Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.596 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2016 um 09:40
@paranomal
paranomal schrieb:Achja komisch das diese "Skandalplakate" von ganz offensichtlichen Satireseiten gepostet werden
Inwiefern ist das eine "offensichtliche Satireseite" - bzw. wo sind die Grenzen zwischen Satire und Fälschung zum Zwecke der Verleumdung?

Von der Homepage:
Die Plakate der "Alternative für Deutschland" sind nicht nur hohl - sie verschleiern auch das eigentliche Programm der Partei. Dies ist in Teilen rechtsliberal, sozialchauvinistisch, rassistisch, antifeministisch, homophob und rechtspopulistisch. Macht mit beim kreativen Adbusting!
Die besten Plakate werden gedruckt und kurz vor der Europa-Wahl der Weltöffentlichkeit präsentiert.

Das Urteil von designtagebuch.de ist eindeutig: Die Gestaltung der AfD-Plakate ist "konzept- und hilflos". Wahrscheinlich weil die Partei selbst nur selten über verkürzte Thesen und populistische Forderungen hinausgeht.

Zu diffus sind die internen Widersprüche der Parteiführung zwischen nationalen Konservativen mit rechten Argumenationsmustern und kosmopolitischen Ökonomen, die den Sozialstaat zugunsten des Marktes wegrationalisieren wollen.

Gleichwohl erfreut sich die AfD großer Beliebtheit gerade in den Schichten der Bevölkerung, die von den sozialen Reformvorhaben der AfD negativ betroffen sein werden.

In der Hoffnung, dass alles nur ein großes Missverständnis ist, sollten die Wahlplakate der AfD gefälligst so gestaltet sein, dass die Wähler*innen auch wissen was sie da wählen. Wir rufen deshalb zu einem Plakatwettbewerb auf, der die eigentlichen Forderungen und Hintergründe dieser Lobby-Partei des Bürgertum, visuell darstellt.

Die besten Plakate werden kurz vor der Wahl öffentlichkeitswirksam vorgestellt.
http://no-afd.tumblr.com/page/5

Das ist keine Satire, sondern ein erklärtes Konzept Plakate zu fälschen um diese Partei zu verunglimpfen. Das zu diesem Zweck (teilweise) das Stilmittel der Satire gewählt wurde, macht das Konzept nicht weniger fragwürdig - es wird ja auch der Aufruf zur Fremdenfeindlichkeit nicht irgendwie harmlos, wenn sie mit vermeintlich witzigen Elementen verbunden wird. Hetze und Verunglimpfung sind immer kriminell.

Das es sich hier nicht vordergründig um ein Satire-Konzept handelt, ergibt sich u. A. aus den allgemeinen Hetz-Bildern, die man aus der linken Szene kennt:

tumblr n6m6ywKmIx1tza87ro1 500
http://no-afd.tumblr.com/post/87784190123/aus-der-reihe-the-kids-love-it

So wird hier etwa der Überfall mit zwei Verletzten auf einen AfD-Stand in Frankfurt unter der Zeile "the kids love it" glorifiziert.

tumblr n70lxpm8O51tza87ro1 1280

Hier wird Brandstiftung verherrlicht.

tumblr n5ik3hlKtD1tza87ro1 500

Hier wird jeder Kritiker der linken Szene mit der SA gleichgestellt - die Linken hassen eben jeden, der ihnen im Weg steht. Wen wundert es bei dieser Mentalität, daß die Autonomen in dieser Hass-Stimmung selbst die Feuerwehr angreifen:
Bei den Ausschreitungen ging eine Bushaltestelle zu Bruch, Müllcontainer brannten. Selbst die Feuerwehr sei angegriffen worden. Es habe am Nachmittag eine bedrohliche Stimmung und hohes Gewaltpotenzial in der Leipziger Südvorstadt gegeben. Am Abend habe sich die Lage jedoch etwas beruhigt.
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-12/ausschreitungen-demonstration-leipzig-wasserwerfer-traenengas-link...

wide

Es handelt sich hier nicht um Satire - dies trifft umso mehr zu, wenn dieses Hetze zu offenen Morddrohungen, Brandstiftung und Angriffen mit Schusswaffen führt. Die aktuelle Eskalation ist sicher nicht ausschließlich auf diesem Blog begründet, aber er ist ein anschauliches Beispiel für die Stimmungsmache und ihre Akteure aus dem linken Millieu...und die Auseinandersetzung mit solchen Blogs wird dazu beitragen, die Gesellschaft für dieses Problem zu sensibilisieren. Diese Hetze ist kein Bagatell und keine Satire - sie wird früher oder später in einem Mord enden.
paranomal schrieb:p.s. wo wir da zum Mord aufgerufen?
t1ecb89 tumblr n5i6mgbJqm1tza87ro1 500.j

Aufruf zu einer Anti-AfD Veranstaltung und dem Zusatz "Stich, stich, stich". Angriffe mit dem Messer gehören inzwischen zum Bestandteil des "Antifaschistischen Widerstandes":

http://www.radiodresden.de/nachrichten/lokalnachrichten/24-jaehriger-nach-pegida-demo-auf-prager-strasse-schwer-verletzt...

http://www.focus.de/politik/deutschland/demos-in-dresden-leipzig-und-soemmerda-bei-streit-mann-sticht-thuegida-teilnehme...

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Nach-Hooligan-Demo-in-Hannover-ermittelt-die-Polizei-wegen-versuchte...

Wobei man für den versuchten Totschlag auch andere Waffen einsetzt:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sachsen-anhalt-rechte-demonstranten-krankenhausreif-gepruegelt-a-1072444.html


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2016 um 11:02
@kakaobart
Sag bloss du kennst KIZ nicht??

Youtube: KIZ - Duhastaufdeinenkokaturndeinegeistigbehinderteschwestergefickt

Wenn die ihre Plakate bei mir in der Gegend aufhängen bleibt keines hängen...die Teleskopstange mit der Säge wartet schon.
Antifa heisst Angriff,nicht winseln oder wegrennen


melden
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2016 um 11:56
@Warhead
Warhead schrieb:Antifa heisst Angriff,nicht winseln oder wegrennen
Antifa heißt mit 29 noch bei Mutti zu wohnen (92%!) und keine Freundin zu haben (90%).

https://mopo24.de/nachrichten/gewalt-verfassungsschutz-studie-92-prozent-berlin-linksradikalen-wohnen-bei-mutti-42335

Irgendwie nachvollziehbar: Um ihre Komplexe zu übermalen identifizieren sich diese Versager dann mit der Ideologie des Kommunismus, der ganz selbstverständlich "den Anderen" die Schuld an ihrem Scheitern gibt. Plötzlich ist dann der Nachbar mit dem Mercedes daran schuld, daß der Antifaschist mittags essen muß, was Mutti kocht ("iihh, Gemüse...ich mag kein Gemüse!") und die AfD mit ihren hohen "sozialchauvinistischen Standards" ist daran schuld, daß man keine Freundin abbekommt, blos weil man keinen Schulabschluss hat und "Interpunktion" für eine chinesische Kunst aus der Heilkunde hält. ugly
Warhead schrieb:Wenn die ihre Plakate bei mir in der Gegend aufhängen bleibt keines hängen...die Teleskopstange mit der Säge wartet schon.
Was genau stört dich eigentlich am Prinzip des demokratischen Rechtsstaates, wonach JEDE zugelassene Partei mit ihrer Werbung im politischen Wahlkampf antreten kann? Bist du der Meinung, daß ein demokratisches Rechtssystem nicht in der Lage ist kriminelle Parteien als solche zu erkennen und auszuschließen - oder warum gehst du nicht den rechtlichen Weg und bringst einen Verbotsantrag gegen die AfD zum laufen? Ich meine...das muß doch selbst Linksradikalen einleuchten, daß wir eine schlechte Richtung einschlagen, wenn wir auf unser Rechtssystem nicht mehr vertrauen und das "Recht" in die eigene Hand nehmen.

Letztlich verliert ihr doch jegliche Glaubwürdigkeit, wenn ihr vermeintliche und tatsächliche Rechtsextreme als demokratiefeindlich bezeichnet...und mit diesem Vorwurf dann eure Straftaten legitimiert - wenn ihr mit solchen Aktionen doch -BEWEIST- selbst nicht auf rechtsstaatlichem Boden zu stehen. Da wird der Vorwurf der Demokratiefeindlichkeit zum taktischen Vorwand.

Und wo endet dieser Vorwand? Gestern NPD, heute AfD....morgen CDU? In Leipzig hatten diesen Monat Linksextreme die Feuerwehr (!) angegriffen, als diese versuchte die von Linken gelegten Brände zu löschen! Genauso voriges Jahr während der Blockupy-Hetzjagd: nebst den Feuerwehrkräften wurde ein Waisenhaus (!) mit Steinen attackiert. Und der Anmelder (DIE LINKE) hatte dafür ausdrücklich Verständnis!

Jeder, der nicht ausdrücklich für euch ist...ist euer Feind. Und wenn er Glück hat, reist ihr nur seine Plakate ab um ihn an der Inanspruchnahme seiner gesetzlichen Rechte zu hindern.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2016 um 12:38
@kakaobart
Auf solche Kommentare würde ich gar nicht eingehen...

Wäre eigentlich Sache der Verwaltung darauf einzugehen.
Aber das radikale linke Auswüchse nicht geahndet werden hat man hier ja schon das ein oder andere mal gesehen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2016 um 12:42
@Geisonik
o doch die werden geandet. Man muss sie halt melden.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2016 um 14:27
kakaobart schrieb: die AfD mit ihren hohen "sozialchauvinistischen Standards" ist daran schuld, daß man keine Freundin abbekommt, blos weil man keinen Schulabschluss hat
So ein Unsinn, ich hab sogar mehrere Freundinnen und nicht alle sind politisch interessiert. Nur mit einer einzigen Frau zu verkehren, muss doch irgendwann langweilig sein, voll bürgerlich-spiessig und so.
Übrigens, ich hab die Hochschulschulreife...*bam* Klischee gesprengt!


melden
Berlin47
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2016 um 15:30
@collectivist

Ich hoffe, du hast noch etwas mehr als nur Abi. :D


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2016 um 16:10
Deepthroat23 schrieb:Die Linksradikalen machen ihren Standpunkt klar
Bruderchorge schrieb:Das ist doch ein Fake, kein Mensch der die Fähigkeit hat ein internetfähiges Gerät zu nutzen, würde ernsthaft sowas publizieren.
Googel mal nach "Lieber sexuell überaktive Flüchtlinge als deutsche Rassisten" und dann geh auf der Facebookseite, 3. Treffer in den Google-Cache.

Diese "links"-lackierten Antifa-Bräunlinge sind wirklich so bescheuert. Die ganze Seite ist ein Festival der sozialen und intellektuellen Unzurechnungsfähigkeit.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2016 um 17:11
@z3001x
z3001x schrieb:Googel mal nach "Lieber sexuell überaktive Flüchtlinge als deutsche Rassisten" und dann geh auf der Facebookseite, 3. Treffer in den Google-Cache.
Du meinst die Seite der Roten Antifa Front/jetzt Internationalistische Antifa?
Das ist ein Fake aus dem anderen Lager. Ziemlich leicht ersichtlich eigentlich. Da stecken die braunen hinter. Ich kann Dir gerne einige Links zu Antifa-Seiten geben, die ebenfalls vor dieser Fake-Seite warnen, diesen hier z.B.: https://www.facebook.com/stophatesites/photos/a.554348104575212.127282.554326174577405/1125343327475684/?type=3
Bei mir war's übrigens der 5. Link.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2016 um 17:17
@kakaobart
Von Faschisten erwarte ich das sie demokratiefeindlich sind.
Bin ich übrigens auch.
Aber in Ermangelung etwas besseren verteidige ich dieses System gegen Faschisten,jemand der sich Kakaobart nennt muss sich nicht extra aus den Fenster lehnen und demokratische Rechte für Faschisten einfordern


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2016 um 18:01
kakaobart schrieb:Antifa heißt mit 29 noch bei Mutti zu wohnen (92%!) und keine Freundin zu haben (90%).
Ich muss darüber immer noch lachen.
Wen wollen denn solche Leute denn von ihren Ideen überzeugen. Der Vandalismus ist wohl die Entladung von reinem Frust.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2016 um 18:34
@Warhead
Was genau stört doch denn an der demokratie?


melden
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2016 um 18:34
@Warhead
Warhead schrieb:Von Faschisten erwarte ich das sie demokratiefeindlich sind.
Bin ich übrigens auch.
Dann hast du mit Faschisten schonmal mehr gemeinsam wie ich.
Warhead schrieb:Aber in Ermangelung etwas besseren verteidige ich dieses System gegen Faschisten
Indem der Antidemokrat den anderen Demokratifeinden vorwirft keine Demokraten zu sein? Das ist ja, als würde im Knast der heterosexuelle Vergewaltiger den homosexuellen Vergewaltiger "Unmensch" nennen, weil Letzterer einfach rumrennt und Leute vergewaltigt...
Warhead schrieb:jemand der sich Kakaobart nennt muss sich nicht extra aus den Fenster lehnen und demokratische Rechte für Faschisten einfordern
Jetzt sind die von der AfD also schon Faschisten...denn "Rechtspopulisten" ist out?! :oD

Natürlich verteidige ich die demokratischen Rechte der AfD - ja, und selbst der NPD. Übrigens auch der MLPD, DIE LINKE und wie die ganzen Sammelbecken für Muttersöhnchen sonst noch so heißen. Man kann eine Partei schlecht finden und dann entsprechend Stellung beziehen - aber mit Fackeln und Mistgabeln loszuziehen gehört in eine andere Epoche. Übrigens in eine Epoche, als Männer ab dem Erreichen der "Großjährigkeit" daheim auszogen und eine eigene Familie in ihrem eigenen Haus gründeten... ;o)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2016 um 18:38
Durchfall schrieb:Wen wollen denn solche Leute denn von ihren Ideen überzeugen.
Niemanden. Entweder du bist Freund oder Feind. Demokratische Diskurse sind in der Regel unerwünscht - ich kenne solche Leute noch von der Uni und die waren nicht mal linksextrem. Mit denen kann man genauso wenig diskutieren wie mit Rechtsextremen, weil die in ihrer Ideologie gefangen sind und sich primär mit ihresgleichen umgeben.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2016 um 19:10
kakaobart schrieb:Dann hast du mit Faschisten schonmal mehr gemeinsam wie ich.
Wenn du schon andere User aufgrund ihrer Grammatik etc kritisiert, dann solltest du solche peinlichen Fehler vermeiden
Es heißt nämlich in dem Kontext ''als ich'' und nicht ''wie ich''


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2016 um 20:45
kakaobart schrieb:Inwiefern ist das eine "offensichtliche Satireseite" - bzw. wo sind die Grenzen zwischen Satire und Fälschung zum Zwecke der Verleumdung?
Wenn man versteht was Satire ist (für den konservativen Gegenpart des "Politisch Korrekten" häufig wohl nicht ersichtlich), dann ist diese Seite genauso offensichtlich Satire wie Facebookgruppen a la "Kriminelle Ossis abschieben" oder "Keine Rente für Trümmerfrauen". Die Seite klärt ja über die Intention der gewollten Überspitzung sogar ausdrücklich auf:
kakaobart schrieb:Zu diffus sind die internen Widersprüche der Parteiführung zwischen nationalen Konservativen mit rechten Argumenationsmustern und kosmopolitischen Ökonomen, die den Sozialstaat zugunsten des Marktes wegrationalisieren wollen.

Gleichwohl erfreut sich die AfD großer Beliebtheit gerade in den Schichten der Bevölkerung, die von den sozialen Reformvorhaben der AfD negativ betroffen sein werden.

In der Hoffnung, dass alles nur ein großes Missverständnis ist, sollten die Wahlplakate der AfD gefälligst so gestaltet sein, dass die Wähler*innen auch wissen was sie da wählen. Wir rufen deshalb zu einem Plakatwettbewerb auf, der die eigentlichen Forderungen und Hintergründe dieser Lobby-Partei des Bürgertum, visuell darstellt.
Ich frage mich immer wieder ob es dir generell an humoristischem Intellekt mangelt, oder du dich so sehr auf Cherry-Picking eingeschoßen hast, das du in allem einen Skandal witterst.

Tarek nun mit irgendwelchen willkürlich ausgesuchten Angriffen in Verbindung zu bringen ist schon hart albern, aber darauf wurdest du ja schon hingewiesen. Demnach wären die Ärzte auch für jede Schlägerei verantwortlich, denn:
"Immer mitten in die Fresse rein"


melden
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2016 um 21:09
@paranomal

Ich habe heute nur noch wenig Zeit und mache es darum kurz:

tumblr n5q2vxjx4Y1tza87ro1 500

Wenn das Satire ist....ist dann das hier auch Satire:

rapist13ohmuqntg

?

Ich hatte von dem kritisierten Blog auch Beispiele zitiert, in denen Brandstiftung und ein Überfall auf einen AfD-Stand verherrlicht werden. Anscheinend muß man der Gewaltverherrlichung nur einen hämischen Unterton beifügen um sie zu legalisieren...

Die Frage ist doch, wo Satire aufhört und unter ihrem Deckmantel gezielte Verleumdung und Hetze betrieben wird. Und die Doppelmoral, mit der Linke gerne ihre eigenen Hetz-Kampagnen als harmlose Satire deklarieren ist ganz offensichtlich Taktik.

Also geben wir jetzt mal Butter bei die Fische: Wie halten wir es denn jetzt mit der "Rapists-Fälschung", ist das für dich akzeptable Satire? :o)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2016 um 21:15
kakaobart schrieb:Also geben wir jetzt mal Butter bei die Fische: Wie halten wir es denn jetzt mit der "Rapists-Fälschung", ist das für dich akzeptable Satire? :o)
Nö, weil hier ja eben genau die Taktik angewendet wird, die du unsinnigerweise der AFD-Plakat- Wettbewerb Seite vorwirfst: False Flag. Wenn ich so einen Wettbewerb auf einer Seite starte die ganz eindeutig NICHT zur Partei gehört, dann ist wohl auch erkennbar, das man es hier mit Satire zu tun hat. Das Hitlerbild spricht da im übrigen für sich.
Wenn auf einer Fake-Antifa Seite die Erwartunghaltung von deren dümmlichen Kritikern erfüllt wird, dann ist das garantiert keine Satire, sondern eben "gezielte Verleumdung und Hetze".


p.s. was da sonst bezüglich der Relativierung irgendwelcher Konkreten Vorfälle steht, weiß ich nicht und das muss ich mir auch erst noch anschauen. Jedoch ging es hier ja um die Plakate.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.01.2016 um 05:17
@kakaobart

Dieses bild mit dem 'trade refugees' ding wurde doch schon vor ner weile als fake entlarvt...


melden
Anzeige
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.01.2016 um 08:26
@Shionoro
Shionoro schrieb:Dieses bild mit dem 'trade refugees' ding wurde doch schon vor ner weile als fake entlarvt...
Natürlich ist es ein unverschämtes Fake - aber es geht ja um die Frage, warum die Linken das "dürfen" und alle Anderen scheinbar nicht. Es sollte an dieser Stelle also geprüft werden, ab wann ein Fake "Satire" ist. Und darüber streite ich momentan mit paranomal, der zu dem wenig überraschenden Urteil kommt, bei den Linken ist es (scheinbar?) immer Satire - bei den Gegnern (scheinbar?) immer eine Hetzkampagne.

@paranomal
paranomal schrieb:Nö, weil hier ja eben genau die Taktik angewendet wird, die du unsinnigerweise der AFD-Plakat- Wettbewerb Seite vorwirfst: False Flag. Wenn ich so einen Wettbewerb auf einer Seite starte die ganz eindeutig NICHT zur Partei gehört, dann ist wohl auch erkennbar, das man es hier mit Satire zu tun hat. Das Hitlerbild spricht da im übrigen für sich.
Wenn auf einer Fake-Antifa Seite die Erwartunghaltung von deren dümmlichen Kritikern erfüllt wird, dann ist das garantiert keine Satire, sondern eben "gezielte Verleumdung und Hetze".
"False Flag" - also ich habe nur noch wenig über diese inzwischen gesperrte Gruppe finden können. Das Wenige, was heute noch zur Verfügung steht ist allerdings SO OFFENSICHTLICH total überspitzt, das man hier nicht von einem ernsthaften Versuch sprechen kann sich als "Antifa" auszugeben. Schon der Name "Rote Antifa-Front // RAF" ist ein Klischee und schlägt in die gleiche Kerbe wie die "Front deutscher Äpfel":

Gr C3 A4fenberg ist bunt Apfelfront Grup

Sowas dann als echte FF-Aktion zu bezeichnen legt nahe, daß du diese Klischees garnicht als Klischee wahrnimmst und ich glaube diese Einschätzung ist eine größere Beleidigung als die Satire selbst. Denn letztlich rückst du damit das "Rapists-Plakat" in den Bereich des Möglichen!

Bei deiner Beurteilung streiten wir momentan also über den Punkt, ob die "RAF" offensichtlich ein Witz ist - oder ob so eine Gruppe mit so überspitzten Aussagen durchaus möglich sein könnte...und diese Beurteilung ist der Schlüssel, ob es Satire sein kann - oder nicht. Deswegen stelle ich die alte Frage dieses Mal anders:

Ist die Vorstellung offensichtlich lächerlich, daß linke Gruppen unter so einem Namen solche Botschaften (Plakat) verbreiten?


melden
197 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bush vertuscht alles20 Beiträge