Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.371 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2019 um 17:24
etwa bei 4:53 "...wir wollen eine Gesellschaft... in der es keine Gewalt und keinen Krieg gibt..."
Dazu ist die allerbeste Methode, sie mit Gewalt zu erreichen, bravo, welch weise Erkenntnis ;)


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2019 um 17:25
groucho schrieb:Wenn ihr nicht über die Realität reden wollt, dann seid so nett und lasst mich aus euren Gesprächen raus.
Wenn Dir das zu lästig ist, muss Du Dich nicht einmischen...Dich hat keiner geaddet / so verdrehst es mal wieder.
groucho schrieb:Da gibt es keine Argumentation bei 1:53
Ach nur, eine Info: "es gibt viele Teile der Bewegung" - welch eine Erkenntnis.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2019 um 17:27
Differenzieren ist auch nicht jedem gegeben. Er sagt, dass es viele Teile der Bewegung gibt, die Gewalt grundsätzlich ablehnen. Er kann die Argumente gut verstehen. ER aber steht dazu, ist also ein anderer Teil der Bewegung. Was bedeutet, dass @groucho Aussage richtig war, der Rest der Diskutanten offenbar ignorant ist.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2019 um 17:31
Tussinelda schrieb:Differenzieren ist auch nicht jedem gegeben.
Hmmm.das war gar nicht der Punkt...sondern wer angeblich gegen Antifa ist, ist ein Rechter...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2019 um 17:31
Tussinelda schrieb:Differenzieren ist auch nicht jedem gegeben.
Die einen können nicht, die anderen wollen nicht.

Was auf wen zutrifft...da kann ich nur mutmaßen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2019 um 17:50
corky schrieb:sondern wer angeblich gegen Antifa ist, ist ein Rechter...
das stimmt doch gar nicht.
groucho schrieb:Wenn man pauschal gegen Antifa ist, hat man entweder nichts davon verstanden oder ist selbst eher so rechts......
es wäre nett, wenn Du die Aussagen wahrheitsgetreu wiedergeben würdest


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2019 um 17:58
@Tussinelda
Im Linksextremismus Thread werde ich wohl nicht die Plakatträger bei Demos besprechen oder die mit lustigen T-shirts.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2019 um 18:00
Tussinelda schrieb:es wäre nett, wenn Du die Aussagen wahrheitsgetreu wiedergeben würdest
Je nun.....

Er hat halt seine eigene Realität
corky schrieb:Ich denke die Bezeichnung Antifa ist nicht geschützt, noch gehört sie irgendjemanden, deswegen erlaube ich mir sie so zu verwenden wie ich mag.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2019 um 18:02
corky schrieb:Im Linksextremismus Thread werde ich wohl nicht die Plakatträger bei Demos besprechen oder die mit lustigen T-shirts.
das hat jetzt genau was damit zu tun, dass Du Aussagen falsch wiedergibst? Ach ja, nix, ist Derailing nicht so ein Lieblingswort von Dir? Schlag es mal nach......


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2019 um 18:10
Tussinelda schrieb:das hat jetzt genau was damit zu tun, dass Du Aussagen falsch wiedergibst?
Deine Interpretation ist halt deine....Du solltest sie aber nicht so hinstellen als hättest Du recht, gelle?
Hier kannst Du nachlesen:
corky schrieb:Man muss Antifa nicht mögen und trotzdem gegen Rechts sein. Und wenn man gegen Rechts ist, ist man nicht automatisch Antifa.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2019 um 18:11
Ich würd nich so viel auf das Video geben. Könnte auch gestellt sein. Der Kerl erzählt auch dass es ihm um politische Ziele geht - wirkt aber mehr als giere er selber nach Aufmerksamkeit und nach "seht her ich bin so ein cooler Typ ich verprügle böse Nazis" wirken. (Wobei ... das hat irgendwo schon was realistisches. Genauso stell ich mir die extremeren Linken eigentlich vor. Keine Hobbies und sonst nix zu tun - halt da nach Aufmerksamkeit suchen.)

Das ist alles Terrorismus. (Politische Einflussnahme durch Angstmache.) Und selbst wenn die andern Leute aus der Antifa es nicht mögen - so billigen sie doch diesen ganzen Kram, in dem sie die Leute decken bzw. nicht anzeigen und sie stattdessen beherbergen und sich nicht davon distanzieren. Da ist das auch nich so viel besser dasss nur ein geringer Teil (also vermutlich weniger als 50 Prozent und nur 20-30 Prozent oder so) gewalttätig sein sollen.

Dazug mag noch kommen dass des Definitionssache und Selbstauslegung/-Zuordnung ist. Es hat hier jemand erwähnt jeder der gegen rechts sei ist Antifa. Aber was wenn man nie einer Gruppe beitrat, sich selber nicht so bezeichnet - dann ist man es wohl eher nicht?

Hoffe natürlich dass der Typ ausm Video mal per rechtsgültiger Notwehr was zurückbekommt - und das stärker als er verteilte. So ein bisschen ausgleichende Gerechtigkeit ... dann wird man sehn ob er am Ende noch so lacht und darüber berichtet wie am Ende alle Nazis rennen. (Dann rennt nämlich er.)

Das Witzige an der ganzen Sache ist dann noch (angeblich sind die Antifa immer die Schlaueren - hier aber extrem doof): Die glauben sie bewirken damit das, was sie bewirken wollen. Stattdessen führt sowas eher zu Gegenreaktion und dazu dass man sich eher solidarisiert. Fronten verhärten sich. Mehr Leute wollen gegen Antifa sein und werden dann dadurch rechts.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2019 um 18:15
@blutfeder
@groucho

@corky

Ich denke ihr sprecht aneinander vorbei. Für sehr viele Menschen bedeutet "Antifa" nicht, dass man gegen Neonazis und sonstiges menschenfeindliches Gedankengut ist, sondern man verbindet es mit vermummten Steinewerfern auf Demos, die "Antifa" Plakate präsentieren.

Den Schwachköpfen kann ich auch nichts abgewinnen, das heißt aber nicht, dass ich auf Höcke stehe.

Umgangssprachlich benenne ich den Personenkreis aber trotzdem als Antifa, denn die meisten meiner Mitmenschen wissen was ich meine und es ist nicht immer zielführend alle diese Subgruppierungen auseinander zu diskutieren.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2019 um 18:24
Bruderchorge schrieb:Ich denke ihr sprecht aneinander vorbei.
Ich mache es mir einfach - wenn es ein aneinander vorbei Sprechen ist, wurde ich nicht verstanden, die Antifa Experten haben sich nach mir gemeldet...Um gleich mir eine eigene Realität zu bescheinigen oder dass ich sie geaddet hätte oder irgendwelche fehlerhafte Zitate verwendet hätte.
Gleich der erste Beitrag nach meinem bescheinigt dass man rechts ist oder man würde nichts verstehen.

Beitrag von corky, Seite 773


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2019 um 18:42
corky schrieb:Gleich der erste Beitrag nach meinem bescheinigt dass man rechts ist oder man würde nichts verstehen.
Kannst ja mal deine politischen Ansichten im Einzelnen hier darlegen.
Dann können wir das näher prüfen.
Mit "mimimi" kommt man da nicht so weit.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2019 um 18:44
@postcrysis

Warum sollte er das tun müssen? Man darf durchaus anmerken, dass vollkommen unsachgemäße Beschuldigungen und das Stellen ind ie Rechte Ecke gemacht werden. Das hat nichts mit 'mimimi' zu tun, sondern mit monieren von Diskussionskultur.

Es ist ja auch nicht fair, wenn man jedem, der irgendwie ein bisschen was für arme tun will direkt kommunist nennt .


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2019 um 18:47
Shionoro schrieb:Man darf durchaus anmerken, dass vollkommen unsachgemäße Beschuldigungen und das Stellen ind ie Rechte Ecke gemacht werden.
Klar, aber dann wärs im Gegenzug doch angebracht, das ganze auf eine sachgemäße Ebene zu stellen.
Dieser Etikettenstreit ist eher Sandkasten-mimimi.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2019 um 18:52
postcrysis schrieb:Kannst ja mal deine politischen Ansichten im Einzelnen hier darlegen.
Wie bitte? Da frage ich mich ob ein Satz reicht oder muss ich 300 Seiten einreichen...
postcrysis schrieb:Dann können wir das näher prüfen.
Was ist wenn ich jetzt die Prüfung nicht bestehe? Wer gehört noch zum Prüfkomitee und was qualifiziert euch dazu?
postcrysis schrieb:Dieser Etikettenstreit ist eher Sandkasten-mimimi.
Ich habe nicht angefangen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2019 um 19:05
corky schrieb:Um gleich mir eine eigene Realität zu bescheinigen
Die hast du dir selbst bescheinigt.
corky schrieb:Ich denke die Bezeichnung Antifa ist nicht geschützt, noch gehört sie irgendjemanden, deswegen erlaube ich mir sie so zu verwenden wie ich mag.
Es wäre schön, wenn du wenigstens die Sachen, die man dir hier per Zitat beweisen kann, nicht ständig verzerren oder leugnen würdest.
Es ist ein wenig lästig, dir ständig zu belegen, dass du falsch Zeugnis ablegst.
Bruderchorge schrieb:Ich denke ihr sprecht aneinander vorbei.
Nein, das glaube ich nicht.
Wir haben nur diametrale Vorstellungen von dem Begriff Antifa
Bruderchorge schrieb:Für sehr viele Menschen bedeutet "Antifa" nicht, dass man gegen Neonazis und sonstiges menschenfeindliches Gedankengut ist, sondern man verbindet es mit vermummten Steinewerfern auf Demos, die "Antifa" Plakate präsentieren.
Ich glaube, je konservativer ein User ist, desto stärker neigt er dazu den Begriff auf die oben beschriebene Gruppe zu verengen.
Bruderchorge schrieb:Den Schwachköpfen kann ich auch nichts abgewinnen, das heißt aber nicht, dass ich auf Höcke stehe.
Da kann ich mich durchaus anschließen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2019 um 19:38
blutfeder schrieb:Was sagt es sich über dich aus, wenn du gegen die Antifa bist.
Ich bin generell gegen Gewalt, egal ob sie von links oder von rechts kommt. Ob es Ultras im Fußballstadion sind, die eng mit der Antifa zusammen arbeiten oder Hooligans, die mit rechten Skinheads unter einer Decke stecken. Beide Gruppen sind dämlich und bei Gelegenheit brutal. Das stößt mich ab. Wenn aber ein Offizieller wie Dudzak ein solches, ganz bewußt inszenierter Statement abgibt, dann ist das genauso dämlich. Man stelle sich vor, ein AFD Abgeordneter wäre dort mit einem "Combat 18" T-Shirt erschienen, da wäre was los gewesen. Offenbar ist linke Gewalt salonfähig geworden, denn sie kämpft ja angeblich für das Gute. Linke Gewalt ist ebenfalls ekelhaft. Wenn ich die Beiträge von Felix Lee in der Taz lese und seine unerträgliche Verharmlosung der Polizeiaktionen in Hongkong in den letzten Wochen, dann ordne ich das ganze dem Kommunismus zu. Ich frage mich, welcher Chefredakteur genehmigt das und aus welchen Gründen? Hat man sich hier verkauft oder gibt es Geld aus China?

Und für Gewalt von Rechts gilt genau dasselbe. Man weiß, dass Steve Bannon und seine Mitstreiter widerliche, verleumderische Beiträge produzieren, über einen gewaltigen Marketing Maschine verfügen und wahrscheinlich auch hinter dem Brexit und den Siegen der AFD im Osten stecken.

Mit gemäßigten Leuten aller Seiten kann und sollte man sich unterhalten, künstliche Fronten zu schaffen bringt niemanden etwas. Aber Gewalttätern spreche ich jedes Recht ab und dazu zählt leider auch, in Teilen, die Antifa und der schwarze Block.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.09.2019 um 20:05
postcrysis schrieb:Kannst ja mal deine politischen Ansichten im Einzelnen hier darlegen.
Dann können wir das näher prüfen.
Das liest sich wie ein Polit-Tribunal!

Wer bist Du bzw. wer ist WIR, ist das eine Kommission, die über die politische Gesinnung von Usern zu Gericht sitzt?


melden
106 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt