Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.04.2016 um 16:39
@Fedaykin

Ja,"fälschlicherweise" wurde es verfälscht und ganz zufällig der Person Churchill zugeordnet, da wird schon niemand die Intention gehabt haben, dass es genau dahingehend interpretiert wird, wie du das gerade tust, aber sei's drum.
Fedaykin schrieb:) das die wirlichen Faschisten sich gerne in der Gestalt des vermeidlichen Anit Faschischten auftreten
Ja, tatsächlich, das tun sie mittlerweile.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.04.2016 um 19:17
Genug Polizei auffahren und die Linksextremen schon an den Bahnhöfen abfangen - falls möglich. Da alles angekündigt wurde und die Gewaltbereitschaft dieser Gruppen hinlänglich bekannt ist, sollte man entsprechend mit Weitsicht reagieren. Angemeldet wurde nichts, oder?


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.04.2016 um 23:50
Ja Ja die bösen Linken mal wieder, die Gewaltbereitschaft eurer Kameraden ist um einiges höher....


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.04.2016 um 23:54
@weedmaster3000
weedmaster3000 schrieb:Auf Facebook hetzen die Linken gefühlt 1000mal mehr gegen die Rechten.
Das ist ja wohl ein absoluter Witz, was in den letzten Jahren von "besorgten Bürger" auf FB gegen Flüchtlinge, Linke und co. losgetreten wurden ist ziemlich heftig.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.04.2016 um 10:33
55255,1461746011,233.2841Umgekehrt wird aber genauso gehetzt. Man muss nur die Präsidentenwahl in Österreich hernehmen wo der FPÖ Kandidat die erste Wahl mit 35% gewonnen hat. Seither herrscht große Empörung der Linken, es wird gehetzt ohne Ende und auch die Natzikeule wird wieder ordentlich geschwungen anstatt das Wahlergebnis anzuerkennen.

Lokale stellen Tafeln ala "FPÖ Wähler unerwünscht"...und das ist nur ein Beispiel...siehe anhang...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.04.2016 um 10:36
Flatterwesen schrieb:Ja Ja die bösen Linken mal wieder, die Gewaltbereitschaft eurer Kameraden ist um einiges höher....
Na dann sprich dich mal aus. "Wer" sind denn unsere "Kameraden"? Wollen wir mal wieder alle die gegen Linke Gewaltäter sind als Nazis beschimpfen?

Schon wieder passt das Zitat.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.04.2016 um 10:47
@Flatterwesen

Mein Beitrag wirkt etwas deplatziert, weil zwei Beiträge -ursprünglich über mir - gelöscht wurden; meiner dagegen komischerweise nicht. Es ging um den Aufmarsch von Linksextremen kommendes Wochenende bzgl. des AfD-Parteitages.

Hier geht es um Linksextremismus, deshalb verstehe ich nicht, warum du einen Whataboutism bemühen musst. Und 'eure Kameraden' empfinde ich als Beleidigung. Ich habe nix mit Rechtsextremen zu schaffen. Aber wenn man für dich bereits als 'Kamerad' gilt, weil man Linksextremismus ablehnt, dann können wir das an der Stelle gleich beenden.


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.04.2016 um 10:50
@Aldaris
Ich bin ehrlich gesagt bin ich froh das es Antifa Gruppen, die den aufkeimen Rassismus, Nationalismus und Neonazismus die Stirn die sich als "Besorgte Bürger" tarnen, in einer Zeit in der wie man vor ein paar Monaten in Bautzen unter Jubel der örtlichen Bevölkerung Rechtsextreme Flüchtlingsheime anzünden ist Antifaschistische Arbeit nötiger den je und mir haben sie noch nie etwas getan.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.04.2016 um 10:59
Magst du so empfinden, aber für mich sind die Radikalen unabhängig ihrer Motivation ziemlich gleich schlimm.

wie erwähnt ich würde alle auf eine Unbewohnte Insel verfrachten damit der Rest hier seine Ruhe hat.

Immer noch keine Butter bei die Fische.

Dann solltest du mal deine Unterstellungen zurücknehmen wie zb gegenüber Aldaris.


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.04.2016 um 11:05
@Fedaykin
Die Gesellschaftliche Mitte hat allerdings vollkommen versagt egal ob in Form von SPD, CDU, FDP oder die Grünen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.04.2016 um 11:10
@Flatterwesen

Meiner Meinung nach gibt es sinnvolle, antifaschistische Arbeit (Recherchen, Publikationen, angemeldete Gegendemonstrationen, Aufklärungskampagnen usw.) und sinnlose bis destruktive (insbesondere Straftaten gegen Beamte, Politiker und Straftaten im allgemeinen). Letzteres erfüllt keinen Zweck, schadet der demokratischen Gesellschaft und ist grundsätzlich abzulehnen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.04.2016 um 11:28
@Flatterwesen

nimm Stellung zu deinen Anschuldigungen. Ob die Mitte damals versagt hast ist für das Verteilen von Vorurteilen völlig irrelevant.

Hier wird einfach mal "arrogant" Millionen von Menschen bestimmte Negative Eigenschaften unterstellt.

Wie war das mit Vorurteilen? Engstirnigkeit?


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.04.2016 um 11:40
@Fedaykin
Es ist intressant das du gerade die die sonst dafür bekannt Millionen von Menschen negative Eigenschaften auch noch gerade vor so einer angeblichen Behandlung in schutz nimmst. Naja ich sage nicht mal das alle so sind, aber ein sehr grosser Teil, und ich habe die meisten der "besorgten Bürger" so erlebt, wenn ich mit ihnen diskutierte, war das Denken recht fest gefahren, besonders im Bezug auf Flüchtlinge und Gender....


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.04.2016 um 13:56
Hier geht's nicht um 'besorgte Bürger', sondern um Linksextreme. Ok, ist auch 'ne Form von 'besorgten Bürgern' - nur mit anderem Vorzeichen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.04.2016 um 14:12
Da hier gestern offensichtlich ein Link gelöscht wurde und mein Beitrag [ Beitrag von Aldaris, Seite 483 ] nun so verloren da steht , nochmal ein ähnlicher Beitrag:

Stuttgart - Exakt 59 Sekunden dauert das auf Facebook gepostete Video. Es zeigt zwei schwarz gekleidete und vermummte Personen, die im Laufschritt ein weißes Banner am Geländer einer Brücke im Zuge der A8 befestigen. Im Hintergrund sind deutlich die Hallen der Messe Stuttgart zu sehen. Die Botschaft auf dem Banner lautet: „30.4. AfD blockieren“. Gemeint ist der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland, die bei den Landtagswahlen im März aus dem Stand zur drittstärksten poltischen Kraft in Baden-Württemberg wurde. Bei dem Treffen auf der Stuttgarter Messe vom 30. April bis zum 1. Mai will die AfD ihr neues Parteiprogramm beschließen.

Mehr als 5800 Aufrufe des Videos meldet die Facebook-Gruppe „Den Brandstiftern einheizen – AfD-Bundesparteitag verhindern“ bis Freitagnachmittag. Ein „antifaschistisches Bündnis“ zeichnet verantwortlich für die Gruppe. „Zieht euch warm an“, heißt es an die Adresse der Delegierten. Das Video mit einer „Transpi-Aktion direkt am Ort des Geschehens“ soll die regionale linksautonome Szene mobilisieren. Es gelte, „dieser rassistischen und reaktionären Partei endlich einen Dämpfer zu versetzen“, so die Facebook-Seite weiter.

Auf den einschlägigen Präsenzen im Netz und in den sozialen Netzwerken ruft die Szene seit Wochen nicht nur regional, sondern auch bundesweit dazu auf, das AfD-Treffen in Stuttgart zu stören. Gewaltbereite Berliner Autonome tun sich dabei besonders hervor. In Berliner Sicherheitsbehörden rechnet man mit dem möglicherweise friedlichsten 1. Mai in der Hauptstadt seit langem – zu Lasten von Stuttgart.[...]


http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.parteitag-in-stuttgart-autonome-mobilisieren-gegen-afd.3a1a0b15-65ef-4188-80e6-...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.04.2016 um 15:32
Fedaykin schrieb:Magst du so empfinden, aber für mich sind die Radikalen unabhängig ihrer Motivation ziemlich gleich schlimm.
Menschen die andere aufgrund ihrer Herkunft, Religion oder Sexualität jagen stehen also auf derselben Stufe mit denjenigen, die sich gegen diese Hetzer engagieren? ...Kann man das denn irgendwie sinnvoll begründen ohne in dem Turnus (noch nichtmal zutreffender) Formvergleiche zu enden?
Fedaykin schrieb:Am Sonntag ist mal wieder 1 Mai. Dann sehen wir die Realitäten.
Was soll mir das sagen? Ändert nix an der Tatsache, das du das gesamte linke Spektrum in eine Schublade stopfen willst und die teils diametral entgegengesetzte Ausrichtung vollkommen unter den Teppich kehrst.
Fedaykin schrieb:Ja sicher wäre es Einfacher wenn ich alles in die Wüste schicken könnte was mir auf die Nerven geht.
Sinnvoller wäre es vielleicht, sich von diesem platten links-rechts Schema zu lösen, in dem die Mitte von allen Übeln losgesagt und gegen menschenfeindliche Tendenzen per Definition immunisiert wird.
Fedaykin schrieb:Komisch alles Links der Sozialdemokratie ist immer vor die Wand gefahren.
Achja? Also ich denke schon das der Arbeitskampf erheblich dazu beigetragen hat, die Produktionsbedingungen des Frühkapitalismus zu überwinden. Aber um mal zu der von dir suggestierten Behauptung zurückzukehren: An die Wand gefahren wurden ausschließlich alle planwirtschafltichen Projekte. Das diese jedoch selbst meist diverse marktwirtschafltiche Elemente beinhalteten ist in dem Fall auch interessant. Aber dann funktioniert diese McCarthy-Argumentation nicht mehr so gut.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.04.2016 um 15:36
paranomal schrieb:Menschen die andere aufgrund ihrer Herkunft, Religion oder Sexualität jagen stehen also auf derselben Stufe mit denjenigen, die sich gegen diese Hetzer engagieren?
Fedaykin sprach von den Radikalen. Jemand der sich gegen Rechtsextremismus engagiert ist deswegen noch nicht radikal.
Das war also ein Strohmann Argument. Erwischt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.04.2016 um 15:40
paranomal schrieb:Menschen die andere aufgrund ihrer Herkunft, Religion oder Sexualität jagen stehen also auf derselben Stufe mit denjenigen, die sich gegen diese Hetzer engagieren? ...Kann man das denn irgendwie sinnvoll begründen ohne in dem Turnus (noch nichtmal zutreffender) Formvergleiche zu enden?
Muss man denn linksradikal sein, um sich gegen rechte Hetze zu engagieren? Und wie funktioniert eigentlich dieses ganze "Rechtsradikal ist zu verbreitet, darum verstehe ich Linksradikale" in einem Gebiet, in dem z.B. 10 rechtsradikalen Gewalttaten 150 linksradikale Gewalttaten gegenüberstehen? Sollen wir dann Verständnis zeigen für das Erstarken von Rechtsradikalismus zur Bekämpfung des überhandnehmenden Linksradikalismus?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.04.2016 um 15:45
Flatterwesen schrieb:Es ist intressant das du gerade die die sonst dafür bekannt Millionen von Menschen negative Eigenschaften auch noch gerade vor so einer angeblichen Behandlung in schutz nimmst.
Ja, ist es. Der Unterschied ist wichtig zwischen Willkür und Belegbarkeit.
Flatterwesen schrieb:ich habe die meisten der "besorgten Bürger" so erlebt, wenn ich mit ihnen diskutierte, war das Denken recht fest gefahren, besonders im Bezug auf Flüchtlinge und Gender....
Dafür müsstest du die Gruppe erstmal enger Umreißen. Du hast nur einen Bruchteil eines Bruchteils getroffen, aber nicht ausreichend verteilt um eine Demoskopische Annahme zu treffen.

Vor allem weil du nur Dafür oder Dagegen siehst, die Motivation und Ansichten unterscheiden sich aber in Teilmengen genauso.

Und mit der Mehtode bist du argumentativ auf der selben Ebene wie die Leute die über Flüchtlinge und co pauschal schlecht reden oder wer weiß was unterstellen.
Flatterwesen schrieb:war das Denken recht fest gefahren, besonders im Bezug auf Flüchtlinge und Gender....
Ist mir bei Anhängern des Sozialimus un Co auch passiert. besonder im Bezug, Individium, Realität, Freiheit.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.04.2016 um 15:51
Purusha schrieb:Muss man denn linksradikal sein, um sich gegen rechte Hetze zu engagieren?
Aus der Sicht eines Linksradikalen oder Linksextremen schon. Denn solange du nicht selbst linksradikal etc. bist, stehst du immer rechts von ihm. Und rechts kann sich ja nicht gegen rechts engagieren. Klingt logisch, oder? :D


melden
692 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
China vs Taiwan16 Beiträge