:17
Neues von den roten Schlägertrupps:

Student mit Baseballschläger am Kopf verletzt

Göttingen. Ein 26 Jahre alter Angehöriger einer Studentenverbindung ist kurz vor 13 Uhr im oberen Teil der Mauerstraße in Göttingen von zwei nach Zeugenaussagen vermummten Männern mit Schlagwerkzeugen angegriffen und verletzt worden.
Die Täter sollen unter anderem einen Baseballschläger dabei gehabt haben. Der stark am Kopf blutende 26-Jährige wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Täter entkamen.

(...) Ein Zeuge nahm beherzt die Verfolgung der Schläger auf und konnte wenig später beobachten, wie beide in einem in unmittelbarer Nähe des Tatortes gelegenen Wohnkomplex der linken Szene an der Roten Straße verschwanden. Hier verliert sich ihre Spur.

Die Polizei Göttingen geht nach derzeitigen Erkenntnissen von einer politisch motivierten Tat aus.
http://www.hna.de/lokales/goettingen/student-baseballschlaeger-kopf-verletzt-2914185.html

Und einmal mehr zeigt der Linksextremismus seine hässliche Fratze, in dem jetzt schon konservative Studenten mit Baseballschlägern attackiert werden. Widerlich.

Ich hoffe, man kriegt dieses feige Pack.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2013 um 13:36
@Chiliast

Wie leicht es ist, Leute vorzuverurteilen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2013 um 15:02
@Shionoro ja, das ist einfach. ist ja nicht so das es auch ne falsche zeugenaussage sein könnte, oder das es keine linken sondern gelinkte drogendealer waren die nem zahlungsunwilligen kunden gezeigt haben wie sie sowas regeln...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2013 um 15:04
@25h.nox

Nein.
Wer in einem 'Wohnkomplex der linken szene' wohnt muss ein linksfaschist sein und als solcher auch nonstop mit ner basy rumrennen und jeden mit haaren kürzer als wolle petri vermöbeln.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2013 um 15:09
@Shionoro mich würde intressieren welche burschenschaft das war, wenns ne liberale war ist sowas sehr unwahrscheinlich, wenns aber eine von den naziburschenschaften war, dann ist ne politisch motivierte tat durchaus wahrscheinlich, aber dann hätte
@Chiliast das falsch dargestellt...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2013 um 15:10
@25h.nox

was is für dich ne naziburschenschaft?
Ich komm aus ner eher linken studentenstadt, und hier gibts auch ne menge rechter burschenschaften, aber ich hab nie gesehen, dass hier vermummte die vermöbelt hätten.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2013 um 15:15
Shionoro schrieb:was is für dich ne naziburschenschaft?
es gibt da so einige,die sehr sehr rechte ansichten haben und andere burschen schaften ausschließen wollen aus den organisationen wenn diese menschen mit migrationshintergrund aufnehmen sollten.
die ganze szene zersetzt sich immer weiter da eher liberale und konservatve burschenschaften nichts mit sowas zutun haben wollen und etwas gegen diesen "ariernachweis" haben. die tretten einfch aus...


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2013 um 15:31
@25h.nox
@Shionoro

Irgendwie komisch. Schreibt die Presse von PMG rechts und man sagt, "Das muss doch gar nich politisch motiviert sein. Vielleicht hatten die anderen Zoff!" relativiert man sofort rechte Gewallt.

Schreibt die Presse es handelt sich um PMG links, ist es natürlich alles sehr fragwürdig...


Sounds legit...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2013 um 15:35
@def bei rechter gewalt ist es in der regel deutlich einfacher, da sie eindeutig als rechte erkennbar sind, oder parolen brüllen, oder sich dazu bekennen gegenüber V-leuten...
hier ist anscheinend der einzige hinweis der fluchtort.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2013 um 15:37
@def

also, wenn einer mit glatze nen türken verprügelt schrei ich noch nicht nazi.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2013 um 15:38
@25h.nox

Keine Frage, da kann man auch falsche Spuren legen wenn man einfach mal durch den Wohnkomplex flüchtet obwohl man da nicht wohnt.

Die Reaktion hier im Forum ist nur gerade wieder ziemlich bemerkenswert... mehr wollte ich nicht anmerken. :)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2013 um 15:38
25h.nox schrieb:ist ja nicht so das es auch ne falsche zeugenaussage sein könnte, oder das es keine linken sondern gelinkte drogendealer waren die nem zahlungsunwilligen kunden gezeigt haben wie sie sowas regeln...
Genau. Eigentlich waren die Täter ja nur vermummte Burschenschafter, die sich das ausgedacht haben, um es den Linken in die Schuhe schieben zu können. Die paar Platzwunden des Kollegen sind dann so etwas wie "Kollateralschäden". Für den perfekten Plan wurde auch noch ein vermeintlicher Zeuge rekrutiert, der die beiden Schläger verfolgt, welche dann zügig aber in einem verfolgbaren Tempo (am besten unter Alerta Alerta Antifascista-Rufen) in einem Linken Wohnprojekt verschwanden, wo dann die andern Linken alle bekifft rumlagen und die Existenz der Undercover-Linken nicht einmal wahrnahmen. Aber es soll auch Menschen geben, die glauben, dass der 11. September das Werk von Hardcore-Zionisten war.

Übrigens ist diese Gewalt nicht neu:

Das Göttinger Tageblatt bereichtet bereits 2011:

Göttinger Verbindungen Ziel von Übergriffen
04.03.2011 19:04 Uhr

Nirgends gibt es mehr Übergriffe auf Studentenverbindungen als in Göttingen: Zu diesem Ergebnis kommt zumindest eine Studie, die vom Convent deutscher Akademikerverbände (CDA) in Auftrag gegeben wurde. Fast jede fünfte der mehr als hundert in Deutschland gelisteten Übergriffe auf Verbindungsstudenten und deren Häuser im vergangenen Jahr ereignete sich demnach in Göttingen. (...)


http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Uebersicht/Goettinger-Verbindungen-Ziel-von-Uebergriffen

PS.: Und selbst wenns ne ultrakonservative Burschenschaft "Preußen Gloria Göttingen" oder dergleichen war, rechtfertigt dies in keinster Weise ein solch brutales Vorgehen. Wo kommen wir hin, wenn jeder Vereinigung, die nicht dem eigenen Weltbild entspricht mit einer solchen Brutalität entgegengetreten wird? Wie wärs mal mit der Einsicht, dass hier einfach nur Scheisse passiert ist?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2013 um 15:39
@Shionoro

Was wenn er dabei nen Pullover von sagen wir Thor Steinar (Stainar/Steiner?) trägt?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2013 um 15:42
Chiliast schrieb: Eigentlich waren die Täter ja nur vermummte Burschenschafter
das kann durchaus sein, nur ich würde eher sagen aus internen problemen, nicht um den linken das in die schuhe zu schieben.
Chiliast schrieb:Und selbst wenns ne ultrakonservative Burschenschaft "Preußen Gloria Göttingen" oder dergleichen war, rechtfertigt dies in keinster Weise ein solch brutales Vorgehen.
hat hier auch niemand behauptet, aber das wäre dann ein typischer übergriff von linken auf nazis, sowas passiert.
aber wenns ne eher liberale burschenschaft ist dann sind solche übergriffe eher keine linke gewalt, linke gewalt geht gegen rechte aus, nicht gegen leute in der mitte des spektrums.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2013 um 15:44
@def

dann ziehe ich es in engeren betracht, dass es sich um eine politisch motivierte tat handelt.
Is aber noch lange kein stichhaltiger beweis.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2013 um 15:45
@Shionoro

Ok. Das klingt vernünftig.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2013 um 23:38
@25h.nox
Wenn der Koporierte eitel ist und ein aufgeblasenes Ego sein eigen nennt,dann latscht er in vollem Wichs mit seinen Schmissen durch Göttingen...jetzt hat er einen mehr,wohl ein rachedürstiger Paukant
Was deine Theorie betrifft,vielleicht war er es ja der seine Kundschaft über den Tisch gezogen hat,mit nem Wichsmix aus Manitol,Coffein,Procain und Schlemmkreide

Youtube: Der Untertan - Mensur


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.05.2013 um 23:27
@25h.nox

Linksextreme machen Jagd auf Burschenschafter

Mutmaßliche Linksextremisten haben in Göttingen einen liberalen Burschenschafter hinterrücks mit einem Baseballschläger attackiert und am Kopf verletzt – der brutalste in einer Reihe ähnlicher Fälle. (...)

Der Tatmotiv für den Angriff, der sich am Pfingstsonntag zur Mittagszeit in Göttingen ereignete: Der junge Mann ist Mitglied einer Burschenschaft. Seine Verbindung ist die politisch als liberal geltende Burschenschaft der Bubenreuther Erlangen. Mutmaßliche Linksextremisten waren es, die ihn hinterrücks attackierten. Nur weil er wegen seines Äußeren – Anzug und Band seiner Verbindung – als Burschenschafter zu erkennen war.


http://www.welt.de/politik/deutschland/article116428787/Linksextreme-machen-Jagd-auf-Burschenschafter.html

Was unterscheidet dieses Pack eigentlich noch von prügelnden Nazihorden à la Mügeln?


Wo wir grad beim Thema sind:

Durchsuchungen bei militanten Linksextremisten - Razzia in Berlin und vier weiteren Ländern

(...)

Die Gruppierung stehe in Verdacht, die Aktivitäten der linksextremen Formation "Militante Gruppe (MG)" fortzusetzen. Die Gruppierung soll seit Dezember 2009 unter der Bezeichnung „Revolutionäre Aktionszellen (RAZ)“ mehrere Brand- und Sprengstoffanschläge in Berlin verübt haben, auf das Amtsgericht Wedding, ein Job-Center der Agentur für Arbeit in Berlin-Wedding, das Haus der Wirtschaft, das Amt für Stadtentwicklung sowie das Bundeshaus in Berlin-Charlottenburg.

Zudem hat sich die Vereinigung „RAZ“ zu dem Versand von Pistolenpatronen an den Bundesminister des Inneren, den Ständigen Vertreter des Generalbundesanwalts und einen Wissenschaftler im März 2011 bekannt. In dem Selbstbezichtigungsschreiben kündigten die „RAZ“ an, die Patronen zukünftig „per Express“ zu versenden. Bislang sind durch die Anschläge keine Menschen zu Schaden gekommen.


http://www.tagesspiegel.de/politik/durchsuchungen-bei-militanten-linksextremisten-razzia-in-berlin-und-vier-weiteren-lae...

Letztere Aussage dürfte kaum beruhigen, nicht zuletzt aufgrund des oben genannten Falls.

Gespannt dürfen wir vor allem auf die Relativierungsversuche von Kahane, Pau, Jelpke und Ströbele sein.

Trotz der schrecklichen NSU-Morde und anderer Nazigewalt darf diese Republik nicht vergessen, dass es radikale Kommunisten und Linksextreme in diesem Land gibt, die dieses System stürzen wollen und sich gerne mit ihrem "Antirassismus" ein feineres Etikett verpassen wollen und somit ihre radikalen Ansichten in die Gesellschaft transportieren wollen.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.05.2013 um 00:40
Radikale Ansichten sind nicht grundsätzlich etwas schlechtes. Ich bin selbst "linksextrem" und trotzdem ein Gegner von links-autoritären Diktaturen.
Und das man mit einer Hand voll Brandsätze bastelnder Aktivisten keinen Staat stürzen kann, sollte jedem klar sein. Das sind für mich auch keine Terroristen, sondern nur irgendwelche Klassenkampf-Fetischisten, die veralteten Revolutionsmodellen anhängen.


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Untergang der USA?!?!35 Beiträge