Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.10.2017 um 11:58
@Fierna
ich gehe ja soweit mit, dass neben dem Ernst ein bisschen Spaß und Überspitzung  mit dabei ist. Hat man ja oft, dass sich das überschneidet oder vermischt.
Aber ich bin dennoch überzeugt, dass viele dieser angesprochenen Punkte Wunschträume sind, von denen sie natürlich wissen (oder vielleicht sogar bedauern?) dass sich das nicht umsetzen lässt?

Meine Vermutung, da dies also so aussichtslos ist, überspitzt man halt und haut dann sowas raus:
Die reden da von der "Balkanisierung" und "Pogo-Rassen"....
... so bisschen als schwarzer Humor, weil es leider nicht machbar ist?


Ich traue jedenfalls Linksextremisten durchaus zu, dass die genau sowas wie "Pogo-Rassen" schon ganz gerne hätten.
Ist halt meine Überzeugung und Meinung, muss niemand teilen.
Bauz:
Die APPD ist auf jeden Fall Linksradikal oder sogar eher Anarchistisch .Ich war früher selbst in der Szene unterwegs und weis daher auch ,das Linke Gewalttäter mit ihnen Sympathisieren
Das stärkt noch mal meine Überzeugung (gerade gelesen als ich mein Post abschicken wollte :) )


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.10.2017 um 12:02
Bauz schrieb:Ich war früher selbst in der Szene unterwegs und weis daher auch ,das Linke Gewalttäter mit ihnen Sympathisieren
Das glaube ich zwar nicht, aber Sympathie war noch nie irgendeine Form von Tatbestand. Übrigens gibt es Biertrinker nicht nur beim Durchschnittsdeutschen und Weintrinker nicht nur in Pogogruppen. Oder umgekehrt, habe da noch keine Trinkforschung betrieben. Das mit der Verrteilung der Sympathien und Geschmäcker ist also gar nicht so einfach, wenn man erst mal in medias res geht. ^^


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.10.2017 um 12:05
@Realo
aber Sympathie war noch nie irgendeine Form von Tatbestand.
Es geht und ging hier auch nicht um Tatbestände sondern mehr um Gesinnungen.

Und stimmt das hier etwa nicht?:
Die APPD ist auf jeden Fall Linksradikal oder sogar eher Anarchistisch
Ihr Programm (egal ob satirisch gemeint oder nicht) passt dazu jedenfalls wie die Faust aufs Auge.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.10.2017 um 12:05
@Optimist

Na ja, deine Überzeugung kann ich dir natürlich nicht nehmen, aber wundere dich nicht, wenn das niemand auch nur im Entferntesten ernst nimmt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.10.2017 um 12:06
@Fierna
Was ist dann damit? (hast du vorhin sicher noch nicht gelesen?):
Bauz: Die APPD ist auf jeden Fall Linksradikal oder sogar eher Anarchistisch

-->O:
Ihr Programm (egal ob satirisch gemeint oder nicht) passt dazu jedenfalls wie die Faust aufs Auge.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.10.2017 um 12:09
Optimist schrieb:Es geht ... mehr um Gesinnungen.
Gabs die Gesinnungspolizei nicht schon mal in einem dunkleren Raum unserer Geschichte?

Und DA hörts dann tatsächlich auf lustig zu sein.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.10.2017 um 12:09
Ich kenne mich in der linken Szene immer noch etwas aus .Die APPD hat damals die Chaostage mitorganisiert ...reine Krawallfeste und glaubt mir ,APPD wählt keiner nur zum Spass .Man könnte es als linke NPD bezeichnen ,nur nicht so gut organisiert


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.10.2017 um 12:11
Bauz schrieb:linke NPD
Ja, jetzt sind wir wirklich im Kern der Satire angelangt. :troll:

Gibts auch sowas wie ne rechte APPD?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.10.2017 um 12:12
@Realo
Es geht ... mehr um Gesinnungen.

-->
Gabs die Gesinnungspolizei nicht schon mal in einem dunkleren Raum unserer Geschichte?
Hatte ich irgendwas geschrieben, dass diese Gesinnung verfolgt werden sollte? Nö.

Ich brachte nur zum Ausdruck, dass mir solch eine Gesinnung nicht gefällt und dass ich der Meinung bin, deren Programm bringt genau ihre Gesinnung zum Ausdruck (egal ob satirisch oder nicht).

Dieses einfach nur festzustellen (bzw. meine Meinung dazu kund zu tun) - um nichts anderes ging es mir.



 


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.10.2017 um 12:13
@Optimist

Wie geht denn so eine Balkanisierung mit Anarchie gemein? Ist das nicht ein wenig paradox?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.10.2017 um 12:15
@Fierna
Wie geht denn so eine Balkanisierung mit Anarchie gemein? Ist das nicht ein wenig paradox?
nein, finde ich nicht.
Innerhalb IHRER Gruppe (also die der Arbeitsunwilligen, Saufenden, Kiffenden usw...) herrscht halt die Anarchie welche sie sich wünschen.

Jeder soll halt innerhalb seiner Gruppe machen dürfen was er will.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.10.2017 um 12:19
Realo schrieb:Ja, jetzt sind wir wirklich im Kern der Satire angelangt. :troll:
bei "Pogo Heil" hört es auf


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.10.2017 um 12:22
@Optimist

Was hat denn das mit Kleinstaaten zu tun und wer verwaltet die?

@lawine

Sicher, während "Hi Hintner" z.B. nirgends beanstandet wird oder habe ich euch jetzt mit der Partei eine weiteres radikales Bedrohungsszenario geliefert :D?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.10.2017 um 12:24
@Fierna
Was hat denn das mit Kleinstaaten zu tun und wer verwaltet die?
das hat gar nichts mit Kleinstaaten zu tun, dieses Pogo. Ich schätze mal "Balkan" ist nur eine Analogie (für diese einzelnen angestrebten Gruppen)
Sicher, während "Hi Hintner" z.B. nirgends beanstandet wird oder habe ich euch jetzt mit der Partei eine weiteres radikales Bedrohungsszenario geliefert :D?
ich für mein Teil beanstande Beides. Ich sehe in BEIDEN Extremen großes Bedrohungspotential - für unsere Demokratie und den Frieden einer Gesellschaft.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.10.2017 um 12:31
@Optimist

Nein, "Balkanisierung" hat als Wort schon eine Bedeutung :D.
Optimist schrieb:ich für mein Teil beanstande Beides. Ich sehe in BEIDEN Extremen großes Bedrohungspotential - für unsere Demokratie und den Frieden einer Gesellschaft.
Was denn für "beide Extreme". Es sind Witze.
Man muss das ja nun weiß Gott nicht ebenfalls lustig finden, aber man sollte schon als Humor erkennen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.10.2017 um 12:33
Optimist schrieb:das hat gar nichts mit Kleinstaaten zu tun, dieses Pogo. Ich schätze mal "Balkan" ist nur eine Analogie (für diese einzelnen angestrebten Gruppen)
Das hat alles mit überhaupt gar nichts zu tun, außer mit infantiler Punk-Attitüde. Alleine das hier versucht wird ernsthaft über die Umsetzbarkeit von selbsterklärter Anti-Politik zu diskutieren, ist ein deutlich größeres Bedrohungsszenario.
Optimist schrieb:ich für mein Teil beanstande Beides. Ich sehe in BEIDEN Extremen großes Bedrohungspotential - für unsere Demokratie und den Frieden einer Gesellschaft.
Und wie passt die APPD da nun rein? Weil Straßenpunks, die sich über Politik lustig machen so bedrohlich sind? Die waren außerdem so sehr mit Saufen beschäftigt, dass sie bei den letzten Wahlen meist nicht einmal mehr die nötigen Unterschriften zusammenbekommen haben um irgendwo antreten zu können.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.10.2017 um 12:36
@Fierna
@paranomal


mir geht's darum hauptsächlich:
Die APPD ist auf jeden Fall Linksradikal oder sogar eher Anarchistisch
stimmt das denn nicht?
ich für mein Teil beanstande Beides. Ich sehe in BEIDEN Extremen großes Bedrohungspotential - für unsere Demokratie und den Frieden einer Gesellschaft.

-->
Und wie passt die APPD da nun rein? Weil Straßenpunks, die sich über Politik lustig machen so bedrohlich sind? .
mir geht es um ihre arnachistischen Einstellungen, ich denke schon, dass sie diese haben. Zumindest Links-Autonome und Linksextremisten haben diese auf alle Fälle.
Sie erkennen den Staat nicht als Autorität an und Polizei schon gar nicht.
Im Gegenteil, die Ordnungshüter werden bekämpft, wo sich eine Gelegenheit bietet (z.B. Demos).


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.10.2017 um 12:38
@Optimist
Anarchist zu sein, ist erstmal noch nichts bedrohliches an sich.
Grundsätzlich bedeutet Anarchie die Aufhebung hierarchischer Strukturen – bis hin zur Auflösung staatlicher Organisiertheit der menschlichen Gesellschaft. Im Mittelpunkt stehen Freiheit, Selbstbestimmung, Gleichberechtigung, Selbstverwirklichung der Individuen und kollektive Selbstverwaltung.
Wikipedia: Anarchismus


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.10.2017 um 12:41
Fierna schrieb:oder habe ich euch jetzt mit der Partei eine weiteres radikales Bedrohungsszenario geliefert
ich wüsste nciht, wo du "geliefert" hast.
ich hab ne Äußerung von warhead aufgegriffen und als ich zu pogo nachlas , fand ich Sozialschmarotzer erwähnt .
ein Wort, welches angeblich für Hartz VIler üblich sei.

ich fand das Wort wie gesagt in einem ganz anderen Kontext und damit genug der Ehre für die Suffköppe von Pogo. vielleicht sind sie auch nur fake, wie so vieles :)


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.10.2017 um 12:43
@Philipp
Grundsätzlich bedeutet Anarchie die Aufhebung hierarchischer Strukturen – bis hin zur Auflösung staatlicher Organisiertheit der menschlichen Gesellschaft. .
Das ist nicht bedrohlich?
Vor allem auch wenn dies hier zusätzlich zutrifft?:
Sie erkennen den Staat nicht als Autorität an und Polizei schon gar nicht.
Im Gegenteil, die Ordnungshüter werden bekämpft, wo sich eine Gelegenheit bietet (z.B. Demos
--------------------------------------------
.
Im Mittelpunkt stehen Freiheit, Selbstbestimmung, Gleichberechtigung, Selbstverwirklichung der Individuen und kollektive Selbstverwaltung.
Und wie soll eine Gesellschaft funktionieren, wenn jeder machen will was er will?

Kollektive Selbstverwaltung - ohne irgendwelche "Oberhäupter" (also jemand der "den Hut auf hat") wie soll das denn funktionieren?

Das sind für mich einfach nur Utopien, welche dem Denken entpringen, dass "Staat" einfach nur Schei... ist.
In vielen Dingen ist er ja auch nicht gerade optimal (sehr träge und bürokratisch), aber eine Selbstverwaltung kann mMn auf Dauer auch nicht funktionieren, weil es immer wieder Egoisten, korrupte  und machtgeile Menschen geben wird.


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden