Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.05.2018 um 23:57
@kingari

Du hast recht. Tito war kein unbeschriebenes Blatt. Allerdings hielt er die verschiedenen Völker in Ex-Yugoslawien zusammen
und Yugoslawien war zu der Zeit durchaus ein modernes Land im Gegensatz zu .. Albanien z.B.

Im übrigen bin ich bar jeden Personenkults.


melden
Anzeige
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.05.2018 um 23:58
Gwyddion schrieb:Allerdings hielt er
Meine Oma sagte auch immer das die NS Zeit auch ihre guten Seiten hatte, vor allem während ihrer Kindheit...


melden
whoknows111
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.05.2018 um 23:59
Gwyddion schrieb: im Gegensatz zu .. Albanien z.B
Sind Albaner für Jugoslawen nicht ohnehin Menschen zweiter Klasse?


melden
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.05.2018 um 23:59
@Gwyddion

Ich habe gerade einfach nur so einige Würgereflexe bekommen, als ich lesen musste wie ihr den Massenmörder verherrlicht.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.05.2018 um 00:00
Gwyddion schrieb:Als Tito starb, weinten meine (Ex)Yugoslawischen Freunde und Eltern....
Als hätten sie geahnt, was danach losbrach.
Ja, und die die ihn damals verachtet haben heulen ihm heute nach bis auf die Nationalisten bzw Nationalisten und Rechtsextremisten. Aber das ist jetzt wieder ein anderes Thema :D Wollte nur aus meiner Sicht eine meiner Ansicht nach absolute Ausnahme geben wo eine Demokratie deutlich schiefgelaufen ist und tatsächlich eine Diktatur mehr erreicht hat als diese selbst. Die letzte Chance unsere Demokratie da unten ins Bessere zu bringen war während der Zeit von Zoran Djindjic. Der hätte uns sicher viel weiter gebracht. Aber am 12. März 2003 war schon Schluss... Alles Gute mit so einer Demokratie wo Korruption so tief verankert ist und Mafia und Hooligans das Sagen haben. Genau deswegen bekommt Tito sogar unter den Gegnern seine Anhänger.

Aber wie gesagt, komplett anders als Deutschland oder Österreich. Ganz andere Geschichte und die Linksextremisten wie man sie in diesem Fall hier sehen kann gehen kopflos auf nicht nur gegen die Personen vor die unseren Staat und unsere Bürger schützen wollen sondern auch noch gegen ihre Familienmitglieder die gar nicht mal ins Feindbild passen.

@kingari
Das kann man kontrovers betrachten. Vergiss aber nicht, dass man dabei unter anderem Rechtsterroristen ermordet hat, unter anderem Vjekoslav Luburic auch genannt Maks. Der Staat hat damals unter anderem Ustascha Terroristen bekämpft. So einfach ist es nicht wie es sich in deinem Beitrag anliest.
kingari schrieb:Meine Oma sagte auch immer das die NS Zeit auch ihre guten Seiten hatte, vor allem während ihrer Kindheit...
Es ist unverschämt SFRJ mit NS zu vergleichen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.05.2018 um 00:01
kingari schrieb: als ich lesen musste wie ihr den Massenmörder verherrlicht.
Verherrlicht? Ich schrieb von meinen Erlebnissen mit Ex-Yugoslawen. Von Verherrlichung keine Rede.


melden
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.05.2018 um 00:03
Venom schrieb:Vergiss aber nicht, dass man dabei unter anderem Rechtsterroristen ermordet hat,
Ach, und das macht einen Mord besser? Also wenn der zu Ermordende auf der falschen politischen Seite steht, dann ist es ok... Hmm, ich zweifel gerade ob ich deiner vorherigen "Richtigstellung" wirklich Glauben schenken soll, denn da schriebst du auch von "Nur" Polizisten. Also abgewertet hast du sie auf jeden Fall. Und nun das...


melden
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.05.2018 um 00:05
@Gwyddion

Das
Gwyddion schrieb:Als Tito starb, weinten meine (Ex)Yugoslawischen Freunde und ihre Eltern.... Als hätten sie geahnt, was danach losbrach.
erachte ich durchaus als verherrlichende und/oder glorifizierende Aussage.
Und wenn du ehrlich bist und dir das nochmal liest, dann wirst du zu dem gleichen Schluss kommen.
Wahrscheinlich hast du es nicht so gemeint, aber lies es nochmal und dann wird es dir auffallen


melden
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.05.2018 um 00:07
Venom schrieb:Es ist unverschämt SFRJ mit NS zu vergleichen.
Ja ja, war ja nicht alles schlimm und Tito hatte schließlich auch seine guten Seiten...
Das sind Aussagen, die mir von meiner Oma bekannt sind und du kommst bei einem Massenmörder mit dem gleichen Unsinn.
Ich vergleiche da auch nicht die Systeme, sondern die Verherrlichung und Glorifizierung von Arschlöchern


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.05.2018 um 00:08
@kingari

Wenn Du es Dir im Kontext noch einmal durchliest.. wirst Du vlt. feststellen, das meine Aussage in keinster Weise
gar glorifizierend war...

Sie weinten, weil sie wußten das nun ein Krieg ausbrach.. da Tito alles zusammenhielt ( ungeachtet der Umtriebe ),
und diese Familien... hatten Angehörige in ihren Dörfern, Städten.. die von diesen Kriegen dann auch in Mitleidenschaft
gezogen wurden.

In dem Kontext war meine Aussage gemeint. Gut... hatte ich nicht so klar definiert. Diesen Schuh kann ich mir anziehen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.05.2018 um 00:09
kingari schrieb:Ach, und das macht einen Mord besser?
Komm jetzt bitte nicht mit Krokodilstränen. Wäre jetzt ein islamistischer Terrorist erschossen hättest du dich selber gefreut. Was soll das also?
kingari schrieb:Hmm, ich zweifel gerade ob ich deiner vorherigen "Richtigstellung" wirklich Glauben schenken soll, denn da schriebst du auch von "Nur" Polizisten. Also abgewertet hast du sie auf jeden Fall. Und nun das...
Really? Willst du mir jetzt so einen Blödsinn anhängen? :D Aber vor Kurzem haben dir meine Beiträge bzgl Linksextremisten und Polizei noch gefallen, gell?
kingari schrieb:Ja ja, war ja nicht alles schlimm und Tito hatte schließlich auch seine guten Seiten...
Das sind Aussagen, die mir von meiner Oma bekannt sind und du kommst bei einem Massenmörder mit dem gleichen Unsinn.
Ich vergleiche da auch nicht die Systeme, sondern die Verherrlichung und Glorifizierung von Arschlöchern
Tito mit Hitler vergleichen, ein Scherzkeks bist du. Kann man nix machen ;)


melden
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.05.2018 um 00:10
@Gwyddion

Kein Problem, denn ich habe schon zwischen den Zeilen gelesen und bei dir gemerkt, dass du es nicht glorifizierend meintest. Ich wollte DICH nur darauf aufmerksam machen, dass man es allerdings so auffassen kann.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.05.2018 um 00:11
kingari schrieb: dass man es allerdings so auffassen kann
Naja.. auffassen kann man alles wie man möchte. :)
Manchmal ist eine Nachfrage zielführender wie ein Rundumschlag.

Aber gut.. das Thema ist jetzt ausdiskutiert und wir haben uns nun verständigt.


melden
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.05.2018 um 00:12
Venom schrieb:Tito mit Hitler vergleichen, ein Scherzkeks bist du. Kann man nix machen
Ich vergleiche sie nicht, sondern sehe beide einfach als Arschlöcher. Aber: Würden beide vor Gericht stehen, so würde bei beiden die Anklage in etwa gleich lauten: Massenmord!

Begreife es doch, er führte die Zustände herbei indem er Oppositionelle und vermeintliche Feinde ermorden lies. Da gibt es nichts schönzureden.
Ich verstehe einfach nicht, wie man so jemanden anhängen kann


melden
whoknows111
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.05.2018 um 00:13
kingari schrieb:Ich habe gerade einfach nur so einige Würgereflexe bekommen, als ich lesen musste wie ihr den Massenmörder verherrlicht.
Und dort entsteht der Widerspruch, wenn man es erkennen möchte.
Wenn Nationalisten die nationalistische Opposition diffamieren ist es in Deutschland in Ordnung - sind ja nur linke Spinner - andersherum ist es Verrätertum, wenn jemand Blut und Boden diffamiert.

Dieses Land sind ist gefüllt von exterritorialen Nationalisten.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.05.2018 um 00:13
Also ich kann schon bestätigen, dass @Gwyddion kein Verherrlicher von Tito ist ;)
Ich lasse die Diskussion bzgl. Tito auch sein, ist unter anderem OT.

Zurück zu den Dödeln...ehm Linksextremisten :D


melden
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.05.2018 um 00:15
@Gwyddion

Ja, dieser Massenmörder ist hier auch nicht Thema und sollte es auch nicht werden, denn besser ist wenn solche Idioten unerinnert in der Versenkung der Müllgrube verschwinden.

Hier geht es aktuell um den Linksextremismus und seine äußerst bedenkenswerte Entwicklung, die bei mir unweigerlich Assoziationen weckt: Gegner attackieren, Familien angreifen, Wirte die sie verköstigen angreifen, Brandanschläge,....

Was ist hier im Land passiert?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.05.2018 um 00:18
kingari schrieb:Was ist hier im Land passiert?
Außer Kontrolle. Der Abbau seit Jahren unserer Polizeikräfte tut sein übriges. Da wo der Staat ein Machtvakuum erschaft,
wird es gefüllt. Ob von Linken, Rechten, Religionsfanatikern oder Gangs....

Und die Linksextremen unterscheiden sich nicht von Islamisten oder Rechtsextremen. Die Ecke mag eine andere sein,
die Ziele oftmals die selben. Herrschaft.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.05.2018 um 00:19
Gwyddion schrieb:Und die Linksextremen unterscheiden sich nicht von Islamisten oder Rechtsextremen. Die Ecke mag eine andere sein,
die Ziele oftmals die selben. Herrschaft.
Da sind sich hier hoffentlich alle einig.


melden
Anzeige
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.05.2018 um 00:19
Gwyddion schrieb:die Ziele oftmals die selben. Herrschaft.
Aber ist das nicht Ziel einer jeden Partei?

So nehme ich jedenfalls mittlerweile wahr. Unsere Politik hat vergessen dass sie dem Volke dienen soll und man hat den Spieß umgedreht und die Bevölkerung hat das Gefühl dass sie der Politik zu dienen hat und deren Wünsche umzusetzen hat.
Da ist irgend etwas total aus dem Ruder gelaufen


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
IRAK NEXT INVASION112 Beiträge
Anzeigen ausblenden