Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.682 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 19:01
@kiki1962
Divide et impera...die Kapitalisten sind zwar geizig, herrisch, misanthropisch, jedoch nicht blöd. DIe wissen genau, dass eine vereinte Arbeiterschaft, welche die Solidarität als Waffe gebraucht, für sie gefährlich ist


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 19:04
@collectivist
nun - sie lassen sich spalten - das ist das problem - die linke gehört nicht in die parlamente, sondern auf die straße, an die werkhallen ...


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 19:11
@kiki1962
Die meisten müssen erstmal lernen, sich ihren Ausbeutern gegenüber zynisch und renitent zu gerieren. Leider ist die Mehrzahl der hiesigen Arbeiter und Angestellten zu devot und obrigkeitshörig. Ich bin zwar kein Antideutscher, aber viele Deutsche sind nunmal so. Südländer sind da wesentlich impertinenter,die lassen es auch mal krachen, wenns sein muss


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 19:14
Friedliche Linke. Rekrutieren die an Schulen?

https://www.youtube.com/watch?time_continue=129&v=Vvxqix4FBC4


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 19:17
@Aldaris

Dein Problem ist also, dass sich Leute aufregen, wenn sie gegen Rechtsextreme demonstrieren. Ernsthaft?


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 19:22
@Aldaris
Ich sehe nur, wie die Bullen mal wieder provozieren. Ich bin öfters auf Demos und fast immer geht die Aggression zunächst von den Cops aus. Viele unter denen sind rechts und pflegen eine autoritäre Haltung. Wenn es nach mir ginge, gäbe es vor der Polieziausbildung erstmal Gesinnungstests, damit verkappte Rechte von vorneherein aussortiert werden


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 19:35
@aseria23

Na offensichtlich konnten sich einige wieder überhaupt nicht beherrschen und wurden deshalb verhaftet. Oder rechtfertigt jetzt eine Nazi-Demo, dass man gegen Gesetze verstößt? Gegen friedliche Proteste habe ich doch nichts.

@collectivist

Dass Linksextreme auch gern mal provozieren, in dem Pflastersteine und Flaschen geschmissen werden, spielt bei deiner Betrachtung aber keine Rolle, nicht wahr? Polizei ist halt immer Schuld.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 19:45
@Aldaris
Aldaris schrieb:Dass Linksextreme auch gern mal provozieren, in dem Pflastersteine und Flaschen geschmissen werden, spielt bei deiner Betrachtung aber keine Rolle, nicht wahr? Polizei ist halt immer Schuld.
Denken wir dabei nur mal an die Krawalle bei der Einweihung des neuen EZB-Gebäudes in FFM. Die randalierenden Linken kamen aus einigen EU-Ländern. Einfach Autos abwackeln und Brandsätze legen war auch intellektuell sehr herausfordernd und hat nebenbei noch Spaß gemacht. Die Linken sind um keinen Deut besser und im Rudel genauso feige wie die Rechten.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 19:57
Ich begreife nie wieso die das tun wenn die genau wissen (sollten), dass ihr Verhalten der linken Szene mehr schadet als alles andere. Dasselbe gilt ja auch für Rechte, auch wenn die eher anderweitig Ärger machen.
Es sei denn das sind alles nur Krawalltouristen und Schläger, denen es egal ist, ob die Partei, die sie angeblich verteidigen, durch ihre Ausschreitungen Schaden erleiden.
Ich beziehe mich hier nicht auf das Video von eben, ist eine allgemeine Aussage.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 20:00
@aseria23

Und solche sachen wie 'wir kriegen euch alle' schreien. Ja, das ist ein Problem.

@collectivist

Undzwar wo genau soll da irgendein Polizist irgendwen provozieren?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 20:47
@collectivist
collectivist schrieb:Ich sehe nur, wie die Bullen mal wieder provozieren. Ich bin öfters auf Demos und fast immer geht die Aggression zunächst von den Cops aus
Wieso lassen sich denn die toleranten Zecken von den Bullen provozieren?
Sind die Zecken den so dumm darauf reinzufallen? Oder spielt das keine Rolle weil die Bullen in Wirklichkeit Ratten sind und die Zecken in Wirklichkeit nur normale Hornochsen und Schnepfen, die alle Bälger zu hause haben?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 20:56
@Shionoro
So sehr ich auch zumindest manche der Rechten hasse bin ich derselben Meinung. Der Hass auf gewaltbereite Linksextreme ist einer der Hauptgründe, vielleicht noch vor der Flüchtlingsangst, wieso sich Rechte radikalisieren und für Argumente unzugänglich sind. Wann immer man mit vielen von denen zu reden versucht, kommt also Totschlagargument dafür, dass sie sich unterdrückt fühlen, die Erwähnung dieser Leute (die sie allgemein als "Antifa" bezeichnen). Über die Gewichtkeit dieser Aussage kann man ja streiten, aber es eben so dass sie damit argumentieren, also hilft es nicht, das komplett wegdiskutieren zu wollen. Zumal ich mir vorstellen kann, dass der ein oder andere da Angst haben kann und sich fragt was passiert wäre, wenn keine Polizisten dazwischen gestanden hätten.

Weiß einer mit was für Strafen die eigentlich zu rechnen haben? Man hört ja nach jeder Demo von Festnahmen, aber bei der nächsten Demo sind es dann wieder genauso viele die randallieren und ich glaube nicht, dass es so extrem viele gewaltbereite Extremisten gibt, dass da jedesmal 50 - 100 Neue antreten können.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 21:01
RT? was für eine quelle .. mir wird übel

http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-11/rt-deutsch-russland-propaganda-luegen

na doll "glaubhaftge quelle"


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 21:27
@kiki1962

Das sind lediglich unkommentierte Aufnahmen. Die Pegida-Demos konnte man beispielsweise immer nur live über einen RT Ruptly Stream schauen.
Bottner29 schrieb:Wieso lassen sich denn die toleranten Zecken von den Bullen provozieren?
Wahrscheinlich wird es als Provokation verstanden, dass die Polizisten die Linksextremen nicht auf die Rechtsextremen stürmen lassen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 21:37
@Aldaris
Wahrscheinlich wird es als Provokation verstanden, dass die Polizisten die Linksextremen nicht auf die Rechtsextremen stürmen lässt.
Denke auch.
Aber es sind bestimmt nicht alle Zecken so gewaltbereite Zecken, die es als Provokation der Bullen empfinden. Allerdings sollten sich die gemäßigten Zecken von den Krawall-Zecken distanzieren...sonst werden sie alle in den selben Zeckentopf geworfen.
...denn Pauschalisieren sollte man nicht.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 21:39
@Bottner29

Jop. Deshalb habe ich auch bewusst den Begriff der Linksextremen verwendet. Der Großteil der Antifa wird auch nicht gewaltbereit sein.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 21:45
@Bottner29
@Aldaris

Sich von gewaltbereiten Linksextremen zu distanzieren, ist das nahezu wichtigste für Linke, auch in der Hinsicht auf den Versuch, möglichst viel gewählt zu werden, das trifft es sehr genau. Wenn man im Randalerausch eine Vitrine zerstört, ist es egal, ob man das für Allah, für den Führer, oder für die Revolution getan haben will, was bleibt, ist in jedem Fall nur eine zerstörte Vitrine.

Komischerweise versäumt es DIE LINKE vollständig, darauf hinzuweisen, dass es keiner Revolution dienlich ist, Vitrinen zu zerstören, sondern versucht stattdessen, Leute, welche nur auf diese Demos gehen, um Randale zu machen, teilweise sogar zu decken, sie seien "verzweifelt". Alles klar, wenn ich verzweifelt bin, gehe ich nächstes Mal dann eben andere Leute ebenfalls zur Verzweiflung bringen, dann fühle ich mich gleich besser.

Wir brauchen echt mal einige neue Leute an der Spitze... Gregor Gysi hat diese ganzen Deckungsversuche und das Totschweigen mal gut auf den Punkt gebracht, in dem Fall aber bezüglich der Tolerierung von PEGIDA: "Nein, Herr Gabriel, man muss eben nicht für jeden Scheiß Verständnis haben!"


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 21:50
@alexklusiv

Die Linke tut sich damit seit jeher schwer. Wenn ich das noch richtig im Kopf habe, werden nach dem letzten Verfassungsschutzbericht mehr als tausend Linke innerhalb der Partei als offen linksextrem eingestuft. Wobei, glaubst du, dass die Linke eine Revolution anstreben?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 21:52
@Aldaris
Aldaris schrieb:Jop. Deshalb habe ich auch bewusst den Begriff der Linksextremen verwendet. Der Großteil der Antifa wird auch nicht gewaltbereit sein.
Da sind wir einer Meinung.

@alexklusiv
alexklusiv schrieb:Sich von gewaltbereiten Linksextremen zu distanzieren, ist das nahezu wichtigste für Linke,
Korrekt. Leider passiert meiner Meinung nach häufig das Gegenteil. Es wird reflexartig relativiert und zum Gegenschlag ausgeholt.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.11.2015 um 21:56
Ich denke das Problem besteht darin, dass beide Lager bis zum geht nicht mehr relativieren und sich keiner traut als erster zuzugeben, dass in der eigenen Partei oder Strömung Krawallmacher mit am Werk sind, weil sie Angst haben, sich vor der jeweils verfeindeten Partei angreifbar zu machen. Dabei ist es genau das Erkennen und Bekämpfen von Missständen in den eigenen Reihen, was sich positiv auf den Rest der Bürger auswirken würde. Aber das kapieren weder Rechte noch Linke.


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt