Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2016 um 13:12
Mal so eine Frage am Rand,

Die Juso hat doch einen Lohnerhöhung für die Antifa von 45,00 nach 48,00 Euro beantragt,
für Ihre Tätigkeit bei Protestumzügen und sonstigen Krawallen.

Weis wer ob das genehmigt wurde?


melden
Anzeige
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2016 um 13:16
@homunkulus
Linke Partei bekommen natürlich auch Finanzierung, aber da unterscheiden sie sich nunmal kaum von anderen Parteien, Kulturvereine sofern sie sie gemeinnützig sind können von Spendengelder und Fördergeldern zugreifen. Da unterscheiden sie sich aber kaum von jeden anderen Kulturverein. Antifa Gruppen werden und wollen auch nicht von irgendwelchen Institutionen finanziert werden

@nullname
Ha Ha alles klar, der Staat schuldet mir nochwas, ich bin eh für Mindestlohn für Demonstranten*vorsicht Ironie Modus....


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2016 um 13:16
@Flatterwesen

Ich weiß nicht, was da genau mit Höckes Haus war. Mir ging es um den Inhalt des Artikels. Findest du derartige Handlungen in Ordnung?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2016 um 13:19
@Aldaris

@Moses77 würde sagen, ein paar Linke wollten den Höcke nicht bei sich haben. Das ist zwar moralisch verwerflich, aber ihr Standpunkt ist legitim.


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2016 um 13:20
@Aldaris
Was ist den in Bornhagen passiert, es gab einen normalen Demozug, der überhaupt nicht den Zweck hatte Höcke einzuschüchtern, es wurde noch nicht mal wegen Höcke dort demonstriert sondern weil der ort Bundesweit des beste AfD Wahlergebniss einfuhr. Es wurde ganz normal demonstriert, es war alles friedklich. Die Sache war wie viele Sachen die von der ADAB kommen Kontraproduktiv von die antifaschistische Sache, aber aus einen anderen Punkt....


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2016 um 13:21
@Flatterwesen
Flatterwesen schrieb:Antifa Gruppen werden und wollen auch nicht von irgendwelchen Institutionen finanziert werden
Doch ich habe es doch gelesen, wenn du willst suche ich es raus.
Also das es aber nicht zur Verwechselung kommt die Juso haben das beantragt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2016 um 13:22
@Flatterwesen

Huhu? Jemand Zuhause? Es ging mir nicht um Höcke, sondern um den Artikel, der die Denunziation des Zahnarztes zum Inhalt hat.


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2016 um 13:23
@Flatterwesen
Demo-Sold erhöhen - Demokratie stärken
Demo-Sold erhöhen – Demokratie stärken
Die Jusos unterstützen die Arbeit der „Gewerkschaft antifaschistischer Berufsdemonstranten“.
Um der zunehmenden Belastung entgegen zu wirken und um dem Gesetz des freien Marktes
nach Angebot und Nachfrage angemessen Folge zu leisten, fordern wir eine Erhöhung des
„Demo-Sold“ auf 45 Euro pro Stunde um auch weiterhin eine permanente Bereitstellung von 48
Bussen mit willigen Berufsdemonstranten zu garantieren. Die Sicherheitskontrollen an den
Antifa-Geldausgabestellen der lokalen SPD-Gliederungen müssen entsprechend verstärkt
werden.
Zusätzlich zu dieser Erhöhung regen wir Jusos eine Erhöhung der Verpflegungs- sowie der
Übernachtungspauschale an um auch hier den gestiegenen Anforderungen an unsere
Mitglieder gerecht zu werden.
Begründung:
Die besagte Lohnerhöhung für akkreditierte DemonstrantInnen wurde vom alliierten Kontrollrat
auf seiner 2342. Sitzung empfohlen um einen reibungsintensiven Ablauf bei
Protestveranstaltungen aller Art zu gewährleisten. Die Abgaben in den Demonstrations-
Veteranen-Fond und Zuschläge für Feiertage (z.B. 1.Mai) bleiben hierbei unberührt.

Nachzulesen auf Seit 91 hier:
http://www.jusos.de/sites/default/files/antragsbuch_2015.pdf


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2016 um 13:24
Ein sehr gutes Interview mit dem österreichischen Schriftsteller Thomas Glavinic:

http://kurier.at/politik/inland/thomas-glavinic-linke-halten-sich-fuer-moralische-wahrheitsbesitzer/196.159.853

Glavinic erklärt im Interview (das als Reaktion auf einen inhaltlich ähnlichen FB-Post entstand), weshalb es sehr schädlich ist, wenn man Norbert-Hofer-Wähler (in Deutschland wären es wohl AfD-Wähler) sofort als Neonazis abqualifiziert.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2016 um 13:25
@nullname
nullname schrieb:Die Juso hat doch einen Lohnerhöhung für die Antifa von 45,00 nach 48,00 Euro beantragt,
für Ihre Tätigkeit bei Protestumzügen und sonstigen Krawallen.
Jap, wurde genehmigt. Allerdings gibt es auch Tagespauschalen, Reisekosten, Beleidigungszuschläge und Festnahmeentschädigung. Wenn man Mitglied der Antifa Gewerkschaft ist, bekommt man auch noch eine Gutschrift für den Erwerb von Suchtmitteln. Wichtig ist aber, dass man seine Antifa-Mitgliedskarte dabei hat, denn sonst kann man den Einsatz nicht abrechnen.

Ernsthaft, der Juso-Antrag ist Fake: http://www.vorwaerts.de/artikel/demosold-jusos-landen-fake-antrag-volltreffer


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2016 um 13:26
@Aldaris

Ein paar Linke wollten keinen AfD Zahnarzt bei sich haben.


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2016 um 13:26
@Flatterwesen

Sorry habe das falsch gelesen, die Besoldung soll auf 45,00 steigen.

Und habe das mit den 48 Bussen die die Berufsdemonstranten zu ihrem Einsatzort fahren verwechselt.


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2016 um 13:26
@nullname
Oh ein "Besorgter Bürger" jetzt verstehe ich warum die keine Ironie verstehst. Man sollte Ironie erkennen können...

@Aldaris
Finde die Demo gut, der Artzt wurde nie gejagd....


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2016 um 13:27
Dann habe ich keine weiteren Fragen.


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2016 um 13:29
@Subcomandante
Die antifa ev. schuldet noch ein bisschen Demogeld, muss sie mir noch geben, will schliesslich dieses Jahr mal in der Karibik urlaub machen.


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2016 um 13:30
@Aldaris
Was ist den passiert, ausser das sie vor der Praxis demonstriert haben...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2016 um 13:30
@nullname

Die ganze Klamotte ist eine Fake-Aktion auf die gerade die rechtspopulistische Szene ironiebefreit wie sie ist, hereingefallen ist.

http://www.vorwaerts.de/artikel/demosold-jusos-landen-fake-antrag-volltreffer
Zur Erinnerung: Die Jusos Sachsen-Anhalt hatten den nicht ganz ernst gemeinten Antrag auf eine Erhöhung des „Demo-Sold“ für Mitglieder der „Gewerkschaft antifaschistischer Berufsdemonstranten“ auf Seite 91 des Antragsbuchs für den Juso-Bundeskongress im November 2015 platziert. In der Begründung des Antrags heißt es dort, die Forderung nach einer „Lohnerhöhung für akkreditierte DemonstrantInnen wurde vom alliierten Kontrollrat auf seiner 2342. Sitzung empfohlen.“
Jusos-Fake zwingt „Compact“ zur Korrektur

Eine offensichtliche Satire-Aktion, die offensiv in rechten und verschwörungstheoretischen Kreisen populäre Gerüchte über „bezahlte Gegendemonstranten“ aufgreift. Nun mussten sogar in rechten Kreisen einflussreiche Medien einlenken. Das von Jürgen Elsässer herausgegebene Magazin „Compact“ räumte auf seiner Internetseite ein, auf einen „Fake“ hereingefallen zu sein. Die mit dem Slogan „Mut zur Wahrheit“ für ihr Heft werbenden Autoren hatten den vermeintlichen Beweis ihrer abstrusen These wohl allzu übermütig für bare Münze genommen.

Auch auf dem von Österreich aus betriebenem Blog HartGeld.com sorgte der Juso-Spaß für einigen Frust. Nachdem ein Link auf den Antrag der Jusos veröffentlicht und mit dem Kommentar „Das wird alles einmal in die grossen Medien kommen, damit wir sehen, wer die Hochverräter sind.WE. “ versehen wurde, ruderten die Autoren wenig später zurück. „Die entsprechenden Stellen wie Ministerium usw. existieren lt Google auch nicht“ hatte ein findiger Leser herausgefunden. Das „Antifaministerium“, eine Erfindung der Jusos, kaum zu glauben...
Oh mann, :D

edit: ich sehe gerade dass @Subcomandante es schon gepostet hat. :)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2016 um 13:31
@Aldaris

Der Zahnarzt hätte wissen müssen, bevor er Mitglied der AfD wurde, dass es Menschen gibt die etwas gegen die AfD haben.


melden
Anzeige
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

21.05.2016 um 13:32
@Subcomandante
Subcomandante schrieb:Ernsthaft, der Juso-Antrag ist Fake.
Na dann kann ich ja beruhigt sein.

Vielleicht ist ja bei der AFD auch alles nur Fake?


melden
211 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt