Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.950 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.11.2015 um 20:55
@Shionoro
das "wirtschaftliche" kann man - darf man nicht außen vor lassen - darum geht es doch letztendlich


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.11.2015 um 20:56
@collectivist

hab ich. lehne ich als konzept aber in diesem fall ab. In Deutschland haben wir keine friss oder stirb situation wie in afrikanischen ländern, wo in der tat leute für das geld ihr leben auf's spiel setzen müssen.

Solange niedriglöhner offenbar mit der situation zufreiden genug sind, und eben nicht massenhaft nach einem für wirklich alle gruppen geltenden mindestlohn verlangen, warum ist das dann gewalt?

@kiki1962

Doch. Wenn ich eine politische debatte mit jemandem führe und recht hab, dann sollte man micht rotzdem nicht wählen wenn ich ein serienkiller bin.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.11.2015 um 20:59
@Shionoro
weil notsituationen ausgenutzt werden und die diskriminierung von sozialhilfe o. harz IV-empfängern ist gnadenlos
auch da herrscht "druck" innerhalb de "sozial schwachen" -
"ich arbeite wenigstens" und liege nicht nur staat auf der tasche - die diffamierung erfährt jeder, der vorm jobcenter stand und dort was "wollte"

zur zeit punktet die afd mit rassismus ... nein, sie sind keine serienkiller, aber es stört sie auch nicht, dass andere gewaltätig gegen menschen werden, die unseren schutz brauchen ...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.11.2015 um 21:02
@kiki1962

Diese diskriminierung geht aber von der bevölkerung aus, nicht vom staat.

UNd ja, gewalt gegen FLÜCHTLINGE ist gewalt.

Arbeitslose in Deutschland sind sicherlich opfer von diskriminierung die in unserer gesellschaft verankert ist, aber das liegt wohl kaum am kapitalismus.

Außerdem ist das auch in der jüngeren generation weit weniger ausgeprägt als noch vor einer weile


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.11.2015 um 21:05
@Shionoro
nun - der kapitalismus ist nicht human und viele unternehmen, konzerne führen ein "gutes leben" - die gewinne wachsen, der dafür arbeitende wird als "kostenfaktor" wahrgenommen und leih- und zeitarbeit bedeuten ausklammerung von verantwortung des unternehmens ...
die meisten beugen sich dem - wäre toll, wenn sie sich wehren würden .. machen sie nicht -


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.11.2015 um 21:06
@Shionoro
Die meisten Niedriglöhner sind innerlich gebrochen, die genießen das Leben schon lange nicht mehr. Ich war damals auch Niedriglöhner, wenn auch nur für ein halbes Jahr. Ich folgte der Maxime: Wenn jemand nur so tut als würde er mich gerecht entlohnen, dann tue ich halt auch nur so als würde ich ganze Arbeit leisten. Irgendwann kam der Kapitalist dann an und bot mir nen höheren Lohn an, doch das ganze entpuppte sich als Farce...ich bekam zwar 1,50 mehr pro Stunde, musste im Gegenzug mehr Mehrarbeit leisten. Als ich dann 2 Wochen zusammenhängenden Urlaub verlangte, wollte er mir diesen partout nicht gewähren, ich solle nicht mehr als ein paar Tage abwesend sein...daraufhin zertrümmerte ich sein Büro...der hatte monatelang meinen Kopf gefickt bis ich schlussendlich detonierte...es handelte sich um diesen Arbeitnehmerüberlassungmist...natürlich erhielt er von mir bis dato keinen Cent Schadenersatz, der hat mir schon genug Mehrwert abgeknüpft


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.11.2015 um 21:08
@kiki1962
warum sollte er das auch sein müssen?
Wir haben mechanismen die auf einen humanen umgang auch mit wirtschaftlich schwachen abzielen. Genau dafür sind diese da.

Eine Firma wird im normalfall immer nach maximalem profit streben.

Man kann zum Schutz davor dinge verbieten, die unerwünscht sind (und eine große anzahl arbeitslose sind unerwünscht).
dafür muss man aber nicht das wirtschaftssystem ändern.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.11.2015 um 21:13
@collectivist

Dann scheinst du ne menge von deiner persönlichen einstellung auf alle leute aus diesem sektor zu transportieren.

Außerdem: Wenn du weiter in deutschland lebst und scheinbar ohne diesen job auskommst und es dir leisten kannst, den abzuschmettern, dann scheinen die sozialen auffangmechanismen ja zu funktionieren.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.11.2015 um 21:18
@Shionoro
Falls du auf Hartz 4 anspielst...das habe ich nie durchgängig bekommen, ich war stets Opfer von Sanktionen, die meiste Zeit über erhielt ich nix, weil ich Lohnarbeit fortan konsequent ablehnte. Ok, dachte ich, dann beschaffe ich mir halt anderweitig Kohle. So begann ich schmutzige Geschäfte zu machen, wohnte vorübergehend bei einem Genossen und hatte keinen Ärger mehr mit den Kapitalisten, bis heute nicht...seither war ich nie wieder (lohn)arbeiten gewesen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.11.2015 um 21:19
@Shionoro
moment - im grundgesetzt steht was von freier berufswahl, von würde und etwas über den sozialstaat
ich finde es nicht legitim anderen etwas vorzuwerfen ..


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.11.2015 um 21:20
@collectivist
du musst dih vor niemandem rechtfertigen - niemand hat das leben eines anderen zu kritisieren


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.11.2015 um 21:23
@collectivist

Wie gesagt projizierst du dann ja viele deineer erfahrungen auf andere leute.

Nur jeder zehnte mann ist niedriglohnarbeiter. Die meisten leute aus diesem sektor sind frauen, die etwas zum erwerb hinzuverdienen. Ich sehe nicht, wo da eine gewalt ihnen gegenüber im großen stil besteht.

Und seien wir doch mal ehrlich: Als würdest du in anderen wirtschaftsformen nicht auf die eine oder andere art leute haben, die zu arbeiten die sie ahssen gezwungen oder wenigstens gedrängt sind.

@kiki1962

Wo mache ich denn einen Vorwurf?
Mein bruder hat mit 35 jahren noch nie gearbeitet, und dem mach ich auch keinen vorwurf, jeder wie er will und kann.

Aber zu sagen das wirtschaftssystem von uns sei müll und gewalttätig weil es schlecht bezahlte arbeiten gibt ist irgendwie absurd.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.11.2015 um 21:27
@Shionoro
nun gut- wenn du das so wahrnimmst
ich kenne andere realitäten wo menschen auf ihre löhne warten, auf ihre abfindungen, auf urlaubs- und weihnachtsgeld, was nicht gezahlt wurde
manche arbeitnehmer werden längere zeit gefördert, damit der arbeitgeber ihn dann übernimmt - aber klar, dass er nach beendigung der förderung dem arbeitenden die tür weist ...
das ist gar wohl kriminell -


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.11.2015 um 21:28
Shionoro schrieb:Und seien wir doch mal ehrlich: Als würdest du in anderen wirtschaftsformen nicht auf die eine oder andere art leute haben, die zu arbeiten die sie ahssen gezwungen oder wenigstens gedrängt sind.
Ginge es nach mir, gäbe es keine niedere Arbeit mehr, diese würde dann von Fabrikmaschinen oder gar von humanoiden Robotern, sog. Androiden, verrichtet werden. Ich bin der Meinung: Die Arbeit den Maschinen, den Menschen das Vergnügen! Ich bin ein Fan der Automatisierung, es kann nie genug davon geben


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.11.2015 um 21:31
@kiki1962

Dass es krude geschäftspraktiken gibt streitet doch keiner ab, ich streite ab, dass das in irgendeiner form gewalt wäre die unserem wirtschaftssystem innewohnt.

Als würde das in einem soziolistischen land besser klappen als mit vernünftigen reformen innerhalb unseres wirtschaftssystems,

@collectivist


Langfristig wird das auch so kommen, und dann gibt es ein Wohlstandsverteilungsproblem was wir lösen müssne.
im idealfall kann dann im ersten schritt einen Arbeitsplatz von zwei Personen teilen lassen, die eben nur zur hälfte arbeite aber für den vollen lohn und im zweiten schritt käme dann irgendwann ein bedingungsloses Grundeinkommen.

Aber noch ist das nunmal zukunftsmusik.

Und darum sit es auch keine gewalt, wenn man etwas, was jetzt noch nich tmöglich ist noch nicht einführt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.11.2015 um 21:31
@collectivist
sehr dafür - nur leben müssen menschen auch und so wie es jetzt ist, kann es nicht bleiben -
allerdings gibt es gesamtgesellschafltich viel wunderbares was getan werden kann ;)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.11.2015 um 21:33
@Shionoro
dann hast du eine andere wahrnehmung als ich ... und sicher auch andere erfahrungen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.11.2015 um 21:51
@collectivist
selbst jene, die ein gutes einkommen haben - die kenne ich tatsächlich - haben kein "wohlfühlleben" aber ja mehr vergütungen und vergünstigungen als du
und sie können auch den urlaub in gänze nehmen .. aber der druck ist enorm - vor allem wenn leih- und zeitarbeiter eingesetzt sind, die alles geben und hoffen doch eine festanstellung zu bekommen
das setzt alle unter druck und es ist kein entspanntes arbeiten - und da es menschen mit linken einstellngen sind, versuchen sie zu vermitteln z.b. dass zeit- u. leiharbeiter auch zu der betriebsfeier kommen usw ..


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 18:45
kiki1962 schrieb:aber der druck ist enorm - vor allem wenn leih- und zeitarbeiter eingesetzt sind, die alles geben und hoffen doch eine festanstellung zu bekommen
Wer so hirnverbrannt ist und darauf reinfällt, dem ist ohnehin nicht mehr zu helfen. Selbst wenn jeder...ich meine ausnahmslos jeder...1000 % Leistung erbringt, können höchstens nur ein paar als Festangestellte übernommen werden, das ist auch logisch. Den Leuten werden schlicht falsche Hoffnung vorgelogen, damit sie schön rackern und nicht aufmucken. Es kommt vielmehr auf das Speichellecken an, das ist nämlich wichtiger als Fleiss. Nur fleissig zu sein reicht eben nicht


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 18:56
@collectivist
sie wehren sich nicht -sie schlucken und wollen ja nichts mit denen "da unten" zu tun haben - es ist entsetzlich wie selbst unter den sozial schwach und ausgenutzten die klufft ist


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt