Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2017 um 03:20
@Bone02943

Wie der Name schon sagt ist Hogesa eine Demo von Hooligans gewesen. Ich rede zudem von Demos die NPD, IB oder 3. Weg angemeldet haben.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2017 um 03:24
@Maite

Vielleicht halten die sich einfach mehr an ihren "Führer" der da sagt die Polizei ist dein Freund und beschützt dich vor der "links-grün-faschistisch-deutsch-ausländischen-Bevölkerung". Und wenn sie lieb zur Polizei sind dann erreichen sie vielleicht das Ziel das Reich von der "links-grün-faschistisch-deutsch-ausländischen-Bevölkerung" zu säubern.

Keine Ahnung, warscheinlich liegt es einfach daran das sich die Polizei in der Regel mehr mit den Gegendemonstranten beschäftigen muss, als das die ganzen Nazis überhaupt Zeit haben gegen die Polizei zu kämpfen. Wobei es auch nicht unüblich ist das es bei Nazi-Demos auch Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Nazis gibt.

Eine andere Sache wäre noch die jeweilige Nähe die manche Polizisten zu den Nazidemos haben. Warum also gegen die Brüder im Geiste kämpfen?

Such dir was aus, iwo in der Mitte wird wohl ein Schuh aus dem ganzen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2017 um 03:55
@Maite
Entweder du erzählst bewusst was von der Rennbahn oder du hast wirklich keine Ahnung.
Wenn der Dritte Weg ne Demo macht dann gehts meistens handfest zur Sache



melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2017 um 13:12
Ja, da sind vermehrt gewaltbereite Rechtsextremisten auf der Straße unterwegs ...

Die trauen sich eben nicht so viel, wenn ihnen 2 oder mehr Polizisten auf den Füßen stehen ...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2017 um 15:07
Mir sind aber die steigenden Tendenzen der Körperverletzung und der Sachbeschädigung linksextremer Strömungen bekannt, und wie in der Politik und in den Medien darüber berichtet wird.
Zerstörung und Gewalt ist immer (excl. Notwehr und Notwehrhilfe) falsch und sollte mit der selben härte geahndet werden.
(Zitat aus Diskussion: Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie )
@drachim ist hier jemand?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2017 um 15:12
@eckhart
Mir wurde ständig gesagt ich sei OT und Ihr macht hier genau das selbe;)
nein nicht dasselbe, denn ich habe keine Partei ergriffen im Rechtsextremismus Tread:)

Was möchtest du konkret von mir @eckhart ?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2017 um 15:15
drachim schrieb:Was möchtest du konkret von mir @eckhart ?
Ich nicht!
Wolltest Du nicht Linksextremisten was fragen?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2017 um 15:24
@eckhart
Ach so, ja ich habe die linksextremen eher im tread Rechtsextremismus-Ernst der Lage so hoch wie nie erwartet.

Ja, eine Frage die mich brennend interessiert:

Warum stellen sich die linken nicht entschieden gegen salafistische/Wahabitische Strömungen.
Da die wörtliche Umsetztung des Qurans wohl der "linken Ideologie" entschieden gegenübersteht?

Ich hoffe du wolltest auf diese Frage hinaus @eckhart


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2017 um 15:34
@drachim
Da ich nicht mehr Bescheid weiß als Du, habe ich gegoogelt und als erstes Ergebnis: http://www.ipg-journal.de/aus-dem-netz/artikel/der-islamismus-und-die-linke-749/  gefunden.

Es stimmt im wesentlichen mit meiner Erkenntnis, dass es einer dringenden Selbstkritik des Liberalismus bedarf, überein.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2017 um 15:34
@drachim
Ich bin nur linksradikal,aber das ist dir vermutlich nicht genug extrem


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2017 um 15:36
Das Hauptproblem der politischen Linken ist es, dass sie nicht auf der selben Seite wie Rechtsextremisten sein will.

Deshalb ignoriert man Islamisten wohl weitgehend und zieht nicht gemeinsam mit Rechten auf entsprechende Demos ...


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2017 um 15:39
@Issomad

Signifikante Teile der Neulinken haben sich auch in einer idiosynkratischen Vorstellung von Identitätspolitik verstrickt, was ihnen die Kritik am Islam(ismus) unmöglich macht, weil die in ihrer Konstrukt immer gleichbedeutend mit Rassismus ist. Man sehe sich an, was für seltsame Blüten das treibt und wie das beispielsweise durch Islamisten instrumentalisiert wird. Stichwort bspw. Duisburg-Essen und BDS.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2017 um 15:50
Zusammengefasst:
Die linken gehen nicht gegen Islamisten vor weil sie Angst davor haben als xenophob/islamophob zu gelten.

Ist für mich nicht nachvollziehbar, denn wie im Artikel beschrieben ist dies keine Phobie sondern eine tatsächliche Gefahr.

Minderheiten vor der Mehrheit, weil die Mehrheit das Machtmonopol besitzt? Selbst wenn Unschuldige getötet oder verstümmelt werden, ist dies besser als die religiösen Gefühle einer Minderheit zu verletzen?

Dieses Gedankengut geht mit meinem Gerechtigkeitssinn nicht konform.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2017 um 18:12
@drachim

Es ist nur nicht so einfach wie es bei Rechten ist. Die können pauschal sagen "die ganzen Musels müssen weg".
Weswegen sich auch nie Linke mit Rechten zusammen tun werden um gegen Islamisten zu demonstrieren.
Man muss das ganze differenziert betrachten und dann ist es nicht mehr so offen und einfach sich zu positionieren. Ich wüsste nicht das Linksextremisten es gut finden, wenn Islamisten ihre Doktrien hier verbreiten und evtl. sogar durchsetzen würden. Da würde man spätestens, wenn es eine ernste Gefahr wird, sicherlich auf die Barikaden gehen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2017 um 18:30
@drachim
Aber um deine Frage zu beantworten,die Hamas hat meine Genossen liquidiert,sie liquidierte die Familien von Internationalisten und Freunden,sie bedroht meine Freunde hier.
Die IS hat linke Journalisten und Anwälte,sowie die Aktivisten emanzipatorischer Bewegungen in Serie liquidiert und gefoltert.
So,da sollte wohl klar  sein wie die Positionen sind und wie man zu diesen Faschisten steht


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2017 um 19:09
drachim schrieb:Zusammengefasst:
Die linken gehen nicht gegen Islamisten vor weil sie Angst davor haben als xenophob/islamophob zu gelten.

Ist für mich nicht nachvollziehbar, denn wie im Artikel beschrieben ist dies keine Phobie sondern eine tatsächliche Gefahr.

Minderheiten vor der Mehrheit, weil die Mehrheit das Machtmonopol besitzt? Selbst wenn Unschuldige getötet oder verstümmelt werden, ist dies besser als die religiösen Gefühle einer Minderheit zu verletzen?

Dieses Gedankengut geht mit meinem Gerechtigkeitssinn nicht konform.
Hier nochmal mein Beitrag den ich als Antwort im anderen Thread darauf geschrieben habe:

 
drachim schrieb:
  Mir wäre zwar lieber gewesen du wärst auf meine Argumente eingegangen, statt dich an Begrifflichkeiten aufzuhängen aber ich scheine dich damit getriggert zu haben. Linkes Gedankengut?... Besser so?
Um sich um deine Argumentation zu kümmern, muss man eindeutig bei den Begrifflichkeiten anfangen. Darin sind nämlich offensichtlich Grundannahmen versteckt, die ansich schon problematisch sind. Das Wort Ideologie hier durch Gedankengut zu ersetzen, macht es im übrigen nicht wirklich besser. Das Problem ist auch keine negative Konnotation, sondern das du im Singular und nicht im Plural davon sprichst. Denn wenn man erkennt, dass es im linken Spektrum (man spricht hier zu Recht von Spektum) ganz unterschiedliche ideengeschichtliche Linien gibt, dann sieht man auch, warum manche die Hamas als vermeintliche Befreiungskämpfer in Schutz nehmen und andere dieselbe Organisation dem Faschismus zuordnen und dieses folgerichtig in ihrer antifaschistischen Position mitdenken.

Ergänzung:
So einfach wie du es dir hier machst, ist es nicht.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2017 um 20:07
@Bone02943
Ich wüsste nicht das Linksextremisten es gut finden, wenn Islamisten ihre Doktrien hier verbreiten und evtl. sogar durchsetzen würden. Da würde man spätestens, wenn es eine ernste Gefahr wird, sicherlich auf die Barikaden gehen
"wenn Islamisten ihre Doktrien hier verbreiten" -> das tun sie doch schon längst?
Und eine Durchsetzung streben sie an.

"wenn es eine ernste Gefahr wird," -> du siehst das demnach noch nicht als ernste Gefahr?

Meine Meinung: "wehret den Anfängen" ... ehe es so läuft wie Anno dazumal. Da dachte man auch zunächst, es ist alles harmlos und man muss nichts dagegen tun.

Aber selbst wenn man
auf die Barikaden gehen
wollte - irgendwann - wie würde das denn überhaupt passieren können?
Zumal, wenn sich bis dahin (also dieses "irgendwann") Islamisten noch mehr  und flächendeckender  hier ausgebreitet hätten (weil man diese jetzt noch nicht als gefährlich genug einstuft)?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2017 um 20:17
@Optimist

Es gibt halt Dinge die ich derzeit noch als gefährlicher einstufe. Es ist ja auch nciht so das gegen Sakafisten und Islamismus nichts unternommen werden würde.
Und wie es mal aussieht wenn auf die Barikaden gestiegen wird, woher soll ich das wissen?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2017 um 20:26
@Bone02943
Und wie es mal aussieht wenn auf die Barikaden gestiegen wird, woher soll ich das wissen?
was ich gemeint hatte:
Wenn die erst mal richtig etabliert sind (wie damals die Faschisten), dann kann man auf die Barrikaden gehen, aber es wird nichts mehr nützen. Deshalb meine ich "wehret den Anfängen" (natürlich gilt das auch für alle anderen Gefahren, aber die sind hier nicht das Thema)

PS: Oh, hab mich vertan, dachte ich bin im Islamismus-Thread :) sorry


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.09.2017 um 20:34
Optimist schrieb:was ich gemeint hatte:
Wenn die erst mal richtig etabliert sind (wie damals die Faschisten), dann kann man auf die Barrikaden gehen, aber es wird nichts mehr nützen. Deshalb meine ich "wehret den Anfängen" (natürlich gilt das auch für alle anderen Gefahren, aber die sind hier nicht das Thema)

PS: Oh, hab mich vertan, dachte ich bin im Islamismus-Thread :) sorry
Nur das für die Umma erst einmal der größte Teil der Bevölkerung konvertieren müsste. Mit der Volksgemeinschaft war das einfacher, die waren ja schon alle deutsch (bis natürlich auf den Teil, den man beseitigen wollte).


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden