Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Merkel am Ende?

3.069 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Angela Merkel, Kanzlerin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 19:48
Letztlich ist es doch scheiss egal - wir könnten gar keine Tote habe, hier könnten Milch und Honig fließen, Abahatschi würde immer noch heulen, weil er 3,50 zu viel Abgaben zahlt.


melden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 19:59
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Das ist mir egal. Ein Land mit 800Mrd Steuereinnahmen und 210Mrd. Gesundheitssystem hat nichts gemacht.
Für diesen Lockdown hätte ein 1Mrd. Euro Gesundheitssystem auch gereicht.
Länder mit einem gut funktionierendem Gesundheitssystem wie die USA und Westeuropa haben enorme Probleme mit dem Corona Virus,
Länder mit einem schlechten Gesundheitssystem wie die Osteuropäer oder die dritte Welt haben bisher erstaunlicherweise kaum Probleme.
Die haben da 10 Mal oder 20 Mal weniger Erkrankungen pro Kopf.
Das ist auch dem Guardian aufgefallen.
https://www.theguardian.com/world/2020/may/05/why-has-eastern-europe-suffered-less-from-coronavirus-than-the-west
Der Guardian spekuliert, dass das auf den früheren Lockdown, frühere Grenzschließungen und die früher einsetzende Maskenpflicht zurückzuführen ist, und auf eine Bevölkerung die die Krankheit ernster nimmt.
Even the worst-hit central and eastern European countries have infection and death rates per million inhabitants much lower than western European nations, and in some the statistics are truly remarkable: Slovakia has recorded just 1,413 confirmed cases and 25 deaths.
The obligatory wearing of masks outdoors, now common to much of Europe, was implemented very early on by the Czech Republic and Slovakia and may also have helped stop the spread.

The most important reason, however, seems to be the early lockdown implemented by almost all countries in the region. While in Britain and other western European nations, public events and gatherings were still going on in the second and third weeks of March, in central and eastern Europe, governments saw what was happening in Italy and implemented rapid lockdowns.
“It was exactly the fact we felt vulnerable about our healthcare system that made people follow the lockdown. It’s because you don’t trust the system,” said Ivan Krastev, a Bulgarian political scientist.
Zur Zeit des exponentiellen Wachstums der Corona-Fälle hätte ein um eine Woche früherer Lockdown mindestens 4 Mal weniger Corona-Fälle bedeutet...


3x zitiertmelden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 20:10
Zitat von parabolparabol schrieb:eine Bevölkerung die die Krankheit ernster nimmt.
Also für die meisten Rumänen zu denen ich Kontakt hatte ist es eine verfickte Verschwörung.
Eventuell habrn die Osteuropa Menschen weiterhin vitamin d Dosis in Kindesalter bekommen und haben in diesem Fall ein besseres Immun System

@zensur. Danke für die Löschung meines Beitrags


melden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 20:26
Zitat von DerZarDerZar schrieb:Mach mal lieber die Augen auf was so in der Welt passiert. Außer Tatort und Dschungelcamp verpasst du sonst noch was.
Der Klassiker " Schau doch mal über den tellerrand " .
Jaja , sich darüber mokieren das jeder mitredet und dann selbst jede Menge mist von sich geben .
Dein Zar hät dir das Internet schon abgestellt, so willst du es doch haben- oder ?


melden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 21:15
Zitat von parabolparabol schrieb:Der Guardian spekuliert, dass das auf den früheren Lockdown, frühere Grenzschließungen und die früher einsetzende Maskenpflicht zurückzuführen ist, und auf eine Bevölkerung die die Krankheit ernster nimmt.
Oder es liegt daran, dass man weniger testet und die Covid-19-Erkrankten nicht bekannt werden.
Hierbei kann es durchaus sein, dass die Gesamt-Todesrate halbwegs stabil bleibt, weil man sich nicht mit anderen Krankheiten ansteckt oder weniger Autos fahren ...


melden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 21:24
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Sie dürften die Leistungen nicht erbringen. Ein juristischer Unterschied. Das Geld ist nun mal nicht weg, sondern parkt. Ist für mich eine mittellösung. Damit haben viele ein Problem wenn man versucht eine Mitte zu finden.

Abahatschi schrieb:
Du bist also kein Experte? Ok.


Nicht so sehr wie Du! Ich habe nicht auf alles antworten, deshalb rechne ich Dir in verantwortungsvollen Positionen Höhe Erfolgsaussichten ein. Wie Du die deutsche politik Landschaft auseinander nimmst in einem bedeutenden forum ist auf hochstem Niveau. Dir würden keine Fehler passieren und unter deiner Herrschaft würde es wenn, dann nur jene treffen die es auch verdient hätten. Das ganze würdest du machen zu einem sonder Tarif, gute wahlwerbung. Tu es. Übernimmt Verantwortung und allen wird geholfen.
Danke, das hat meinen Tag gerettet. Ähnliches wollte ich @abahatschi auch schon vorschlagen. Denn es gibt die Dampfplauderer, die alles immer besser wissen und alles kritisieren. Und es gibt die auf die man hört. Das gibt es in jedem Beruf und jeder Firma.
Geht es dann aber ans Eingemachte und verantwortungsvolle Entscheidungsfindungen wird bestenfalls der Schwanz eingezogen weil man nicht genug über die Situation weiß, schlimmstenfalls endet das in einer Katastrophe mit der anschließenden Begründung, man habe nicht genug gewusst. Die, auf die man hört, treffen unter Umständen eine einsame Entscheidung außerhalb ihrer Verfügungsgewalt. Man hört dann auf diese, nicht weil sie genug über die Situation wissen sondern weil sie genug wissen um die Situation zu überblicken.
Das ist der Unterschied zwischen "Wir schaffen das" zu "i don't take responsibility at all".
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Scarcrow schrieb:
Dachte das die viel zu viel. Bekommen?

Schon wieder nur den halben Satz gelesen - die bekommen zuviel weil sie nichts tun.
Ich schrieb extra: ich will arbeiten.
Sehr geil. Ich will Arbeiten, also bin ich!
Politiker arbeiten nicht, also...?

Ich will jetzt gar nicht wissen wie Du @abahatschi Arbeit definierst.


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 21:33
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Dazu kommt das Fehlen von Schutzkleidung und Atemmasken bei med. und Pflegepersonal.
Und das ist jetzt nicht worldwide ein Problem?
Vorallem wenn der hauptproduzent China im lockdown ist...
Der Pandemieplan wurde vor (und noch zu Beginn) von Corona missachtet, dadurch fehlte Schutzausrüstung.
https://www.sueddeutsche.de/politik/coronavirus-masken-schutzkleidung-1.4861097
30. März 2020, 11:30 Uhr
Corona-Krise
Masken, was für Masken?
Der Nationale Pandemieplan sieht für Deutschland eigentlich den Einkauf und die Lagerung von medizinischer Ausrüstung vor. Doch hier ist zu wenig passiert.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Was ist denn an dem Verhalten des sächsischen Ministerpräsidenten, ohne Mundschutz zur Demo zu laufen, klasse? Die Reaktionen (lt Spiegel etc) waren ja, verständlicherweise, nicht so toll. Vor allem, da 75% (lt Spiegel) bzw 81 % (lt Welt) der Deutschen die Maßnahmen richtig finden und kein Verständnis für die Demonstrationen haben.
Warum rennt der Typ ohne Mundschutz dahin? Seine Argumentation war doch lachhaft.
Miteinander reden ist in Zeiten der Spaltung der Gesellschaft wichtig.
Sachsen ist sowieso schon arg gespalten (durch starken Zulauf zur AfD), eine weitere Verschärfung sollte verhindert werden.
ntv titelt: https://www.n-tv.de/politik/Herr-Kretschmer-macht-alles-richtig-article21787996.html
Demo-Talk bei Anne Will
"Herr Kretschmer macht alles richtig"
...
Sundermeyer lobte dessen Dialogfähigkeit. Das habe sich bereits bei Pegida bewährt. Dabei betonte er: "Miteinander reden und zuhören heißt nicht, dem anderen recht zu geben."
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Man hatte die Hilfslieferungen mMn viel zu spät verboten.
Das auch. Es fehlte aber auch an Vorräten, die lt Pandemieplan ständig vorhanden sein sollten für den Fall dass...
Traurig und gefährlich für Personal und Patienten.
Vermutlich noch viel gefährlicher als Demos unter freiem Himmel unter wahrscheinlich kaum Infizierten.
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Es macht genauso wenig sinn etwas zu kaufen für den kein Bedarf besteht
Doch, es macht Sinn, denn es steht so im Pandemieplan.
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Wer über 2000 Euro in Tickets investiert wird über Gutscheine nicht traurig sein.
Käuferschutz gilt nicht abhängig vom Kontostand.
Zitat von Lars01Lars01 schrieb:Dann besteht die Gefahr dass die Veranstalter pleite gehen, wenn alle ihr Geld zurück wollen und gleichzeitig keine neue Einnahmen reinkommen. Die haben schließlich trotz der Absagen Ausgaben. Bei einer Pleite sehen die Kunden gar kein Geld oder nur einen geringen Teil. Die Konzerte werden zum Großteil nachgeholt, sehe da kein Problem.
Leider gehn momentan viele pleite.
Aber immerhin sind wir bisher gut durch Corona gekommen, lautet da doch die gängige Antwort.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Natürlich kann sich der Staat eine paar Milliarden Masken in ein Lagerhaus legen. Nur halten tun die auch nicht ewig.
Als damals Deutschland Millionen Schweinegrippe Impfungen kaufte und die Katastrophe ausblieb, hagelte es auch Kritik dafür.
Lagerbestände braucht man sinnvollerweise vor deren Ablauffrist auf und ersetzt sie durch neue.
Schutzausrüstung dürfte in einer 82-Mio-Gesellschaft auch ohne Corona ständig gebraucht werden.
Im Gegensatz zum Schweinegrippe-Impfstoff.
Soweit ich mich erinnere gab es mehr Kritik an WHO und Virologie, die sich geirrt hatten als an der Regierung.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Im Nachhiniein sind alle schlauer. Es war aber a priori nicht absehbar, welcher Art die 'Katastrophe' sein würde, vor der man sich schützen will.
Gab es nicht entsprechende Tischübungen?
Mein Sohn hat mir sogar mal ein Computerspiel gezeigt mit entsprechenden Szenarien.
Aber du hast Recht: auch im Steuerrecht wurde uns in einer Veranstaltung geraten im Zweifelsfall immer zu behaupten, man habe nichts gewusst. Kann von Vorteil sein.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Es hätte ja auch eine Pandemie mit einem Magen-Darm-Erreger kommen können
Auch da brauchst du Schutzkleidung ;)
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ich nehme solche Forderungen ernst - aber eigentlich nur wenn sie vorher erhoben werden.
Der Pandemieplan existierte vorher (seit 2005).
Zitat von DerZarDerZar schrieb:Schon im Dezember 2019 gab es erste Berichte im TV und wenn die Regierungen in Europa alles ernst genommen hätten mit klarem Verstand dann wären bereits im Januar/Februar die Flughäfen geschlossen worden.
Ganz meine Meinung.
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Was hätte das damals für ein Geschrei gegeben, wenn man Urlaubsorte wie Ischgl und Südtirol (große Verbreitungsherde) in der Wintersaison geschlossen hätte ...
Später gings doch auch.
Ist alles ne Frage der Kommunikation. Und des Willens natürlich.


4x zitiertmelden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 22:30
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Das nennt sich föderales demokratisches System. Wenn du damit ein Problem hast biste hier eh falsch.
Ja durchaus aber deine Aussage ist halt gleichbedeutend mit, für die Ausbreitung des Virus in Deutschland sind wir ganz allein verantwortlich und niemand anderes.


2x zitiertmelden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 22:39
@juanita
Ob Sachsen politisch gespalten ist, ist mir relativ egal, da ich dort nicht lebe. Was nicht heisst, dass ich das schöne Land nicht immer gerne besuche, da ich Gegend und Menschen dort mag.
Es ist allerdings ein Unding vom sächsischen Ministerpräsidenten, auf einer Demo der ganzen Querulanten, ohne Mundschutz aufzulaufen, ist einfach unverantwortlich. Ich würd den nicht mehr wählen.


2x zitiertmelden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 22:47
Zitat von juanitajuanita schrieb:Lagerbestände braucht man sinnvollerweise vor deren Ablauffrist auf und ersetzt sie durch neue.
Schutzausrüstung dürfte in einer 82-Mio-Gesellschaft auch ohne Corona ständig gebraucht werden.
Alles in allem kann man sagen, Glück gehabt und der Coronavirus ist noch relativ harmlos. Ich weiß nicht ob man im Fall eines wesentlich gefährlicheren Virus in Deutschland irgendwie besser gehandelt hätte. Bezweifel allerdings man zieht daraus wirklich Konsequenzen, Schutzausrüstung müsste in erster Linie mehrfach verwendbar sein, mit Einwegausrüstung wirst du immer Probleme bekommen. Da der Verbrauch bei Einweg einfach gigantisch ist. Es ist auch undenkbar für Einwegausrüstung die Produktionskapazitäten vorzuhalten.


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 22:57
Zitat von juanitajuanita schrieb:Käuferschutz gilt nicht abhängig vom Kontostand.
Richtig, und soweit ichs mitbekomme ist es zumindest aktuell rechtens. Alternativ nimmt eventim das Geld, zahlt seine Mitarbeiter aus, bekommt liquiditatsproblene generiert arbeitslose und geht insolvent. Das ist das Geld komplett weg.
Gutschein ist für mich ein Mittelweg. Nicht der schönste aber besser als nichts. Stand heute hab ich das selbe mit 5.000 Euro Urlaubsbuchung.


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 23:04
Zitat von juanitajuanita schrieb:Leider gehn momentan viele pleite.
Aber immerhin sind wir bisher gut durch Corona gekommen, lautet da doch die gängige Antwort.
Die Frage ist wie viele pleite gehen, wie eine Insolvenz geregelt wird. Krisen bringen leider immer Opfer mit sich. Bei so einer scheisse geht es ein Stück weit um die verhaltnissmassigkeit, auch in jedem Tischspiel, Planspiel und simulation. Am Ende sind es rechenszenarien.

Und sind wir doch alle ehrlich, braucht einer die Schutzanzuge nicht und sie werden verschrottet wegen Haltbarkeit oder what ever, zeigen die Leute den erhobenen Finger.

Sieht man doch täglich, Corona schlimm übertrieben, Corona midlet sich ab Corona nicht schlimm, war alles übertrieben... Und am Ende steht die Welt da und alle machen es falsch, und die die es richtig machen entlasten die rentenkassen


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 23:17
Zitat von kofikofi schrieb am 29.03.2011:Misserfolg oder Miss Erfolg?
Wie lange regiert Angela Merkel noch?
Wer wird ihr Nachfolger?
Oder kann sie es noch drehen?
A) Misserfolg.
B) Bis zum Ende ihrer Amtszeit.
C) Söder (bzw. die nächste neoliberalistische Marionette eigentlich egal welche Partei.)
D)Nope, aber egal s. C)


melden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 23:30
Zitat von abberlineabberline schrieb:Ob Sachsen politisch gespalten ist, ist mir relativ egal, da ich dort nicht lebe. Was nicht heisst, dass ich das schöne Land nicht immer gerne besuche, da ich Gegend und Menschen dort mag.
Es ist allerdings ein Unding vom sächsischen Ministerpräsidenten, auf einer Demo der ganzen Querulanten, ohne Mundschutz aufzulaufen, ist einfach unverantwortlich. Ich würd den nicht mehr wählen.
Hm, es wäre aber vermutlich keine gute Entwicklung in D wenn Sachsen, auch wenn du und viele andere natürlich da nicht leben, demnächst eine AfD-Landesregierung hätte.
Das würde Türen öffnen...
Und die Gefahr besteht leider, von daher ist Kretschmer in einer extrem schwierigen Situation unser BL davor zu bewahren dass es nicht von der Demokratie abfällt (was bei einer AfD-Regierung der Fall wäre, bedenke allein die vielen rassistischen Äußerungen).
Man kann natürlich nur von oben herab diktieren, mit Härte gegen Kritiker vorgehen, aber Gewalt erzeugt erfahrungsgemäß Gegengewalt.
Wäre also nicht sehr klug.
Deshalb sucht er das Gespräch.
Meinen Respekt dafür hat er, denn es erfordert auch viel Mut.
Auch wenn das mit der fehlenden Maske und Abstand nicht in Ordnung war, kann man aber, finde ich vernachlässigen.
Ich bin beileibe kein CDU-Anhänger.
Aber als er im letzten Herbst die Wahl gewonnen hatte ist mir ein Gebirge vom Herzen gefallen. :)


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 23:50
Zitat von tarentaren schrieb:Jedimindtricks schrieb:
Das nennt sich föderales demokratisches System. Wenn du damit ein Problem hast biste hier eh falsch.
Ja durchaus aber deine Aussage ist halt gleichbedeutend mit, für die Ausbreitung des Virus in Deutschland sind wir ganz allein verantwortlich und niemand anderes.
Wer sonst?
Als Norddeutscher begrüße ich die Regel, man ruft sich nicht mehr zu, man gibt Handzeichen.
Manche Süddeutsche machen ja Sachen! Das ist wie bei den Robben auf der Sandbank, da knuddeln sie mal, schon ist Wochen später einer weg.

Ich weiß nicht ob man das verstehen kann? Ich bin für den Föderalismus! Und nicht gegen den Eintritt der anderen Staaten. Bayern, Hessen, Baden-Württemberg war schon nicht einfach. Das Saarland, LOL. Aber Sachsen?

Der Föderalismus muss ein Grundkonzept des Vielvölkerstaats sein.
Das heute vereinte Deutschland ist ein Beispiel dafür.


1x zitiertmelden

Merkel am Ende?

18.05.2020 um 23:56
Zitat von DeteDete schrieb:Ich weiß nicht ob man das verstehen kann? Ich bin für den Föderalismus! Und nicht gegen den Eintritt der anderen Staaten. Bayern, Hessen, Baden-Württemberg war schon nicht einfach. Das Saarland, LOL. Aber Sachsen?
In einem Landkreis hier in Sachsen scheint dass ganze zumindest unter Kontrolle.
Stand: 18.05.2020, 11 Uhr:
Aktuell gibt es im Landkreis Görlitz 268 bestätigte Coronavirus-Fälle. Damit sind seit dem 6. Mai keine Neuerkrankungen hinzugekommen. Derzeit sind noch 12 Personen mit Covid-19 infiziert. Von den bisher festgestellten Corona-Infektionen gelten bereits 234 Personen als wieder geheilt. Für 57 Kontaktpersonen wurde durch das Gesundheitsamt Quarantäne angeordnet. Der Landkreis Görlitz hat bislang 22 Todesfälle zu verzeichnen.
https://www.kreis-goerlitz.de/city_info/webaccessibility/index.cfm?item_id=873097&waid=392

Noch ein paar Tage dann gibt es hier keine Infizierten mehr.


melden

Merkel am Ende?

19.05.2020 um 00:14
https://www.hameln-pyrmont.de/nicht-sichtbare/Corona/Aktuelle-Presseinformationen.php?object=tx,2561.5&ModID=7&FID=2749.5615.1&NavID=2749.159&La=1

Wir hatten vom 4.5.2020 bis zum bis zum 13. Mai keinen Stress. Und dann, 2 Neuinfizierte in meinem Kreis. Danke Merkel!


melden

Merkel am Ende?

19.05.2020 um 00:20
Ups das obige ging an @bone02943


melden

Merkel am Ende?

19.05.2020 um 00:44
Zitat von tarentaren schrieb:Alles in allem kann man sagen, Glück gehabt und der Coronavirus ist noch relativ harmlos.
Ja. Auch wenn man das eig nicht sagen soll.
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Richtig, und soweit ichs mitbekomme ist es zumindest aktuell rechtens.
Wahrscheinlich hast du Recht.
Unsre Firma hat alles zurückgezahlt.
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Und sind wir doch alle ehrlich, braucht einer die Schutzanzuge nicht und sie werden verschrottet wegen Haltbarkeit oder what ever, zeigen die Leute den erhobenen Finger.
Meinst das bekommt die Öffentlichkeit mit?
Also wenn es so wäre.
Der wird doch so vieles vorenthalten, und grad da sollten sie das merken...glaub ich eher nicht.
Gibt ja aber auch den Spruch "Vor der Pandemie ist nach der Pandemie".
Von daher wird sich vermutlich auch nach Corona kaum was ändern.
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Sieht man doch täglich, Corona schlimm übertrieben, Corona midlet sich ab Corona nicht schlimm, war alles übertrieben... Und am Ende steht die Welt da und alle machen es falsch, und die die es richtig machen entlasten die rentenkassen
Kommt auf den Blickwinkel an.
Man könnte ja meinen D hat alles richtig gemacht.
In internat. Foren meinen nicht wenige das sei alles Fake in D, kann gar nicht sein so wenig Verstorbene.
Kann ja aber auch sein unsere Bilanz fällt deshalb so gut aus weil "wir" einfach die Knete haben und andere ihre Gesundheitssysteme arm gespart haben.
Hat alles 2 Seiten, finde ich.


melden

Merkel am Ende?

19.05.2020 um 01:27
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Abahatschi schrieb:Genau, Infektionszahlen gehen hoch, Spahn schickt Schutzausrüstung und Desinfektionsmittel nach China.
Und so wird dann gelogen: https://correctiv.org/faktencheck/2020/03/05/coronavirus-ja-deutschland-hat-schutzausruestung-nach-china-geschicktPropag...: ...
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:medizinische Schutzausrüstung an China verschenkt, kurz bevor das Coronavirus sich in Europa auszubreiten begann.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Zu diesem Zeitpunkt wusste man in D schon, dass die Infektionszahlen steigen werden, bzw. hätte man es wissen können, auch Merkel sicherlich.
Man hatte die Hilfslieferungen mMn viel zu spät verboten.
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Wenn mich nicht täuscht steht da kurz bevor & Ausbreitung Europa.
Ja, das "kurz bevor" ändert aber für mich nichts. Man hatte schon gesehen was in China los war, Abschottung von Millonen-Städte.
Kann mir doch niemand erzählen, dass die Regierung - und vor allem Merkel als ehemalige Physikerin - sich dachten, ein hochansteckendes Virus macht vor den Grenzen von Europa oder D halt?
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Hattest du damals Ischgl aufm Schirm?
Nee, das kannte ich zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht. Aber ich hatte Fasching schon auf dem Schirm und wunderte mich arg, weshalb man das nicht verbot und auch Fußball usw.
Desweiteren wunderte ich mich eben auch über die Masken-Geschenke an China, denn ich entsinne mich noch genau, dass es zu diesem Zeitpunkt schon hieß, dass das Gesundheitswesen nicht ausreichend davon hat.
Ob ich mich da jetzt im zeitlichen Verlauf evtl. auch irre, das ist irrelevant, fakt ist, dass ich mich echt gewundert hatte, wieso man Masken verschenkt hatte, wo es - für mich jedenfalls - absehbar war, dass der Virus auch zu uns kommen wird.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Es war aber a priori nicht absehbar, welcher Art die 'Katastrophe' sein würde, vor der man sich schützen will.
doch, für mich war es absehbar und ich bin keine Hellseherin sondern zähle nur 1 und 1 zusammen ;) - sh dazu noch mal oben.
Und auch das hier:
Zitat von DerZarDerZar schrieb:Das Virus kam so langsam auf DE zu das man es jede Woche in den Nachrichten sehen konnte. Die Behörden wußten schon lange Bescheid und ließen die High Society in den Alpen schön feiern
------------------------------------
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Als damals Deutschland Millionen Schweinegrippe Impfungen kaufte und die Katastrophe ausblieb, hagelte es auch Kritik dafür
das ist doch was anderes. Impfstoff wird sicher schneller unbrauchbar als Masken oder?
Und selbst wenn nicht, dann gilt das hier:
Zitat von juanitajuanita schrieb:Lagerbestände braucht man sinnvollerweise vor deren Ablauffrist auf und ersetzt sie durch neue
...
Schutzausrüstung dürfte in einer 82-Mio-Gesellschaft auch ohne Corona ständig gebraucht werden. Im Gegensatz zum Schweinegrippe-Impfstoff.
----------------------------
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Das Merkel sowieso an allem schuld ist hört man immer. Entweder macht sie angeblich nichts oder falsch, feige oder lobbiestengesteuert.
naja, das liegt halt im Auge des Betrachters ;)
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:So wie es hier angeführt wird wenn sie entscheidungsfreiheit abgibt drückt sie sich, wenn sie entscheidet ist sie die Diktatorien...Business as usual
ja die arme Frau hats schon recht schwer ;)
Schwerer als die Kanzler zuvor? Waren die eigentlich auch so umstritten? Oder hatte man denen auch ähnliches angekreidet wie der Merkel (also das was du jetzt z.B. angeführt hattest)? :)

--------------------------------------
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Nach Schweinegrippe, Vogelgrippe und SARS wollte man es wohl nicht wieder übertreiben mit der Panikmache. Dann hätten die Bürger auch wieder gemeckert, wenn man übervorsichtig gewesen wäre. Man glaubte einfach nicht, dass es so schlimm werden würde.
tja, man dachte vielleicht wirklich ein sehr ansteckender Virus macht an den Grenzen halt. ;)
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:die Frage was Merkel in der Krise so suppi duppi gemacht ist immer noch offen.
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Naja, sie und die Regierung (sie kann ja so etwas nicht alleine machen) haben mehr gemacht, um die Pandemie einzudämmen, als das, was man von der Opposition zu erwarten hätte.
Was hat denn der Vergleich mit der Opposition damit zu tun? Es geht doch nur um die Regierung und insbesondere um Merkels Verantwortung.

---------------------------------------------
Zitat von IssomadIssomad schrieb:die FDP hätte die Geschäfte und Betriebe gnadenlos so weitermachen lassen
was ich auch besser gefunden hätte, als zig Pleiten in Kauf zu nehmen.
Zitat von jaskajaska schrieb:Focus stellte heute gleich 2 Artikel online, die sich mit der Wirksamkeit verschiedener Maßnahmen beschäftigen
....
Hätte es auch weniger Lockdown getan? Nein, sagen Göttinger Forscher "Focus, 17. Mai 2020https://www.focus.de/gesundheit/news/studie-zur-massnahmen-wirkung-haette-es-auch-weniger-lockdown-getan-nein-sagen-goet......
Aus dem Zitat von jaska:
- Absage von Großveranstaltungen: Die Wachstumsrate der Virusverbreitung sank laut den Computersimulationen von etwa 30 Prozent auf rund 12 Prozent.
- Schließung von Schulen, Kindertagesstätten und den meisten Geschäften: Die Wachstumsrate fiel weiter auf rund zwei Prozent.
- Kontaktsperren: Die Wachstumsrate sank auf etwa -3 Prozent.
Diese Zahlen zeigen, dass der Großteil der 1. Punkt (Großveranstaltungen) brachte.
Genau das war von Anfang an mein Bauchgefühl.
Der 2. Punkt (Schließung...) hat nur 2 % und zudem beinhalten diese 2% mehrere Maßnahmen, u.a. auch die Geschäftsschließungen.
Also kann man davon ausgehen, dass die Geschäftsschließungen um einiges weniger als 2% ausmachen.

----------------------------------
Zitat von abberlineabberline schrieb:Es ist allerdings ein Unding vom sächsischen Ministerpräsidenten, auf einer Demo der ganzen Querulanten, ohne Mundschutz aufzulaufen, ist einfach unverantwortlich. Ich würd den nicht mehr wählen.
ich finde das nicht so ein Unding. Seine Begründung, die ich auch nachvollziehen konnte: Wenn er mit Maske aufgetaucht wäre, hätten die sich geweigert mit ihm zu reden. Er wollte aber nun mal mit denen reden (was ich sehr richtig finde).
Kretschmar wäre mir als Kanzler übrigens lieber als Merkel. Auch wenn er sicher nicht immer alles richtig macht :)
Zitat von juanitajuanita schrieb:Ich bin beileibe kein CDU-Anhänger. Aber als er im letzten Herbst die Wahl gewonnen hatte ist mir ein Gebirge vom Herzen gefallen. :)
mir auch :)

Bei dem sehe ich eine klarere und nachvollziehbare Linie als bei der "1-Schritt-vor-2-Schritte-zurück-Merkel" - nicht nur bezüglich Corona, auch so (naja, sie ist halt vom Sternbild her Krebs, und da ist das halt so - kleiner Spaß :D )


5x zitiertmelden