Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.02.2016 um 19:45
@cejar

Doch, genau das.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.02.2016 um 19:47
hagen_hase schrieb:@Whoracle das die nazis die gesetzgebung zu dem thema praktisch erfunden haben reicht dir nicht?
Nein, weil es Unfug ist.
Wer in Hamburg Lotto spielt oder in Bremens Kleingärten seine Hecke kurz hält, tut dies nach den Regeln des NS-Staates.
Sowas...

Und dann folgt witzigerweise:
Das „Gesetz über den Grunderwerb für die Kanalisierung der Mittelweser“ – ein rotes Tuch für niedersächsische Umweltschützer – stammt von 1936. Und wer sich etwa in Schleswig-Holstein über Sonderrechte der Jäger ärgert, für die Teile des Tierschutzgesetzes nicht gelten, verdankt das den NS-Jagdbestimmungen.
Auch schwerere juristische Kaliber wurden aus dem NS-Staat übernommen. So der „Tätertypus“-orientierte Mord-Paragraf oder auch das Ehegatten-Splitting – das die geringfügige berufliche Tätigkeit von Ehefrauen steuerlich belohnt.
http://www.taz.de/!5068958/

Das ist mir auch jetzt zu dämlich, nach deiner Ankündigung hier alles zu belegen, windest du dich jetzt seit 2 Seiten und trollst nur noch und nicht eine einzige Aussage ist belegt, lächerlich.


melden
hagen_hase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.02.2016 um 19:52
@shionoro also findest du nicht das positive diskriminierung ein zeichen für geringschätzung ist?
shionoro schrieb:Die reaktionen auf die aussage von Frau reker von seiten der Feministen waren ziemlich negativ.
http://www.sueddeutsche.de/leben/feminismus-ausnahmslos-ein-neuer-aufschrei-nach-koeln-1.2813048
Verwirrt und die ereignisse für ihre agenda mißbrauchend passt in meinen augen besser...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.02.2016 um 19:56
@hagen_hase

Es ist keine positive Diskriminierung, eine bestehende diskriminierung ausgleichen zu wollen.
Das habe ich dir gerade erklärt.
Genausowenig, wie anderweitige affirmative actions bezüglich der ethnie.
Man kann in vielen fällen klar belegen, dass bestimmte gruppena uf dem arbeitsmarkt schlechtere chancen haben bei gleichen qualifikationen.
Das kommt im endeffetk dem fall gleich, dass man als angehöriger dieser gruppen oft besser sein muss als die KOnkurrenz, und das ausgleichen zu wollen bedeutet genau das gegenteil von dem, was du gesagt hast.



Warum verlinkst du jetzt einen artikel darüber, der nichts mit dem, worüber wie gesprochen haben, zu tun hat?

Die Reker aussage kam bei feministinnen negativ an, punkt.


melden
hagen_hase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.02.2016 um 20:07
shionoro schrieb:Es ist keine positive Diskriminierung, eine bestehende diskriminierung ausgleichen zu wollen.
Die es nicht gibt....
shionoro schrieb:Genausowenig, wie anderweitige affirmative actions bezüglich der ethnie.
Menschen aufgrund ihrer hautfarbe unterschiedlich zu behandeln ist RASSISMUS...

um MLK zu zitieren
"I have a dream that my four little children will one day live in a nation where they will not be judged by the color of their skin but by the content of their character."
shionoro schrieb:Das kommt im endeffetk dem fall gleich, dass man als angehöriger dieser gruppen oft besser sein muss als die KOnkurrenz, und das ausgleichen zu wollen bedeutet genau das gegenteil von dem, was du gesagt hast.
das ist aber nicht so. das ist nur die argumentation einiger weniger besser gestellter. die große mehrheit der betreffenden minderheit kommt niemals in den genuß von irgendwelcher positiver diskriminierung da sie zur unterschicht gehören und auf beschißene schulen gehen müssen.
shionoro schrieb:Warum verlinkst du jetzt einen artikel darüber, der nichts mit dem, worüber wie gesprochen haben, zu tun hat?
Natürlich hat er das... statt das statement rigoros zurückzuweisen und auf die probleme einzugehen wird das ganze dazu benutzt die agenda weiter zu bringen.
du hast aber bestimmt artikel, o.ä die das statement von frau reker wirklich kritisieren?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.02.2016 um 20:16
@hagen_hase

Ich werde mit dir nicht darüber in diesem thread diskutieren, ob es sie gibt, oder nicht.
Aber es ist in jedem fall nicht in irgendeiner form der glauben, dass frauen minderfähig seinen, wenn du davon ausgehst, dass es diese diskriminierung gibt.
hagen_hase schrieb:Natürlich hat er das... statt das statement rigoros zurückzuweisen und auf die probleme einzugehen wird das ganze dazu benutzt die agenda weiter zu bringen.
du hast aber bestimmt artikel, o.ä die das statement von frau reker wirklich kritisieren?
Die Leute die sich da in dem Artikel äußern, haben aber absolut recht.
Denn im gegenteil,l anstatt sich dem thema sexualisierte gewalt zu widmen wurde das thema geklaut, um gegen asylanten zu hetzen.
Natürlich ist es richtig, wenn sich feministinnen dagegen aussprechen.

Davon abgesehen:

http://www.bento.de/today/einearmlaenge-empfehlungen-der-koelner-oberbuergermeisterin-reker-werden-zum-meme-240577/

http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/thema_nt/article150703558/Mit-einer-Armlaenge-in-der-Krise.html
Auch außerhalb der sozialen Netze wird Reker kommentiert. Frauenrechtlerin Alice Schwarzer sagt dem Radiosender hr1: «Es ist wahrscheinlich gut gemeint, aber natürlich wahnsinnig naiv.»
Dachtest du echt, dass third wave feministen sowas gut finden?

Dann weißt du wirklich nen scheißdreck über feminismus.

Victim blaming...noch nie gehört?


melden
hagen_hase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.02.2016 um 20:23
@shionoro der Bento artikel hat ne menge tweets von leute die ziehmlich weit weg von 3rd wave feministen ist.
und die gute frau schwarzer war schon feministin lange vor der dritten welle. und das die sich mit den jüngeren nicht grün ist zeigt sich ziehmlich eindeutig an ihren aussagen.


http://www.aliceschwarzer.de/artikel/das-sind-die-folgen-der-falschen-toleranz-331143
ist ziehmlich eindeutig das gegen das sich die jüngeren feministinnen aus der dritten welle angeblich wehren wollen...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.02.2016 um 20:28
@hagen_hase

Ja, und auch ne menge Frauen aus dem third wave feminismus,.

Also sagst du jetzt einfach, der hashtag mit der ein arm länge, der hat gar keine feministen drin, und die schwarzer sei ja eigentlich nichtmal ein (obwohl schwarzer sehr wohl viele inhalte vom third wave feminismus übernommen hat).

Ist ja lustig.

Du weißt wirklich gar nix von feminismus und wwillst dann quasi DEN inhalt des third wave feminismus, das anti victim blaming, umdrehen und so tun als sei die aussage von der reker feministisch geprägt.

Wie kommt man auf so ne scheiße?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.02.2016 um 20:32
@Warhead
Warhead schrieb:Doch,jeder wusste wo die Reise hingeht,nämlich in die Vernichtung
Nö, auch damit belegst Du nicht mal ansatzweise, daß alle über die menschenverachtenden Machenschaften in den Vernichtungslagern Bescheid wußten. versuche es bitte noch mal. Noch bist Du ein Lügner.


melden
hagen_hase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.02.2016 um 20:40
shionoro schrieb:Also sagst du jetzt einfach, der hashtag mit der ein arm länge, der hat gar keine feministen drin,.
Anscheinend nicht, wenn bento mit jan böhmermanns tweet anfängt und munter mit diversen liberalen weiter macht.
shionoro schrieb:und die schwarzer sei ja eigentlich nichtmal ein (obwohl schwarzer sehr wohl viele inhalte vom third wave feminismus übernommen hat).
die ist auf ihre schwachsinnigen thesen von ganz alleine gekommen.
aber wenn die doch so sehr 3rd wave ist, wieso widerspricht sie dann anscheinend allen anderen in dem sie eben nicht von den inhalten ablenkt um ihre agenda weiterzubringen sondern probleme klar benennt?
shionoro schrieb:Du weißt wirklich gar nix von feminismus und wwillst dann quasi DEN inhalt des third wave feminismus, das anti victim blaming,
sind das nicht eher weibliche ärsche in den medien? die abschaffung der "pink tax" und diverse andere lächerliche anliegen?
Das frauen die gleichen rechte haben wie männer und sich kleiden dürfen wie sie wollen ist eigentlich seit langem normal in unserer gesellschaft, und richter die einen mann mit den worten sie wollte es doch, so wie sie sich angzogen hat,freispricht würde nicht lange richter bleiben.

außerdem selbst bei den slutwalks gab es ne menge protest aus den eigenen reihen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.02.2016 um 20:42
@hagen_hase
hagen_hase schrieb:die ist auf ihre schwachsinnigen thesen von ganz alleine gekommen.
aber wenn die doch so sehr 3rd wave ist, wieso widerspricht sie dann anscheinend allen anderen in dem sie eben nicht von den inhalten ablenkt um ihre agenda weiterzubringen sondern probleme klar benennt?
Weil auch third wave feministen unterschiedliche meinungen haben können?
hagen_hase schrieb:sind das nicht eher weibliche ärsche in den medien? die abschaffung der "pink tax" und diverse andere lächerliche anliegen?
Das frauen die gleichen rechte haben wie männer und sich kleiden dürfen wie sie wollen ist eigentlich seit langem normal in unserer gesellschaft, und richter die einen mann mit den worten sie wollte es doch, so wie sie sich angzogen hat,freispricht würde nicht lange richter bleiben.
Nein?
Das sind die frauen, die gerne wollen, dass nicht mehr andere frauen bescuhldigt werdne, an ihren vergewaltigungen selbst schuld zu sein (was immer noch oft genug vorkommt) oder ihre aussagen anzuzweifeln per se.

Wie gesagt, rekers aussage kann als victim blaming verstanden werden, und das ist DER inhalt des third wave feminismus.

Das du das nicht weißt und mir trotzdem was über feminismus erzählen willst ist echt ein bisschen lächerlich.


melden
hagen_hase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.02.2016 um 20:47
shionoro schrieb:Das sind die frauen, die gerne wollen, dass nicht mehr andere frauen bescuhldigt werdne, an ihren vergewaltigungen selbst schuld zu sein (was immer noch oft genug vorkommt) oder ihre aussagen anzuzweifeln per se.
WO kommt sowas noch vor? und jede aussage muss selbstverständlich angezweifelt werden bei einem gerichtsverfahren.
shionoro schrieb:Das du das nicht weißt und mir trotzdem was über feminismus erzählen willst ist echt ein bisschen lächerlich.
Du lebst anscheinend in ner fantasie welt in der es normal ist die opfer einer vergewaltigung als selbst schuld zu bezeichnen, in so einer welt würde ich auch die ganzen anderen dinge ausblenden.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.02.2016 um 20:50
@hagen_hase

Kannst dir entsprechende geschichten durchlesen.
Es könnte ein indikator für dich sein, dass nur ein winziger bruchteil der vergewaltigungen und anderweitigen belästigungen angezeigt wird.
Wird es aber wohl nicht, nicht wahr?
Wenn du mir nichtmal glauben willst, dass ein offensichtlicher fakt, wie dass third wave feminismus gegen victim blaming ist und damit auch gegen rekers aussage, mach ihc mir für dich hier keine mühe.

Das ist ungefähr ein so dummes statement, wie dass die AfD pro merkels willkommenskultur ist.
hagen_hase schrieb:Du lebst anscheinend in ner fantasie welt in der es normal ist die opfer einer vergewaltigung als selbst schuld zu bezeichnen, in so einer welt würde ich auch die ganzen anderen dinge ausblenden.
Ne, ich leb in einer welt (nennt man auch die realität), in der third wave feministen gegen victim blaming sind.
Du lebst scheinbar nicht in der realität.

Du beschuldigst frauen lieber dafür, es unfair zu finden, schlechtere chancen im job bei gleicher qualifikation zu haben.


melden
hagen_hase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.02.2016 um 20:56
shionoro schrieb:Es könnte ein indikator für dich sein, dass nur ein winziger bruchteil der vergewaltigungen und anderweitigen belästigungen angezeigt wird.
Ist bei den meisten straftaten so.
shionoro schrieb:Wenn du mir nichtmal glauben willst, dass ein offensichtlicher fakt, wie dass third wave feminismus gegen victim blaming ist und damit auch gegen rekers aussage, mach ihc mir für dich hier keine mühe.
Victim blaming ist kein reales problem. jedenfalls unter normalen menschen, das hat die massive kritik an frau reker aus allen richtungen gezeigt.
die sidn wahrescheinlich auch gegen kinderopfer und robbenprügeln, aber auch das sind standpunkte die fast jeder in der gesellschaft hat.
shionoro schrieb:Du beschuldigst frauen lieber dafür, es unfair zu finden, schlechtere chancen im job bei gleicher qualifikation zu haben.
Haben sie nicht. menschen aufgrund ihres geschlechtes zu diskriminieren ist strafbar in dt udn wahrscheinlich jedem westlichen staat.

und ich beschuldige nicht frauen sondern feministinnen. frauen sind doch nicht alle für positive diskriminierung gegenüber frauen,,,


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.02.2016 um 21:00
@hagen_hase
hagen_hase schrieb:Victim blaming ist kein reales problem. jedenfalls unter normalen menschen, das hat die massive kritik an frau reker aus allen richtungen gezeigt.
die sidn wahrescheinlich auch gegen kinderopfer und robbenprügeln, aber auch das sind standpunkte die fast jeder in der gesellschaft hat.
Doch das ist es, das haben zum beispiel deine Aussagen im mobbing thead gezeigt.
Da hast du selbst selbiges betrieben, siehst es scheinbar aber nicht.
hagen_hase schrieb:Haben sie nicht. menschen aufgrund ihres geschlechtes zu diskriminieren ist strafbar in dt udn wahrscheinlich jedem westlichen staat.
Und weil es strafbar ist passiert es nicht.
Gut, dann gibt es ja auch keinen Linksextremismus.


melden
hagen_hase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.02.2016 um 21:02
shionoro schrieb:Doch das ist es, das haben zum beispiel deine Aussagen im mobbing thead gezeigt.
und das hat was mit vergewaltigung zutun?
shionoro schrieb:Und weil es strafbar ist passiert es nicht.
Nein, aber es wird bestraft und verfolgt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.02.2016 um 21:03
@hagen_hase

Es ist genau dasselbe prinzip, außerdem bezog ich mich nicht nur auf vergewaltigungen, sondern auch sonstige sexuelle belästigung.
Würdest du dir erfahrungsberichte durchlesen, wüsstest du, dass gerade bei vergewaltigungen sich das meiste innerhalb des bekannten oder familienkreises abspielt, und viele da eine vergewaltigung nicht wahrhaben wollen und dem opfer mitschuld geben.

Dafür mangelt es bei dir aber an echtem interesse am thema.
hagen_hase schrieb:Nein, aber es wird bestraft und verfolgt.
Ja, ungefähr so hart wie raubkopieren.


melden
hagen_hase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.02.2016 um 21:13
shionoro schrieb:Es ist genau dasselbe prinzip, außerdem bezog ich mich nicht nur auf vergewaltigungen, sondern auch sonstige sexuelle belästigung.
auch die sind nicht mit mobbing vergleichbar...
shionoro schrieb:Würdest du dir erfahrungsberichte durchlesen, wüsstest du, dass gerade bei vergewaltigungen sich das meiste innerhalb des bekannten oder familienkreises abspielt, und viele da eine vergewaltigung nicht wahrhaben wollen und dem opfer mitschuld geben.
die polizei will das also nicht wahrhaben? oder die verwandten sobald die polizei am arbeiten ist? augen zu und den rechtsstaat ignorieren...
shionoro schrieb:Ja, ungefähr so hart wie raubkopieren.
bis zu 3 jahre knast richtig? oder waren es 5? hab mich schon länger nicht mehr mit em thema raubkopierer auseinandergesetzt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.02.2016 um 21:16
@hagen_hase

Doch, natürlich, das sind genau dieselben prozesse, die da stattfinden, wenn victim blaming betrieben wird.
hagen_hase schrieb:die polizei will das also nicht wahrhaben? oder die verwandten sobald die polizei am arbeiten ist? augen zu und den rechtsstaat ignorieren...
Die Polizei wird nur in den allermeisten fällen eben nicht gerufen, gerade bei minderjährigen.
Und die wissen auch, dass sie ohn ezeugen rechtlich schlecht dastehen, und ohne beweise.
Und wa sbleibt dann, außer nem umfeld, was dir nicht glaubt und dich dann isoliert?
hagen_hase schrieb:bis zu 3 jahre knast richtig? oder waren es 5? hab mich schon länger nicht mehr mit em thema raubkopierer auseinandergesetzt.
Und die wird wie oft verhängt pro tat?
Da wär ich mal gespannt.
Ich wäre schockiert, wenn es bei mehr als 0,001 Promill der taten ne strafe gibt.


melden
Anzeige
hagen_hase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.02.2016 um 21:21
shionoro schrieb:Doch, natürlich, das sind genau dieselben prozesse, die da stattfinden, wenn victim blaming betrieben wird.
Das ist nicht wahr. im gegensatz zu opfern sexueller gewalt können mobbing opfer selbst schuld sein, z.b. wenn sie streikbrecher sind.
shionoro schrieb:Die Polizei wird nur in den allermeisten fällen eben nicht gerufen, gerade bei minderjährigen.
wieso gehen die nicht wie normale menschen zur polizei?
shionoro schrieb:Und die wissen auch, dass sie ohn ezeugen rechtlich schlecht dastehen, und ohne beweise.
bei ner vergewaltigung gibt es spuren...
shionoro schrieb:Und die wird wie oft verhängt pro tat?
Keine ahnung, abe ich würde sagen ziehmlich oft...
shionoro schrieb:Ich wäre schockiert, wenn es bei mehr als 0,001 Promill der taten ne strafe gibt.
sind doch nicht so viele, gibt in dt vlt 5 große seiten die teilweise miteinander arbeiten. da gibts vielleicht ein paar hundert täter, aber die müssen sie erstmal kriegen.


melden
445 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Falscher Glaube?25 Beiträge