Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.418 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

20.07.2020 um 11:22
@Bone02943
Wo wird ein biologischer Mann diskriminiert (der gerne Frauensachen anzieht) wenn er sich als ebensolcher in einer Männerkabine umzieht? Diese Umkleiden sind nunmal "sex" und nicht "gender".


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

20.07.2020 um 11:23
@Bone02943
Wie gesagt, dann soll diese fiktive Person ihr Geschlecht vom Staat klären lassen und gut is. So lange zählt halt, was im Pass steht. Ich bin nicht für Geschlechterdefinitionen zuständig und wenn das größte Problem die Kleiderordnung in der Schwimmbadumkleide ist... dann soll er halt einen neutralen Jogginganzug anziehen, herrje 😉


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

20.07.2020 um 11:25
Destructivus
schrieb:
Wo wird ein biologischer Mann diskriminiert (der gerne Frauensachen anzieht) wenn er sich als ebensolcher in einer Männerkabine umzieht? Diese Umkleiden sind nunmal "sex" und nicht "gender".
Wenn die Männer die schon drin sind, oder die Umkleide betreten, diesen verbal und vielleicht auch gewaltsam aus der Kabine bekommen wollen. So jemand kann weder in die Männerumkleide, noch zu den Frauen. Es ist also praktisch kaum möglich ins Schwimmbad zu gehen. Und das sehe ich schon als diskriminierend an.

@abberline

Ja blubb, alles toll keine Probleme und Diskriminierung von Minderheiten gibt es nicht in deiner tollen Welt. Ich hab es verstanden.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

20.07.2020 um 11:25
@Bone02943
Zumindest gibt es Dinge, die zu Problemen aufgebauscht werden. Sowas wie das hier bevorzugt von den Grünen.
Unser fiktiver Freund kann auch im Bademantel kommen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

20.07.2020 um 11:28
@abberline

Das glaubst du nur, weil du dich nicht damit befasst und alles aus deiner eigenen Sichweise erklärst. Du denkst halt nicht an die vielen kleinen Dinge wie vielleicht verlängerte und lackierte Fingernägel oder ähnliches, was so eine Person dann verraten würde. Deine Problemlösung bedeutet nur sich zu verstecken. Einem Homosexuellen der Diskriminiert wird, würdest du bestimmt auch einfach nur raten kein Regenbogen-Armband zu tragen, damit niemand sieht das er Homo sein könnte. Sry aber sowas ist keine Problemlösung.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

20.07.2020 um 11:29
Bone02943
schrieb:
Wenn die Männer die schon drin sind, oder die Umkleide betreten, diesen verbal und vielleicht auch gewaltsam aus der Kabine bekommen wollen. So jemand kann weder in die Männerumkleide, noch zu den Frauen. Es ist also praktisch kaum möglich ins Schwimmbad zu gehen. Und das sehe ich schon als diskriminierend an.
Das ist dann ein Problem des Sicherheitsdienst vor Ort, aber keine rechtliche Diskriminierung. Der hat dann in dem Fall eben das Recht des biologischen Manns der sich gerne Frauensachen anzieht durchzusetzen. Die safe spaces der Männer werden durch den (im Gegensatz zu den Frauen) wohl nicht ernsthaft gefährdet.

Eine diskriminierung würde vorliegen, wenn der biologische Mann erst gar nicht in die Männerkabine von rechts wegen darf, weil er sich wie eine Frau anzieht.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

20.07.2020 um 11:29
Destructivus
schrieb:
Wo wird ein biologischer Mann diskriminiert (der gerne Frauensachen anzieht) wenn er sich als ebensolcher in einer Männerkabine umzieht? Diese Umkleiden sind nunmal "sex" und nicht "gender".
Bone02943
schrieb:
Wenn die Männer die schon drin sind, oder die Umkleide betreten, diesen verbal und vielleicht auch gewaltsam aus der Kabine bekommen wollen
Warum sollten die Männer das alles tun wollen, wenn dieser Transvestit oder Transsexuelle halt einfach in Männerkleidung dort reingehen würde?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

20.07.2020 um 11:32
@Destructivus

Ich habe bisher noch keinen Sicherheitsdienst in Bädern gesehen. Oder meinst du die Bademeister?

Du hast dann eine Person auf der einen Seite und viele teils auch Langjährige Besucher auf der anderen, die wild schimpfen und drohen das Bad nie wieder zu besuchen. Was glaubst du wer wird da aus der Umkleide gebeten?
Optimist
schrieb:
Warum sollten die Männer das alles tun wollen, wenn dieser Transvestit oder Transsexuelle halt einfach in Männerkleidung dort reingehen würde?
Geh mal als bekennender homosexueller Mann in eine Männerumkleide. Wie das dann aussieht, wenn da jemand in Frauenkeidern kommt, kann ich mir nur all zu gu vorstellen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

20.07.2020 um 11:34
@Bone02943
Von mir aus kann und soll jeder Regenbogenarmbänder tragen, so viel er will, ich diskriminiere niemanden, wozu auch. Zwei gute Freunde von mir sind homosexuell. Das ist mir völlig egal.
Es geht nur darum, dass es keine Geschlechterdefinition nach eigener Lust und Laune gibt, sondern dass die Leute das vom Staat klären lassen sollen, wenn es ihnen wichtig ist. So lange zählt das, was auf dem Pass steht.
Und wie gesagt, dann soll er dort halt Jogginganzug oder Bademantel anziehen. Man kann sich Probleme aber echt auch herbeireden.
Wird aber hier OT denk ich


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

20.07.2020 um 11:35
@Bone02943
Da ist dann halt das bestehende Recht durchzusetzen und nicht um Millionen umzubauen. Rechtlich sind diese Menschen ja meistens im Geschlecht der erstausgestellten Geburtsurkunde. Notfalls mit Polizeischutz durchsetzen. Aber den TG-Aktivisten geht es ja darum, sich das selbst aussuchen zu können. Das ist halt für viele (auch für mich) eine rote Linie und die Toleranz endet hier.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

20.07.2020 um 11:41
Destructivus
schrieb:
Notfalls mit Polizeischutz durchsetzen.
Da finde ich meinen Vorschlag der Unisex Umkleiden und Duschen besser. Wenn auch ein klein wenig aus Eigennutz. xD
Destructivus
schrieb:
Aber den TG-Aktivisten geht es ja darum, sich das selbst aussuchen zu können. Das ist halt für viele (auch für mich) eine rote Linie und die Toleranz endet hier.
Wenn es staatlich schon nicht anerkannt wird ist halt die Frage wie man damit umgehen sollte. Reicht dann vielleicht auch ein Schrieb vom Arzt?

Ich erkenne ja das Problem, dass Frauen mit einem biologischen Mann in einer Frauenumkleide, haben. Aber unter Polizeischutz die Männerumkleide benutzen zu können kann es ja dann auch nicht sein. Da sind Einzelkabinen wohl die bessere Lösung, wenn auch natürlich nicht so günstig.
abberline
schrieb:
Und wie gesagt, dann soll er dort halt Jogginganzug oder Bademantel anziehen. Man kann sich Probleme aber echt auch herbeireden.
Ja es ist angekommen das du die Probleme von Minderheiten, die diskriminiert werden nicht erkennen willst oder kannst.
abberline
schrieb:
Wird aber hier OT denk ich
Eben, denn ohne die Probleme zu erkennen kann man auch kaum darüber diskutieren.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

20.07.2020 um 11:46
Bone02943
schrieb:
Geh mal als bekennender homosexueller Mann in eine Männerumkleide. Wie das dann aussieht, wenn da jemand in Frauenkeidern kommt, kann ich mir nur all zu gu vorstellen.
Ja, kann ich mir auch gut vorstellen.
Deshalb schrieb ich ja das hier:
Optimist
schrieb:
wenn dieser Transvestit oder Transsexuelle halt einfach in Männerkleidung dort reingehen würde?
Nun hatte ich aber dieses Argument von dir noch nicht gelesen:
Bone02943
schrieb:
praktisch und zwischen der Zeile gesagt, sie solle halt als bekleideter Mann auftauchen. Denn es ging ja nicht ums "rumlaufen" sondern um einen Besuch im Schwimmbad.
ja genau, es geht doch "nur" um einen Besuch im Schwimmbad.
Um allen Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen, würde ich dann halt nicht zeigen dass ich Trans bin.
Dass man schwul ist, kann man ja leider selbst heutzutage auch noch nicht überall zeigen (z.B. in manchen Dörfern). Das ist zwar sehr traurig, aber leider im Moment noch nicht zu ändern, dass man in einer eigentlich aufgeklärten Gesellschaft immer noch nicht alles so kann, wie es wünschenswert wäre.
Oder mal ein anderes Beispiel: könnte man z.B. als Trans oder bekennender Schwuler in eine Moschee gehen? Ich glaube es eher nicht.
Zwar sehr schade, aber man kann es doch nicht ändern.
Und daran werden wohl so schnell auch die Grünen nichts ändern können...
... könnten sich aber auch dafür mal mit einsetzen ;)


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

20.07.2020 um 11:48
Optimist
schrieb:
Und daran werden wohl so schnell auch die Grünen nichts ändern können...
... könnten sich aber auch dafür mal mit einsetzen ;)
Wenn es um solche Themen geht, die wohl einzigen, die sich immer wieder mal für einsetzen und solche Dinge ansprechen.

Um dann also mal auf das Thema zu kommen. Ja, auch für einen Normalen Menschen sollten die Grünen wählbar sein. Denn wer will schon das Minderheiten noch immer länger diskriminiert werden und vor Problemen stehen, die vielen einfach egal sind, weil sie selbst(noch) nicht betroffen sind.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

20.07.2020 um 11:56
Bone02943
schrieb:
Um dann also mal auf das Thema zu kommen. Ja, auch für einen Normalen Menschen sollten die Grünen wählbar sein. Denn wer will schon das Minderheiten noch immer länger diskriminiert werden und vor Problemen stehen, die vielen einfach egal sind, weil sie selbst(noch) nicht betroffen sind.
da bin ich völlig bei dir und im Grunde finde ich vieles was die Grünen wollen ja auch gut ....
... wenn sie halt (genau wie die Linken) nicht auch bei einem gewissen anderen Thema (was ich jetzt hier nicht schon wieder anschneiden will, du weißt sicher was ich meine ;) ) ziemlich "stur" in meinen Augen wären.

Das und dass sie mir zu sehr an die mehr Wohlhabenden denken (so empfinde ich es jedenfalls) hält mich sehr ab, die Grünen zu wählen. Lieber wähle ich gar niemanden, als dann vielleicht mitgeholfen zu haben, dass es in D vielleicht mal wirtschaftlich und auch in manch anderen Bereichen abwärts geht.
Man sieht doch schon alleine was in Berlin los ist (unter rot-grün), sehe ich nicht als erstrebenswert an, all das.
Wie gesagt, manche Dinge finde ich ja gut, z.B. wenn sie für Tierwohl sind...
... aber da muss man ja auch langsam schon fragen, waren das nicht nur Lippenbekenntnisse?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

20.07.2020 um 12:04
Also, der/die Bademeister haben im Schwimmbad als Vetreter des Eigentümers Hausrecht und können dies auch im Fall des Falls unter Poizei"schutz" durchsetzen. Wenn der Bademeister jemanden aus dem Bad entfernen läßt, weil er schwul ist oder in Frauenkleidern aufschlägt fällt das unter Diskriminierung - dann hat der Badmeisdter womöglich anschließend ein Problem. Jemand, der eine(n) Andere(n) körperlich angeht, weil ihm das Auftreten nicht gefällt, hat sich den Anweisungen desjenigen, der Hausrecht ausübt (hier: Bademeister), zu fügen bzw. bekommt rechtliche Probleme, ist nämlich Körperverletzung. Und kann durchaus einen Platzverweis, auch dauerhaft, erhalten. Neben weiteren Folgen.

Aber gibt es denn tatsächlich noch Schwimmbäder, die nicht über Einzelkabinen verfügen? Selbst das alte Bochumer Schwimmbad, wo ich als Jugendlicher schon schwimmen war, hatte neben Männer- und Frauenumkleiden noch Einzelumkleide-Kabinen. Und das wurde, nachdem es 40 Jahre lang heruntergewirtschaftet wurde, vor 15 oder mehr Jahren geschlossen. Nachdem Teile der Decke herunterfielen und man keine Geld mehr hineinstecken wollte...

Edit: div. Typos


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

20.07.2020 um 15:03
cpt_void
schrieb:
Aber gibt es denn tatsächlich noch Schwimmbäder, die nicht über Einzelkabinen verfügen? Selbst das alte Bochumer Schwimmbad, wo ich als Jugendlicher schon schwimmen war, hatte neben Männer- und Frauenumkleiden noch Einzelumkleide-Kabinen. Und das wurde, nachdem es 40 Jahre lang heruntergewirtschaftet wurde, vor 15 oder mehr Jahren geschlossen. Nachdem Teile der Decke herunterfielen und man keine Geld mehr hineinstecken wollte...
Zumindest eine Einzelkabine für Behinderte sollte eigentlich überall vorhanden sein, weil Vorschrift.

Aber die Leute, die sich da ergeilen, wollen das nicht. Das ist wie wenn die Freundin dir abends vom Streß im Job erzählt: du sollst ihr gar keine Lösungsvorschläge liefern, du sollst ihr zuhören und *Verständnis für sie äußern*. Kapieren viele Männer nicht...
cpt_void
schrieb:
Also, der/die Bademeister haben im Schwimmbad als Vetreter des Eigentümers Hausrecht und können dies auch im Fall des Falls unter Poizei"schutz" durchsetzen. Wenn der Bademeister jemanden aus dem Bad entfernen läßt, weil er schwul ist oder in Frauenkleidern aufschlägt fällt das unter Diskriminierung - dann hat der Badmeisdter womöglich anschließend ein Problem. Jemand, der eine(n) Andere(n) körperlich angeht, weil ihm das Auftreten nicht gefällt, hat sich den Anweisungen desjenigen, der Hausrecht ausübt (hier: Bademeister), zu fügen bzw. bekommt rechtliche Probleme, ist nämlich Körperverletzung. Und kann durchaus einen Platzverweis, auch dauerhaft, erhalten. Neben weiteren Folgen.
Das funktioniert so vielleicht in Bayern. In Berlin triffst du da bei allen Beteiligten auf "Is mir scheißegal".

Die tragische Wahrheit des gesellschaftlichen Zusammenlebens: die meisten Regeln funktionieren nur, so lange sich die Mehrheit der Gesellschaft freiwillig daran hält. Kein Staat hat die Manpower, ständig alle Bürger zu beeinflussen und zur Regeleinhalltung zu zwingen.

Es erstaunt mich immer wieder, wie Leute auf den Gedanken kommen, dass eine Bevölkerung, die öffentlich Drogen nimmt, besoffen in die U-Bahn kotzt, hinter Büsche scheißt, die Wände beschmiert, Müll in Grünanlagen entsorgt, Polizei und Rettungssanitäter attackiert und generell einfach scheiße drauf ist plötzlich zu mustergültigen, rücksichtsvollen Modellbürgern mutiert, wenn es um die echten oder vermeintlichen Rechte und Anliegen von Minderheiten geht.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

20.07.2020 um 16:01
MoltoBene
schrieb am 13.07.2020:
Man fordert einen Gesinnungstest bei der Einstellung von Ärzten, oder den Umbau sämtlicher Badeanstalten für Transgender (Beispiele in diesem Thread). Gleichzeitig ist man der Meinung, dass das Geschlecht nur ein soziales Konstrukt ist, fordert jedoch eine Frauenquote. Alles irgendwie bunt gemischt, aber nichts davon ergibt irgendeinen Sin
ja, das mit der frauenquote und dem selbstbestimmten Geschlecht haben die grünen u. Andere noch nicht zu Ende gedacht.
Bone02943
schrieb am 13.07.2020:
Ansonsten könnte es doch Einzelkabinen geben. Groß genug für Mutter und Sohn(ohje) und Vater und Tochter(ohje), bzw. eben damit Eltern mit ihren Kindern sich umziehen und Duschen können.

Wo ist denn da das Problem
Frag mal bei konservativen Muslimen nach ob unisex Umkleiden fuer sie OK sind. Oder ob sie sich diskriminiert fühlen. Wir haben ja nun mal nicht nur transsexuelle und genderfluide Menschen in Deutschland sondern auch Menschen, für die es aus glaubensgruenden nur 2 Geschlechter gibt, die in der Öffentlichkeit möglichst getrennte Räume zu benutzen haben. Denkst du auch an die?


@Destructivus
Bone02943
schrieb:
Wenn die Männer die schon drin sind, oder die Umkleide betreten, diesen verbal und vielleicht auch gewaltsam aus der Kabine bekommen wollen. So jemand kann weder in die Männerumkleide, noch zu den Frauen. Es ist also praktisch kaum möglich ins Schwimmbad zu gehen. Und das sehe ich schon als diskriminierend an.
Also ich freu mich schon auf den Tag, wo Menschen nicht nur ihr Geschlecht frei bestimmen dürfen, sondern auch ihre artzugehoerigkeit. Kaum auszudenken, wenn der transmann uebeorgen beschließt, eine Honigbiene zu sein und ihm keine artgerechte Wiese zum Umkleiden angeboten wird.
Bone02943
schrieb:
Das glaubst du nur, weil du dich nicht damit befasst und alles aus deiner eigenen Sichweise erklärst. Du denkst halt nicht an die vielen kleinen Dinge wie vielleicht verlängerte und lackierte Fingernägel oder ähnliches, was so eine Person dann verraten würde.
siehe voriger Beitrag....
Man kann ja noch nicht mal sicher ausschließen, dass sich die betreffenden Lebewesen eindeutig der Art Homo sapiens zugehörig fühlen. Es gibt inder Tat Menschen, die von sich glauben, ein Tier zu sein. Warum sperrt man die in die Psychiatrie, statt ihrer selbstdefinitiongerecht zu werden? Ich denke, wir stehen da vor viel komplexeren Fragen als gemeinhin angenommen wird.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

20.07.2020 um 16:14
Irgendwann hat es sich ausgegendert und eine Inklusion ist einfach nicht mehr möglich. Bei dem Fall der vor einigen Jahren die Runde machte wäre wohl eine Behandlung ebenfalls angebrachter gewesen als verständnisvolle Aufnahme bei Aktivisten.

Wie soll man so jemandem Minderheitenrechte gewähren können?

https://www.dailymail.co.uk/femail/article-3356084/I-ve-gone-child-Husband-father-seven-52-leaves-wife-kids-live-transge...


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

20.07.2020 um 16:34
Bone02943
schrieb:
Und wie gedenkt ihr sollte dieses Problem gelöst werden?
Wenn nunmal eine Person, gefangen im Körper mit einem falschen Geschlecht, vom Staat nicht als das akzeptiert wird, was sie ist?
Ich war verhindert und da ging es ein bißchen weiter...aber meine Meinung:
Es ist nicht meine Aufgabe staatliche Vorgaben zu machen...und leider kommt diese Person nicht um her das amtlich festlegen zu lassen...und so schwer ist auch nicht mit Hilfe eines Verbandes zu klagen.
Auf jeden Fall möchte ich nicht, das möchte eigentlich niemand! dass ein Bademeister ein Geschlecht festlegt, angelehnt an dem Fall, wenn einer männlich aussieht und im Pass männlich steht, ist er rechtlich ein Mann und hat in der Frauenumkleide nichts zu suchen. Er braucht auch keinen Extrabadetag.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

20.07.2020 um 19:30
Seidenraupe
schrieb:
Frag mal bei konservativen Muslimen nach ob unisex Umkleiden fuer sie OK sind. Oder ob sie sich diskriminiert fühlen. Wir haben ja nun mal nicht nur transsexuelle und genderfluide Menschen in Deutschland sondern auch Menschen, für die es aus glaubensgruenden nur 2 Geschlechter gibt, die in der Öffentlichkeit möglichst getrennte Räume zu benutzen haben. Denkst du auch an die?
Wo ist das Problem, bei Einzelkabinen? Es gibt ja keine gemischten Umkleidebereiche an sich, da jeder für sich alleine ist.
Seidenraupe
schrieb:
Also ich freu mich schon auf den Tag, wo Menschen nicht nur ihr Geschlecht frei bestimmen dürfen, sondern auch ihre artzugehoerigkeit. Kaum auszudenken, wenn der transmann uebeorgen beschließt, eine Honigbiene zu sein und ihm keine artgerechte Wiese zum Umkleiden angeboten wird.
Jo, mach das ganze halt lächerlich und trete Betroffenen verbal mit dem Stiefel in die Fresse. Scheint ja normal zu sein.
Seidenraupe
schrieb:
siehe voriger Beitrag....
ebenso^^


melden
359 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Crashkurs in Politik25 Beiträge