Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.04.2017 um 13:38
JohnDifool schrieb:Nicht jeder, der gegen die AfD demonstriert ist ein gewaltbereiter Autonomer, auch wenn es AfD-Symphatiesanten gerne so aussehen lassen würden.
Das ist klar, das wollte ich nicht sagen.
Wer sich da einfach hinstellen und dmeonstrieren will soll und darf das natürlich tun.
Da sind auch politiker und so weiter, und das ist auch gut und richtig.

Ich beziehe mich hier explizit auf die blockade kiddies.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.04.2017 um 13:42
@Xsaibotx

Die nächste Anzüglichkeit wird gemeldet.
Shionoro schrieb:Das ist keine TOleranz, das ist Akzeptanz der GEwaltenteilung. Da scheinst du etwas zu verwechseln.
Nein, ich verwechsle da gar nichts. Es ist mir auch herzlich egal, dass die AfD noch nicht verboten ist, denn gegen rechts tun sich unsere Richter schon immer schwer. KPD wurde schon vor einem halben Jahrhundert verboten, NPD "lebt" immmer noch. Für mich zählt das Programm und wie sie von Fachleuten eingeschätzt wird, nicht von Juristen.
Shionoro schrieb:Außerdem leben wir, newsflash, nicht in der Weimarer republik.
Willst dui mich auf den Arm nehmen?

Brauchst aber nicht mehr zu antworten, denn ich klinke mich hier aus.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.04.2017 um 13:58
Realo schrieb:nicht von Juristen.
Nunja sie werden darüber entscheiden, ob es dir passt oder nicht ;)

Und wer sind deine Fachleute? 


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.04.2017 um 14:09
Shionoro schrieb:Ich beziehe mich hier explizit auf die blockade kiddies.
Ich schaue gerade live n-tv...was für ein Zirkus.
Diese Kiddies sind so gefährlich dass 4000 Polizisten im Einsatz sind.
(sind das überhaupt Linke? wenn ja, dann wird mir über diese Weltverbesserer einiges klar)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.04.2017 um 14:14
Realo schrieb:Nein, ich verwechsle da gar nichts. Es ist mir auch herzlich egal, dass die AfD noch nicht verboten ist, denn gegen rechts tun sich unsere Richter schon immer schwer. KPD wurde schon vor einem halben Jahrhundert verboten, NPD "lebt" immmer noch. Für mich zählt das Programm und wie sie von Fachleuten eingeschätzt wird, nicht von Juristen.
Doch das machst du.
Siehst du? Es ist dir egal, ob sie verboten sind, weil du eben nicht unsere demokratie, zu der gewaltenteilung und rechtsstaatlichkeit gehört, akzeptierst.
Das ist ähnlich undemokratisch wie rechtsgerichtete menschen die migranten ihre pässe abnehmen wollen.

Aus deinem zweiten satz shließe ich, dass dich justiz nur interessiert wenn dir das urteil gefällt.
Realo schrieb:Willst dui mich auf den Arm nehmen?

Brauchst aber nicht mehr zu antworten, denn ich klinke mich hier aus.
Nein es stimmt wirklich, die weimarer republik gibt es nicht mehr.
MAnche haben es immernoch nicht gemerkt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.04.2017 um 14:15
Corky schrieb:Ich schaue gerade live n-tv...was für ein Zirkus.
Diese Kiddies sind so gefährlich dass 4000 Polizisten im Einsatz sind.
(sind das überhaupt Linke? wenn ja, dann wird mir über diese Weltverbesserer einiges klar)
So gefährlich sind die nicht, aber man braucht aufwand, um sie von dummheiten abzuhalten.
Die Polizisten sind ja nicht nur für die dort, da hat man in der heutigen zeit angst vor gott weiß was, ob nun schwarzer block, rechtsextreme oder schlimmstenfalls sogar anschläge.

Dennoch: Sie bereiten der Polizei unnötige schwierigkeiten und aerreichen nichts positives.


melden
MinorScale
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.04.2017 um 15:06
Realo schrieb:Und das hat jetzt genau was mit Linksextrmismus zu tun? Unter Linksextremismus verstehe ich Aktivitäten mit dem Ziel, die Republik zu beenden, aber keine politische Demo, bei der auch Scheiben zu Bruch gehen. Das ist allenfalls Krawall, gibts auch im Fußballstadion.
Welch Relativierung. Mit Verlaub, aber Sie sind doch wohl der Erste der bei Ausschreitungen von rechtsextremen Demonstranten, den Rechtsextremismus-Thread wieder ganz nach oben bringt. Diese Doppelmoral in Deutschland ist immer wieder verblüffend.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.04.2017 um 15:34
Corky schrieb:Ich schaue gerade live n-tv...was für ein Zirkus.
Hab jetzt extra mal nachgeschaut, habe kein TV. 
Das was da abgeht hat mit Demokratie nichts mehr zu tun. Die Anarchisten dort gehören eingesperrt. Solch einen Widerstand hätte man sich (in friedlicher Form) bei den Wahlen von Erdogan gewünscht. 


melden
MinorScale
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.04.2017 um 16:12
Der Linksextremismus ist eine Bewegung die heute unter dem Deckmantel "gegen Rechts" munter in Köln mitdemonstriert. 


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.04.2017 um 18:15
@MinorScale

Nun ist heute in köln aber kaum was passiert.


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

22.04.2017 um 23:15
@Realo

Deine Beitraege zu lesen ist echt nicht einfach. Alle deine Mitdiskutanten haben verstanden dass die AFD ganz normal im politischen Spektrum angesiedelt ist und folglich a Parteitage abhalten muss und b einzig Argumentativ angegangen werden kann. Also keine Autos von denen anzuenden, keine Bueros verwuesten und nicht auf Wahlhelfer einpruegeln. Du kommst gleich mit der Verbotskeule daher, hast bei der Npd gesehen wie schwer das zum Glueck ist, die waeren auch vor den Eugh gegangen und haetten dort eben Recht bekommen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.04.2017 um 00:05
Tja, ist immer noch die Frage, was jetzt großartig in Köln passiert ist ...

Eine Glastür der Commerzbank wurde zerstört ... aber irgendwie hat diese Zockerbank das auch verdient ;)
Der Spinner Andreas Wild behauptet, geschlagen worden zu sein, man sieht aber nur ein paar rote Bäckchen, die er auch nach ein paar Gläsern Wein haben könnte ...

Es ist natürlich schade, dass sich immer ein paar gewalttätige Idioten in die Demos und Kundgebungen mischen, aber deshalb muss man nicht übertreiben und die anderen Teilnehmer auch so titulieren ...
Der schwarze Block verzog sich ja schnell in die Seitenstraßen (laut Meldungen, die ich verfolgt habe) ...

Verwüstungen waren da nicht zu sehen, die Polizei bezeichnete es als sehr ruhig ...


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.04.2017 um 00:15
Ich war heute von der Polizeiarbeit angenehm ueberrascht, ich denke der schwarze Block eher nicht. Die Linksextremen maulten auch entsprechend herum die Polizei habe die fehlenden 40 000 Demonstranten vergraemt.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.04.2017 um 03:34
@Maite
Keine Ahnung wieso die Medien davon ausgingen das 50000 kommen.
Aber avgesehen davon gabs ja noch andere Demos.
Ich hab dann als Event des Tages den Msrch for Science genommen




melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.04.2017 um 11:52
Gestern war bei uns in der Stadt am Stadtplatz jemand von den Linken mit einen Stand.
Mich hat er gefragt ob ich nicht lieber eine Partei wählen will, wo Leute sicher Leben könnten usw. und dass die rechte Szene gestoppt werden muss ehe sie eine Gefahr für uns alle ist.

Naja. Habe zu dem nur gesagt "Als ob ihr Spinner keine Gefahr seit. Euch würde ich nichtmal einen Besen geben um den Hof zu kehren"

:troll:

Ich mag die Linken irgendwie nicht.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.04.2017 um 14:56
@Niederbayern88
Na, dem hastes aber gegeben. :palm:

Warum so aggressiv, was hast du gegen die Linken? Ist es, weil du eher die Rechten favorisierst? Würde der Argumentation nach zumindest passen, so blinde Wut :D. Zumal der Typ dir ja genau das schmackhaft machen wollte, in welcher Form auch immer, was du eh in zahlreichen Beiträgen forderst: Sicheres Leben. 
Soweit ich das in meiner Umgebung beurteilen kann ,täte es schon gut, die braune Suppe zu stoppen. Bald ist wieder 1. Mai und ich bin an dem Abend unterwegs wegen eines Konzertes. Was hab ich Bock drauf, mir wegen meines halbrasierten Kopfes Stress einzuhandeln, weil blasierte Blödbirnen sofort meinen, ich sei ne linke Zecke. Also spar ich aufs Taxi.
Extreme sind nie gut, egal, ob rechts oder links. Aber wie viel schöner und ungefährlicher wäre mein Abend, wenn die Deppen nicht aufmarschieren würden. Linke lassen mich wenigstens in Ruhe. ;)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.04.2017 um 15:02
@löm
Nein.
Meine Aussage hatte nix politisches im eigentlichen Sinne zu tun.
Ich mag es einfach nicht, wenn ich in ruhe am Stadtplatz herumschlendern will und dann werde ich immer wieder von politischen Lagern, Greenpeace und was weiß ich wer noch alles so Leute anquatscht, selbst angelabert werde und ein "Kein Interesse" von mir nicht akzeptieren.

Wollte da halt mal dumm zurücklabern ^^


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.04.2017 um 15:12
@Niederbayern88
Natürlich ist es politisch, jemanden einer Partei blöd anzumachen und vor allem zu sagen, du magst die Linken nicht.
Damit setzt du ja ein politisches Statement und zwar nicht nur vor dem Wahlkampfhelfer, sondern auch hier. Da war nicht die Rede von "Ich mag nicht angequatscht werden", weder im Beitrag noch im Gespräch selbst, sondern du hast ihn auch noch beleidigt wegen seiner Parteizugehörigkeit. Japp, das ist politisch motiviert. Genau so handeln auch die ganzen Nazis hier im Umkreis, und da kommt es nur von der politischen, stumpfen Ablehnung Linker, die man sich eben so ins Hirn waschen lässt. Merkwürdig ;). Ich denk mir einfach meinen Teil.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.04.2017 um 15:35
Extreme sind rein theoretisch nicht gut, aber was ist bspw mit Guerillas die Widerstand gegen Faschisten und sonstigem Gesindel bspw in Südamerika in den 70'ern geleistet haben? Wenn ich mir Südamerika vor allem von cirka 1970-1980/1990 anschaue dann wäre ich ehrlich gesagt der erste der mit den Guerillas kollaboriert hätte (zumindest unter bestimmten Bedingungen) die man rein theoretisch als linksextrem einstufen kann (oder nicht :ask: ).

Wie seht ihr das?


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.04.2017 um 15:41
Naja, Linksextremismus wird ja meistens zeitgenössisch angewendet und bedeutet, das politsche System, den Rechtsstaat, zu stürzen (als Ziel) und durch ein kommunistisches zu ersetzen.

Freiheitsbewegungen, oder auch die Partisanen im 2. Weltkrieg in Jugoslawien, sind was anderes, zumal sie sich zumeist auf Kriegszeiten beschränken. Das steht also jenseits der Kategorien linksradikal / linksextrem.


melden
177 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden