Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.079 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.02.2011 um 10:55
@insideman
ja - und @Bratwurst70 ich bezweife den rechtl. handlungsraum oder anders, den rechtliche rahmen in dem sich das bewegte

wie gesagt, sie waren gestern wie ohne "einsatzleitung" , die war ja streckenweise noch nicht mal erreichbar . .. peinliche fehler


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.02.2011 um 10:55
@kiki1962
Die friedlich an einem Platz waren, haben sie weggetragen,
sofern sie im Wege saßen!

Wenn Demonstrationen angekündigt oder erwartet werden und ich
mische mich in eine der beiden Gruppierungen, muss ich gewärtig
sein, dass man mich mit zu den Sympathiesanten zählt, oder?

@insideman
Dann werde ich mich ganz friedlich demnächst mit mehreren Großfamilien
auf die Autobahn setzen - nur zum Spaß - mal sehen was dann passiert.
Nach deiner Meinung müsste man uns sitzen lassen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.02.2011 um 10:56
@kiki1962

Das Fehlverhalten wird doch deutlich wenn man sieht dass sitzende Menschen angegriffen werden, während auf der anderen Seite welche zuschauen wie Nazis Steine werfen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.02.2011 um 10:56
@Warhead
es scheint in die richtung zu gehen, wenn selbst alten frauen unterstellt wird unter ihrem mantel einen "bombengürtel" zu tragen . .. ;)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.02.2011 um 10:57
@ramisha


Wenn die Wehrmachtpanzer demonstrieren wollen, habt ihr meine volle Unterstützung.

Sonst noch ein Äpfel/Autobuss Vergleich?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.02.2011 um 10:58
@ramisha
klar doch pauschalen - am rande randalieren welche, aber die, die sich friedlich bewegen sind mit den gleichen mitteln zu schlagen . . . danke aber auch - deine toleranz ist ausgesprochen .... erspare mir die beschreibung

ich möchte keine willkür von polizisten - punktum und auch nicht gegen die mehrheit von friedlichen menschen . . .


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.02.2011 um 11:04
@kiki1962
Seit wann kontrollierst du die Einsatzleitung der Polizei?
Dein langer Arm ist bewundernswert!

Wo wird übrigens "alten Frauen" unterstellt, einen "Bombengürtel"
unter dem Mantel zu tragen? Sag bloß, die Polizei ist so an dich
herangetreten?

Wenn aus einer Gruppe heraus Flaschen und Steine fliegen,
ist es im allgemeinen nicht üblich, erst mal zu sondieren,
wer aus dem Rudel denn nun geworfen hat. Wenn Konsequenzen
von seiten der Ordnungshüter zu erwarten sind, hat die Gruppe
selbst für das Ausschließen von Missverständnissen zu sorgen.

@insideman
Wo wurden sitzende Menschen angegriffen?
Schlepp du mal stundenlang Sitzblockierer,
dann setzt du die auch unsanft ab.
Im Übrigen müssten die ja damit rechnen
und sollten das in Kauf nehmen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.02.2011 um 11:08
ramisha schrieb: Wo wurden sitzende Menschen angegriffen?
Schlepp du mal stundenlang Sitzblockierer,
dann setzt du die auch unsanft ab.
Im Übrigen müssten die ja damit rechnen
und sollten das in Kauf nehmen.
Die waren dann so müde, dass die die Nazis unbehellgit Steine werfen ließen oder?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.02.2011 um 11:11
@ramisha
habe nicht behauptet, dass ich das bin, aber es wäre sicher nicht zu übergriffen auf die friedlichen demonstranten gegekommen -

aus unserer gruppe flogen keine steine - ging kein aggression aus -

was sind das für einschätzungen -
ramisha schrieb:Wo wird übrigens "alten Frauen" unterstellt, einen "Bombengürtel"
unter dem Mantel zu tragen? Sag bloß, die Polizei ist so an dich
herangetreten?
dies war eine ironische aussage - andere würden das erkennen - auch aus @Warhead beitrag kann man dies entnehmen . ..


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.02.2011 um 11:27
@kiki1962
Ich nehme die Sache zu ernst, als hier mit Ironie, Sarkasmus,
Satire oder imaginären Beispielen zu jonglieren.

Und da ich persönlich nicht dabei war, muss ich mich auf Berichterstattungen
im TV, in Presse oder wie hier auf Videoclips beschränken.
Dass Augenzeugenberichte für mich meist nicht glaubhaft sind,
resultiert aus der Parteilichkeit des Berichterstatters.

@insideman
Die einzigen Nazis, die ich Steine werfen sah, waren die im vom @Warhead
eingestellten 2. Video, die ihre Aggression an einer Hausfassade ausließen
und sich im Übrigen nur durch ihre Fahne als Nazis deklarieren ließen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.02.2011 um 11:32
@ramisha
Die liessen sich auch an den Autos rechts und links der Strasse aus,da filmte bloss keiner


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.02.2011 um 11:32
@ramisha
gestern wurde einiges nicht veröffentlicht - ich denke, dass dies noch dauert - bis offizielle statements erfolgen


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.02.2011 um 11:43
@kiki1962
@Warhead
Ich hoffe, ich stoße auf Verständnis, wenn ich mich am liebsten
immer durch Augenschein und eigenes Erleben über Dinge
informiere. Anderenfalls bin ich auf objektive Berichterstattung
angewiesen und wenn irgendwas der aufmerksamen Kamera
oder dem Mikro entgangen ist, ist das für mich und die
allgemeine Wahrheitsfindung schade.

Ich hätte zwar Zeit, Geld und die Möglichkeit, mich desöfteren
an den (zumindest) Rand irgendwelcher Geschehen zu begeben,
es muss dann aber etwas von Bedeutung sein und nicht aus
dem Grund "Och, jetzt rotten wir uns mal wieder zusammen
und machen ein bißchen Randale!"

Was in Dresden bei rausgekommen ist, war abzusehen.
Wirkungsvoller und vor allen Dingen "würdevoller" (kiki)
wäre gewesen, man hätte von Bekanntwerden an versucht,
den Aufmarsch zu verhindern.

Im Übrigen sind ca. 500 Leute für eine "machtvolle" Demonstration
auf den breiten Straßen Dresdens eher eine lächerliche Portion.
Das hätte sich totgelaufen und DAS wäre eine Niederlage gewesen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.02.2011 um 11:45
@ramisha
es gab im vorfeld diese bewegungen - der richter entschied anders ;)

in dresden gibt es ein breites bündes nicht gegen rechts -


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.02.2011 um 11:59
@kiki1962
Nun denn, wenn Richter entscheiden und ich handle dagegen,
verstoße ich gegen das Gesetz und muss mit Konsequenzen
rechnen.

Es gibt so vieles, das einfach ausgesessen werden muss,
warum nicht auch anderslautende richterliche Entscheidungen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.02.2011 um 12:05
Ziviler Ungehorsam als solcher ist im deutschen Recht weder eine Ordnungswidrigkeit noch ein Straftatbestand. Er äußert sich allerdings in Handlungen, die Gesetze, Verordnungen oder Verfügungen verletzen. Damit ist nicht der zivile Ungehorsam sanktionsfähig, sondern jeweils die konkrete Rechtsverletzung, neben anderen beispielsweise Hausfriedensbruch nach §§ 123 f. StGB, Bedrohung nach § 241 StGB und Sachbeschädigung nach §§ 303 ff. StGB. Störungen gerichtlicher Abläufe können gemäß Verfahrensrecht mit Ordnungsstrafen belegt werden.
als info zum thema ziviler ungehorsam . .

oben habe ich etwas falsch geschrieben: in dresden gibt es ein breites bündnis gegen rechts sollte es heißen - u. sie haben es nicht geschafft im vorfeld diesen aufmarsch und die kundgebungen gegen rechts zu unterbinden


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.02.2011 um 12:06
ramisha schrieb: Nun denn, wenn Richter entscheiden und ich handle dagegen,
verstoße ich gegen das Gesetz und muss mit Konsequenzen
rechnen.

Es gibt so vieles, das einfach ausgesessen werden muss,
warum nicht auch anderslautende richterliche Entscheidungen.
Man muss aber in gewissen Situationen auch selbst für sich entscheiden können , sind diese richterlichen Beschlüsse mit meinem Denken vereinbar oder nicht.

Über was sprechen wir hier? Über Paragraphenkacke?

Oder über das was jeder für sich als richtiges Handeln empfindet. Ich habe es schon geschrieben, hätte es in den 20er Jahren mehr Leute mit Rückrat gegeben dann wären uns eventuell so hochgelobte Richter wie zb der Herr ADS-Roland Freisler erspaart geblieben.

Was war denn mit seinen richterlichen Anordnungen? Aussitzen?

Leider gab es zu wenige damals, die ne eigene Meinung hatten.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.02.2011 um 12:12
@insideman
Nee, wir sprechen hier nicht über "Paragraphenkacke", sondern
eigentlich über "Linksextremismus - die vergessene Gefahr"!

Na klar kann jeder selbst entscheiden, ob er an einer Demonstration,
ob genehmigt oder nicht, teilnimmt. Da kannst selbst du als Ausländer
einreisen und mitmischen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.02.2011 um 12:14
@insideman
ja, es gab zu wenige - und um hier noch mal ein zitat

Viel zitiert, oft abgewandelt, manchmal missbraucht, immer noch aktuell: das berühmte Zitat Martin Niemöllers

„Als die Nazis die Kommunisten holten,
habe ich geschwiegen,
ich war ja kein Kommunist.

Als sie die Sozialdemokraten einsperrten,
habe ich geschwiegen,
ich war ja kein Sozialdemokrat.

Als sie die Gewerkschafter holten,
habe ich geschwiegen,
ich war ja kein Gewerkschafter.

Als sie mich holten,
gab es keinen mehr,
der protestieren konnte.

@ramisha
@Warhead
@Bratwurst70

also: schweigend hinnehmen wird zum verbrechen . . ..


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

20.02.2011 um 12:15
@ramisha
yeap - waren auch welche da - ;)


melden
564 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mannesmann-Prozess11 Beiträge