Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.491 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2019 um 00:02
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Was du privat in irgendeinem forum schreibst ist da noch was anderes, aber sobald du zu medien mit gewissen reichweiten gehst darfst du das nicht.
Ich glaub Allmy dürfte ne ähnliche Reichweite haben wie die "Kieler Nachrichten". Von daher sollte also jeder User hier, der ein politisches Amt inne hat und dies verschweigt grundsätzlich amoralisch handeln? Nich wirklich oder?
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Du darfst zumindest nicht suggerieren, du seist einfach nur irgendein bürger und dann an die medien gehen.
Wie schon gesagt, für mich sind Politiker auch nur irgendwelche Bürger, die eben auch inkognito ihre Meinung sagen dürfen. Du magst dies anders sehen.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Oder die wollten stimmung machen indem sie so tun als seien sie einfache bürger und mal so richtig schön in einer relevanten Zeitung in ihrem bundesland losledern gegen andere Parteien.
Das is eben die Frage.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Ja. genau das wollten die.
Is das so?
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Die sollten dir wohl spätestens klar werden, wenn du siehst, dass auch die Grünen die beiden zum Rücktritt aufgefordert haben.
Das war mir bisher eben nich klar, daher die Nachfragen.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Wie schon hier erwähnt ist das nix anderes als eine plumpere Form von social bots und trollfabriken
Ne du, da is schon noch ein gewaltiger Unterschied. Bei den social bots geht es darum zu suggerieren, sehr viele seien dieser Meinung und in dem hier besprochenen Fall geht es darum, das 2 Bürger erstmal nur ihre Meinung gesagt haben, was völlig legetim is. Die ham ja nich versucht als Masse zu erscheinen.

mfg
kuno



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2019 um 00:06
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Ich glaub Allmy dürfte ne ähnliche Reichweite haben wie die "Kieler Nachrichten"
Nein.

Laut Wiki haben die Kieler Nachrichten eine Reichweite von ca. 250.000 Lesern, bei einer verkauften Auflage von rund 80.000 Exemplaren.

Wikipedia: Kieler_Nachrichten

Auf Allmystery waren laut Statistik https://www.allmystery.de/stats/ gerademal 2500 Personen in den letzten 24 Stunden aktiv.



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2019 um 00:09
Zitat von bgeoweh
bgeoweh
schrieb:
Nein.
Ok, dann nimm halt Facebook oder die Kommentarspalten von Fokus oder Spiegel online.

mfg
kuno



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2019 um 00:11
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Ich glaub Allmy dürfte ne ähnliche Reichweite haben wie die "Kieler Nachrichten". Von daher sollte also jeder User hier, der ein politisches Amt inne hat und dies verschweigt grundsätzlich amoralisch handeln? Nich wirklich oder?
GLaub ich nicht, dass allmy bei den wählerrelevanten zielgruppen in Schleswig Holstein eine größere reichweite hat.
und auf allmy darf auch nicht einer einen Artikel hochsetzen den dann alle lesen müssen und erstmal unwiedersprochen hinnehmen müssen, so richtig mit headline.

Von daher: Absolut unvergleichbar.
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Wie schon gesagt, für mich sind Politiker auch nur irgendwelche Bürger, die eben auch inkognito ihre Meinung sagen dürfen. Du magst dies anders sehen.
Dann hast du sicher auch kein Problem mit Trollbots. Im Endeffekt hat da halt ein politiker seine meinung auf ganz viele bots und gekaufte trolle ausgeweitet, ist doch gar kein problem, hätte sich ja auch selbst unter falschen namen anmeldenkönnen und das alles schreiben können. Oder?
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Das war mir bisher eben nich klar, daher die Nachfragen.
War aber so. Die beiden sind dann auch zurückgetreten und haben sich entschuldigt, wollen nur ihre Ämter im Kreistag behalten.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article199412722/Gruenen-Politiker-faelschen-Leserbriefe-an-die-Kieler-Nachricht...
Nun sind Mihlan und Müller von ihren politischen Ämtern zurückgetreten – Müller als Fraktionsvorsitzender und als Vorsitzender des Hauptausschusses in der Stadtvertretung von Schwentinental, Mihlan als Vorsitzender des Bau- und Umweltausschusses im Kreistag Plön. Jedoch: Ihre Mandate im Kreistag sowie in der Stadtvertretung Schwentinental wollen sie behalten.
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Ne du, da is schon noch ein gewaltiger Unterschied. Bei den social bots geht es darum zu suggerieren, sehr viele seien dieser Meinung und in dem hier besprochenen Fall geht es darum, das 2 Bürger erstmal nur ihre Meinung gesagt haben, was völlig legetim is. Die ham ja nich versucht als Masse zu erscheinen.
Und hier ging es darum, zu suggerieren, der einfache Bürger denke auch so und wolle die Grüne PArtei und die anderen Parteien nicht.
Das ist was anderes als nur 'seine meinung sagen'. Die haben sie ja schon anderweitig gesagt, z.b. in ihren Pressemitteilungen.

Tun wir mal nicht so, als könnten zwei politiker in schleswig holstein ihre meinung nur unter falschem namen sagen.



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2019 um 00:28
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Von daher: Absolut unvergleichbar.
Von mir aus nimm halt die Kommentar Spalte unter nem online Artikel mit ähnlicher Reichweite.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Im Endeffekt hat da halt ein politiker seine meinung auf ganz viele bots und gekaufte trolle ausgeweitet, ist doch gar kein problem, hätte sich ja auch selbst unter falschen namen anmeldenkönnen und das alles schreiben können. Oder?
Klar, wenn ein Bürger in einem Brief zu einem Thema seine Meinung schreibt is das das Selbe als wenn er vollautomatisch tausende Briefe zu einem Thema schreiben lässt und dabei suggeriert, diese seien von tausenden verschiedenen Menschen? Ernsthaft? :D
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Und hier ging es darum, zu suggerieren, der einfache Bürger denke auch so und wolle die Grüne PArtei und die anderen Parteien nicht.
Klar, weil für dich Politiker keine "einfachen Bürger" sind, für mich aber erstmal schon und es ging auch nich darum zu suggerieren DER einfache Bürger sähe es so, sondern nur ein Bürger sähe es so, was ja auch richtig is.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Die haben sie ja schon anderweitig gesagt, z.b. in ihren Pressemitteilungen.
In Pressemitteilungen stellt man ansich aber die Ansicht der Partei dar und nich zwingend die persönliche.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Tun wir mal nicht so, als könnten zwei politiker in schleswig holstein ihre meinung nur unter falschem namen sagen.
Dies anzunehmen wäre natürlich absurd, aber darum gings mir auch nich.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Die beiden sind dann auch zurückgetreten und haben sich entschuldigt, wollen nur ihre Ämter im Kreistag behalten.
Ich sagte ja bereits, wenn die Intention der Beiden war, andere Parteien zu diskreditieren, dann is der Rücktritt ja auch angemessen.

mfg
kuno



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2019 um 00:30
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Von mir aus nimm halt die Kommentar Spalte unter nem online Artikel mit ähnlicher Reichweite.
Ist aber halt nicht dasselbe. Dasselbe wäre, wenn z.B. Angela Merkel auf Spiegel online und anderen Zeitungen unter falschen namen schreibt, wie toll sie, als einfache bürgerin aus der uckermark, das mit den flüchtlingen findet und dass Frau merkel großartig gehandelt hat, alle anderen aber nicht.
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Klar, weil für dich Politiker keine "einfachen Bürger" sind, für mich aber erstmal schon und es ging auch nich darum zu suggerieren DER einfache Bürger sähe es so, sondern nur ein Bürger sähe es so, was ja auch richtig is.
Sind sie aber nunmal nicht. Wenn man eine person des öffentlichen lebens ist und sich als jemand anderes maskiert um sich selbst zu loben bzw. die eigene partei ist das unlauter.
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Ich sagte ja bereits, wenn die Intention der Beiden war, andere Parteien zu diskreditieren, dann is der Rücktritt ja auch angemessen.
Es ist irrelevant, was ihre intention war. Für so etwas muss man zurücktreten.



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2019 um 00:41
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Dasselbe wäre, wenn z.B. Angela Merkel auf Spiegel online und anderen Zeitungen unter falschen namen schreibt, wie toll sie, als einfache bürgerin aus der uckermark, das mit den flüchtlingen findet und dass Frau merkel großartig gehandelt hat, alle anderen aber nicht.
Seh ich eigentlich nich so, denn soweit ich mich an den Inhalt der Briefe erinnere ging es in denen keineswegs darum grüne Politik im allgemeinen oder die der Schreiber selbst zu loben, sondern es ging um sachliche Kritik an handelnden Personen.
Irgendwie ganz und gar nich das Selbe.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Sind sie aber nunmal nicht.
Deiner Meinung nach nich, das macht daraus noch keinen Fakt.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Es ist irrelevant, was ihre intention war. Für so etwas muss man zurücktreten.
Du erlaubst aber, dass man das auch anders sehen kann?

mfg
kuno



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2019 um 00:44
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Seh ich eigentlich nich so, denn soweit ich mich an den Inhalt der Briefe erinnere ging es in denen keineswegs darum grüne Politik im allgemeinen oder die der Schreiber selbst zu loben, sondern es ging um sachliche Kritik an handelnden Personen.
Irgendwie ganz und gar nich das Selbe.
Was aber einen ganz anderen beigeschmack bekommt, wenn du es unter falschen namen machst.
So könnte die AfD auch argumentieren, wenn herr gauland unter falschen namen leserbriefe über die böse flüchtlingspolitik schreibt. Das wird er auch für sachliche kritik halten. Wäre aber auch extrem unlauter.
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Deiner Meinung nach nich, das macht daraus noch keinen Fakt.
Dass es fakt ist macht es zum fakt. Politiker sind personen des öffentlichen lebens und haben eine repräsentationsfunktion. Das ist etwas ganza nderes, wenn die suggerieren, sie seien nur einfache bürger ohne irgendein relevantes amt.
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Du erlaubst aber, dass man das auch anders sehen kann?
Ich werde es aber immer entgegengesetzt kommentieren. Denn sowas darf es nicht geben. Das ist sogar ziemlich antidemokratisch, genauso wie es eben fake news und social bots sind.



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2019 um 00:57
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Das wird er auch für sachliche kritik halten. Wäre aber auch extrem unlauter.
Ja wie gesagt, sehe ich nich so. der Gauland is eben auch Bürger, so wie du und ich, nur etwas bekannter und der darf natürlich auch jederzeit anonym seine Meinung sagen, imho.
Ich seh da nich wirklich ein Problem.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Dass es fakt ist macht es zum fakt.
Achso, na dann. :D
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Politiker sind personen des öffentlichen lebens und haben eine repräsentationsfunktion.
Ja, das sehe ich ähnlich und eben deshalb sollten sie ihre persönliche Meinung eben anonym loswerden können, eben losgelöst von ihrem Amt. Dieses Recht hat ja jeder andere Bürger auch, warum wollen wir dies Politikern verwähren.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Denn sowas darf es nicht geben.
Im Gegenteil, sowas darf man nich verwehren.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Das ist sogar ziemlich antidemokratisch, genauso wie es eben fake news und social bots sind.
Ja klar, ein Politiker der anonym seine Meinung sagt is jetz also schon eine Gefahr für die Demokratie? Weiowei.
Welche Gefahr soll darin denn stecken?

mfg
kuno



melden
lawine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2019 um 00:57
toll, zwei grüne Lokalpolitiker geben sich fake- bzw Alias Namen.

Scheint modern zu sein, dass mit den Mehrfachidentitäten :) *Ironie*

was mich interessiert:

haben die beiden wenigstens vorher gecheckt, dass es die Personen, deren Namen sie verwendeten, nicht gibt???



melden
lawine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2019 um 00:59
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Ja wie gesagt, sehe ich nich so. der Gauland is eben auch Bürger, so wie du und ich, nur etwas bekannter und der darf natürlich auch jederzeit anonym seine Meinung sagen, imho.
Ich seh da nich wirklich ein Problem.
anonyme Leserbriefe gehen ja auch ok, kann man öfter lesen.

gefakte Identitäten sind ne andere Nummer, vorallem bei einer Partei, die Weltmeister der Moral sein wollen (mein Eindruck) deswegen: Rücktritt!



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2019 um 01:01
Zitat von lawine
lawine
schrieb:
gefakte Identitäten sind ne andere Nummer, deswegen: Rücktritt!
Warum das? Is dadurch ein besonderer Schaden entstanden, der den Rücktritt erfordert?

mfg
kuno



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2019 um 01:02
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Ja wie gesagt, sehe ich nich so. der Gauland is eben auch Bürger, so wie du und ich, nur etwas bekannter und der darf natürlich auch jederzeit anonym seine Meinung sagen, imho.
Ich seh da nich wirklich ein Problem.
Wie gesagt, mit der meinung stehst du ziemlich alleine da. Denn da ist ein ganz gehöriges Problem, wenn personen des öffentlichen lebens, sogar meinungsmacher, sich tarnen. So kann politik nicht funktionieren.
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Ja, das sehe ich ähnlich und eben deshalb sollten sie ihre persönliche Meinung eben anonym loswerden können, eben losgelöst von ihrem Amt. Dieses Recht hat ja jeder andere Bürger auch, warum wollen wir dies Politikern verwähren.
Nein, die sollten sie ÖFFENTLICH loswerden können und transparent, weil sie eben politiker sind.
Frag dich selber, waurm politiker auch nicht einfach so gelder von irgendwem annehmen dürfen, obwohl normale bürger das dürfen.
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Im Gegenteil, sowas darf man nich verwehren.
Doch, man muss sogar. MAcht man ja auch. Du siehst ja, dass die beiden zurücktreten mussten.
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Ja klar, ein Politiker der anonym seine Meinung sagt is jetz also schon eine Gefahr für die Demokratie? Weiowei.
Welche Gefahr soll darin denn stecken?
Ja, ein Politiker der sich tarnt um Meinungsmache unter falschem namen zu betreiben ist eine gefahr für die demokratie.



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2019 um 01:18
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Wie gesagt, mit der meinung stehst du ziemlich alleine da.
Da hab ich kein Problem mit.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Denn da ist ein ganz gehöriges Problem, wenn personen des öffentlichen lebens, sogar meinungsmacher, sich tarnen.
Was genau is denn das Problem, wenn du einen Leserbrief ließt, der von nem Politiker stammt und du nich darüber informiert bist?
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Nein, die sollten sie ÖFFENTLICH loswerden können und transparent, weil sie eben politiker sind.
Na das machen die doch laufend und müssen dann ständig aufpassen was sie sagen und sie können dann auch nich ihre persönliche Meinung sagen, sondern immer die Partei Linie im Auge behalten.
Um die private Meinung loszuwerden is die Anonymität doch quasi ideal.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Frag dich selber, waurm politiker auch nicht einfach so gelder von irgendwem annehmen dürfen, obwohl normale bürger das dürfen.
Anonym seine Meinung sagen und einfach so von wem Geld annehmen is für dich das Selbe? Na denn...
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Doch, man muss sogar. MAcht man ja auch. Du siehst ja, dass die beiden zurücktreten mussten.
Dass die Beiden zurück treten mussten ändert meine Meinung darüber nich wirklich und dies stellt auch kein Gegenargument dar.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Ja, ein Politiker der sich tarnt um Meinungsmache unter falschem namen zu betreiben ist eine gefahr für die demokratie.
Das sagtest du bereits, nur welche Gefahr du darin siehst, wolltest du noch kurz erläutern.
Was würde denn schreckliches geschehen, wenn ab morgen alle Politiker unter falschem Namen Leserbriefe schrieben?
Mal abgesehen davon, dass die dann alle sofort zurück treten müssten und wir ohne Regierung da stünden. ;)

Ach ja, warum isses eigentlich Meinungsmache? Is es bei anderen Leserbriefen von "Nichtamtsinhabern" auch Meinungsmache?
Wenn man dich so ließt könnte man glauben Politiker haben gar keine eigene Meinung und wenn sie ausnahmsweise doch mal eine haben, dann isses brandgefährlich wenn sie diese so wie jeder andere Bürger rauslassen.

mfg
kuno



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2019 um 01:22
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Was genau is denn das Problem, wenn du einen Leserbrief ließt, der von nem Politiker stammt und du nich darüber informiert bist?
Dass suggeriert wird, dass das einfache volk so denkt und dem politiker recht gibt, was eine ganz andere wirkung hat, als ein politiker, der etwas vertritt.
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Na das machen die doch laufend und müssen dann ständig aufpassen was sie sagen und sie können dann auch nich ihre persönliche Meinung sagen, sondern immer die Partei Linie im Auge behalten.
Um die private Meinung loszuwerden is die Anonymität doch quasi ideal.
Das können sie über nichtpolitische themen tun. hier äußerte der mann sich aber über politik, da sollte wohl das, was er öffentlich und privat sagt, dasselbe sein. oder? War es ja auch. War fast 1 zu 1 seine pressemitteilung. Nur, dass er die nochmal als 'einfacher bürger' gefaked formuliert hat. Wenn das gar keinen unterschied macht, warum hat der mann das denn dann gemacht?
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Das sagtest du bereits, nur welche Gefahr du darin siehst, wolltest du noch kurz erläutern.
Was würde denn schreckliches geschehen, wenn ab morgen alle Politiker unter falschem Namen Leserbriefe schrieben?
Mal abgesehen davon, dass die dann alle sofort zurück treten müssten und wir ohne Regierung da stünden. ;)

Ach ja, warum isses eigentlich Meinungsmache? Is es bei anderen Leserbriefen von "Nichtamtsinhabern" auch Meinungsmache?
Wenn man dich so ließt könnte man glauben Politiker haben gar keine eigene Meinung und wenn sie ausnahmsweise doch mal eine haben, dann isses brandgefährlich wenn sie diese so wie jeder andere Bürger rauslassen.
Das habe ich auch schong etan. Es ist eine gefahr, wenn man medien und zeitungen nicht mehr glauben kann und politiker betrügerisch meinungen und meinungstendenzen des volks suggerieren wollen.
Damit hölst du sowohl die integrität der medien als auch der politik aus, wenn alle meinungsartikel eigentlich nur bezahlte schreiber oder verdeckte politiker sind,d ie die öffentliche meinung beeinflussen wollen.
Fändest du das gut?



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2019 um 01:45
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Dass suggeriert wird, dass das einfache volk so denkt und dem politiker recht gibt, was eine ganz andere wirkung hat, als ein politiker, der etwas vertritt.
Kann ich nich folgen.
Also ich les hier zB. deine Meinung und ich käme nich im traum auf die Idee daraus zu schließen, dass das einfache Volk (wer immer das sein möge) so denkt, nein, ich schließe daraus das nur du so denkst, egal ob du jetz irgendwo politisch aktiv bist oder nich.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
hier äußerte der mann sich aber über politik, da sollte wohl das, was er öffentlich und privat sagt, dasselbe sein. oder?
Das bezweifle ich. Als Politiker in der Öffentlichkeit bist du in der Regel gezwungen den Standpunkt der Partei nach außen zu tragen. Da kann man hier und da schon mal anderer Meinung sein.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
War es ja auch. War fast 1 zu 1 seine pressemitteilung. Nur, dass er die nochmal als 'einfacher bürger' gefaked formuliert hat. Wenn das gar keinen unterschied macht, warum hat der mann das denn dann gemacht?
Müsste man eben mal nachfragen.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Es ist eine gefahr, wenn man medien und zeitungen nicht mehr glauben kann und politiker betrügerisch meinungen und meinungstendenzen des volks suggerieren wollen.
Was is daran betrügerisch, wenn die ehrlich ihre Meinung sagen und wie schon gesagt, Politiker gehören ebenso zum Volk wie du und ich, da wird nichts suggeriert.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Damit hölst du sowohl die integrität der medien als auch der politik aus
Wie kann denn die Integrität eines Mediums durch das abdrucken eines Leserbriefs beschädigt werden, sollte doch wohl jedem klar sein, dass da ja gerade nich die Meinung des Mediums steht, sondern die des Lesers.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
wenn alle meinungsartikel eigentlich nur bezahlte schreiber oder verdeckte politiker sind,d ie die öffentliche meinung beeinflussen wollen.
Wenn Leserbriefe nich von Lesern sondern von bezahlten Schreiberlingen stammten, die das schreiben was der Bezahler will, ja das wär schon scheiße, aber wenn der Schreiber seine persönliche Meinung schreibt, dann isses mir eigentlich egal, was er gerade von Beruf is.
Da du aber beim verdeckten Politiker ja dessen wahre Identität ja nich kennst beeinflusst dieser die öffentliche Meinung eben genauso viel oder wenig wie jeder andere der da schreibt.
Das kann ich in der Tat kaum furchtbar finden.

So, ich hau mich jetz hin, bei Bedarf gehts nach Sonnenaufgang weiter. :)

gute N8
kuno



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2019 um 01:49
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Kann ich nich folgen.
Also ich les hier zB. deine Meinung und ich käme nich im traum auf die Idee daraus zu schließen, dass das einfache Volk (wer immer das sein möge) so denkt, nein, ich schließe daraus das nur du so denkst, egal ob du jetz irgendwo politisch aktiv bist oder nich.
Das hier ist auch keine zeitung.
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Das bezweifle ich. Als Politiker in der Öffentlichkeit bist du in der Regel gezwungen den Standpunkt der Partei nach außen zu tragen. Da kann man hier und da schon mal anderer Meinung sein.
Und deswegen wäre es kein problem, wenn ein Politiker öffentlich etwas fordert und dann unter falschem namen in einer zeitung das gegenteil fordert für dich?
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Müsste man eben mal nachfragen.
Oder man müsste mal nachdenken.
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Was is daran betrügerisch, wenn die ehrlich ihre Meinung sagen und wie schon gesagt, Politiker gehören ebenso zum Volk wie du und ich, da wird nichts suggeriert.
Es ist betrügerisch, wenn sie das unter einem falschen namen tun. Und nein, politiker haben besondere maßstäbe, die einfache bürger nicht betreffen. Darum dürfen die wie gesagt auch nciht soe infach geld von irgendwem nehmen und müssen vieles transparent machen, was ich nicht transparent machen muss.
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Wie kann denn die Integrität eines Mediums durch das abdrucken eines Leserbriefs beschädigt werden, sollte doch wohl jedem klar sein, dass da ja gerade nich die Meinung des Mediums steht, sondern die des Lesers.
Weil ich nicht mehr glauben kann, dass artikel von echten personen stammen.
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Wenn Leserbriefe nich von Lesern sondern von bezahlten Schreiberlingen stammten, die das schreiben was der Bezahler will, ja das wär schon scheiße, aber wenn der Schreiber seine persönliche Meinung schreibt, dann isses mir eigentlich egal, was er gerade von Beruf is.
Da du aber beim verdeckten Politiker ja dessen wahre Identität ja nich kennst beeinflusst dieser die öffentliche Meinung eben genauso viel oder wenig wie jeder andere der da schreibt.
Das kann ich in der Tat kaum furchtbar finden.
Das hier ist aber genau dasselbe. Was ist der unterschied? Hier hat er nur den mittelsmann umgangen.



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2019 um 07:08
@lawine
Deine Nachfrage , ob die beiden Grünen Eulenspiegel Helden

(https://www.welt.de/politik/deutschland/article199412722/Gruenen-Politiker-faelschen-Leserbriefe-an-die-Kieler-Nachricht...)

Sich vorher Gedanken um die Namensgeber der Briefe gemacht haben? Mit Sicherheit nicht. Die Namen lassen auf ältere Herren mit essen auf Rädern tippen . Und eigentlich müsste man die Redaktion d Zeitung befragen , ob sie derartige oldscool post öfter bekommen , von besorgten älteren Bürgern. So etwas zu veröffentlichen als Zeichen von Transparenz und Offenheit ....ist das New age Journalismus ?
Ich hoffe mal, dass es in Deutschland nicht wirklich 2 Männer mit diesem Namen gibt, die sich jetzt auf Identitätsklau berufen .

Am schönsten finde ich das reumütige schwanzeinziehen , in Form einer Abbitte Sprich - Entschuldigung. Ein echter grüner revoluzzer bereut doch nicht wirklich oder?
Scheinheilig? Ach wo, auch die beiden sind nur Menschen und hängen an ihrer vermeintlichen macht . Wären sie tatsächlich reuig im Sinne d Wortes, dann wären sie von allen Ämtern und pöstchen zurückgetreten. Aber vom Mandat? Nein, soweit geht's dann. Nicht. Man muss ja schließlich von irgendetwas leben.
Man muss kein Drama draus machen. Auch grün ist keine Schutzweste vor Dummheit und menschlichen Schwächen. Ein schöner Running Gag . Mehr nicht. Ich will gar nicht wissen , was andere Pappnasen so veranstalten aus anderen Parteien , wovon wir nie was erfahren .
Ich glaube nicht, dass es die Grünen auch nur eine Stimme kosten wird. Im Gegenteil, auch schlechte Presse bringt Aufmerksamkeit . In diesem Sinne eine ein win win Situation. Wir haben was zu lachen , Sie die Aufmerksamkeit .



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2019 um 08:46
Zitat von Calligraphie
Calligraphie
schrieb:
Wir haben was zu lachen , Sie die Aufmerksamkeit .
und ich würde mir wünschen, noch mehr Stimmen den Grünen geben zu können.
Ich denke aber, da was mit meiner Familie machen zu können.

Wenn das auch Identitätsklau ist, der sich aber nicht nachweisen lässt.
So viel zum:
Zitat von lawine
lawine
schrieb:
Weltmeister der Moral



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2019 um 10:31
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Das hier ist auch keine zeitung.
Stell dir vor, auch wenn dein Geschreibsel inner Zeitung veröffentlicht worden wäre, hätte ich angenommen das es deine Meinung is und nich die vom einfachen Volk. Was du dir alles so zusammen reimst. :)
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Und deswegen wäre es kein problem, wenn ein Politiker öffentlich etwas fordert und dann unter falschem namen in einer zeitung das gegenteil fordert für dich?
Für mich weniger, eher wohl für den Politiker selbst.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Es ist betrügerisch, wenn sie das unter einem falschen namen tun.
Du findest also wirklich, dass wenn ein Politiker seine Meinung öffentlich nich unter seinem Namen darlegt dies grundsätzlich betrügerisch wäre? Sehr seltsam. :D
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Und nein, politiker haben besondere maßstäbe, die einfache bürger nicht betreffen. Darum dürfen die wie gesagt auch nciht soe infach geld von irgendwem nehmen und müssen vieles transparent machen, was ich nicht transparent machen muss.
Klar gibts da besondere Regeln, die gibts ja auch für andere Berufsgruppen, aber das bedeutet ja nun nich, dass man ihnen alles verbieten muss, was für den Rest völlig normal is. Es sollte schon nachvollziehbare Gründe geben.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Weil ich nicht mehr glauben kann, dass artikel von echten personen stammen.
Wenn du einen Leserbrief einer echten Person ließt fürt das bei dir dazu, dass du weniger daran glaubst, andere Artikel seien von echten Personen geschrieben? Es wird immer seltsamer.
Zitat von shionoro
shionoro
schrieb:
Das hier ist aber genau dasselbe. Was ist der unterschied? Hier hat er nur den mittelsmann umgangen.
Dir is aber schon klar, dass nach dieser Definition jeder veröffentlichte Text als bezahlter Artikel betrachtet werden kann, denn jeder der einen Text schreibt hätte diesen natürlch auch schreiben lassen könen und nur weil er diesen "Mittelsmann" ausgelassen hat, wäre es ja dennoch ein bezahlter Artikel.
Was ne Logik. :D

mfg
kuno



melden