Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.05.2018 um 13:23
@lawine

Hast du schon mal gelesen das ich Nazis töte? Wenn nicht, dann kannst du dir deine bescheuerte Frage selbst beantworten.


melden
Anzeige
towel_42
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.05.2018 um 13:32
@lawine

Es gibt ja noch andere Formen des Widerstandes, in Wunsiedel z.B.

https://derstandard.at/2000008248756/Neonazi-Trauermarsch-wird-zum-unfreiwilligen-Spendenlauf
Jedes Jahr versammeln sich in der deutschen Stadt Wunsiedel in Bayern Neonazis, um "ihrer Helden" zu gedenken. Doch in diesem Jahr wehrten sich die Bewohner der Stadt im Fichtelgebirge auf kreative Art und Weise: Der "Trauermarsch" wurde zum Spendenlauf, und für jeden Meter, den die Neonazis zurücklegten, wurden zehn Euro an die Initiative Exit-Deutschland gespendet, an die sich Aussteiger aus der Neonaziszene wenden können. Die Beteiligten haben davon jedoch erst während des Demonstrationszuges erfahren. - derstandard.at/2000008248756/Neonazi-Trauermarsch-wird-zum-unfreiwilligen-Spendenlauf


melden
shotgun_arti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.05.2018 um 23:07
Commonsense schrieb am 21.05.2018:Ich würde Dir ganz ehrlich raten, mal kleinere Brötchen zu backen! Wenn Du hier versuchst, mit Kanonen auf Spatzen zu schießen, aus einem Linken einen Terroristen herauskristallisierst und im Gegenzug Rechte als das Rückgrat der Verfassungsliebe darstellst, ist das mehr als lächerlich. Du scheinst Deine Mitleser für Idioten zu halten?

Das Gedankengut, für das Du einstehst, ist staatsfeindlicher als nahezu jede Äußerung, die @Warhead hier von sich gibt, ohne diesen damit reinwaschen zu wollen. Dass die meisten Ansätze, die aus der AfD kommen, verfassungswidrig und -feindlich sind, dürfte Dir klar sein - wenn nicht, dann wäre das um so schlimmer, weil Du dann nicht einmal verstehen würdest, was Du von Dir gibst, was ich für gefährlicher halte, als überzeugte Ideologen.

Wenn Du also nicht willst, dass Deine Person hier mal genauer thematisiert wird, solltest Du damit aufhören, andere User persönlich anzugreifen und ihnen Ansichten zu unterstellen, von denen Du selbst dich nicht freisprechen kannst.
Ich sehe hier keine Kanonen und keine Spatzen, aber dass Linksextremisten mal wieder mit der Bezeichnung „Spatzen“ verniedlicht werden, zeigt ja schon, von welcher Seite dieser Kommentar kommt.
Ich habe lediglich Beispiele gebracht, weshalb ich es fragwürdig finde, wenn Leute mit Extremisten sympathisieren, da sich Extremisten nichts nehmen, egal aus welcher Ecke sie kommen und User hier offen gesagt haben, dass sie mit der Antifa sympathisieren, von daher unterstelle ich niemandem was, es wird doch von manchen zugegeben.

Das Amüsante hier war, dass sobald man Linksextremisten z.B. die Antifa nennt und genauer auf sie und ihr Gewaltpotenzial eingeht, es so wäre, als würde man in ein Bienennest stechen. Da kommen plötzlich ganz abenteuerliche Sachen wie „da muss man differenzieren“, von Leuten, die bei z.B. rechtsorientierten Parteien oder Gruppierungen nichts von Differenzierung wissen wollen.
Da trieft ganz schnell die Gesinnung mancher User durch, vor allem, wenn man Sachen postet wie „Bullen überrennen“.
Dass du in diesem Kontext, dann noch die Aussagen einzelner AfD-Mitglieder verfassungsfeindlich nennst, mir irgendein Gedankengut unterstellst und dem Diskussionsthema, das zu diesem Zeitpunkt die Antifa war, keine Kritik äußerst, spricht für sich selbst und da halte ich die Mitleser für schlau genug, das auch zu erkennen.
Und da kann man sich zu meiner Person äußern wie man will, das sagt mir nur, dass ich einen wunden Punkt getroffen habe.

Zum Thema: Antifa-Aktivisten haben ein Video veröffentlicht, in dem sie offfen zur Gewalt gegen die AfD-Demo am Sonntag aufrufen.
Zitat: Wenn Berlin das zulässt, hat Berlin dafür zu zahlen

Richtige Demokratiefreunde, die hier von manchen Usern unterstützt werden.


melden
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.05.2018 um 23:38
@shotgun_arti

Man kann nur hoffen, dass die Polizei morgen der legitimen Demonstration zu ihrem verfassungsrechtlichen Recht verhilft, und dies, sofern es Störer oder Gewalttäter gibt, auch mit entsprechender Gewalt durchsetzen wird, denn es kann und darf nicht sein dass Andersdenkende mittels Gewalt an der Ausübung ihrer Rechte behindert werden. Solche Zustände müssen mit aller Härte und Konsequenz verhindert werden.

Aber warten wir mal ab, vielleicht wird man auf der linken Seite ja auch nur fröhliche Gegendemonstranten sehen, die sich ausdrücklich von Gewalt distanzieren und jeden Gewalttäter in ihren Reihen der Öffentlichkeit preisgeben, so dass die Glaubwürdigkeit der Linken auch erhalten bleibt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.05.2018 um 23:40
Förderlich wäre es für diesen Thread, wenn man den Begriff der "Antifa" mal komplett außen vor lässt. Wie viele Seiten wurden hier schon "zerschrieben", weil man sich nicht einig wurde, was Antifa überhaupt ist oder sein oder nicht sein kann. Wenn wir über Linksradikale sprechen, die unter anderem Gewalt und Einschüchterung als für sie legitime Mittel betrachten, dann hat das so oder so nichts mit Antifaschismus zu tun, sondern dann sprechen wir über Gewalt- bzw. Straftäter, Verbrecher oder sowas in der Richtung. Und weiterhin sind diese ständigen Vergleiche mit der rechten Seite ebenso völlig kontraproduktiv, wenn man in einem Diskurs über diese spezifische "linke" Gewalt etc. sprechen möchte. Hier dominiert die bewusste oder unbewusste Taktik des Zerredens und Kleinredens.


melden
shotgun_arti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.05.2018 um 23:53
@Aldaris
Die Taktik des "Zerredens und Kleinredens" kommt in diesem Thread natürlich von der linken Seite.
So lange sich Antifa-Aktivisten als solche outen und Gewalttaten begehen, gibt es doch an der Definition nichts zu rütteln, bei Wikipedia steht auch, dass es eine linksextremistische Organisation ist, also wo gibt es da Uneinigkeit? Und wo besteht der Unterschied zu anderen gewalttätigen Gruppen, außer in der Ideologie?


@kingari
Mal sehen, dass 1,60m Lauchs, die sich in der Gruppe stark fühlen, wenn sie Steine schmeißen darunter sein werden, ist wohl unbestritten.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.05.2018 um 23:55
@shotgun_arti
Abgesehen von deinem Mimimi solltest du besser nicht lügen. Wo die Lüge liegt weißt du schon selber, sind eigentlich sogar zwei.


melden
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.05.2018 um 23:56
shotgun_arti schrieb:Mal sehen, dass 1,60m Lauchs, die sich in der Gruppe stark fühlen, wenn sie Steine schmeißen darunter sein werden, ist wohl unbestritten.
Nur Geistesgestörte schmeißen Steine auf Menschen und daher, falls es denn überhaupt vorkommen wird, hoffe ich auf die Hilfe und das Verständnis der friedlichen Demonstranten, die die Geistesgestörten hoffentlich der Polizei übergeben, so dass die Polizei sie dorthin bringen kann, wo sie die dringend benötigte psychologische Hilfe bekommen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 00:03
shotgun_arti schrieb:Ich sehe hier keine Kanonen und keine Spatzen, aber dass Linksextremisten mal wieder mit der Bezeichnung „Spatzen“ verniedlicht werden, zeigt ja schon, von welcher Seite dieser Kommentar kommt.
Soso! Von welcher Seite kommt den dieser Kommentar genau? Kannst du das mal konkretisieren? @shotgun_arti Nur zu, erklär mal was du meinst.
Oder ist es doch eher so, das du den Kommentar von @Commonsense nicht verstanden hast?


melden
shotgun_arti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 00:05
Venom schrieb:Abgesehen von deinem Mimimi solltest du besser nicht lügen. Wo die Lüge liegt weißt du schon selber, sind eigentlich sogar zwei.
Ein Antifa-Sympathisant hat mal wieder die Wahrheit gepachtet.
Ich bin schon ganz gespannt auf deine Ausführungen/Relativierungen, Sherlock.
kingari schrieb:Nur Geistesgestörte schmeißen Steine auf Menschen und daher, falls es denn überhaupt vorkommen wird, hoffe ich auf die Hilfe und das Verständnis der friedlichen Demonstranten, die die Geistesgestörten hoffentlich der Polizei übergeben, so dass die Polizei sie dorthin bringen kann, wo sie die dringend benötigte psychologische Hilfe bekommen.
Da stimme ich vollkommen zu, nur wenn die Polizei durchgreift, wird es nicht lange dauern, bis Politiker aus gewissen Ecken, direkt wieder Polizeigewalt schreien.
Es ist ein hin und her.

@tudirnix
Habe alles gesagt, was zu sagen war, wenn du an dem Kommentar etwas nicht nachvollziehen kannst, kannst du mich per PN nochmal fragen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 00:05
@kingari
Das sind meistens keine Fälle für Psychiatrie sondern eher für den Knast. Oder gehst du davon aus, dass irgendeine psychische Störung sich auf sie so stark auswirkt, dass dies die Ursache für den Angriff ist? Zudem, warten wir erstmal ab. Ich weiß nicht wie du dir die "Auslieferung" der Randalierer durch die normalen Demonstranten vorstellst?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 00:07
shotgun_arti schrieb:Habe alles gesagt, was zu sagen war, wenn du an dem Kommentar etwas nicht nachvollziehen kannst, kannst du mich per PN nochmal fragen
Du hast dich öffentlich geäußert und zwar sehr kryptisch. Ich hatte daher gerne eine Antwort auf meine Frage. PN kannst du knicken.
Also, sei nicht so feige und äußere dich dazu, was du genau damit sagen willst.
shotgun_arti schrieb:zeigt ja schon, von welcher Seite dieser Kommentar kommt.


melden
shotgun_arti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 00:09
tudirnix schrieb:Du hast dich öffentlich geäußert und zwar sehr kryptisch. Ich hatte daher gerne eine Antwort auf meine Frage. PN kannst du knicken.
Also, sei nicht so feige und äußere dich dazu, was du genau damit sagen willst.
Steht alles im Kommentar (augenroll), der nicht mal an dich gerichtet war.
Wenn die angesprochene Person Klärungsbedarf hat, werde ich gerne darauf eingehen, aber
bei dir nicht :)


melden
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 00:11
Venom schrieb:Das sind meistens keine Fälle für Psychiatrie sondern eher für den Knast. Oder gehst du davon aus, dass irgendeine psychische Störung sich auf sie so stark auswirkt, dass dies die Ursache für den Angriff ist? Zudem, warten wir erstmal ab. Ich weiß nicht wie du dir die "Auslieferung" der Randalierer durch die normalen Demonstranten vorstellst?
Ja, ich denke schon dass man einen gewaltigen Schaden am Denkorgan haben muss, um so gewalttätig zu werden dass man Steine auf andere Menschen schmeißt. Aber gut, vielleicht sind sie einfach auch nur asozial aggressive Idioten. Das sollte jedenfalls mal ein Arzt untersuchen, um zu einem abschließenden Ergebnis bei der jeweiligen Person zu kommen.

Wie ich mir das vorstelle? Es fängt damit an, dass man sich von vermummten Personen direkt physisch distanziert, so dass die Polizei schon direkt präventiv eingreifen kann, ohne dass friedlich gesinnte Personen durch nötige Polizeigewalt zu Schaden kommen.
Und wenn dann von hirnentleerten Personen Gewalt ausgeübt wird, dann kann die Menge sich auch wieder von diesen Idioten physisch distanzieren und ein lautes "Haut ab, haut ab!" entgegenschallen, so dass sie wissen dass diese Asozialen von keinem Mensch auf der Erde benötigt oder geduldet wird, damit die friedliche Gegendemo in Ruhe und Anstand fortgesetzt werden kann.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 00:13
shotgun_arti schrieb:Ein Antifa-Sympathisant hat mal wieder Wahrheit gepachtet.
Ich bin schon ganz gespannt auf deine Ausführungen/Relativierungen, Sherlock.
Der "Sherlock" braucht schon mal alleine für 3 Sekunden bei Wikipedia zu gucken um deinen Satz hier als nichts anderes als Bullshit zu entlarven.
shotgun_arti schrieb:bei Wikipedia steht auch, dass es eine linksextremistische Organisation ist
Ansonsten kann man auch woanders gucken, auch bei Bundeszentrale für politische Bildung.
Das zweite ist, dass du auch schon vor deiner jetzigen Sperre gelogen hast, dass ich mit Linksextremismus sympathisiere.


melden
shotgun_arti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 00:21
Venom schrieb:Ansonsten kann man auch woanders gucken, auch bei Bundeszentrale für politische Bildung.
Das zweite ist, dass du auch schon vor deiner jetzigen Sperre gelogen hast, dass ich mit Linksextremismus sympathisiere.
Als Antifa (Akronym für Antifaschistische Aktion) werden seit etwa 1980 linksradikale und autonome Gruppen und Organisationen bezeichnet
Wikipedia: Antifa

Was für "jetzige Sperre"? Ich hatte keine, lügst evtl. eher du?
Vor allem kann ich mich noch sehr gut an deinen Kommentar erinnern, als du geschrieben hast, dass du mit der Antifa sympathisierst


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 00:24
@shotgun_arti
Wie wäre es mal mit weiterlesen?
Um sich von „bürgerlichen“ oder „staatskonformen“ Antifaschisten zu unterscheiden, bezeichnen sie sich als „autonome“, „militante“ oder „unabhängige Antifaschisten“.
Aber passt wohl nicht in die Agenda, dass Antifas automatisch Steineschmeißer sind.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 00:25
shotgun_arti schrieb:So lange sich Antifa-Aktivisten als solche outen und Gewalttaten begehen, gibt es doch an der Definition nichts zu rütteln, bei Wikipedia steht auch, dass es eine linksextremistische Organisation ist, also wo gibt es da Uneinigkeit? Und wo besteht der Unterschied zu anderen gewalttätigen Gruppen, außer in der Ideologie?
Genau solche schrottigen Aussagen sind es, die hier einfach nix weiterbringen.
shotgun_arti schrieb:Mal sehen, dass 1,60m Lauchs,
Und warum bringst du hier die Körpergröße mit ein? Haben Menschen, die 1,60m sind, eher den Hang dazu, sich stärker radikalen Gruppen anzuschließen? Oder was soll dieser Mist?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 00:28
@kingari
Im Falle des Schwarzen Blocks ist es sowieso so, dass es oft so aussieht

600px-Black Bloc Hamburg
Und auch hier einzugreifen ist leider ziemlich schwer genug. Man verwendet die Taktik ja nicht umsonst.

@shotgun_arti
Hast du zu dem Rest nichts mehr zu sagen? Zeige doch mal wo bei Wikipedia steht, dass Antifa eine linksextreme Organisation ist :ask:
Und ja, du wurdest vor kurzem gesperrt und zwar wegen diesem Thread hier.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 00:29
satansschuh schrieb:Wie wäre es mal mit weiterlesen?
Es geht doch gar nicht darum linke Gewalttäter zu benennen, sondern um alle Antifaschisten zu diskreditieren.
Das macht die AFD und anderen rechtsextreme Parteien immer so.


melden
117 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden