Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.371 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.02.2016 um 17:58
Bruderchorge schrieb:Nein es ist kein Unterschied, in beiden Fällen glauben ein paar Spassemacken, dass sie das Richtige tun.
Ach und sich gegen Faschisten zu wehr zu setzen ist also nicht richtiger als Faschist zu sein? Solcher Quark kommt dabei rum, wenn man vor lauter Form den Inhalt nicht mehr sieht. Selbst Kant hatte schon erkannt, das Gewalt nicht grundsätzlich schlecht sein kann.
Bruderchorge schrieb:Was ist denn der Sinn dahinter jemandem aufs Maul zu hauen, die Welt wird dadurch auch nicht besser.
Das kommt natürlich auf die Situation an. Im Falle von Selbstschutz (damit ist auch Schutz dritter gemeint) ist das wohl recht eindeutig. Sich einfach so zum prügeln zu treffen ist natürlich suboptimal, da es nicht um einen Kampf auf Leben und Tod gehen darf.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.02.2016 um 18:06
@paranomal

Das können die Rechtsextremen ja genauso in Anspruch nehmen, die dürfen sich doch auch gegen Verfassungsfeindliche Linke zur Wehr setzen ?

Sich dagegen zur Wehr zu setzen ?

Sorry aber das ist Bullshit in einem Rechtsstaat mit Gewaltmonopol und nahezu bei jeder Demo geht es auch gegen die Polizei also schieb hier nicht den Heiligenschein vor.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.02.2016 um 11:53
http://www.focus.de/regional/hannover/versuchter-anschlag-bundespolizei-findet-brandsatz-an-ice-strecke_id_5254246.html
Die Bundespolizei hat am Montag an der ICE-Strecke Berlin-Hannover einen Brandsatz entdeckt. Der nicht gezündete Selbstbausatz lag in einem Kabelschacht bei Dallgow-Döberitz (Havelland), wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte.

Die Behörden waren durch eine Selbstbezichtigung auf einer Internetseite, die dem linksextremen Spektrum zugeordnet wird, auf den Brandsatz aufmerksam geworden. Daher liege die Vermutung nahe, dass diese Tat auch diesem Umfeld zugerechnet werden könne, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Warum der Brandsatz nicht zündete, war am Abend noch unklar.

"Tausenden Menschen wird die freie Ein- und Durchreise verwehrt – wir zielten mit unserer Aktion auf die Festung Europa in ihrer wirtschaftlichen Funktionsfähigkeit. (...) Wir laden alle Flüchtlinge dieser Welt ein", heißt es in der Selbstbezichtigung.
wäre mal interessant zu wissen, wie hier der "große Plan" aussieht.
Angenommen man könnte mit solchen Aktionen Europas wirtschaftliche Funktionsfähigkeit zerstören, inwiefern soll das irgend jemanden (insbesondere den Flüchtlingen) helfen?
Staaten, denen es wirtschaftlich schlecht geht, nehmen nicht allzu gerne Flüchtlinge auf, und Flüchtlinge flüchten ebenfalls lieber in wirtschaftlich starke Staaten.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.02.2016 um 13:09
Bruderchorge schrieb:Das können die Rechtsextremen ja genauso in Anspruch nehmen, die dürfen sich doch auch gegen Verfassungsfeindliche Linke zur Wehr setzen ?
Beantworte meine Fragen dann wird dir die falsche Implikation dieser Frage selbst bewusst.
Bruderchorge schrieb:Sorry aber das ist Bullshit in einem Rechtsstaat mit Gewaltmonopol und nahezu bei jeder Demo geht es auch gegen die Polizei also schieb hier nicht den Heiligenschein vor.
Wir reden hier doch nicht von Demos. Antifaschistische Arbeit spielt sich zu 95% abseits von Demos ab und besteht größtenteils aus Recherche und dem Organisieren von Info-Veranstaltungen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.02.2016 um 13:11
@nahtern
Ich glaub nicht das die einen Plan haben.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.02.2016 um 17:28
Schüsse auf AfD

http://www.bild.de/politik/2016/politik/politik-eilmeldung-afd-schuessse-44418918.bild.html


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.02.2016 um 18:34
@paranomal

Reduziert auf deine frage ist die Antwort natürlich ja. Das Ausüben eines verfassungsmäßigen Rechts, ist jedoch keine Handlung gegen die sich jemand zur Wehr setzen darf.

Mit den anderen 95% hab ich kein Problem, wenn das denn so stimmt.


melden
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.02.2016 um 20:39
Die Amadeu Antonio Stiftung beschäftigt auch antideutsche Linksextreme:
Julia Schramm ist Politikwissenschaftlerin und Autorin. Sie studierte Politikwissenschaft, Amerikanistik und öffentliches Recht an der Universität Bonn und arbeitet seit 2012 an einer Doktorarbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin zum Thema Privatheit als politische Idee. Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Rechtsextremismus, Antisemitismus und anderen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Seit 2014 arbeitet sie für die Amadeu Antonio Stiftung als Fachreferentin für Hate Speech und Redakteurin im Projekt no-nazi.net.
http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/wir-ueber-uns/team/julia-schramm/

auL0CJr
https://forum.piratenpartei.at/thread-15597-post-152999.html#pid152999

"Sauerkraut, Kartoffelbrei - Bomber Harris, Feuer Frei!"
"Laßt es krachen, laßt es knallen – Deutschland in den Rücken fallen."
"Deutschland ist eine Idee – Deutschland darf getötet werden."
"Bomber-Harris-Flächenbrand – Deutschland wieder Ackerland."


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.02.2016 um 20:56
kakaobart schrieb:"Deutschland ist eine Idee – Deutschland darf getötet werden."
Wichtiger Satz.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.02.2016 um 00:30
@paranomal

Ideas are bulletproof.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.02.2016 um 00:33
Rho-ny-theta schrieb:Ideas are bulletproof
I know, das ist ja auch nicht die Intention. Außerdem ist das der Schlüsselsatz um "Antideutschen Humor" zu verstehen.


melden
hagen_hase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.02.2016 um 00:39
@kakaobart Antideutsche sind keine Linksextremen. aber ich gebe dir recht die sind eklig und gehöre vom staat bekämpft.


melden
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.02.2016 um 09:35
@paranomal
"Deutschland ist eine Idee – Deutschland darf getötet werden."

Wichtiger Satz.
Mir war nicht klar, daß der für seinen Massenmord glorifizierte Arthur Harris mit seinen Bomben "Ideen" tötete. Der antideutsche Hass auf Deutschland hat eine rassistische Komponente, wäre dem nicht so, würden sich diese Spinner mit dem gleichen Argument auch gegen das Judentum und Israel wehren, die in diesem Kontext ebenfalls "nur" Ideen (Religion/Kultur/Staat) sein müssten. Das wiederum verteidigt aber Fräulein Schramm genauso, wie es ihre antideutschen Genossen tun. Und damit widerlegen sich diese Niveau-Limbotänzer selbst! Schadensbegrenzung:

Die-Teufel-feiern-in-Dresden---

maxresdefault

"Wir sind nicht böse, wir sind nur dumm!"

Darum ist dieser ganze Schmuh um die Verharmlosung der Hetze gegen Deutschland nur Taktik um die eigene Menschenverachtung zu tarnen. Und das müssen sie auch - denn mit ihren Ansichten werden sie von der normalen Gesellschaft in breiter Mehrheit verachtet. Da muss man sich dann halt irgendwelche Ausreden einfallen lassen, um seine sozial-ethische Störungen als "harmlose Dummheit" zu kaschieren.
paranomal schrieb:Außerdem ist das der Schlüsselsatz um "Antideutschen Humor" zu verstehen.
Wer die Schicksale der ermordeten Zivilisten in Dresden (und all den anderen niedergebombten Städten) witzig findet, reduziert sich selbst damit auf das Niveau von Dreck.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.02.2016 um 09:51
@paranomal

Wie cool fändest du es denn, wenn einer sagt 'hey ich verhöhne holocaustopfer, das ist teil meines humors, deal with it'?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.02.2016 um 19:58
Alter 1. Kommt mal wieder runter. Ich habe versucht einen sinnverstehenden Zugang zu geben. Nicht mehr und nicht weniger. 2. ist die Gleichsetzung von Luftkrieg mit dem Holocaust unter aller sau.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.02.2016 um 20:05
kakaobart schrieb:Der antideutsche Hass auf Deutschland hat eine rassistische Komponente, wäre dem nicht so, würden sich diese Spinner mit dem gleichen Argument auch gegen das Judentum und Israel wehren, die in diesem Kontext ebenfalls "nur" Ideen (Religion/Kultur/Staat) sein müssten.
Der Beweis, das du den Text den ich vor einiger Zeit (extra für dich) noch verlinkt hab, nicht gelesen hast. Es geht darum gegen indentitäres Denken im Allgemeinen und gegen die deutsche völkische Idee im Einzelnen vorzugehen. Hier nochmal der Text bezüglich dem Sonderstatus Israels und dem Vorwurf des Philosemitismus:
http://jungle-world.com/artikel/2008/32/22377.html


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.02.2016 um 20:08
kakaobart schrieb:Wer die Schicksale der ermordeten Zivilisten in Dresden (und all den anderen niedergebombten Städten) witzig findet, reduziert sich selbst damit auf das Niveau von Dreck.
Die Flächenbombardements auf deutsche Städte hätten sich nicht ereignet, hätte die Bevölkerung nicht die NSDAP mit über 40% der Stimmen gewählt. Der 2. Weltkrieg geht auf das Konto Deutschlands. Nächstes mal keine (Proto)Faschisten mehr an die Macht wählen, dann herrscht auch kein Krieg

P.S: Wer AfD wählt, der wählt den Krieg!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.02.2016 um 20:20
collectivist schrieb:Die Flächenbombardements auf deutsche Städte hätten sich nicht ereignet, hätte die Bevölkerung nicht die NSDAP mit über 40% der Stimmen gewählt. Der 2. Weltkrieg geht auf das Konto Deutschlands. Nächstes mal keine (Proto)Faschisten mehr an die Macht wählen, dann herrscht auch kein Krieg
Mir erschließt sich diese Logik überhaupt nicht. Abgesehen davon, dass viele Menschen wohl aus Angst nichts gegen das NS-Regime unternommen haben, waren unter den Opfern selbstverständlich auch Jugendliche und Kinder. Diese kollektive Schuld allen Menschen überzustülpen, halte ich für ungerechtfertigt. Oder sind alle Menschen, die unter einem autoritären Regime leben (IS, Saudis, Nordkorea usw.), persönlich dafür verantwortlich, was die Staatsmacht und deren Mitläufer an Verbrechen begehen?

Letztlich wird man auch niemals wissen können, wie man sich selbst verhalten hätte. Erst recht dann nicht, wenn man noch Familie hat und um sein und deren Leben fürchten musste.


melden
unico
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.02.2016 um 20:21
Wenn User hier von sich behaupten, sie seien ja nicht rechts, sie haben nur eine andere Meinung (lol), dann meinen sie wirklich, dass sie sich ja eigentlich von rechter Gesinnung abgrenzen.

Leider ist das nur völlige Unkenntnis dessen, was man Bildung nennt.
Ich frage mich wirklich, was die letzten Jahrzehnte in den Schulen gelehrt wurde...


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.02.2016 um 21:11
Aldaris schrieb:Diese kollektive Schuld allen Menschen überzustülpen, halte ich für ungerechtfertigt. Oder sind alle Menschen, die unter einem autoritären Regime leben (IS, Saudis, Nordkorea usw.), persönlich dafür verantwortlich, was die Staatsmacht und deren Mitläufer an Verbrechen begehen?
Schuld sind die, die zugelassen haben das es soweit kommen konnte. Die Nazis waren keine Terrormiliz, die Deutschland mit militärischer Gewalt unter Kontrolle gebracht hat, die wurden gewählt. Im Kriegsgeschehen sind Schuld und Unschuld kaum zu differenzieren, weshalb man letztendlich nur auf die Verantwortlichkeit für den Auslöser verweisen kann.
Das die Dresdennummer so zieht, zeigt nur wie sich der Opfermythos über die Jahrzehnte (und zwar ausgehend von Nazi-Propaganda) fetischisiert hat. So provokant und zynisch Bomber Harris Sprüche auch sein mögen. Hier decken sie genau diesen Mechanismus auf. Geschmacklos, aber nicht dumm, sondern schlau.


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt