Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

22.434 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 20:25
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Auf jeden Fall realistischer als dass diese kleine fast unbedeutende gelbe neoliberale Partei den Kanzler stellt
Naja... Sein wir ehrlich die 4 % Punkte mehr die die SPD hat ist jetzt nicht so doll

So gesehen ist auch die SPD fast unbedeutend
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Wenn es denn eine Mehrheit bekommt. Die schwarz-grüne Mehrheit bröckelt ja nach und nach.
Mmhh ja die Grünen werden etwas zu schwach.

Bleibt nur Jamaika


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 20:25
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Auf jeden Fall realistischer als dass diese kleine fast unbedeutende gelbe neoliberale Partei den Kanzler stellt.
Die Welt kann so einfach sein. Wir haben die Ökofaschisten, die alten weißen Männer, die anderen alten weißen Männer in rot, die Kommunisten, die Neoliberalen und die Nazis. Deutschland ist am Arsch.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 20:27
@Atrox
@Fedaykin

Wie gesagt, wenn es soweit kommt dass sich wieder Verhandlungen bis Weihnachten abzeichnen kann ich mir gut vorstellen dass Steinmeier einfach jemanden nominiert, und der dann schauen kann wo er seine Mehrheit organsiert bekommt. Dann läuft die Uhr für den gesetzlichen Ablauf. Das wäre so eine staatsmännische "große Geste" wie sie denke ich auch zu seinem Amtsverständnis passt.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 20:29
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Dafür insbesondere die letzten Wochen schon wieder rekordverdächtige Wetterextreme wie Starkregen und sogar einen rekordverdächtigen Tornado in Tschechien.
Also rekordverdächtig nach unseren Maßstäben.
Das bestreitet ja niemand, aber wie A. Baerbock das heilen soll kann mir auch das Wahlprogramm der Grünen nicht überzeugend vermitteln.

Mit 8 Milliarden Menschen hast du einen Klimawandel, ob du willst oder nicht. Zu glauben, dass man das noch geregelt bekommt und daraufhin Maßnahmen erlassen ist Wunschdenken. Diese Maßnahmen sind Klimapietät, nicht Klimapolitik. Hauptsache etwas unternommen.

Im Endeffekt wird die Bevölkerung geknechtet und der Standort Deutschland gefährdet. Aber was ist schon Deutschland, denn wie Robert Habeck bereits 2010 schrieb:
Vaterlandsliebe fand ich zum Kotzen"

Begriffe wie "Heimat" oder "Patriotismus" will er nicht den Konservativen überlassen. In seinem Buch "Patriotismus. Ein linkes Plädoyer2 schreibt er 2010: "Patriotismus, Vaterlandsliebe also, fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland nichts anzufangen und weiß es bis heute nicht."
Quelle: https://www.google.com/amp/s/www.br.de/nachrichten/amp/deutschland-welt/robert-habeck-der-menschenfaenger-von-der-kueste-im-portrait,SSwXht6


5x zitiert1x verlinktmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 20:32
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Die Welt kann so einfach sein. Wir haben die Ökofaschisten, die alten weißen Männer, die anderen alten weißen Männer in rot, die Kommunisten, die Neoliberalen und die Nazis. Deutschland ist am Arsch
Als Gegenpol hätte da eine junge, unbelastete Heldin sein können, die diese Geschichte rettet.
Aber der Traum ist ja jetzt vorbei.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 20:54
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Und jeden Tag wird ein neuer Schweinebauer völkerrechtswidrig durch's Dorf getrieben
:D :D
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Höchstens mit einem gelben Kanzler
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Ampel unter einem Kanzler Scholz, wäre meine Wahl
Von mir aus könnte das Kanzleramt ganz abgeschafft werden (spart sicher viel Geld ;) )
Es reicht doch, wenn es einen Präsidenten gäbe, welcher das letzte Wort hat.
Und die MPs machen doch oft sowieso was sie wollen - hat man doch in der Pandemie gesehen.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Mit 8 Milliarden Menschen hast du einen Klimawandel, ob du willst oder nicht. Zu glauben, dass man das noch geregelt bekommt und daraufhin Maßnahmen erlassen ist Wunschdenken.
Diese Maßnahmen sind Klimapietät, nicht Klimapolitik. Hauptsache etwas unternommen.
Im Endeffekt wird die Bevölkerung geknechtet und der Standort Deutschland gefährdet
schön gesagt :)
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Aber was ist schon Deutschland, denn wie Robert Habeck bereits 2010 schrieb:
Vaterlandsliebe fand ich zum Kotzen"Begriffe wie "Heimat" oder "Patriotismus" will er nicht den Konservativen überlassen. In seinem Buch "Patriotismus. Ein linkes Plädoyer2 schreibt er 2010: "Patriotismus, Vaterlandsliebe also, fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland nichts anzufangen und weiß es bis heute nicht."
da weiß man wirklich bescheid wohin die Reise geht, falls die Grünen ran kommen.
"Denk ich an Deutschland in der Nacht..." (hoffe diesen Spruch darf man noch sagen und der ist nicht irgendwie von den Rechten kreiert? Ich kenne den halt, weiß aber nicht wer den mal sagte :) )


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 21:03
"Nachtgedanken", von Heinrich Heine, im Pariser Exil geschrieben.

Waere Bildung in D noch was wert, wuesste man das und muesste nicht rätseln, ob das wer "aus der rechten Ecke" gesagt haben koennte.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 21:05
Hallo @Optimist , hallo @alle !
Zitat von OptimistOptimist schrieb:"Denk ich an Deutschland in der Nacht..." (hoffe diesen Spruch darf man noch sagen und der ist nicht irgendwie von den Rechten kreiert? Ich kenne den halt, weiß aber nicht wer den mal sagte :) )
Nun ja, der Eine sagt so, der Andere sagt so.
Ich halte Heinrich Heine nicht für einen Rechtsradikalen.


Gruß, Gildonus


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 21:11
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Waere Bildung in D noch was wert, wuesste man das und muesste nicht rätseln
hmm, dann würde man evtl. auch "waere" mit "ä" schreiben. Deine Tastatur hat ja offensichtlich ein "ä" ("rätseln") :D
Zitat von GildonusGildonus schrieb:Ich halte Heinrich Heine nicht für einen Rechtsradikalen.
ich auch nicht, aber danke für die Info wer es war.
Tja, war also schon damals so und nun ist dieser Spruch immer noch aktuell.
Nicht nur für mich, sondern wohl auch für die Grünen, welche wegen des Klimas um den Schlaf gebracht sind.
Dabei ist diesbezüglich von Deutschland aus wirklich nicht mehr viel zu retten.

Es ist leider wirklich so - um wieder zum eigentlichen Thema und dem Ansinnen der Grünen zu kommen:
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Mit 8 Milliarden Menschen hast du einen Klimawandel, ob du willst oder nicht. Zu glauben, dass man das noch geregelt bekommt und daraufhin Maßnahmen erlassen ist Wunschdenken.
Diese Maßnahmen sind Klimapietät, nicht Klimapolitik. Hauptsache etwas unternommen.
Im Endeffekt wird die Bevölkerung geknechtet und der Standort Deutschland gefährdet



1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 21:19
Die Erkenntnis, dass Baerbocks Förderung und die vielen Ämter unmöglich zusammenpassen konnten, hat sich mittlerweile von Nobodies auf twitter und in Foren bis auf das Rechtsaußen-Blatt "Tichys Einblick" durchgefressen:

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/baerbocks-40-000-euro-stipendium-war-regelwidrig-und-muesste-zurueckgezahlt-werden/

Von dort hat es der rechtskonservative Cicero aufgegriffen:

https://www.cicero.de/innenpolitik/stipendium-der-boll-stiftung-neue-vorwurfe-gegen-annalena-baerbock

In der Geschwindigkeit ist es Sonntag, spätestens Montag auch bei investigativen Glanzlichtern wie dem Spiegel angekommen.


3x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 21:25
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Als Gegenpol hätte da eine junge, unbelastete Heldin sein können, die diese Geschichte rettet.
Aber der Traum ist ja jetzt vorbei.
Man höre und staune Herr Habeck hat sich gemeldet zum Thema "was sind die Helden doch gefallen"

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/gruenen-chef-robert-habeck-klartext-interview-ueber-baerbocks-fehler-77037194.bild.html

"Wir müssen uns unsere Fehler schon selbst ankreiden“
"Unsere Gegner dürfen uns kritisieren"
"Das Urheberrecht ist selbstverständlich die juristische Grundlage dafür, dass Kunst- und Kulturschaffende ein Einkommen haben"
"Wir müssen zu den Dingen zurückkehren, die uns in die Situation gebracht haben, überhaupt erst eine Kanzlerkandidatin zu benennen.“

Na das klingt doch schon mal nach differenzierter selbstreflektierter Betrachtung und es zeigt, so ganz Friede Freude Eierkuchen zwischen Baerbock und Habeck scheint nicht zu herrschen.
So langsam glaube ich, daß sogar der letzte Grüne inzwischen begriffen hat, daß die Aufstellung von Frau Baerbock in diesem Fall ein kompletter Fehlgriff war.

Habeck wäre mit Sicherheit die bessere Wahl gewesen, schade, daß er für die Partei im falschen Körper steckt.


4x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 21:44
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Die Erkenntnis, dass Baerbocks Förderung und die vielen Ämter unmöglich zusammenpassen konnten, hat sich mittlerweile von Nobodies auf twitter und in Foren bis auf das Rechtsaußen-Blatt "Tichys Einblick" durchgefressen:
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:In der Geschwindigkeit ist es Sonntag, spätestens Montag auch bei investigativen Glanzlichtern wie dem Spiegel angekommen.
Und uebernaechste Woche im nachtmagazin der ARD mit dem umstrittenen Constantin Schreiber :)

Mal sehen, was da am Ende rauskommt.
Nicht vergessen sollte man die Veruntreuung durch den Schatzmeister der Gruenen des Landesverband es, deren Chefin sie damals war. Wir reden da von sage und schreibe 270.363,46 Euro aus den Kassen der brandenburger Gruenen!!
Ich wette, das steht nicht in ihrem Buch und ist nicht gemeint wenn sie auf dem klappentext von "nicht weiter so wurschteln" redet.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 21:51
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:"Das Urheberrecht ist selbstverständlich die juristische Grundlage dafür, dass Kunst- und Kulturschaffende ein Einkommen haben"
Was hier ja von einigen als Lappalie abgetan wurde.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 21:58
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Man höre und staune Herr Habeck hat sich gemeldet zum Thema "was sind die Helden doch gefallen"
Damit stellt er sich gegen die Reihen derer, die aus ideologischen gründen von Rufmord, frauenbashing etc redeten statt die Fehler zu kritisieren oder wenigstens zu benennen.
Damit macht er sich in den eigenen Reihen wenig Freunde, aber sicher einige Gegner.
Damit waere dann die Fuehrungsspitze der B90/Gruenen angezählt, denn de facto faellt er AB damit in den rücken und beendet die bis zur Nominierung demonstrierte Einigkeit und Einstimmigkeit.

So geht Wahlkampf auch, M(m) an(n) zerlegt das Spitzenduo 👍

(meine Meinung)


3x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 22:04
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Damit waere dann die Fuehrungsspitze der B90/Gruenen angezählt, denn de facto faellt er AB damit in den rücken und beendet die bis zur Nominierung demonstrierte Einigkeit und Einstimmigkeit.
Es lohnt sich, erstmal den Originaltext zu lesen, bevor man so gewagte Schlüsse zieht.


https://www.sueddeutsche.de/politik/wahlkampf-das-war-kein-glanzstueck-1.5347659
Habeck trat zugleich Spekulationen entgegen, die Grünen könnten die Kanzlerkandidatin durch ihn ersetzen: "Das ist Kokolores." Die Partei habe Baerbock gerade erst mit nahezu 100 Prozent zu ihrer Kanzlerkandidatin gewählt. "Jetzt geht es darum, aus diesem Vertrauensvorschuss, den sie von der Partei bekommen hat, das Beste zu machen", sagte Habeck. Auf die Frage, ob über einen Wechsel nachgedacht worden sei, antwortete er: "Nein. Das ist keine Debatte."
In den gut zwei Monaten bis zum Wahlabend "können wir klar machen, dass Vertrauen in die richtige Politik die Abstimmung bestimmen sollte." Er sehe deshalb "noch große Chancen, dieses kostbare Gut Vertrauen zu erwerben".




Habeck widersprach auch der Idee, noch einmal neu in den Wahlkampf zu starten. "Wir brauchen keinen Neustart. Wir müssen zu den Dingen zurückkehren, die uns in die Situation gebracht haben, überhaupt erst eine Kanzlerkandidatin zu benennen." Dazu gehöre neben einer klaren Definiton der eigenen Ziele eine werbende Sprache und eine einladende Kommunikation, die nicht besserwisserisch daherkomme. "Wir sagen ja nicht, dass wir jede Antwort gefunden haben. Aber wir haben Antworten", sagte Habeck.
Klingt für mich nicht nach "in den Rücken fallen.


3x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 22:08
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Klingt für mich nicht nach "in den Rücken fallen.
Aber auch nicht für Loyalität.

Naja was, soll er auch sagen... Ist zu spät zum Tauschen.

Und er möchte nicht halbgar geopfert werden.

Ziel ist.. Wohl ein Ergebnis zu erzielen und in eine Koalition zu kommen


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 22:09
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:In der Geschwindigkeit ist es Sonntag, spätestens Montag auch bei investigativen Glanzlichtern wie dem Spiegel angekommen.
Den Spiegel nehme ich immer wieder als Pro-Grün war, so viel kritische Betrachtung des Sachverhalts erhoffe ich mir da nicht, eher Verharmlosung, aber zumindest die WELT sollte es doch unverblümt bringen.
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:"Das Urheberrecht ist selbstverständlich die juristische Grundlage dafür, dass Kunst- und Kulturschaffende ein Einkommen haben"
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Was hier ja von einigen als Lappalie abgetan wurde.
Oder sogar bestritten.
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Damit stellt er sich gegen die Reihen derer, die aus ideologischen gründen von Rufmord, frauenbashing etc redeten statt die Fehler zu kritisieren oder wenigstens zu benennen.
Damit macht er sich in den eigenen Reihen wenig Freunde, aber sicher einige Gegner.
Damit waere dann die Fuehrungsspitze der B90/Gruenen angezählt, denn de facto faellt er AB damit in den rücken und beendet die bis zur Nominierung demonstrierte Einigkeit und Einstimmigkeit.
Am besten sie lassen den Quatsch mit der Kanzler*kandidatur und treten einfach als Partei ohne Gallionsfigur zur Wahl an, so wie früher auch.

Wobei Baerbock mittlerweile durchaus Unterhaltungschrakter hat. :D

Also wenigstens hier Charakter, ansonsten wirkt sie zunehmend profillos und beliebig, typischer Politiker*innenklüngel, kaum zu unterscheiden von anderen Lowlights der "Szene".


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 22:13
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Es lohnt sich, erstmal den Originaltext zu lesen, bevor man so gewagte Schlüsse zieht.
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:https://www.sueddeutsche.de/politik/wahlkampf-das-war-kein-glanzstueck-1.5347659

Habeck trat zugleich Spekulationen entgegen, die Grünen könnten die Kanzlerkandidatin durch ihn ersetzen: "Das ist Kokolores." Die Partei habe Baerbock gerade erst mit nahezu 100 Prozent zu ihrer Kanzlerkandidatin gewählt. "Jetzt geht es darum, aus diesem Vertrauensvorschuss, den sie von der Partei bekommen hat, das Beste zu machen", sagte Habeck. Auf die Frage, ob über einen Wechsel nachgedacht worden sei, antwortete er: "Nein. Das ist keine Debatte."

Habeck widersprach auch der Idee, noch einmal neu in den Wahlkampf zu starten. "Wir brauchen keinen Neustart. Wir müssen zu den Dingen zurückkehren, die uns in die Situation gebracht haben, überhaupt erst eine Kanzlerkandidatin zu benennen."
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Klingt für mich nicht nach "in den Rücken fallen.
Klingt für mich nach "Niemand will eine Mauer bauen!".
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Naja was, soll er auch sagen...
Eben. Die Parteifreundinnen reissen ihm doch die Ei... ähh ... aus ... ähh ... nein, den Kopf ab!
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ziel ist.. Wohl ein Ergebnis zu erzielen und in eine Koalition zu kommen
Kleine Bio-Brötchen backen, aber bitte vegan!


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 22:15
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Klingt für mich nach "Niemand will eine Mauer bauen!".
Habeck will und wird der "lachende Dritte" sein, der weiß schon selber dass es für diese Wahl zu spät ist was zu ändern, und dass die Baerbock seine Hilfe nicht mehr braucht um ihre Karriere komplett vor die Wand zu setzen. Warum also sollte er was Anderes tun als sich betont loyal hinter sie zu stellen? Das kann ihm später doch nur nützlich sein - so weit dass sie alle in ihrem Umfeld mit in den Abgrund reißt sind wir ja noch nicht, das kommt erst noch.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 22:20
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Es lohnt sich, erstmal den Originaltext zu lesen, bevor man so gewagte Schlüsse zieht.
Was willst du? An keiner Stelle schrieb ich, dass Habeck Baerbocks Position einnehmen moechte oder auch nur darüber nachdenkt.

Baerbock ist gesetzt.

Mir ging es um was ganz anderes.
Doch nach einem Moment des Schreckens mit purzelnden Umfragewerten will die Parteispitze aus der Defensive kommen, mit Selbstkritik, mit mahnenden Worten an die eigenen Leute und mit Angriffen auf die politischen Gegner.
Wenn man die eigenen Leute mahnen muss ist das Beleg genug, dass keine Einigkeit besteht, wie mit den Fehlern von Baerbock und team umzugehen ist.
Er hob zugleich hervor, dass die Versäumnisse und Fehler für alle überraschend gekommen seien.
Markierung von mir

Ist fuer mich hinreichend Beleg, dass er baerbock, mit der er immerhin die Partei in doppelspitze fuehrt,
a) nicht gut kennt (UNHCR Mitgliedschaft), sich fuer ihren Lebenslauf nicht interessiert hat oder
b) nicht hinreichend eingebunden ist in das spitzenteam baerbock.
Dabei wollte man den Wahlkampf als DUO bestreiten.

Wenn fuer ihn das alles überraschend kam dann heisst das fue mich, das parteispitzenfuehrungsduo zerlegt sich grad selber.
Insofern müsste sich die Grünen-Spitze die eigenen Fehler selbst ankreiden. "Es ist nicht die Aufgabe anderer , uns davor zu schützen", sagte Habeck. "Unsere Gegner dürfen uns kritisieren. Es ist Wahlkampf."
Auch diese Aussage richtet sich gegen die Gruenen Genossen und die kanzlerkanditatin, denn die wollten sich Kritik und Kritiker vom Hals halten!


https://www.sueddeutsche.de/


2x zitiertmelden