Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.10.2010 um 17:33
@obilee
obilee schrieb:Der Konsens war, das Linksextreme nur deswegen als Extremisten angesehen werden, weil sie sogenannte demokratische Rechte nicht akzeptieren.
Nicht nur, lerne erstmal Leute aus dieser Szene kennen dann weisst du wovon ich spreche, vor allem kann man es spätestens dann nicht mehr kleinreden wenn es zu Übergriffen gegen Beamte oder andere Personen kommt. Linksextremismus ist und bleibt Extremismus.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.10.2010 um 18:44
@Schalom

Hm, das war ich doch gar nicht. Leider finde ich dieses Interview nicht mehr. Ich fand es auf jedefall sehr spannend.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.10.2010 um 05:27
Wenn ich mir Stuttgart 21 anschau und die entsprechenden Ereignisse-dann seh ich eine Auflehnung gegen einen "Polizeistaat" als berechtigt an-da es sich offensichtlich nicht mehr um die Auflehnung gegen einen "demokratischen Rechtsstaat" handelt...
ich denke, daß die Verfassungsverstöße ein Demonstrationsrecht legitimieren und auch die Mittel, die gegen die Staatsmacht evtl erforderlich sind...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.10.2010 um 05:30
den passiven Widerstand...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.10.2010 um 11:36
@AUMNGH44

Stuttgart 21 ist aber immer noch der Protest gegen das Bahn-Projekt, keine Demo gegen einen Polizeistaat.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.10.2010 um 17:11
Stuttgart 21 ist ja auch der Protest der schwäbischen Spiessbürger fortgeschrittenen Alters dafür, dass alles bleibt, wie es ist und wie es immer war, also ein durch und durch konservativer Protest und nicht der von staatsumstürzenden Linksextremisten.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.10.2010 um 18:45
Die Grünen entpuppen sich langsam als die wahren Konservativen.


melden
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.10.2010 um 01:52
Hansi schrieb:Die Grünen entpuppen sich langsam als die wahren Konservativen.
Ja, genau. Biodynamisch predigen, aber aus Konserven essen.


Seit Jahren das Prinzip Grün:

Verbal auf alles einprügeln was anders ist,
egal ob rechts oder "linksextrem",
sich selbst der Macht speichelleckend andienen
und dabei vermeintliche eigene Positionen geflissentlich
in die Umwelttonne kloppen, die grüne..

Leider ist Linksextremismus keine Gefahr für das bestehende Unrechtssystem,
sondern nur ein Gespenst,
das die Nutznießer des Systems an die Wand malen,
um von ihrem Ausbeutungsextremismus abzulenken.
Selbst diese Funktion ist dem "Linksextremismus" inzwischen
vom sogenannten Islamismus streitig gemacht worden.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.10.2010 um 03:00
@niurick

Kommt noch


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.10.2010 um 01:48
@niurick
niurick schrieb:Stuttgart 21 ist aber immer noch der Protest gegen das Bahn-Projekt, keine Demo gegen einen Polizeistaat.
Bei einem friedlichen Protest, werden Kastnien geworfen und Augen weggeschoßen-Plastikflaschen geworfen und Gummiknüppel gezogen-es werden Schüler verletzt, denen beigebracht wurde, sie hätten ein Demonstrationsrecht-die Betonung liegt auf"sie hätten"

Stuttgart 21 ist das beste Beispiel dafür-daß wir bereits einen Polizeistaat "haben"!!!!!!!!!!!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.10.2010 um 01:52
Was werden sie tun, wenn wir alle gleichzeitig auf die Bank rennen und unsere Ersparnisse abholen wollen-weil wir merken, daß sie unser Geld bereits ausgegeben haben????????????


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.10.2010 um 03:47
@AUMNGH44
Das ist ja immer noch dein Geld,wenn alle gleichzeitig hinrennen gibts natürlich Krawall,soviel Zaster hat keine Bank vorrätig,muss sie auch nicht,wie das mit dem Geld und dem Vertrauen läuft solltest du vielleicht hier lesen

pr55255,1288316854,54aac93a-50a4-4dd9-8520-233502098d0f


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

01.11.2010 um 02:04
@Warhead
Ich schätze Tom Pratchett sehr-kenne ihn jedoch nicht aus dem geposteten Cover/Book..
Eher aus einer sehr Fantasie/Herr der Ringe/LSD-Welt...
Ich will dir nicht widersprechen, da ich das Buch nicht kenne(wird sich ändern)-aber evtl widersprichst du mir gar nicht...würd analog zu Pratchett und seinem Stil passen;)

anyway danke für den Buchtipp-sicher keine Perlen vor die Säue;)

Aber egal was da steht-es ist das Ziel der Medien den Sparer zum Horten von virtuellem Geld zu veranlassen! Oder noch besser-sein Erspartes in sinnlose Dinge zu investieren-Versicherungen zB...
Zertifikate und andere Schuldverschreibungen wären ihnen allerdings eher noch lieber...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

27.11.2010 um 18:17
mal was zum lachen - oder doch lieber nicht ;)

@AUMNGH44
@Warhead
@Doors
Steuergeschenk für Junge Union
Reise ins linksextreme Berlin

Die Junge Union Köln fährt nach Berlin, besichtigt besetzte Häuser und geht in Clubs. Finanziert wird alles vom Programm gegen Linksextremismus des Familienministeriums.
o
BERLIN taz | Die von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) erstmals aufgelegten Präventionsprogramme gegen Islamismus und Linksextremismus sind seit Monaten umstritten. Nun werden neue zweifelhafte Details bekannt: Ausgerechnet eine Fahrt der Jungen Union (JU) Köln nach Berlin soll als eine der ersten Maßnahmen aus dem Topf zur Verhinderung des Linksextremismus gefördert werden.
insgesamt drei Fahrten vom Familienministerium bereits bewilligt worden seien, darunter die der Kölner. Das Motto: "Wir fahren nach Berlin - gegen Linksextremismus." Über eine konkrete Summe wollte JU-Bundesgeschäftsführer Alexander Humbert keine Angabe machen.

Die Opposition ist empört. Hier würden auf Staatskosten "Vergnügungsreisen der Jungen Union finanziert", warf der SPD-Bundestagsabgeordnete Rolf Schwanitz Ministerin Schröder vor. "Wenn so Ihre Extremismusprävention aussieht, dann sollten sie aufhören." Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Sven-Christian Kindler spricht von "dreister Klientelpflege" - Familienministerin Schröder ist selbst Mitglied der Jungen Union. Kindler findet: Der Rechnungshof sollte den Fall nun prüfen.
Die Opposition im Bundestag wird das kaum beruhigen. Sie kritisiert seit Monaten, dass Schröder kein wissenschaftlich fundiertes Konzept zur Prävention von Linksextremismus vorlegen könne – und fühlt sich nun wieder bestätigt. Von "pseudowissenschaftlichen Extremismusverwirrungen" spricht der Grünen-Abgeordnete Kindler.
http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/reise-ins-linksextreme-berlin/


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.11.2010 um 00:17
@kiki1962
kiki1962 schrieb:Steuergeschenk für Junge Union
Reise ins linksextreme Berlin
Warum sind sie nicht mit der Bahn nach Stuttgart gefahren? Der Hauptbahnhof wär doch die ideale Bühne für Argumentationskraft gewesen...
Hatten sie Angst vor Wasserwerfern oder vor Kastanien?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.11.2010 um 09:59
@AUMNGH44
wahrscheinlich erleben sie dort nicht "linksextreme" ;)

der wahnsinn kennt keine grenzen -

wo bei ja bei einigen schon rüber kommt, dass es linksextrem ist, wenn man sich kritisch zur sozialpolitik äußert oder gegen militarisierung ist oder wenn man für bessere bildung, gegen studiengebühren usw. streikt

maul halten und ducken - wer aufbegehrt ist links und na klar doch extrem


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.11.2010 um 07:57
@kiki1962

Wir fahren nach Berlin - @Warhead besichtigen.

Könnte die JU nicht gleich alles kombinieren?
Linksradikale in Kreuzberg gucken? Muslim-Safari (ohne Gewehr) in Neukölln und anschliessend Besuch eines Darkrooms mit Wowi. Alle Gefahren des christlichen Abendlandes auf einen Schlag. Früher fuhr man klassenweise zum "Überdiemauergucken" und "Sichvorderzonegruseln" nach Westberlin. Junge Menschen brauchen Abenteuer.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.11.2010 um 08:45
@Doors
konservative christliche unionsjugend sind nicht scharf auf abenteuer - schon gar nicht politischer art

die sitzen aus u. bestaunen die menschen wie affen im zoo - aus sicherer entfernung und entwickeln dann in ihrer gruppendynamik "maßnahmen", die ohne sinn in den raum gestellt werden

die sind "scheintot" wetten . . .


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.11.2010 um 08:50
@kiki1962

Es gab in den 1970ern mal einen Sketch der "Drei Tornados", in dem geschildert wurde, wie bundesrepublikanischen Touristen Gruseltouren durch Westberlin angeboten werden mit eben diesen Elementen: Mauer, Vopo, Hausbesetzer, Türkenkinder.

Die Realität holt die Satire ein. Okay, bis auf Mauer und Vopo.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.11.2010 um 08:59
@Doors

andere frage zu den "touren": nahmen sie ihre persönliche freiheit dann bewusster wahr?
was machten sie mit den "erkenntnissen", die sie auf diese düster-ost-zone warfen?

mehr bewaffnung, gedanken zur befreiung der zwangsinternierten?

oder fürchteten sie sich vor dem zukünftig übergreifenden ost-links-extremismus ?


melden
778 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt