Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 00:05
kakaobart schrieb:Werden Polizei, Verfassungsschutz (...) inzwischen nicht auch als Faschisten tituliert?!
Es gibt auch unter den Bullen faschistisch Gesinnte! Aber ich würde niemals behaupten, dass alle Bullen Faschisten sind, auch wenn sie das kapitalistisch-konservative Establishment verteidigen und gelegentlich Demonstranten niederknüppeln. Ich geh mit der ''Faschisten-Bezeichnung'' sehr sparsam um, nicht jeder Rechte ist auch ein Faschist, da sollte man schon differenzieren... das rechte Spektrum ist, ebenso das linke, breit gefächert. Ein Rechtskonservativer ist nunmal ein Rechtskonservativer und noch kein Faschist

@Kc
Ich verabscheue den Totalitarismus. Unter Links verstehe ich ''Antiautoritarismus'', Stalin z.B. war extrem autoritär. Wahre Marxisten und Kritiker ließ er in Gulags deportieren oder erschießen. Nicht gerade das, was ich mir unter Kommunismus vorstelle


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 03:42
@Kc
Kommunisten kommen nachts und klauen deine Socken

@kakaobart
Das wäre ja noch schöner jeden Konservativen oder gar Rechtskonservativen als Nazi und Faschisten zu bezeichnen.
Letzte Woche lernte ich einen gewissen Phillip Lengsfeld kennen,ganz der Sohn seiner Mutter versuchte er i8m Sarrazinähnlichkeitswettbewerb mit dumpfen Sprüchen Punkte zu machen,der Junge mag politisch rechts von Dschingis Khan stehen,deswegen ist er noch lange kein Nazi.Nazis und Faschisten besitzen Alleinstellungsmerkmale,die wollen wir ihnen doch durch Verallgemeinerungen..."du scheiss Autonazi du" ...nicht nehmen,das würde nur verharmlosen

Youtube: Legendärer Kanzlerstreit (wie die Kinder)

Nagut...ein paar wenige Ausnahmen gibts doch

Youtube: SPD Wehner über Strauss-Göbbels-Vergleich


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 10:22
@collectivist
collectivist schrieb: und gelegentlich Demonstranten niederknüppeln.
Tjoa. Wofür sie wiederum von Demonstranten mit Mollis, Sprengkörpern, Flaschen und Pflastersteinen bedacht werden.

Ist ja auch eine Sauerei, wenn die nicht einfach zulassen können, dass Autos angezündet, Scheiben eingeschlagen oder ein paar Neonazis totgekloppt werden, wenn sie auf die ihnen gewöhnlich vielfach überlegenen Gegendemonstranten treffen.

Was ich damit sagen will:

Keine Pauschalverurteilungen!


@Warhead
Warhead schrieb:Kommunisten kommen nachts und klauen deine Socken
Wusste ich`s doch! Aber dagegen unternehme ich jetzt was: Die Socken an den Füßen fixiere ich mit Gaffa-Tape und die anderen Paare verstecke ich in der Schublade mit den Unterhosen!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 15:35
kakaobart schrieb: Das dies aber unbedingt notwendig ist kann man nur belegen, indem man sie mit einer sehr ähnlichen Gewalt vergleicht - der von Rechtsextremen.
@kakaobart
Ich schlage dagegen vor, Linksextremisten mit gewalttätigen Fußballfans zu vergleichen.

Beide, Linksextremisten, wie gewaltätige Fußballfans, schadem Dem, für das sie einzutreten, vorgeben.
Sie schaden ihrer Sache,
wie auch kürzlich bei der Störung der AfD-Kundgebung

Und wenn Du unbedingt "links" etwas "rechtes" engegensetzen willst,
erfüllen die gewalttätigen Fußballfans diesen Wunsch auch noch:

Noch nie die Runenschriften der gewalttätigen Fußballfans gesehen ?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 15:58
@eckhart
eckhart schrieb:Beide, Linksextremisten, wie gewaltätige Fußballfans, schadem Dem, für das sie einzutreten, vorgeben.
Sie schaden ihrer Sache,
Und das ist bei Rechtsextremisten anders?
Wenn jemand nur sagt dass er politisch rechts ist bekommt er in manchen Kreisen eine Reaktion als hätte er gesagt dass er gerne kleine Kinder erwürgt...
So sehr haben die Rechtsextremisten "ihrer Sache" geschadet..

Oder eher der Sache der gemässigten Rechten.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 16:00
Was sind denn gemäßigte Rechte? Konservative? ...Üäääh


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 16:01
@paranomal
paranomal schrieb:Was sind denn gemäßigte Rechte? Konservative?
Ja da das wort rechts so eine schlechte Publicity hat nennen sich die gemässigen Rechten heute Konservative


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 16:14
JPhys2 schrieb:So sehr haben die Rechtsextremisten "ihrer Sache" geschadet..

Oder eher der Sache der gemässigten Rechten.
Das sollte man tatsächlich denken.

Jedoch klappt die Koexistenz historisch wie aktuell sehr gut.
Die historische Partizipation gar, bleibt unvergessen.

Wenn man dagegen die Verhältnisse zwischen linken Richtungen vergleicht.
Die sich regelrecht selbstzerfleischen.


melden
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 17:20
@eckhart
Ich schlage dagegen vor, Linksextremisten mit gewalttätigen Fußballfans zu vergleichen.
Also ich weiß nicht...deine Theorie, daß die Hooligans von Schalke die von Dortmund AUS POLITISCHEM FANATISMUS zusammen schlagen (oder umgekehrt), halte ich bislang für sehr gewagt.

Außerdem legen die Hooligans auch nur äußerst selten Bomben. In ihrer Selbstdarstellung definieren sich Hooligans auch nicht als "Kämpfer für die Revolution". Ne eckhart, dieser Vergleich wird sich wahrscheinlich nicht durchsetzen.
eckhart schrieb:Beide, Linksextremisten, wie gewaltätige Fußballfans, schadem Dem, für das sie einzutreten, vorgeben.
Sie schaden ihrer Sache,
wie auch kürzlich bei der Störung der AfD-Kundgebung
Wie ich sehe bist du auch ein Fachmann für die Hooligan-Szene. Die schaden also dem, wofür sie eintreten?! Die treten nur für die "3. Halbzeit" ein...und es wäre abermals eine interessante These, daß sie dieser Sache schaden, indem sie das machen.
Und wenn Du unbedingt "links" etwas "rechtes" engegensetzen willst,
erfüllen die gewalttätigen Fußballfans diesen Wunsch auch noch:

Noch nie die Runenschriften der gewalttätigen Fußballfans gesehen ?
Irgendwie nicht, nein. Zwar weiß ich, daß einige in der Hool-Szene rechts bis ultrarechts sind...aber das man mit dieser Szene irgendwelche "Runenschriften" in Verbindung brächte ist mir neu. Vielleicht verwechselst du da was mit "deinen" Nazi-HellsAngel vom Berliner Migranten-Chapter. :o/
eckhart schrieb:Jedoch klappt die Koexistenz historisch wie aktuell sehr gut.
Die historische Partizipation gar, bleibt unvergessen.

Wenn man dagegen die Verhältnisse zwischen linken Richtungen vergleicht.
Die sich regelrecht selbstzerfleischen..
So ist es! Bei den Rechten läuft von "Konservativ" bis "Nationalsozialist" alles konform...nur die linken sind so unglaublich selbstkritisch, daß man sich vor lauter Verbesserungsstreben gegenseitig "zerfleischt". Diese Darstellung ist wieder ein echter eckhart! :o)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 17:41
kakaobart schrieb:deine Theorie, daß die Hooligans von Schalke die von Dortmund AUS POLITISCHEM FANATISMUS zusammen schlagen
Das denke ich auch nicht!
Lese noch mal nach:
Von mir in diesem Zusammenhang kein Wort von Politik !

Ich betonte den Vergleich der Gewalttätigkeit, die der Sache schadet.

Beim Rechtsextremismus ist dagegen Gewalt Bestandteil der Sache (also nicht vergleichbar).
kakaobart schrieb:aber das man mit dieser Szene irgendwelche "Runenschriften" in Verbindung brächte ist mir neu.
Ja echt ! Nicht wahr ?
Mir ist es aufgefallen, als ich aus halb-professionellen Gründen (quasi "Marktforschung" :D )
recherchierte, wer besonders auf Runen und martialische Bilder steht:
Neben Nazis ausgerechnet gewalttätige Fußballfans !

Nur, wie gesagt, bei ersteren ist Gewalt Programm.
Letztere schaden massiv ihrem Verein.
kakaobart schrieb:nur die linken sind so unglaublich selbstkritisch
Tut gut, dass Du es auch erkennst.
Vernunft endet oft in nicht enden wollenden Diskussionen.


melden
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 21:57
@eckhart
eckhart schrieb:Das denke ich auch nicht!
Lese noch mal nach:
Von mir in diesem Zusammenhang kein Wort von Politik !
Und jetzt rate mal, warum ich aber ausgerechnet den Aspekt der Politik zur Sprache brachte und in diesem Zusammenhang deinen Vergleich ablehne: weil du ignorierst, daß Hooligans keine politischen Fanatiker sind...Linksextreme schon! Deswegen kann man deren Gewalt auch nicht miteinander vergleichen. ;o)
eckhart schrieb:Beim Rechtsextremismus ist dagegen Gewalt Bestandteil der Sache (also nicht vergleichbar).
Ich würde sagen, das beide politischen Chauvinismen den gleichen Hang zur Gewalt haben...sowohl ideologisch, als auch historisch.
eckhart schrieb:Mir ist es aufgefallen, als ich aus halb-professionellen Gründen (quasi "Marktforschung" :D )
recherchierte, wer besonders auf Runen und martialische Bilder steht:
Neben Nazis ausgerechnet gewalttätige Fußballfans !
Jetzt wirds nochmal richtig interessant: nach SM-Lederklamotten kommen jetzt die Hooligans dran! Möchtest du die Ergebnisse deiner "Marktforschung" mit uns teilen, damit wir Umnachteten im Lichte deiner Weisheit wachsen dürfen? Wo bitteschön gibt es bei den Hooligans irgendeinen Trend zu Runen? Bei den Ultrarechten wirds das sicher geben...aber die Hoolszene ist inzwischen (politisch) so bunt, daß die paar Braunen schon lange nicht mehr den Ton angeben.

Andererseits...sieht bestimmt witzig aus - so ein linksradikaler St. Pauli-Hool, der in Runen "Nahzis raus!" auf dem Arm tattoowiert hat. Bei "Scheiss Nazis" wirds für den linken Fußballrowdy allerdings kritisch! Als Hool hat mans halt nicht leicht...das weiß der eckhart! :oD
eckhart schrieb:Nur, wie gesagt, bei ersteren ist Gewalt Programm.
Letztere schaden massiv ihrem Verein.
Und dir ist bei deinen tiefgehenden "halb-professionellen" Recherchen nicht aufgefallen, daß den Hools (mehrheitlich) der Verein völlig wurst ist? Das war vielleicht mal bis in die 80ger oder frühen 90ger so, daß die sich auch mit dem Fußballverein identifiziert hatten. Heute gehen die da nicht mehr hin um Fußball zu gucken (bzw. das ist lediglich eine nette Nebensache) - viele haben sogar Stadionverbot und treffen sich daher woanders. Der Fußball-Event ist nur die Bühne...
eckhart schrieb:Tut gut, dass Du es auch erkennst.
Vernunft endet oft in nicht enden wollenden Diskussionen.
Ja, ich dachte mir auch, daß du mal wieder ein Erfolgserlebnis bräuchtest. Deine letzten Beiträge klangen so verbittert und traurig. Mensch ecki...wir alle finden die Linksradikalen auch total super! Das ist klasse, wenn die brandschatzend durch die Straßen rennen und dabei Parolen von vor 80 Jahren schreien! Endlich wird mal wieder mein 10 jahre alter Kleinwagen so richtig schön kaputt gemacht...weil ein Peugeot 106 ne Bonzenkarre ist. Und ich verzichte unheimlich gerne an Weihnachten darauf meinem Sohn etwas zu schenken, weil wir für ein neues Auto sparen müssen. Das die Feuer legen macht mir nichts aus. Klar ist das Gefährlich für meine Familie, inklusive meinem 4 jährigen Sohn...aber viel wichtiger ist doch dieses "Zeichen des Protestes"! Zugegeben...daß die auf ihren Internetseiten die Bilder von kleinen Kindern veröffentlichen - zusammen mit dem Aufruf diese "Ziele" halb tot zu schlagen ist etwas...vulgär. Aber nur so ändert sich was in dieser Zeit! Wählen, Parteien...friedlicher Protest - wo leben wir denn?! Damit erreicht man vielleicht in Syrien was, aber doch nicht hier. Tief im Innern lehnt natürlich die GESAMTE linke Szene diese Gewalt vehement ab. Die ganzen Lieder über Gewaltmaßnahmen...und all die auffallend populären Motive auf T-Shirts und Buttons...das ist das Werk der "Illuminazis". Das ist ein geheimer Bund, der mit "False Flag" Aktionen den guten Ruf der Linksextremen ruinieren will. Die Meisten wissen das ja garnicht. Aber hier auf Allmystery ist das ein offenes Geheimnis. Die Aktion bei der AfD war ja ebenso eine Aktion...Warhead hats sofort durchschaut. Die Linken lassen sich halt nicht linken!

In diesem Sinne!

:o)


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 21:58
JPhys2 schrieb:Ja da das wort rechts so eine schlechte Publicity hat nennen sich die gemässigen Rechten heute Konservative
Ach, also sind jetzt schon konservative-->rechts-->rechtsextrem-->Nazis

Wollen Sie das damit ausdrücken?


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 22:01
eckhart schrieb:Jedoch klappt die Koexistenz historisch wie aktuell sehr gut.
Die historische Partizipation gar, bleibt unvergessen.
Sie schon wieder.
Aber da wir uns im Thread um die linksextreme Scheiße befinden, kann man Ihnen durchaus zustimmen, denn dort klappt die Koexistenz mit den Extremisten ganz gut. Man kennt sich, man grüßt sich und man akzeptiert sich. Und das alles bei gleichzeitigen Vergessen der historischen Vergangenheit.
Hüben wie Drüben der selbe Scheiß


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 22:22
Turboboost schrieb:Ach, also sind jetzt schon konservative-->rechts-->rechtsextrem-->Nazis
Wenn die Idee schon so kommt, kann man da anhand historischer Zusammenhänge
(Fall Flick) schon zustimmen. Ja das ist leider so.
kakaobart schrieb:Und jetzt rate mal, warum ich aber ausgerechnet den Aspekt der Politik zur Sprache brachte und in diesem Zusammenhang deinen Vergleich ablehne: weil du ignorierst, daß Hooligans keine politischen Fanatiker sind...Linksextreme schon! Deswegen kann man deren Gewalt auch nicht miteinander vergleichen.
Natürlich nicht, Du sollst ja Linksextremismus mit Rechtsextremismus vergleichen.
So lautet die Maxime.

Ist aber nicht sehr erfolgreich.
kakaobart schrieb:Und dir ist bei deinen tiefgehenden "halb-professionellen" Recherchen nicht aufgefallen, daß den Hools (mehrheitlich) der Verein völlig wurst ist
Doch doch,
ebenso wie Nazis das Volk (wie sie es nennen) und die Heimat völlig wurst ist.
Obwohl sie permanent gegenteiliges beteuern.
(Heute erst auf den Wahlplakaten gelesen - die hängen jetzt in 4m Höhe )
Ich sehe immer mehr Übereinstimmungen.


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 22:34
eckhart schrieb:Wenn die Idee schon so kommt, kann man da anhand historischer Zusammenhänge
(Fall Flick) schon zustimmen. Ja das ist leider so.
Dann dürfen wir doch wohl annehmen, da wir ja im Thread der linksradikalen Spinner sind, dass dies natürlich auch für die hier besprochene Seite gilt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 22:43
@Turboboost
@eckhart
eckhart schrieb:Wenn die Idee schon so kommt, kann man da anhand historischer Zusammenhänge
(Fall Flick) schon zustimmen. Ja das ist leider so.
Nein das ist nicht so.
Ehrlich gesagt würde ich es vorziehen wenn man nicht jeden der eine andere Meinung hat als man selbst gleich zum Monster erklähren würde.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 22:43
Turboboost schrieb:Dann dürfen wir doch wohl annehmen, da wir ja im Thread der linksradikalen Spinner sind, dass dies natürlich auch für die hier besprochene Seite gilt.
Ja für Flicks Pendant.
Wer ist das ?

"Monster" würde ich keinen Nazi, noch Flick noch Eichmann noch sonst einen gewissenhaften Schreibtischtäter nennen.

Diese menschlichen Abgründe hat jeder von uns in sich.


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 22:59
@JPhys2

Ach, gönnen Sie dem einfachen Geist doch solche billigen Hassmuster.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 23:03
Turboboost schrieb:Ach, gönnen Sie dem einfachen Geist doch solche billigen Hassmuster.
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/volksabstimmung-67-9-prozent-fuer-schweizer-initiative-gegen-hohe-managergehaelter...
Ja gönnen wirs ihnen, den "linksradikalen hasserfüllten Neidern".


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 23:06
@eckhart

Ne ne, mein kleiner Hassbürger, ich habe keine Gleichsetzung betrieben, das haben SIE. Ich habe lediglich gesagt dass es dann ja auch für die andere bekloppte Seite gelten sollte.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 23:25
Turboboost schrieb:Ne ne, mein kleiner Hassbürger, ich habe keine Gleichsetzung betrieben, das haben SIE. Ich habe lediglich gesagt dass es dann ja auch für die andere bekloppte Seite gelten sollte.
Ja und was habe ich entgegnet? Hassbürger @Turboboost ?
eckhart schrieb:Ja für Flicks Pendant.
Es steht Dir frei, eine linke Analogie für konservative-->rechts-->rechtsextrem-->Nazis
zu finden.
Ich habe hier eine entsprechende linke Variante schon veröffentlicht.
Und sogar Beispiele geliefert, dass das äußere Erscheinungsbild der DDR
bei vielen Gelegenheiten dem des 3. Reiches glich.

Du kanns auch gern Beispiele bringen.
Vielleicht gibts auch ein linkes Pendant für Flick ?
(
eckhart schrieb:Wer ist das ?
)


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 23:27
eckhart schrieb:Und sogar Beispiele geliefert, dass das äußere Erscheinungsbild der DDR
bei vielen Gelegenheiten dem des 3. Reiches glich.
Das gilt für mich auch für das gedankliche Bild.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 23:28
@Turboboost

Die Gedanken sind frei !


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.08.2013 um 23:29
@eckhart

Ein nettes Plakat auf der letzten von mir besuchten Demo hatte auch dazu eine Antwort. Sie lautetet: Meinen Sie!


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.08.2013 um 23:47
Nochmal zur AfD:

Die attacke auf die Veranstaltung muss ganz klar als Linksextremismus gewertet werden, wenn wir eine attacke von rechten auf z.b. einen linken Club als Rechtsextremismus werten.


melden
433 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Verlust33 Beiträge