Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

8.512 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.08.2019 um 21:19
kuno7 schrieb:So wie ich es verstanden hatte, sollten mit den zusätzlichen Einnahmen doch jene unterstützt werden, die ihre Tiere besser halten und das brächte ja schon was.
Das ist doch als Argument nur vorgeschoben. Wenn es der Politik um bessere Haltungsbedingungen ginge, wäre es ein leichtes, entsprechende Mindeststandards über das Tierschutz- und andere Gesetze zu etablieren, und den Preis dann über den Markt bestimmen zu lassen. Hier geht es ausschließlich um das Erzeugen weiterer Steuereinnahmen.


melden
Anzeige

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.08.2019 um 21:24
bgeoweh schrieb:Das ist doch als Argument nur vorgeschoben.
Vielleicht? Mit einer höheren Steuer hat man aber zusätzliche Einnahmen, um diese Vorhaben besser umsetzen zu können. Und Vorgeschoben aus welchem Grund? Als Politiker hat man doch eher keinen Vorteil, wenn man höhere Steuern ankündigt, also zumindest, wenn man gewählt werden will. :)

mfg
kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.08.2019 um 21:26
kuno7 schrieb:Mit einer höheren Steuer hat man aber zusätzliche Einnahmen, um diese Vorhaben besser umsetzen zu können. Und Vorgeschoben aus welchem Grund?
Mit einer höheren Steuer hat man vor allem keinerlei Zweckbindung und kann das Geld nachher ausgeben, für was man will. Am Ende stopft das Geld dann wieder Löcher in der Rentenkasse.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.08.2019 um 21:29
bgeoweh schrieb:Mit einer höheren Steuer hat man vor allem keinerlei Zweckbindung und kann das Geld nachher ausgeben, für was man will.
Ja klar, das is bei Steuern eben immer so, von daher eher ein Totschlagargument.
bgeoweh schrieb:Am Ende stopft das Geld dann wieder Löcher in der Rentenkasse.
Auch wenn es dafür erstmal nich gedacht is, aber so richtig verwerflich finden könnte ich dies nun auch nich, wenn man sieht, mit was mancher Rentner so klar kommen muss.

mfg
kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.08.2019 um 21:38
kuno7 schrieb:Wo wir gerade beim belegen sind, du schuldest mir noch einen für die Mitwisserschaft der rot/grünen AR bei der manipulierten Motor Software.
Den habe ich Dir bereits geliefert. Aber schön, dass DU meine Posts immer überliest.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/stephan-weil-ministerpraesident-legte-vw-kritische-rede-dem-konzern-vor-a-116...

Rechne die zeitliche Abfolge zurück und schon kommst Du drauf
kuno7 schrieb:Kein Problem. Ich selbst bin der Beleg, denn ich bezahle schon sehr lange meine Stromrechnungen selbst und denke nich anders
Achso, was Du tust, kommentierst Du der FDP und AfD in den Mund?? :D
Dient der Wahrheitsfindung und das Entblößen von vorher unrichtigen Angaben. Wieher.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.08.2019 um 21:46
Bauli schrieb:Den habe ich Dir bereits geliefert. Aber schön, dass DU meine Posts immer überliest.
Ich habe beide deiner Links gelesen, da steht aber eben nich das drin was du behauptest oder zumindest habe ich das nich gefunden. Einfach irgend nen Link posten is kein Beleg. Also zitier einfach die entscheidende Textstelle und dann sehen wir ja, was du belegen kannst.
Bauli schrieb:Achso, was Du tust, kommentierst Du der FDP und AfD in den Mund??
Nein, du musst schon verstehen was andere schreiben, sonst wird das nix. Meine Behauptung war, dass die Aussagen der AfD bzw. FDP nich richtig sind und mein eigenes tun belegt dies. Is doch nich so schwer. :D

kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.08.2019 um 21:49
kuno7 schrieb:Auch wenn es dafür erstmal nich gedacht is, aber so richtig verwerflich finden könnte ich dies nun auch nich, wenn man sieht, mit was mancher Rentner so klar kommen muss.
Auch wieder so ein Querschläger.

Mit was muss der Rentner denn in allererster Linie klar kommen, wenn die Grünen ihr Fleischprogramm und Flugprogramm finanziert haben wollen. Richtig- mit einem höheren Nettoverkaufs, je nach Sicht Nettoeinkaufsreis und je höher dieser ist, desto höher die MwSt. Die Rentenerhöhung ist dann auch irgendwann soweit, dass sie der Einkommensteuer gemäß gerechnet wird.
( durch die jährliche Erhöhung) Er/Sie hat dann nichts von einer höheren Rente. Das wird sich wahrscheinlich auf lange Sicht auch nicht ändern.
kuno7 schrieb:Meine Behauptung war, dass die Aussagen der AfD bzw. FDP nich richtig sind und mein eigenes tun belegt dies. Is doch nich so schwer
Diese Behauptung möchte ich belegt haben, nicht dein Verhalten. Die Aussage ist demnach wohl eine Unterstellung?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.08.2019 um 21:54
Bauli schrieb:Diese Behauptung möchte ich belegt haben
Und @kuno7 möchte daß du aus deinem Link die relevante Textstelle zitierst. Bitte nicht vergessen @Bauli!
kuno7 schrieb:Ich habe beide deiner Links gelesen, da steht aber eben nich das drin was du behauptest oder zumindest habe ich das nich gefunden. Einfach irgend nen Link posten is kein Beleg. Also zitier einfach die entscheidende Textstelle und dann sehen wir ja, was du belegen kannst.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.08.2019 um 22:00
Bauli schrieb:Diese Behauptung möchte ich belegt haben, nicht dein Verhalten. Die Aussage ist demnach wohl eine Unterstellung?
Eben darum hatte ich ja nachgefragt, was genau du belegt haben wolltest, da du ja nur einen Satzfetzen mit ner Forderung dazu gepostet hattest.

Aber bevor ich jetz über das nächste Stöckchen hüpfe, bist du erstmal dran. Wird ja kein Problem sein, einen Absatz aus nem Link raus zu kopieren.
plemplem schrieb:Und @kuno7 möchte daß du aus deinem Link die relevante Textstelle zitierst. Bitte nicht vergessen @Bauli!
Ja, was das belegen betrifft is unsere Bauli leider immer etwas Bigott. :)

mfg
kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.08.2019 um 22:03
@plemplem

Ich habe nichts von Softwareproblemen geschrieben und verlinkt, denn davon war nicht die Rede, sondern davon, dass Weil frühzeitig über Abgasmaniulatioinen Bescheid wusste.

Selbst die FAZ hat darüber geschrieben. Sei so gut und nimm das als kleinen Ausflug zur Kenntnis. Hier geht es um die Grünen und den AR Posten von Stefan Wetzel.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/vw-und-die-politik-ministerpraesidenten-als-aufsichtsraete-15141185.h...

Zitat hieraus:
Im Abgasskandal hat Weil wegen seiner Rolle als Aufsichtsrat, der den Vorstand kontrollieren soll, nun Pressemitteilungen der Staatskanzlei, sogar Regierungserklärungen zuerst Volkswagen vorgelegt. Das Unternehmen prüfte, wie es heißt, die Texte auf faktische oder rechtliche Bedenken, solange VW in den Vereinigten Staaten in Verhandlungen über die Bewältigung des Abgasskandals war. „Damit blieb die Staatskanzlei im Übrigen nach Bekanntwerden von Dieselgate deutlich hinter der in den letzten Legislaturperioden praktizierten Intensität der Abstimmung öffentlicher Äußerungen mit Volkswagen zurück“, heißt es in einer Erklärung von Weils Sprecherin.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.08.2019 um 22:05
kuno7 schrieb:Ja, was das belegen betrifft is unsere Bauli leider immer etwas Bigott. :)
Von sich schliesst man auf Andere. oder: Wer die Wimper im Auge seines Gesprächpartners sieht, übersieht den eigenen Balken.

Mit Deinem persönlichen userbezogenen Gebashe überspielst Du was?.....


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.08.2019 um 22:16
Bauli schrieb:Aktionäre sind aber an ihrem Vermögen interessiert, so auch die niedersächsischen Steuerzahler. Verstehst Du das? Also ist rot-grün der Pflicht nicht nachgekommen?
Darum geht es, das die AR ihrer Pflicht gegenüber den Aktionären nich nachgekommen wären.
Wenn der betreffende AR die Textvorlagen dem Unternehmen zur Vermeidung rechtlicher Probleme vergelegt hat, in welcher Weise soll das gegen das Interesse der Aktionäre gewesen sein?
Das müsstest du dann schon mal erklären.
Bauli schrieb:Ich habe nichts von Softwareproblemen geschrieben und verlinkt, denn davon war nicht die Rede, sondern davon, dass Weil frühzeitig über Abgasmaniulatioinen Bescheid wusste.
Nich Software Probleme sondern Software Manipulationen und diese Software Manipulationen waren der Abgas-Skandal.
Hattest du nich gemeint, du würdest von deinem Gegenüber ein Minimum an Kenntnissen über das Thema erwarten. Das scheinst du bei dir selbst ja nich so genau zu nehmen. Bigotterie? :D

kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.08.2019 um 22:24
kuno7 schrieb:Darum geht es, das die AR ihrer Pflicht gegenüber den Aktionären nich nachgekommen wären.
Das sind sie auch in der Weise nicht, weil VW die Kunden auf den tatsächlichen Schaden sitzen liess, also de facto auch den Steuerzahler. Ergo gleich zweimal, 1x als Teilhaber und als Besitzer eines VW Wagens.

Mit dem Ergebnis, dass VW jetzt auf nicht bessergestellte E-Mobilität in Bezug auf die Umwelt und Nachhaltigkeit umstellt, die länger braucht um sich zu amortisieren.

Verstehst DU das?
kuno7 schrieb:Das scheinst du bei dir selbst ja nich so genau zu nehmen.
Nein, wenn ich merke, dass mein Gegenüber mich nicht verstehen will, suche ich einen anderen Ansatz oder Einspieler, der auf dasselbe Problem hinweist.

NIchtsdestotrotz, ich kaufe mir keinen Wagen mehr aus einer VW Produktion. Bin zu lange belogen worden.


melden
ElCativo
Diskussionsleiter
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.08.2019 um 22:33
groucho schrieb:Ganz im Ernst: Was du meinst, sind Fanatiker.

Ich finde Leute, die ihr bestes versuchen (und dabei nicht immer 100% konsequent sind) allemal besser als Fanatiker oder Leute, die es gar nicht erst versuchen.

Ich habe kein Problem mit Grünen (-Wählern), die alles ökologisch machen wollen, aber selbst hier und da nicht ganz ökologisch sind (ob es nun Auto fahren ist, oder die Plastiktüte im Supermarkt)

Bigott finde es erst, wenn jemand "Öko fordert" und selbst gar nichts in diese Richtung macht.

Ich habe eher den Eindruck, der Vorwurf der Bigotterie wird gemacht, um sich selbst nicht mit dem Thema auseinander setzen zu müssen.
Ok, mit der Einstellung kann ich Leben. Ich würde zwar niemals die Grünen wählen, oder jemanden bedrängen Öko oder Bio oder Vegan zu Leben, aber ich versuche auch so gut wie möglich meiner Umwelt und meinem Umfeld zu helfen.
Und bei den Grünen ist nun mal das Problem das alles zu Radikal geschehen soll. Aber ich glaube da habe ich meinen Standpunkt schon genug erwähnt.
kuno7 schrieb:ElCativo schrieb:
Gilt heute für die Windräder auch nicht mehr...
Das is 40 Jahre her und weder der Klimawandel noch die Energiewende ein Thema, von daher nich wirklich verwunderlich.
Doch, da geht es schon um die Energiewende und ich finde auch heute ist es Paradox, aber da ist wieder dieses der Zweck heiligt die Mittel was ich bei den Grünen halt nicht ausstehen kann.
(zu der Zeit wurde von einigen Klimaforschern immer noch von einer nahenden "kleinen" Eiszeit geredet)
kuno7 schrieb:Auch mit 12-22 kann man ne fundierte Meinung haben und auch mit 72 irgend nen Mist nachplappern. Ich find das Alter als Argument eher schwach, wen dann sollte man sich mit den gebrachten Argumenten auseinander setzen und die sind nich alle schlecht.
Es sagt keiner das die schlecht sind, aber schau Dir mal die momentanen Forderungen an:

https://fridaysforfuture.de/forderungen/

Ok, jetzt sind es nur noch 1/4 der KK Ende diesen Jahres, sehe ich aber auch nicht Realistisch

Im übrigen lese ich da immer was von International, 37 Länder machen mit, ABER nur Forderungen an Deutschland ????
Ich hab jetzt mal so fast alle Europäischen Seiten durchgeschaut, in den meisten Ländern Existiert noch keine Seite und die Niederländer haben noch keine Forderungen da stehen. In Italien geht es um das Plastik aus dem Meer, was aber wohl auch schon geregelt ist.

Irgendwie ist das in allen Ländern die noch auf Atom Kraft setzen alles etwas ruhiger.
kuno7 schrieb:Bestes Beispiel sind imho die USA. Da kostet der Sprit weniger als die Hälfte, dafür verbrauchen die das Doppelte. Würde da der Sprit so viel kosten wie bei uns, würden die auch Autos kaufen, die weniger verbrauchen.
Ein anderes Beispiel is eben die Fliegerei. Vor 30 Jahren war fliegen noch deutlich teurer und es wurde auch deutlich weniger geflogen.
Ja und die welche Sparen und was für die Umwelt tun wollten genau da in den USA wurden von VW nach Strich und Faden belogen und Betrogen, oder ?
Die USA sind aber auch kein gutes Beispiel, wie groß ist Deutschland verglichen mit den USA ? Hier kannst mal eben von HH nach M fahren, dort dauer mal eben LA nach NY etwas länger und viele haben dort lange Strecken zu fahren.

Vor 30 Jahren war vieles anders, ich hab auch für mein erstes Mobiltelefon noch horrende Gebühren zahlen müssen und das konnte nur Telefonieren nicht mal Simsen.
Da sage ich aber ja selber das ich diese Billigfliegerei nicht wirklich mag, aber der Markt ist da und es sind genügend damit unterwegs die zu Hause einen auf Grün machen, aber halt Auswärts sind wir Asozial.... Ja ich weiß, Nazis hatten wir auch schon im Bierkönig, war unschön aber auch nicht zu verhindern.
kuno7 schrieb:Darum gings doch aber gar nich. Ein anderer könnte mir jetz mit dem gleichen Recht Bigotterie vorwerfen wie du dem SUV Fahrer oder dem Vielflieger, wenn der eben der Meinung wäre, Grün Wähler haben eben was gegen Gentechnologie oder Kernkraft zu haben.
Du verstehst was ich sagen will?
Nein das sind ja leider die Kompromisse die jeder selber mit sich ausmachen muss, daher werde ich wohl nie die passende Partei finden.
Ich Persönlich könnte halt nicht damit Leben das die Partei die ich eigentlich ja gut finde, grade die Themen die mir wichtig sind und ich glaube das wir da dran müssen für falsch hält. Soll jetzt nicht heißen das ich die Grünen gut finde, einige Themen ok aber Umsetzung.

kuno7 schrieb:Ich gehe mal davon aus, du sprichst von der AfD? Ich respektiere übrigens die Wahlentscheidung eines AfD Wählers genauso wie jede andere, nur würde ich persönlich niemals eine Partei wählen, die Nazis, Rassisten, Antisemiten und anderes Gesocks in ihren Reihen dulden und ich bin dankbar für die User, die im entsprechenden Fred ständig die Belege für eben genau dies zusammentragen.
Ja und ich halte es da wie mein Cousin, dieser war Grüner und sogar recht weit in NRW mit drin. Aber nach dieser, einer der wohl besten aller Reden ist er ausgetreten, das hatte nichts mehr mit seinem Bild von der Welt zu tun, nichts mehr mit Frieden und Grünen.

https://www.der-rhetoriktrainer.de/blog/die-besten-reden-aller-zeiten-2/

Krieg um Frieden zu erreichen ? Auch wenn er das brilliant hinbekommen hat, aber ein Grüner, ein angehöriger der Friedenspartei überzeugt andere das ein Krieg nötig ist ?

Wissen das überhaupt viele von denen die heute die Grünen wählen noch ? Kennen die Deutsche Soldaten die von da Traumatisiert wieder kamen ? Ich ja und ich will sowas nie wieder erleben !


Mehr morgen, ich muss ins Bett


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.08.2019 um 23:36
ElCativo schrieb:Doch, da geht es schon um die Energiewende und ich finde auch heute ist es Paradox, aber da ist wieder dieses der Zweck heiligt die Mittel was ich bei den Grünen halt nicht ausstehen kann.
1980 gings bei den Grünen um die Energiewende? Bezweifle ich mal. Um den Atom Ausstieg, ja, aber Energiewende is dann doch schon noch was anderes.
Und es is geht auch nich um den Zweck, der die Mittel heiligt sondern um das geringste Übel. Wenn alle Formen der Energieversorgung Probleme bereiten, dann muss man entweder komplett auf Energie verzichten oder eben die Form wählen, die die geringsten Probleme verursacht und nach Ansicht der Grünen sind das nun mal die Regenerativen, meine Meinung geht auch dahin.
ElCativo schrieb:Es sagt keiner das die schlecht sind, aber schau Dir mal die momentanen Forderungen an:
Grundsätzlich finde ich die Forderungen nich so unrealistisch, wenn auch sehr hart. Dürfte einiges an Anstrengung kosten, dass umzusetzen.
Andererseits, wenn man es ernst meint, mit dem Klimaschutz, dann wird man das wohl so in etwa umsetzen müssen.
ElCativo schrieb:Ok, jetzt sind es nur noch 1/4 der KK Ende diesen Jahres, sehe ich aber auch nicht Realistisch
Kannst du denn einschätzen, ob das realistisch is?
ElCativo schrieb:Im übrigen lese ich da immer was von International, 37 Länder machen mit, ABER nur Forderungen an Deutschland ????
Na das sind eben die deutschen Forderungen, in anderen Ländern wirds wohl ähnliche Forderungen geben. Denen bei F4F dürfte ja auch klar sein, dass es wenig bringt, wenn nur Deutschland bis 2035 CO2 neutral wird.
ElCativo schrieb:Irgendwie ist das in allen Ländern die noch auf Atom Kraft setzen alles etwas ruhiger.
Ja, das mit der Kernkraft Phobie is eher ein deutsches Phänomen.
ElCativo schrieb:Ja und die welche Sparen und was für die Umwelt tun wollten genau da in den USA wurden von VW nach Strich und Faden belogen und Betrogen, oder ?
Ja und was hat das damit zutun, dass billiger Sprit offensichtlich zu Autos mit höherem Verbrauch führt?
ElCativo schrieb:Die USA sind aber auch kein gutes Beispiel, wie groß ist Deutschland verglichen mit den USA ? Hier kannst mal eben von HH nach M fahren, dort dauer mal eben LA nach NY etwas länger und viele haben dort lange Strecken zu fahren.
Hier kann ich auch durch ganz Europa bis nach Asien fahren, aber um weite Strecken zu fahren brauchts auch nich wirklich nen Chevy Big Block, das geht auch mit nem Lupo.
ElCativo schrieb:Nein das sind ja leider die Kompromisse die jeder selber mit sich ausmachen muss, daher werde ich wohl nie die passende Partei finden.
Es geht nich darum, die passende Partei zu finden, sondern darum, dass du zB. (andere übrigens auch) hier bestimmte Vorstellungen davon haben, wie ein Wähler der Grünen sich zu verhalten hat (kein SUV, nich fliegen) und wenn das dann nich passt, dann wird Bigotterie vorgeworfen.
ElCativo schrieb:Aber nach dieser, einer der wohl besten aller Reden ist er ausgetreten, das hatte nichts mehr mit seinem Bild von der Welt zu tun, nichts mehr mit Frieden und Grünen.
Wer fundamentaler Pazifist war und damals bei den Grünen, der wird sich sicher verarscht gefühlt haben. Seit damals dürften auch viele andere "Fundis" die Partei verlassen haben, die Realos haben sich durchgesetzt. Kann man jetz gut finden oder nich, ich jedenfalls fand die Entscheidung beim Nato Einsatz im Kosovo mitzumachen richtig.
ElCativo schrieb:Krieg um Frieden zu erreichen ?
Is manchmal die einzige realistische Lösung. Mal davon abgesehen, dass der Krieg schon vor dem Nato Einsatz da war. Es stellte sich eher die Frage, ob man beim Völkermord der Serben zusehen wollte oder nich.
ElCativo schrieb:Wissen das überhaupt viele von denen die heute die Grünen wählen noch ? Kennen die Deutsche Soldaten die von da Traumatisiert wieder kamen ? Ich ja und ich will sowas nie wieder erleben !
Ich kenne einen der unten war und der war zumindest nich Traumatisiert. So weit mir bekannt is, war die Beteiligung auch freiwillig.

gute N8
kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.08.2019 um 06:12
kuno7 schrieb:Nich Software Probleme sondern Software Manipulationen und diese Software Manipulationen waren der Abgas-Skandal.
Hattest du nich gemeint, du würdest von deinem Gegenüber ein Minimum an Kenntnissen über das Thema erwarten.
Abgasmanipulationen auf dem Prüfstand sagt Dir was? Also nicht das Fahren auf offener Straße? :D


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.08.2019 um 08:54
@Bauli

Wie schon gesagt, les dir zum Thema wenigstens die Grundlagen an, bevor du hier drüber diskutieren willst!
Was du hier abziehst is schon recht peinlich.

kuno


melden
ElCativo
Diskussionsleiter
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.08.2019 um 11:22
kuno7 schrieb:1980 gings bei den Grünen um die Energiewende? Bezweifle ich mal. Um den Atom Ausstieg, ja, aber Energiewende is dann doch schon noch was anderes.
Und es is geht auch nich um den Zweck, der die Mittel heiligt sondern um das geringste Übel. Wenn alle Formen der Energieversorgung Probleme bereiten, dann muss man entweder komplett auf Energie verzichten oder eben die Form wählen, die die geringsten Probleme verursacht und nach Ansicht der Grünen sind das nun mal die Regenerativen, meine Meinung geht auch dahin.
Kurz- und mittelfristig kann diese erreicht werden durch sparsamen Umgang mit den
vorhandenen Energieträgern, Verbesserung der Wirkungsgrade bei Verbrennung
fossiler Brennstoffe und bei der Umwandlung in verschiedene Nutzenergieformen
sowie durch dezentrale, verbrauchsangepasste Energieerzeugung
(Wärmekraftkoppelung).
Langfristig muß die gesamte Energieversorgung aus erneuerbaren Energiequellen
erfolgen.
Da steht jetzt noch so viel, wenn ich alles Zitiere sprengt das den Rahmen. Aber noch kurz die wichtigsten Punkte wo ich auch voll Zustimme, nur leider hat sich da ja nichts getan außer das jetzt halt jeder ein Vermögen für Strom zahlen muss statt einer Kugel Eis:
15. Zügige Weiterentwicklung der Wasserstofftechnologie und der
Energiespeichersysteme.
Ja wo sind jetzt die Technologien ? Grade die Speichertechnologie hätten wir vor allem gebraucht.
18. Energieeinsparungen durch Verlagerung des individuellen Personenverkehrs
sowie des LKW-Fernlastverkehrs auf die Schiene.
Da standen die noch anders zu der Umwelt, warte Du kommst aus dem Raum Berlin, wie lange hat die Suche gedauert für die neue Trasse der Bahn ?
3. Verbot der Energieverschwendung durch Elektroheizgeräte für Raum- und
Wassererwärmung.
Heute hat bald jeder Biergarten nen Heizpilz und es gibt immer noch Massenhaft Strom Durchlauferhitzer und auch Nachtspeicher Heizungen.

Diese Sachen wären einfacher zu erreichen gewesen wie der Atom Ausstieg, aber nichts davon ist auch während der Regierungszeit durchgekommen und heute wird immer noch um Heiz Pilze gestritten....
kuno7 schrieb:Ok, jetzt sind es nur noch 1/4 der KK Ende diesen Jahres, sehe ich aber auch nicht Realistisch
Kannst du denn einschätzen, ob das realistisch is?
Wenn man die Zahlen der Angora Energiewende zu Grunde legt ist es derzeit nicht Realistisch, ich würde erst mal in Speicher Technologie gehen, da wir ja auch zu Hochzeiten der Regenerativen Erzeugung den Strom in Ausland verschenken bzw. sogar noch ziemlich viel drauf zahlen müssen das die den überhaupt nehmen, da wäre erstmal eine Speicherlösung angebracht und das schnell !

Und vor allem auch die Trassen, aber wenn das so weiter geht mit Klagen und co. dann wird das noch sehr sehr lange dauern.
kuno7 schrieb:Ja und die welche Sparen und was für die Umwelt tun wollten genau da in den USA wurden von VW nach Strich und Faden belogen und Betrogen, oder ?
Ja und was hat das damit zutun, dass billiger Sprit offensichtlich zu Autos mit höherem Verbrauch führt?
Hier kaufen sich auch noch genug Autos mit hohem Verbrauch, dort wurden die welche was gutes für die Umwelt tun wollten halt verarscht, die haben sich die VW´s ja gekauft wegen dem geringerem Verbrauch und CO2 ausstoß.

Wenn ich mich hier auf den Strassen umschaue (oder besser die Zulassungsstatistik lese) dann sind nicht wirklich Sparsame Autos ganz oben. Und wie wir hier schon hatten, der Premium Sprit verzeichnet immer noch Wachstum, kostet ja nur mal eben 19 Cent mehr und hat nicht wirklich Wirkung, aber er wird gekauft. Oder wie Du so schön sagst die Nachfrage ist da, genauso wie die Nachfrage nach 520 PS Monster SUV´s und da wird auch ein Sprit Preis von 2 oder 2,20€ nichts dran ändern.
Ändern tut das nur das es für Leute mit weniger Geld zum Luxus wird zur Arbeit zu fahren.
kuno7 schrieb:Hier kann ich auch durch ganz Europa bis nach Asien fahren, aber um weite Strecken zu fahren brauchts auch nich wirklich nen Chevy Big Block, das geht auch mit nem Lupo.
Hast Du nicht selber die Dienstwagenfahrer in Schutz genommen ? Und Fahr Du mal 900km mit nem Lupo, dankeschön wird Dein Rücken sagen.
Das wird hier aber auch nichts daran ändern genauso wie dort, wenn der seinen Mustang oder Dogde RAM fahren will, dann fährt der den auch beim doppeltem Spritpreis.

Der Preis steuert nur die Menschen die es einfach nicht bezahlen können !
kuno7 schrieb:Wer fundamentaler Pazifist war und damals bei den Grünen, der wird sich sicher verarscht gefühlt haben. Seit damals dürften auch viele andere "Fundis" die Partei verlassen haben, die Realos haben sich durchgesetzt. Kann man jetz gut finden oder nich, ich jedenfalls fand die Entscheidung beim Nato Einsatz im Kosovo mitzumachen richtig.
ElCativo schrieb:
Krieg um Frieden zu erreichen ?
Is manchmal die einzige realistische Lösung. Mal davon abgesehen, dass der Krieg schon vor dem Nato Einsatz da war. Es stellte sich eher die Frage, ob man beim Völkermord der Serben zusehen wollte oder nich.
Es war ohne UN Mandat und es wäre für Deutschland anders zu lösen gewesen.

Am meisten kotzt mich da aber eher diese Scheinheiligkeit an, Kosovo und Afghanistan ging ohne Probleme für die ehemalige Friedenspartei. Hatte damals aber auch viele Stimmen gekostet.

Die Frage die da immer und immer wieder aufkommt, welches Ideal wird die Partei dann das nächste mal verraten wenn es um Machterhalt geht ?
Es war ja nicht nur der Krieg......
kuno7 schrieb:Ich kenne einen der unten war und der war zumindest nich Traumatisiert. So weit mir bekannt is, war die Beteiligung auch freiwillig.
Ja sicher freiwillig, heute ist das nicht mehr so...

Und ja wenn Dir gesagt wird Du hast da nur Unterstützungsaufgaben und sowas und bekommt gutes Geld, klar das viele "freiwillig" dort hin wollten.
Unterstützungsaufgaben sahen da aber leider etwas anders aus, aber das ist auch nen anderes Thema.
kuno7 schrieb:Es geht nich darum, die passende Partei zu finden, sondern darum, dass du zB. (andere übrigens auch) hier bestimmte Vorstellungen davon haben, wie ein Wähler der Grünen sich zu verhalten hat (kein SUV, nich fliegen) und wenn das dann nich passt, dann wird Bigotterie vorgeworfen.
Den hatte ich noch vergessen:

Es sagt keiner das die 100% erreicht werden sollen, aber wenn ich nicht wenigstens etwas und wenn es nur 25% tue, meinetwegen nur FairTrade kaufe, oder nur beim Bauern um die Ecke, dann ist das alles ja OK
Da dies aber bei den momentanen Prozenten der Grünen gar nicht gehen würde, wird es so sein wie nicht nur ich Denke.

Ich wähle Grün das die das für mit Regeln, hatten wir die Tage in den Tagesthemen nen Kommentar, Verbietet mir dieses jenes welches ich schaffe es nicht selber drauf zu verzichten !!!

Wer sowas braucht, der sollte sich einweisen lasse denn der hat die Kontrolle über sein Leben verloren !


Und die andere die halt Grün wählen und vielleicht noch hier und da nen paar Euro spenden in was auch immer für Projekte und selber nicht mal die Polnische Putzfrau angemeldet haben.....


melden
Anzeige

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.08.2019 um 11:37
ElCativo schrieb:Ich wähle Grün das die das für mit Regeln, hatten wir die Tage in den Tagesthemen nen Kommentar, Verbietet mir dieses jenes welches ich schaffe es nicht selber drauf zu verzichten !!!

Wer sowas braucht, der sollte sich einweisen lasse denn der hat die Kontrolle über sein Leben verloren !
Das ist kein Argument, sondern diffamierende Polemik.
Natürlich gibt es genug Leute, die sich umweltbewusst verhalten.
Und dann gibt es die "Umweltsäue" und diese "Umweltsäue" sind meist Menschen, die nicht daran "glauben" oder denen es scheißegal ist.
Und die brauchen Verbote.


melden
420 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt