Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.079 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
Allmysterio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.08.2013 um 18:23
Die einfachen Lösungen von den jeweiligen werden abgestimmt, ob die Mehrheit für die Umsetzung ist. So ist das jetzt bei uns.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.08.2013 um 18:39
@Allmysterio
Bei uns zum Glück nicht,wenn bei dir jeder ahnungslose Vollpfosten und unwissende Laie mitdiskutieren darf,viel Spass


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.08.2013 um 18:59
@Allmysterio
In deiner Alternative haben ultrakonservative Monarchisten wie Beatrix von Storch das Sagen,solche Zeitgenossen sehen Mehrheiten vor allem als Eines...als Lakaien und Kanonenfutter



http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bundestagswahl-2013/euro-kritiker-konservativ-liberal-rechts-wohin-steue...

https://lobbypedia.de/wiki/Beatrix_von_Storch


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.08.2013 um 23:05
seven_wonder schrieb:70 vermummte Einzeltäter - hmmm. Die Göttinger "Grüne Jugend" ist auch dabei. So einzeln ist das nicht und Trittin solidarisiert sich auch mit den Krawallos.
Bedrohungen im Sinne von "Wir machen dich kalt!" oder in Richtung von Kindern und mit Benzin übergossene Hauswände und das Einschüchtern eines Gastwirtes, damit er die AfD nich reinlässt und 40 Bullen müssen den Wahlkampfstand schützen...das alles ist moderat?
Hätte man das mit Linken oder Grünen gemacht, wäre das Nazi-Geschrei groß.
Aber kannst ruhig relativieren.
Allmysterio schrieb:Ich finde es immer wieder lustig, wie manche auf uns reagieren. Da will eine Partei die AfD was ändern und sofort gibt es Kritik. Wir sind so in dieser Regierung geankert, dass wir nicht mehr in der Lage sind aufzuwachen! Aber ich bin einer von vielen der die Schnauze voll hat und das Maul aufmacht. Bin noch jung, ich weiß, aber es gibt viele andere Junge Mitglieder. Siehe: Alternative für Deutschland - Jugend ist auch auf Facebook vertreten.
Jeder der schonmal auf ner Demo gegen Rechts war oder mal gehört oder davon gelesen hat, weiss, dass 40 Bullen da noch lange nicht ausreichen. Auch gibt es zwischen links und rechts auch immer wieder kleinere und größere Kriege. Das ist schon seit Jahren so. Also erzählt nich, dass das nur die AfD betrifft.

Abgesehen davon gibts Trottel auf jeder Seite, die sowas machen. Genauso wie es bescheuerte Linke gibt, gibts bescheute Rechte und bescheuerte "gar keine bestimmte politische Richtung." Da jetzt irgendwas insgesamt auf ne Partei abzuladen fällt in die gleiche Sparte wie die komplette AfD als Faschos zu bezeichnen, weil vielleicht der eine oder andere tatsächlich einer ist oder irgendwelche Leute behaupten, das wäre so.

Wenn ihr also sowas verallgemeinern wollt, müsst ihr mit dem Gegenwind schon klarkommen. Auch hatten es die Piraten nicht einfach. Die wurden auch ganz schön vernichtet und angegriffen von den Medien. Also schaut mal nen bisschen über den Tellerrand hinaus und akzeptiert auch mal Kritik. So ganz unbegründet ist sie nicht.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 01:36
Kommt schon ein bißchen darauf, was "angreifen" heißt. Von irgendwelchem Pöbel verbal angegriffen zu werden ist nicht schön, aber leider Alltag. Von einer linkslastigen Presse verrissen zu werden ist schon etwas dramatischer, weil man dort ja erwarten würde, eine gewisse journalistische Objektivität zumindest dann geboten zu bekommen, wenn es um Berichtserstattung geht.
Was aber absolut inakzeptabel ist, wenn AfD Leute, Gastwirte die diesen Räume zur Verfügung stellen, und andere damit verbundene Leute, von Linksextremen bedroht oder gar gewaltsam attackiert werden, wie es ja offenbar nun schon ein paarmal vorkam.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 01:47
@eckhart
Was bitte ist an Mindestlohn oder offensivem Antirassismus "links" ? Das ist normal !
eckhart, ich habe hier lange in Hinterkaifeck-Strang gelesen und es gut verdaut. Aber wenn du jetzt anfängst zu definieren was normal ist, dann krieg ich Gänsehaut. *LOL*

Ach ja...typisch linksextrem ist, wenn "Antirassismus" vorgeschoben wird, um Diffamierung, Randale und Gewalt zu begründen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 01:52
@Tripane
Bei Rechtsextremen dürfte das Argument auch nicht wirklich ziehen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 02:02
@yummi
Welches Argument?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 02:08
@Tripane
Dass Antirassismus als Begründung dafür dient, dass man selber randaliert, diffamiert und gewalttätig ist.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 02:18
@yummi
Kann ich dir nicht folgen. Natürlich ist Antirassismus nicht der Grund für rechtsextreme Gewalt. Aber das behauptet ja auch kein Rechtsextremer. Oft ist Rassismus der Grund, aber daraus machen sie doch kein Geheimnis.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 02:46
Allmysterio schrieb:Bei der SPD und die Grünen ist es schon ganz deutlich.
Wann sind die denn mal nach links gerückt?
Beide Parteien haben sich seit ihrer Gründung relativ stetig nach rechts bewegt, und der Rot-Grünen Regierung verdanken wir Beteiligung an 2 Kriegen, HartzIV, etc pp.
Wo da ein Linksruck sein soll würd ich gern mal wissen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 05:11
@AtheistIII
Ein Linksruck bei SPD und Grünen wird lediglich dazu zurechtfabuliert um alle wirklich Linken zu diffamieren,das ist doch nichts neues,das ist eine der Strategien der neuen Rechten...sie schreien laut "Linksfaschisten",sie setzen Links mit Stalinismus gleich,sie versuchen Antifaschisten und Nazis gleichzusetzen...mit dem Ziel der Verharmlosung von Nazis


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 08:38
Warhead schrieb:sie versuchen Antifaschisten und Nazis gleichzusetzen...mit dem Ziel der Verharmlosung von Nazis
Vielelicht will man auch die Gefahr, die durch Subjekte ausgeht, die sich über das Gesetz stellen mehr ins Bewusstsein bringen. Ob gewaltbereiter Autonomer oder Nazi... für mich gibts da keinen Unterschied. Beide wegsperren...

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/autonome-antifa-mit-gewalt-gegen-neonazis-1464194.html
...
Für ihn und seine Mitstreiter zählt vor allem der Erfolg. Will heißen: die Verhinderung der NPD-Demonstration. Überhaupt aller Aktivität von Neonazis. Vor einigen Tagen haben die „Antifas“ in Sachsenhausen drei angebliche Rechtsextremisten „geoutet“: Sie haben Flugblätter über die drei Männer in die Briefkästen der Nachbarn gesteckt und eine kleine Kundgebung abgehalten. Natürlich sei das ein schwerer Eingriff in die Privatsphäre, räumt Mertens ein. Doch „Nazis“ hätten eben einfach kein Recht auf Privatsphäre. Deshalb fühlt sich die „Antifa“ auch berechtigt, das Recht in die eigene Hand zu nehmen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 08:46
Die "Antifaten" sind der Meinung, wer nicht unsere Meinung teilt, der ist ein Nazi. Das ist doch etwas faschistisch, oder?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 13:18
@AtheistIII
Wenn du mir mal sagen könntest, was daran "rechts" sein soll? Manche Reformen bewegen sich auf dem Boden der Neutralität. In diesem Sinne gibt es kein rechts oder links. Sondern mehr offene Marktwirtschaft oder mehr Planwirtschaft, da wir nun mal beide Marktwirtschaftsformen benutzen. Ich stehe zu den Reformen positiv, was die CDU/CSU daraus gemacht hat, dazu stehe ich negativ.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 13:32
Tripane schrieb:eckhart, ich habe hier lange in Hinterkaifeck-Strang gelesen und es gut verdaut
Machs doch weiter!

Oder definiere doch mal selbst, was an Mindestlohn oder offensivem Antirassismus links,
statt normal sein soll !

Oder ist Intellekt generell schon zu weit links ?
Oder "nach unten treten und nach oben buckeln" soll stattdessen "normal" sein ?
Tripane schrieb:Aber wenn du jetzt anfängst zu definieren was normal ist, dann krieg ich Gänsehaut. *LOL*


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 14:23
@yummi
HartzIV war eine eindeutige Umverteilung von unten nach oben und somit durchaus im politisch rechten Spektrum zu verorten, und wenn die Teilnahme an Kriegen auch nicht zwingend eine rechte Position ist ist sie doch ein Abrücken von der linken, pazifistischen Position die die Grünen bis zum Kosovokrieg vertreten haben.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 14:33
Ich fürchte fast, von "rechts" und "links" hat jeder höchst unterschiedliche Vorstellungen. Das Klischee vom rückwärts gewandten Nationalisten auf der einen und vom am "Vaterland des Sozialismus" (je nach Partei UdSSR oder VRChina) orientierten Revolutionär hat sich spätestens 1989/90 ins Nirvana verabschiedet.

Ich sortiere politische Einstellungen und Handlungsweisen eher nach dem Schema: Finde ich gut - oder finde ich nicht gut. Nützt mir - schadet mir.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 14:38
@Doors
stimmt natürlich, trotzdem finde ich es sehr seltsam SPD und Grünen einen Linksruck zu unterstellen...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 14:39
@AtheistIII im vergleich zu den späten schröder jahren ist der bemerkbar, aber da war die spd so rechts wie niemals zuvor.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 14:40
Doors schrieb:Ich sortiere politische Einstellungen und Handlungsweisen eher nach dem Schema: Finde ich gut - oder finde ich nicht gut. Nützt mir - schadet mir.
Und was kommt da beispielsweise bei:
"Mindestlohn " und "offensivem Antirassismus" raus ?

(Ich würde sagen, der Mehrheit nützt beides
und trotzdem entscheiden sich viele davon anders !)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 14:41
@AtheistIII


Na, wenn Hartz IV nicht sozialistische Gleichmacherei ist - was dann? Und erst der Atomausstieg... die wollen doch nur, dass die Lichter ausgehen, damit der Russe im Dunkeln einmarschieren kann. Wie, Atomausstieg wollte die CDU? Auch so eine 5. Kollone der sozialistischen Internationale! Bleibt nur noch die FDP, die waren früher wenigstens nur Kinderficker-Fans.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 14:42
@eckhart

Mindestlohn finde ich gut - und Kampf gegen Rassismus ohnehin. Auch, wenn ich kein Gehalt/Lohn beziehe und Eingeborener bin.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 14:43
@Doors
Dir ist klar, dass Du damit für Viele ein Linker bist ? ;)


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.08.2013 um 14:52
@eckhart das ist absolut eine position der mitte, vlt sogar eine leicht rechte, da unternehmer freundlich


melden
146 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schweiz ???30 Beiträge