Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

22.857 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

05.07.2021 um 19:58
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Wie das? Ich habe ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Ingenieur.
Ach so, und da lernt man mehr "für's Leben" als im Jurastudium?

In other news: Scheinbar waren die Hinternmänner mit dem großen Geldkoffer nochmal beim Hernn Heidingsfelder, denn mittlerweile stößt auch er in des Baerbocks Horn:
Nächster Plagiatsjäger meldet Fund in Baerbock-Buch: „Das geht einfach nicht“

Der Gründer der Plattform „VroniPlag“, Martin Heidingsfelder, hat weitere Vorwürfe gegen die Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock erhoben.
Auch er will Plagiate in ihrem Buch „Jetzt. Wie wir unser Land erneuern“ gefunden haben.
„Sie sollte in Sack und Asche gehen“, sagte Heidingsfelder über Annalena Baerbock.
Quelle: https://www.rnd.de/politik/buch-von-annalena-baerbock-naechster-plagiatsjaeger-mit-neuen-vorwuerfen-NLQPOH7AYINNGGMURRX5NHBYYU.html


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

05.07.2021 um 22:10
Die Ärmste muss was aushalten.
Jetzt springt ihr noch Sigmar Gabriel bei

https://www.n-tv.de/politik/Gabriel-verteidigt-Baerbock-in-Plagiatsdebatte-article22663431.html


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

05.07.2021 um 22:47
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Der Gründer der Plattform „VroniPlag“, Martin Heidingsfelder,
Der ist doch da rausgeflogen bei VroniPlag und seine Gründungsarbeit war wohl nur ein Mausklick..... ferner sehen die bei VroniPlag seine jetzige und damalige Öffentlichkeitsarbeit nicht so gerne.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

05.07.2021 um 22:50
Zitat von xsaibotxxsaibotx schrieb:Der ist doch da rausgeflogen bei VroniPlag und seine Gründungsarbeit war wohl nur ein Mausklick..... ferner sehen die bei VroniPlag seine jetzige und damalige Öffentlichkeitsarbeit nicht so gerne.
Ich habe hier schon mehrfach empfohlen, sich seinen Wiki-Eintrag anzuschauen, der Mann ist Serien"gründer" und Serien-Rausflieger, die halbe Welt scheint ihn zu mobben, und auch sonst ist da viel lesenswertes dabei. Meiner Ansicht nach ist das ein Schaumschläger, der jede Publicity mitnimmt, die er kriegen kann.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

05.07.2021 um 22:54
@bgeoweh
Ach ich sehe gerade der hat seine Meinung auch wieder geändert?

Der war doch der der von "Rechten Sozialdemokraten" belagert wurde, damit der auch auf Baerbock einprügelt..... weil seine Meinung ja soviel wert sei.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

05.07.2021 um 22:56
Zitat von xsaibotxxsaibotx schrieb:Ach ich sehe gerade der hat seine Meinung auch wieder geändert?
Ja.
Zitat von xsaibotxxsaibotx schrieb:Der war doch der der von "Rechten Sozialdemokraten" belagert wurde, damit der auch auf Baerbock einprügelt..... weil seine Meinung ja soviel wert sei.
Dafür hat er ja keinerlei Beleg gebracht (oder zumindest keinen, den die T-Online-"Journalisten" uns mitzuteilen gewillt waren) und keine Namen genannt, ich halte das für frei erfunden um sich aufzublasen.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

05.07.2021 um 22:59
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:ich halte das für frei erfunden um sich aufzublasen.
Ich allerdings auch.
Ich denke nicht das der Verschwörungsheini noch eine Rolle spielt.
Wurde er doch hier als großer Enthüller der Kampagne gegen die Grünen gebracht, wenn ich mich recht entsinne.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.07.2021 um 05:43
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Die Ärmste muss was aushalten.
Jetzt springt ihr noch Sigmar Gabriel bei

https://www.n-tv.de/politik/Gabriel-verteidigt-Baerbock-in-Plagiatsdebatte-article22663431.html
Ja, erstaunlich, ein Genosse springt ihr bei. Ob das Kanzlerkandidat Scholz erfreut?
Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel hat Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock in der Plagiatsdebatte verteidigt. "Ich bin bestimmt kein Grünwähler, aber was mit Annalena Baerbock passiert, zeigt nur, wie armselig der Wahlkampf ist", twitterte der frühere Bundesminister.
Quelle: S. o. bzw. https://www.n-tv.de/politik/Gabriel-verteidigt-Baerbock-in-Plagiatsdebatte-article22663431.html
Baerbock steht seit Wochen in der Kritik. So musste sie nachträglich dem Bundestag Nebeneinkünfte melden und ihren im Internet veröffentlichten Lebenslauf korrigieren. Später warf der Medienwissenschaftler Stefan Weber der Kanzlerkandidatin mehrere wörtliche Übernahmen in ihrem neuen Buch vor.
Quelle: S. o.

Es macht eben auch die Summe an Ungereimtheiten und Nachbesserungen!

Allein der Lebenslauf wurde mehrfach korrigiert. Die Sache mit den Nebeneinkünften hat ebenso wie der Zeitpunkt deren nachträglichen Deklarierung die Frage der Glaubwürdigkeit aufgeworfen. Und jetzt auch noch das Buch, das zunächst ein und dann wieder doch kein Sachbuch sein sollte, und bei dem man sich offensichtlich nicht mal die Mühe gemacht hat anderweitig übernommene Sätze so um zu formulieren, dass jeder Plagiatsverdacht ausgeschlossen ist. Ist da jemand zu einem selbst formulierten, geschliffenen Deutsch nicht fähig (sondern nur zu Geschwurbel) und übernimmt daher ganze Sätze, oder arbeitet frau so schlampig? Beides keine Referenz für's Kanzler*inamt!
Baerbock selbst sieht sich als Opfer von "Fake-News" über ihre Person.
Quelle: S. o.

Das ist Verteidigungsstrategie auf Donald Trump-Niveau. Momentan sind die Fakes auf Seiten A. Baerbock zu finden! Mit "Fake-News" zu kontern ist ideenlos und moralisch unwürdig, zumal nach der Causa Trump. Auf das Niveau sollte, nein, darf man sich nicht stellen, oder hat man nichts mehr anderes an Gegenwehr zu bieten? Dann wäre man sachlich überführt. Und das scheint ja auch der Fall zu sein, wenn als Verteidigung nur noch Allgemeinplätze, Totschlagargumente und Plattitüden à la "Fake-News" bleiben, und umgehend in den Urlaub abgetaucht wird. Armselig, Lady Fake.
Viele würden erkennen, "dass da Bagatellen aufgebauscht würden, um von den wichtigen Fragen abzulenken".
Quelle: S. o.

Die wichtige Frage ist, ob diese Frau Gehalt hat oder eine Luftnummer ist, und dies ist eine elementare Frage im Wahlkampf!

Und sie wird mehr und mehr beantwortet, denn das Problem an diesen oft als "Kleinigkeiten" abgetanen Ungereimtheiten ist doch, dass von A. Baerbock nicht mehr viel bleibt wenn man beispielsweise die Korrekturen in ihrem Lebenslauf und ihrer "akademischen" Vita betrachtet. Da zerfällt das Völkerrecht ebenso wie die Brüsseler Büroleitung und übrig bleibt ein erloschenes Blendwerk. Selten gab es jemanden, der nach so wenig an Klarstellung nur noch so wenig vorzuweisen hatte, und das innerhalb so kurzer Zeit!

Vom Kobolden und UN-Charta bis hin zum "Sach"buch ergibt sich mehr und mehr ein (un)rundes Bild, egal wie sehr die DIE GRÜNEN jetzt ihre Augen verschließen, dagegen anschreien, lamentieren und sich zum Opfer hoch stilisieren um von der wahren Frage abzulenken: Wer ist A. Baerbock, und was kann sie überhaupt??
Die Grünen hätten ein "tolles Team", das gut zusammenarbeite.
Quelle: So .o.

Scheinbar ist es das beste, was sie zu bieten haben. Was auch etwas über deren Regierungsfähigkeit aussagt.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.07.2021 um 06:02
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Scheinbar waren die Hinternmänner mit dem großen Geldkoffer nochmal beim Hernn Heidingsfelder, denn mittlerweile stößt auch er in des Baerbocks Horn:

Nächster Plagiatsjäger meldet Fund in Baerbock-Buch: „Das geht einfach nicht“

Der Gründer der Plattform „VroniPlag“, Martin Heidingsfelder, hat weitere Vorwürfe gegen die Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock erhoben.
Auch er will Plagiate in ihrem Buch „Jetzt. Wie wir unser Land erneuern“ gefunden haben.
„Sie sollte in Sack und Asche gehen“, sagte Heidingsfelder über Annalena Baerbock.

Quelle: https://www.rnd.de/politik/buch-von-annalena-baerbock-naechster-plagiatsjaeger-mit-neuen-vorwuerfen-NLQPOH7AYINNGGMURRX5NHBYYU.html
Seine Fundstelle ist allerdings nicht so ganz ohne:
Baerbock schreibt auf den Seiten 97 und 98 ihres Buchs „Jetzt. Wie wir unser Land erneuern“: „Sollte der europäische CO₂-Preis über die vertraglich festgelegten Vermeidungskosten steigen, muss das Unternehmen die Differenz an den Staat zurückzahlen. Eine Überförderung ist somit sehr unwahrscheinlich. Bei einer ambitionierten EU-Klimapolitik, die eine Steigerung des CO₂-Preises nach sich ziehen würde, und hinreichend langer Vertragsdauer könnten dem Staat als geduldigem Investor über diesen Rückzahlungsmechanismus sogar zusätzliche Mittel zufließen.“
Quelle: S. o. bzw. https://www.rnd.de/politik/buch-von-annalena-baerbock-naechster-plagiatsjaeger-mit-neuen-vorwuerfen-NLQPOH7AYINNGGMURRX5NHBYYU.html

Und weiter:
Technischer formuliert, aber doch sehr ähnlich liest sich eine Passage auf Seite 112 der Studie: „Wenn der CO₂-Preis im EU-ETS über den im CfD festgelegten Preis (strike price) steigt, muss das Unternehmen die Differenz an den Staat zurückzahlen. Eine Überförderung ist somit sehr unwahrscheinlich. Bei einer ambitionierten EU-Klimapolitik und hinreichend langer Vertragsdauer könnten dem Staat als geduldigem Investor sogar zusätzliche Mittel zufließen.“
Quelle: S. o.

Die Textzitate weisen doch eine auffällig hohe Übereinstimmung auf!

Und dafür kann Herr Heidingsfelder nun auch nichts. ;)


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.07.2021 um 08:46
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Ist da jemand zu einem selbst formulierten, geschliffenen Deutsch nicht fähig (sondern nur zu Geschwurbel) und übernimmt daher ganze Sätze, oder arbeitet frau so schlampig? Beides keine Referenz für's Kanzler*inamt!
Wurden eigentlich sämtliche Bücher von anderen Politikern auch derart streng auf "Plagiate" geprüft? Ich mein ja nur, könnte sein, dass bei entsprechend hoher Messlatte niemand mehr übrig bleibt, der so ein Amt übernehmen könnte.

Über Angela Merkel wurden immerhin keine "krummen Dinger" bekannt, auf der anderen Seite hat Mutti in ihrer gesamten Amtszeit auch sehr wenig bewegt, und wenn, dann haben wir hinterher eine ordentliche Rechnung bekommen (siehe Ausstieg aus dem Austieg aus dem Atomausstieg).

Ich will die Baerbock nicht verteidigen, aber die Qualifikation für das Kanzleramt kommt nicht aus dem Umformulieren von Sätzen, auch nicht aus einer Dissertation die angefangen oder auch nicht, fertig gestellt oder auch nicht wurde. Die Frage muss vielmehr lauten: Bis zu welcher Tiefe ist Baerbock in der Lage, ihr Wahlprogramm überhaupt geistig zu erfassen. Leider gibt es hier bislang wenige Hinweise. Ist es eine Musterschülerin, die alles brav auswendig lernt, oder hat sie den großen Zusammenhang geistig mit einem gewissen Tiefgang erfasst und ist somit in der Lage, ihre Pläne mit einer gewissen Kreativität umzusetzen. Die Kobolde sind sicher der erste Minuspunkt, aber gibt es weitere Punkte? Oder wissen wir in Wahrheit nichts über die künftige deutsche Kanzlerin?


4x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.07.2021 um 08:53
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:Bis zu welcher Tiefe ist Baerbock in der Lage, ihr Wahlprogramm überhaupt geistig zu erfassen. Leider gibt es hier bislang wenige Hinweise.
Es gibt schon einige Anhaltspunkte, die darauf hindeuten, dass sie wesentliche Begriffe, die Inhalt ihrer Studiengänge waren, nicht erfasst hat.
Das ist ein großer Minuspunkt und lässt befürchten, dass Annalena Baerbock nicht geeignet ist, ein herausragendes Amt in der Bundesrepublik Deutschland einzunehmen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.07.2021 um 09:02
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:Über Angela Merkel wurden immerhin keine "krummen Dinger" bekannt, auf der anderen Seite hat Mutti in ihrer gesamten Amtszeit auch sehr wenig bewegt, und wenn, dann haben wir hinterher eine ordentliche Rechnung bekommen (siehe Ausstieg aus dem Austieg aus dem Atomausstieg).
Angela Merkel hat auch nicht in irgendeinem Schwafelfach publiziert. Bei NaturwissenschaftlerInnen sind Plagiate doch die große Ausnahme, weil der Fokus weniger darauf liegt altes Wissen neu zu verwursten.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.07.2021 um 09:31
Ach bei allen Vorwürfen

So komplett daneben ist sie auch nicht.. Geistig. Sollte aber sich viel mehr reinfuchsen bevor die, sich äußert.... Da baut sie sich Fauxpas.

Generell glaube ich nicht an einen grünen Kanzler aber an grüne Regiwrungsbeteiligung.

Ob die Ab dann Außenminister wird?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.07.2021 um 09:35
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ist nicht wold, ist Teil des patent und Geschmackmusterrechts
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Ich verstehe diesen Beitrag nicht. Insbesondere würde mich die Bedeutung des Wortes „wold“ interessieren.
Kann mir jemand bitte weiterhelfen?
@Fedaykin
Möglicherweise hast du es überlesen, aber ich hatte gestern um Erklärung deines für mich völlig unverständlichen Beitrags gebeten.

Was bedeutet: „Ist nicht wold“ und was bedeutet der ganze Satz?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.07.2021 um 09:52
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ist nicht wold, ist Teil des patent und Geschmackmusterrechts
Ist nicht Wild, ist Teil des patent und Geschmackmusterrechts. Kann jeder einsehen und für Ab. Auch verständlich sein.

Den Satz muss man im Kontext zum Ausgangsbeitrag sehen.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Na ja, vielleicht wird da ja sogar "Urheberrecht" zumindest angerissen :) Urheberrecht kann man immer brauchen, mal mehr mal weniger.



1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.07.2021 um 10:03
@Fedaykin
Schade, dass du mich nicht bei meiner Antwort an mich geattet hast.

Es sollte also „wild“ und nicht „wold“ heißen. Da wäre ich nicht draufgekommen.

Allerdings macht für mich der Satz
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ist nicht Wild, ist Teil des patent und Geschmackmusterrechts.
auch keinen Sinn. Auch nicht im Zusammenhang mit @Frau.N.Zimmer s Beitrag.
Aber egal, zumindest hat sich die Bedeutung des Wortes „wold“ geklärt. Es war ein banaler Rechtschreibfehler.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.07.2021 um 10:17
Nun wenn sich das für dich nicht erklärt.

Lediglich das, es keine Kunst ist das Urheberrecht zu verstehen.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.07.2021 um 11:26
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Lediglich das, es keine Kunst ist das Urheberrecht zu verstehen.
Die Details zu verstehen ist vermutlich auch endlos kompliziert, eine "alltagstaugliche" Liste von Ge- und Verboten passt auf eine DINA4-Doppelseite und jeder Schüler höherer Klassen kriegt das für seine Hausarbeiten usw. einigermaßen hin.

Generell: in Deutschland wird von jedem Bürger verlangt, sich für alltägliche Erledigungen soweit in Vorschriften, Pflichten usw. einzulesen dass er zumindest einen ernsthaften Versuch unternimmt, sich gesetzeskonform zu verhalten, egal ob es jetzt um den Verkauf von Zeug auf Ebay, die Teilnahme an einem Preisausschreiben oder den Besuch im Theater geht... warum soll das für eine hochstudierte Person wie Baerbock gerade nicht gelten? Sie hat alle Möglichkeiten, sie hat Zeit, Geld und die Intelligenz, und im Gegensatz zum Normalbürger hat sie auch noch Mitarbeiter und Angestellte, an die sie Rechercheaufgaben delegieren könnte. Da noch schlampig vorbereitet zu sein zeugt von Dummheit, Arroganz oder beidem.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.07.2021 um 11:39
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Baerbock gerade nicht gelten? Sie hat alle Möglichkeiten, sie hat Zeit, Geld und die Intelligenz, und im Gegensatz zum Normalbürger hat sie auch noch Mitarbeiter und Angestellte, an die sie Rechercheaufgaben delegieren könnte. Da noch schlampig vorbereitet zu sein zeugt von Dummheit, Arroganz oder beidem.
Naja das meinte ich, das hätte man prüfen können vor der Veröffentlichung.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.07.2021 um 11:44
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:Wurden eigentlich sämtliche Bücher von anderen Politikern auch derart streng auf "Plagiate" geprüft? Ich mein ja nur, könnte sein, dass bei entsprechend hoher Messlatte niemand mehr übrig bleibt, der so ein Amt übernehmen könnte.
Gibt es denn aktuelle Politiker, welche mit Belletristik gerade aufwarten?

Grundsätzlich halte ich das Vergessen von Quellen für keine Bagatelle. Sowas würde bei jeder Abschlussarbeit zu Recht bemängelt werden. Eigene Gedanken zu formulieren oder Denkansätze von anderen miteinander verknüpfen ist ja erwünscht, aber die korrekte Arbeitsweise ist das A und O was man in der Uni lernen sollte.
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Bei NaturwissenschaftlerInnen sind Plagiate doch die große Ausnahme, weil der Fokus weniger darauf liegt altes Wissen neu zu verwursten.
In der Naturwissenschaft kann man alles nachrechnen oder nachbauen. Ergebnisse sind damit für jeden von außen verifizierbar. Geisteswissenschaften sind eben Schwafeleien und anderes Verrenkungen.


1x zitiertmelden