Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 01:36
AfD und Antifa sind zwei verschiedene paar Schuhe. Wer AfD wählt hat es zwar unter anderem mit Konservativen zu tun aber auch eben teilweise mit völkischen Nationalisten und wohl eventuell auch mit dem ein oder anderen Rechtsextremisten. Momentan geht es nicht gerade mal in die normale konservative Richtung mit der Partei.

Als Antifaschist muss ich aber sowieso nicht mal bei irgendeiner Gruppe dabei sein. Kann ich zwar machen, muss ich aber nicht. Und wenn ich bei einer Antifa-Gruppe dabei bin dann muss ich auch nicht bei einer sein die beim Schwarzen Block mitläuft.


melden
Anzeige
shotgun_arti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 01:37
Venom schrieb:Du hast schon mal gelogen, dass ich mit der "einen" gewaltbereiten Antifa sympathisiere
So viel gequirltes Zeug, das "einen" hast du selber eingebaut. Ich habe dir von Anfang an vorgeworfen, dass du mit einer Organisation sympathisierst, die Gewalttäter hat und schützt.
Das war der Punkt von Anfang an.
Da fasst es das Kommentar von shionoro nochmal gut zusammen.
tudirnix schrieb:Zum besseren Verständnis: Was ist der Unterschied zwischen radikal und extremistisch. Das Bundesamt für Verfassungschutz hilft dir auf die Sprünge:
Im Duden steht doch ganz klar, dass radikal ein Synonym für extrem ist, was willst du jetzt diskutieren? Der Duden sagt es doch selber. Wollen wir uns daran in einer normalen Diskussion orientieren oder an Amtsdeutsch?
Tripane schrieb:Wer sich hingegen ein Label wie "Antifa" umhängt, der würde ja ohne Not auf seine politische Eigenständigkeit verzichten.
Isso, aber es wird ein Schauer von Relativierungen und Differenzierungen kommen, wovon man beim rechten Spektrum nichts wissen will


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 01:43
shotgun_arti schrieb:Im Duden steht doch ganz klar, dass radikal ein Synonym für extrem ist, was willst du jetzt diskutieren?
@shotgun_arti

Also lügt der Verfassungsschutz? Beschwere dich dort.
Und deinen Artikel, den du verlinkt hast, hast du immer noch nicht gelesen und wenn ja, nicht verstanden.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 01:44
@shotgun_arti
Ich weiß gar nicht wieso ich eigentlich noch mit jemanden diskutiere der Antifa mit IS vergleicht, das erspare ich mir lieber und nutze die Energie für etwas sinnvolles. Aber eines muss dir klar sein, du musst damit leben, dass es diese eine Antifa nicht gibt und das unterschiedliche Gruppierungen und Organisationen sind. Von sowas wie Verbotsverfahren kannst du allein schon deswegen nur träumen.


melden
shotgun_arti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 01:53
tudirnix schrieb:Also lügt der Verfassungsschutz? Beschwere dich dort.
Und deinen Artikel, den du verlinkt hast, hast du immer noch nicht gelesen und wenn ja, nicht verstanden.
Der Verfassungsschutz interessiert hier momentan gerade Null, da es hier um alltäglichen Sprachgebrauch geht und der Duden diesen definiert.
Venom schrieb:Ich weiß gar nicht wieso ich eigentlich noch mit jemanden diskutiere der Antifa mit IS vergleicht, das erspare ich mir lieber und nutze die Energie für etwas sinnvolles. Aber eines muss dir klar sein, du musst damit leben, dass es diese eine Antifa nicht gibt und das unterschiedliche Gruppierungen und Organisationen sind. Von sowas wie Verbotsverfahren kannst du allein schon deswegen nur träumen.
Die Frage ist doch eher, warum du mir zig-mal vorgehalten hast Lügen zu verbreiten, doch nichts davon belegen kannst.
IS war nur ein Beispiel und kein VERGLEICH, ich habe es extra mit "z.B." gekennzeichnet, aber den Unterschied zwischen Beispiel und Vergleich scheinst du nicht zu kennen.

Aber wenn wir schon dabei sind, ersetze doch mal in deinem Beispielsatz, Antifa durch IS, und Schwarzen Block durch Terror-Gruppierung, die Wortarten natürlich angepasst
und erkläre uns, wo der Fehler an deinem Satz liegt
shotgun_arti schrieb:Venom schrieb:
Und ja ich habe tatsächlich Sympathie für die Antifa, allerdings unter bestimmten Bedingungen und ganz sicher bin ich nicht für die Antifa Gruppierungen die beim Schwarzen Block mitlaufen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 02:02
shotgun_arti schrieb:da es hier um alltäglichen Sprachgebrauch geht und der Duden diesen definiert
Der alltägliche Sprachgebrauch bedient sich der Begriffe eben auch sehr undifferenziert. Und das tust du ja auch.
shotgun_arti schrieb:Der Verfassungsschutz interessiert hier momentan gerade Nul
Nur weil es dir nicht passt interessiert die Abgrenzung der Begriffe des Verfassungsschutz sehr wohl. Oder bist du hier derjenige der bestimmt, wie man Begrifflichkeiten einordnet, als Herr über die Definitionen, wie es gerade dir recht ist?

Lies den Artikel den du verlinkt hast und verstehe diesen und lies noch mal die Differenzierung des BfV.
Ich wiederhole für dich:
Als extremistisch werden die Bestrebungen bezeichnet, die gegen den Kernbestand unserer Verfassung - die freiheitliche demokratische Grundordnung - gerichtet sind. Über den Begriff des Extremismus besteht oft Unklarheit. Zu Unrecht wird er häufig mit Radikalismus gleichgesetzt. So sind z. B. Kapitalismuskritiker, die grundsätzliche Zweifel an der Struktur unserer Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung äußern und sie von Grund auf verändern wollen, noch keine Extremisten. Radikale politische Auffassungen haben in unserer pluralistischen Gesellschaftsordnung ihren legitimen Platz. Auch wer seine radikalen Zielvorstellungen realisieren will, muss nicht befürchten, dass er vom Verfassungsschutz beobachtet wird; jedenfalls nicht, solange er die Grundprinzipien unserer Verfassungsordnung anerkennt.


melden
shotgun_arti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 02:07
tudirnix schrieb:Der alltägliche Sprachgebrauch bedient sich der Begriffe eben auch sehr undifferenziert. Und das tust du ja auch.
Wir befinden uns aber hier im alltäglichen Sprachgebrauch, von daher is der Rest des Kommentars auch nur die Taktik des "Zerredens", die heute hier anfänglich genannt wurde.
Hier geht es um den ALLTÄGLICHEN SPRACHGEBRAUCH, ansonsten geh in ein Rechtsforum, wir sind hier als Privatpersonen mit privaten Interessen, von daher ist der Alltägliche Sprachgebrauch legitim und völlig angebracht.
Erzähl doch mal lieber was über deine Meinung zu den gewalltätigen Aufrufen der Antifa


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 02:13
shotgun_arti schrieb:Wir befinden uns aber hier im alltäglichen Sprachgebrauch
Ja du vielleicht. Schließe nicht von Dir auf andere. Alltäglicher Sprachgebrauch ist larifari, ungenau, undifferenziert und unsachlich. Da kann ja jeder kommen und behaupten, weil der alltägliche Sprachgebrauch es so meint, dann ist das auch so. Nein, ist es nicht und von daher lege ich Wert auf die Definitionen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 02:15
shotgun_arti schrieb:Venom schrieb:
Und ja ich habe tatsächlich Sympathie für die Antifa, allerdings unter bestimmten Bedingungen und ganz sicher bin ich nicht für die Antifa Gruppierungen die beim Schwarzen Block mitlaufen.
Venom meinte, das er nicht mit Gruppen sympathisiere die zu Extremismus und Gewalt aufrufen.

Außerdem gibt es nicht die Antifa, sondern sehr viele verschiedene Gruppen.
shotgun_arti schrieb:Doch nicht mit mir, hier geht es um den ALLTÄGLICHEN SPRACHGEBRAUCH, ansonsten geh in ein Rechtsforum, wir sind hier als Privatpersonen mit privaten Interessen, von daher ist der Alltägliche Sprachgebrauch legitim und völlig angebracht.
Der allgemeine Sprachgebrauch aber schon falsch und undifferenziert ist, kann das nichts werden.

Ein Beispiel:
Ab 1983 erklärten einige Antifagruppen das gesamte kapitalistische System in ihren Positionspapieren zum „Staatsfaschismus“. Um Jedem die Teilnahme an ihren Aktionen offenzuhalten, lehnten sie Schusswaffen, militärische Sprengstoffmittel, Mordanschläge und eine identifizierbare Organisationsform ab. Sie konnten 1984 keine ideologisch einheitliche militante Kaderorganisation aufbauen. Auch ein feministisches Frauen-Antifa-Treffen ließ sich nicht durchsetzen.
Wikipedia: Antifa


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 02:37
che71 schrieb:Außerdem gibt es nicht die Antifa, sondern sehr viele verschiedene Gruppen.
Dann machen diese "sehr vielen verschiedenen Gruppen" den Fehler, sich ohne Notwendigkeit unter dem selben Label und Symbol zusammenzurotten.


melden
shotgun_arti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 02:42
tudirnix schrieb:Ja du vielleicht. Schließe nicht von Dir auf andere. Alltäglicher Sprachgebrauch ist larifari, ungenau, undifferenziert und unsachlich. Da kann ja jeder kommen und behaupten, weil der alltägliche Sprachgebrauch es so meint, dann ist das auch so. Nein, ist es nicht und von daher lege ich Wert auf die Definitionen.
Es ist so lustig, hier wird der Duden angezweifelt, bestimmt wurde er von Nazis geschrieben.
che71 schrieb:Venom meinte, das er nicht mit Gruppen sympathisiere die zu Extremismus und Gewalt aufrufen.

Außerdem gibt es nicht die Antifa, sondern sehr viele verschiedene Gruppen.
Es gibt aber viele gewaltbereite Leute, die ständig unter dem Namen "Antifa" zur Gewalt aufrufen und ihre Aggressionen dann an Leuten oder Objekten auslassen. Da ist mir die Differenzierung der Gruppen ziemlich egal, da selbst die nicht Gewalttätigen mit den anderen häufig sympathisieren. Braucht man nur auf einschlägige Seiten wie in........de schauen.
che71 schrieb:Der allgemeine Sprachgebrauch aber schon falsch und undifferenziert ist, kann das nichts werden.
Wenn radikal und extrem als Synonym in einem Wörterbuch stehen, ist es echt total lächerlich zu behaupten, dass es nicht das Gleiche wäre und der allgemeine Sprachgebrauch undifferenziert ist.
Total lachhaft zu versuchen, Dudeneinträge nicht zu akzeptieren.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 03:03
shotgun_arti schrieb:Es ist so lustig, hier wird der Duden angezweifelt
Im Duden steht nur die synonyme Verwendung. Aber du zweifelst die Begriffsdefinition des Verfassungsschutz an, spielt ja deiner Meinung nach keine Rolle, weil für dich ja der Volksmund maßgeblich ist. :D Weißt du was? Schreib doch eine Beschwerde an diese Institution und sag dass im Duden das Synonym "radikal" steht.
shotgun_arti schrieb: bestimmt wurde er von Nazis geschrieben.
Mimimimi. Was anderes fällt dir nicht ein. Meine Güte ist das billig.


melden
shotgun_arti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 03:10
tudirnix schrieb:Im Duden steht nur die synonyme Verwendung.
Deshalb ist an der synonymen Verwendung auch garnichts anzukreiden.
tudirnix schrieb:Aber du zweifelst die Begriffsdefinition des Verfassungsschutz an, spielt ja deiner Meinung nach keine Rolle, weil für dich ja der Volksmund maßgeblich ist. :D Weißt du was? Schreib doch eine Beschwerde an diese Institution und sag dass im Duden das Synonym "radikal" steht.
Du bist ja ein niedliches, fleißiges, linkes Bienchen, doch trotzdem meilenweit am Thema vorbei.
Es ging darum, dass ich lüge und das habe ich nirgends. Ging wohl in der ganzen Verfassungsschutz-Euphorie an dir vorbei :D
tudirnix schrieb:Mimimimi. Was anderes fällt dir nicht ein. Meine Güte ist das billig.
Das Mimimimi veranstaltest doch du, indem du tatsächlich versuchst Dudeneinträge zu diskreditieren, es immer wieder amüsant,
lass dich nicht aufhalten.
Deine Einstellung zu linksextrimistischen Gewaltaufrufen bist du auch noch schuldig, oder willst du hier nur über den Duden diskutieren? :D :D


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 03:27
@shotgun_arti
Was du so meinst !
Welche einschlägige Seiten sollen das denn sein ?
Der Verfassungsschutz interessiert hier momentan gerade Null,
Der Verfassungsschutz hat das doch klar definiert, wie Radikalismus und Extremismus definiert werden.
Aber mit deiner Stammtischmeinung wirst du sicher weit kommen - am Stammtisch.



@tudirnix
Das war auch so eine Schnapsidee:
Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass im Interesse des deutschen Volkes und der öffentlichen Sicherheit die "antifaschistische Aktion" (Antifa) zur heimischen, terroristischen Vereinigung erklärt und verboten wird, sowie alle mit der Antifa verbundenen Symbole verboten und deren Verbreitung unter Strafe gestellt werden.
https://www.change.org/p/bundesregierung-deutschland-die-antifa-als-terroristische-vereinigung-anerkennen


Komisch, die Antifa ist hier gar nicht aufgeführt ! Dann kann man die auch gar nicht verbieten ?! Na so was !
IV. Überblick mit Strukturdaten zu Beobachtungsobjekten 129
1. „Interventionistische Linke“ (IL) 129
2. „...ums Ganze! – kommunistisches Bündnis“ (uG) 130
3. „Perspektive Kommunismus“ (PK) 132
4. „Deutsche Kommunistische Partei“ (DKP) 133
4.1 „Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend“ (SDAJ) 135
9
INHALTSVERZEICHNIS
5. „Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands“ (MLPD) 136
5.1 „REBELL“ 137
6. „Rote Hilfe e.V.“ (RH) – Gefangenenhilfsorganisation 138
7. „GegenStandpunkt“ (GSP) 139
8. „Sozialistische Alternative“ (SAV), deutsche Sektion des internationalen
Dachverbandes „Committee for a Worker’s International“ (CWI) mit
Sitz in London 140
9. „Gruppe Arbeitermacht“ (GAM), deutsche Sektion der „Liga für die Fünfte
Internationale“ (L5I) mit Sitz in London 142
9.1 „REVOLUTION“ (REVO), Jugendorganisation der „Gruppe Arbeitermacht“
(GAM) 143
10. Offen extremistische Strukturen in der Partei DIE LINKE 144
10.1 „Kommunistische Plattform der Partei DIE LINKE“ (KPF) 144
10.2 „Sozialistische Linke“ (SL) 145
10.3 „Arbeitsgemeinschaft Cuba Sí“ (AG Cuba Sí) 146
10.4 „Antikapitalistische Linke“ (AKL) 147
10.5 „Marxistisches Forum“ (MF) 148
10.6 „Geraer/Sozialistischer Dialog“ (GSoD) 149
10.7 „marx21“ 150
11. „junge Welt“ (jW)
https://www.verfassungsschutz.de/de/oeffentlichkeitsarbeit/publikationen/verfassungsschutzberichte/vsbericht-2016


melden
shotgun_arti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 03:35
che71 schrieb:Was du so meinst !
Welche einschlägige Seiten sollen das denn sein ?

Der Verfassungsschutz interessiert hier momentan gerade Null,

Der Verfassungsschutz hat das doch klar definiert, wie Radikalismus und Extremismus definiert werden.
Aber mit deiner Stammtischmeinung wirst du sicher weit kommen - am Stammtisch.
Hab ich doch schon erwähnt, aber hier ein Schlagwort für dich "indy"...

Der Verfassungsschutz kann das zu rechtlichen Zwecken genauer definiert haben, damit gehe ich konform.
Das Problem lag doch da, dass mir "Lügen" unterstellt wurden und das habe ich widerlegt.
Dass Leute mit ihren fehlerhaften Unterstellungen nicht klar kommen und sich dazu nicht mehr äußern wollen, bzw. versuchen eine andere Definition herzuleiten... da kann ich nur noch schmunzeln.
Extrem = Radikal, das ist ein allgemein akzeptiertes Synonym und keine Lüge


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 04:15
@shotgun_arti
Genau...Links=Rechts
Lila=Gelb
Neo Rauch=Albrecht Dürer

Heute ist AfD wegbassen angesagt,sollten es Redner zum Podium schaffen wird man sie wohl kaum hören

https://m.facebook.com/events/187723188713308/

http://www.taz.de/!5506393/

https://www.tagesspiegel.de/berlin/protest-wochenende-in-berlin-afd-demo-mitte-ist-am-sonntag-dicht/22607598.html


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 08:08
@shotgun_arti

Ich hatte Dir eigentlich nur in verständlichen Worten mitgeteilt, dass Du lieber aufhören solltest, User zu "analysieren", wenn Du nicht selbst "analysiert" werden willst.

Die "Seite" von der das kommt, ist die Verwaltung - und da Du es ja selbst bei mir nicht lassen konntest, Deine unterirdischen deduktiven Fähigkeiten darauf zu verwenden, mich "einzuordnen" sei Dir gesagt: User, die mich schon etwas länger kennen, dürften sich den einen oder anderen Lacher nicht verkniffen haben, als Du mich mehr oder weniger der linksradikalen Szene zuordnen wolltest...

...ebenso laut lachen würden sie sicher auch, wenn Du Dich selbst von rechtem Gedankengut freisprechen wolltest.

Mir macht es aber eigentlich nichts aus, wenn Du gerade so weiter schreibst, wie Du es bisher getan hast - einen besseren Dienst kannst Du den Vertretern der gegenteiligen Meinung gar nicht erweisen.


melden
shotgun_arti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 08:42
Commonsense schrieb:Ich hatte Dir eigentlich nur in verständlichen Worten mitgeteilt, dass Du lieber aufhören solltest, User zu "analysieren", wenn Du nicht selbst "analysiert" werden willst.

Die "Seite" von der das kommt, ist die Verwaltung - und da Du es ja selbst bei mir nicht lassen konntest, Deine unterirdischen deduktiven Fähigkeiten darauf zu verwenden, mich "einzuordnen" sei Dir gesagt: User, die mich schon etwas länger kennen, dürften sich den einen oder anderen Lacher nicht verkniffen haben, als Du mich mehr oder weniger der linksradikalen Szene zuordnen wolltest...

...ebenso laut lachen würden sie sicher auch, wenn Du Dich selbst von rechtem Gedankengut freisprechen wolltest.

Mir macht es aber eigentlich nichts aus, wenn Du gerade so weiter schreibst, wie Du es bisher getan hast - einen besseren Dienst kannst Du den Vertretern der gegenteiligen Meinung gar nicht erweisen.
"Die "Seite" von der das kommt, ist die Verwaltung"
Genau, darauf wollte ich hinaus und das wundert hier auch keinen, alles was Links ist, ist okay...
Glaubt ihr eigtl, dass die Mitleser dumm sind und sowas nicht sehen?


Genauso zeugt es von der natürlichen Abwehrreaktion von Leuten im Internet zu sagen "hey, schau mal, ich kenne diese Leute im Internet schon 5 Jahre, frag die mal, ich bin kein Nazi"
Muss auch regelmäßig bei euren Entscheidungen/Posts lachen.
Commonsense schrieb:Mir macht es aber eigentlich nichts aus, wenn Du gerade so weiter schreibst, wie Du es bisher getan hast - einen besseren Dienst kannst Du den Vertretern der gegenteiligen Meinung gar nicht erweisen.
Dann ist doch alles gut, dann braucht ihr keine Panik schieben und könnt mich meine Fakten weiter vortragen lassen :)

Ich würde sagen zurück zum Thema, außer meine Person soll hier thematisiert werden :D


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 08:47
shotgun_arti schrieb:meine Fakten
Schön, dass Du selbst darauf hinweist, dass es sich um Deine Fakten handelt...


melden
Anzeige
shotgun_arti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.05.2018 um 08:48
Commonsense schrieb:Schön, dass Du selbst darauf hinweist, dass es sich um Deine Fakten handelt...
Im aus dem Kontext reißen, seid ihr ja großartig! Aber glaub mir, auch das werden die Mitleser kapieren.


melden
168 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden