Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

19.904 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.06.2021 um 10:28
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Ist denn definiert, wer als Geringverdiener gerade noch durchgeht? Ich lese da nichts.
Ich kenne die Definition so: jeder der weniger als 2/3 (66%) des jeweiligen Durchschnittslohn aus dem Jahr x verdient.
In diesem Fall dürfte es ziemlich bescheuert werden, denn man müsste es fairerweise auf die Kopfe der Familie verteilen (nicht dass ein Familienvater der gut verdient, aber 3 Kinder hat benachteiligt wird).
2109 war der Durchschnittslohn 3.994€ brutto, somit ein Geringverdiener hat weniger als 2636€ brutto.
(* es gibt noch eine gesetzliche Definition von "Geringverdiener" aber das ist nicht gemeint).


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.06.2021 um 10:29
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Hier geht es aber nicht um irgendjemanden in einer Partei sondern um die Kanzlerkandidatin.
Deshalb erwähnte ich ja auch Herrn Lascher der schon mit Aktionen nahe an Straftaten auffiel und dort Log als er Noten erfand. Die CDU mavht in meinen Augen nicht dieses Fehlverhalten von Lascher unwählbar sondern das wofür sie steht: Rückschritt.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.06.2021 um 10:30
Zitat von FFFF schrieb:Geringverdiener sind die Verschwender?
Nicht weniger als Normalverdiener, denke ich ich. Energieverbrauch hat man selbst in der Hand und nirgends kann man mehr sparen, das sollte dann auch in Eigenverantwortung stehen. Wenn es den Leuten nicht an den Geldbeutel geht, lernen sie nichts - auch Geringverdiener nicht, behaupte ich mal.
Zitat von cejarcejar schrieb:Was? Du hast das Prinzip nicht verstanden. Jeder bekommt Geld zurück - dh wenn Du wenig CO2 verbrauchst ist es ein Bonus für Dich, verbrauchst Du viel zahlst Du drauf.
Und wer bekommt mehr zurück? Ist das der, der mit dem Auto zur Arbeit fahren MUSS oder, der der seine Energiekosten tatsächlich senkt? Bisher sieht mir das nach Gießkanne für Geringverdiener aus.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.06.2021 um 10:30
Zitat von cejarcejar schrieb:Was? Du hast das Prinzip nicht verstanden. Jeder bekommt Geld zurück - dh wenn Du wenig CO2 verbrauchst ist es ein Bonus für Dich, verbrauchst Du viel zahlst Du drauf.
So ist es zumindest in der Schweiz geregelt. Es wird aber oft unterstellt, dass Leute mit niedrigem Einkommen eher mehr Energie verbrauchen... was nicht stimmt.

@abahatschi
Es ist keine Einkommens-Obergrenze für die Aussschüttung festgelegt.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.06.2021 um 10:32
Zitat von FFFF schrieb:Mehr Einkommen geht zumeist mit mehr Energieverbrauch einher, bzw mit der Möglichkeit, in Energieeinsparung zu investieren.
Unbelegte Unterstellung, Gutverdiener kaufen sich moderne Geräte und Autos die weniger verbrauchen (und auch noch bessere Abgasewerte haben).
Aber es geht darum die paar Mio Vollöko mit ihren 20J alten rauchende Passats und Euro1 mit den 0,0000000001% der Bevölkerung zu vergleichen, die eine Yacht und einen Privatjet haben und daraus Abgaben für die die 60.000€ verdienen abzuleiten.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.06.2021 um 10:35
Zitat von FFFF schrieb:Würdest Du Dich von Deinem Herzchirurgen operieren lassen, wenn in seinem Lebenslauf stünde, das er bei den Rotariern ist, er aber in Wirklichkeit nicht mehr Mitglied ist?
Wahrscheinlich schon. Das wäre ja ein Punkt, der im Lebenslauf nicht wirklich relevant wäre für die Ausübung der Tätigkeit als Herzchirurg. Wenn er/sie aber abgeben würde, Mitglied im Verband deutscher Herzchirurgen Mitglied zu sein, ohne dass es diesen geben würde, würde ich das anders sehen.
Zitat von FFFF schrieb:Oder hast Du einen besseren Vorschlag, wie er aufzuhalten ist, als unter anderem mit einer von vielen Politiker*innen und Wissenschaftler*innen befürwortete CO2-Abgabe, mit der Investitionen in grüne Energie finanziert werden können?
Ich dachte, das wäre so garnicht vorgesehen, weil es eine reine Lenkungssteuer wäre...oder @kurzschluss ?
Zitat von FFFF schrieb:Dir ist aber schon klar, dass eine CO2-Abgabe mit Auszahlung in jedem Fall sozialer ist als eine CO2-Abgabe ohne Auszahlung, und womöglich auch Dir zugute kommt?
Irgendwie zynisch, dass am Ende sogar noch jemand anders profitieren soll als das Klima. Man könnte meinen, man will damit auf Stimmenfang in den unteren Einkommensregionen gehen.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.06.2021 um 10:36
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Unbelegt Unterstellung, Gutverdiener kaufen sich moderne Geräte
Oder hängen ihre Wäsche selbst auf ( da bestehe ich drauf) :D

@FF

Echt jetzt. Je härter man für sein Geld arbeiten muss, umso weniger leichtfertig gibt man es aus. Wenn der Vermieter an Heizosten beteiligt wird, wo liegt der Anreiz beim Mieter zu sparen?


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.06.2021 um 10:37
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Das sind genau die Dinge, die man der CDU immer vorwirft, aber bei A. Baerbock wird das dann leidenschaftlich verteidigt. :D
Das ist ja nun glatt gelogen. Der CDU wirft man Korruption vor, in dem Sie Zahlungen aus der Wirtschaft erhalten und nicht Mal angeben, von wem diese Zahlungen sind. Wie reden hier also von intransparenter Einflussnahme auf die Politik.

Das Baerbock Zahlungen von ihrer Partei, für den sie öffentlich Eintritt, erhält ist etwas ganz anderes. Denn das die Partei Einfluss auf die Politik ihrer Vorsitzenden nimmt sollte selbstverständlich sein.

Natürlich hätte sie den Vorgang melden sollen, aber letztlich ist der Sinn der Meldepflicht von Nebeneinkommen Korruption zu erkennen und zu bekämpfen. Nur darum geht es.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.06.2021 um 10:41
Zitat von cejarcejar schrieb:Natürlich hätte sie den Vorgang melden sollen, aber letztlich ist der Sinn der Meldepflicht von Nebeneinkommen Korruption zu erkennen und zu bekämpfen. Nur darum geht es.
Es geht auch um Ehrlichkeit, finde ich. Wenn die jetzt immer erst ums Eck kommt, wenn man sie sowieso erwischen würde? Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht...
Ich bin enttäuscht und kann jetzt auch Laschet nehmen. Aber geht ja nicht.. es muss ja eine Kanzlerin sein und keine Kanzler*in
Zitat von FFFF schrieb:- egal, wer Kanzlerin wird?



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.06.2021 um 10:45
Zitat von FFFF schrieb:Lebst Du in einer Welt ohne Inflation oder Marktgesetze, und hast Du noch nicht mitbekommen, dass das Benzin in jedem Fall teurer wird wenn das Pariser Abkommen eingehalten werden soll - egal, wer Kanzlerin wird?
Hast du noch nicht mit bekommen, dass A. Baerbock künstliche Benzinverteuerungen *vorziehen* und gleichzeitig *höher* ausfallen lassen will, als geplant? Oder zwingt die "Inflation" (wichtiges nationales Gremium!) und das "Bundesmarktgesetz" sie dazu?

Diese Preiserhöhungen sind weder der Inflation noch dem freien Markt geschuldet. Etwaige Effekte aus diesen Richtungen kommen ggf. auf die Baerbockschen 16 Cent noch oben d'rauf.
Zitat von FFFF schrieb:Ihr seid immer noch bei Baerbocks Lebenslauf?
Wir sind auch immer noch im Grünen-Thread und nicht im Koboldgehege des Streichelzoos.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Erstaunlich, dass Lügen keine Lügen mehr sind, wenn man sie grün einfärbt.
„Die Partei, die Partei, die hat immer recht“.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.06.2021 um 10:47
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Nicht weniger als Normalverdiener, denke ich ich. Energieverbrauch hat man selbst in der Hand und nirgends kann man mehr sparen, das sollte dann auch in Eigenverantwortung stehen. Wenn es den Leuten nicht an den Geldbeutel geht, lernen sie nichts - auch Geringverdiener nicht, behaupte ich mal.
Geringverdiener oder sagen wir präziser: Leute mit niedrigem Einkommen und Normalverdiener haben keinen Einfluss auf ihre Heizkosten, sondern müssen mit den Gegebenheiten in der Mietwohnung leben.
Sie können sich auch nicht neue, verbrauchsarme Geräte anschaffen.
Und wenn es Dir einzig und alleine um den Spritpreis geht: Dafür gibt es eine Pendlerpauschale, für ein ÖPNV-Jahresticket nicht.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Und wer bekommt mehr zurück? Ist das der, der mit dem Auto zur Arbeit fahren MUSS oder, der der seine Energiekosten tatsächlich senkt? Bisher sieht mir das nach Gießkanne für Geringverdiener aus.
Du hast recht: Das wäre ja schrecklich, wenn Leute mit niedrigem Einkommen profitieren würden!!!
Du hast aber immer noch nicht verstanden, dass es eine Gießkanne für alle ist, von der alle profitieren, die wenig Energie verbrauchen.

Deine individuelle Entscheidung, einen Pendlerjob zu machen und mit dem Auto zur Arbeit zu fahren kann der Staat nicht 100%ig ausgleichen. Dafür gibt es aber eine Pendlerpauschale, die Leute mit ÖPNV-Jahresticket nicht bekommen. Über diese Ungerechtigkeit kommst Du aber sicher gut hinweg?

@abahatschi
Menschen mit gutem Einkommen fahren zumeist nicht die Autos mit dem geringeren Verbrauch. Sonst gäbe es keinen SUV- und Sportwagen-Boom.
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Man könnte meinen, man will damit auf Stimmenfang in den unteren Einkommensregionen gehen.
Ist eigentlich für irgend jemand noch vorstellbar, dass man nicht ausschließlich nur aus eigennützigen Gründen wählen könnte?


3x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.06.2021 um 10:50
Zitat von cejarcejar schrieb:Natürlich hätte sie den Vorgang melden sollen, aber letztlich ist der Sinn der Meldepflicht von Nebeneinkommen Korruption zu erkennen und zu bekämpfen. Nur darum geht es.
Nein, es geht auch um den Lebenslauf der klingt, als hätte Guttenberg ihn ihr diktiert.

Und ja, das Nachmelden widerspricht schon auch dem Transparenzgeheische und -gekreische der Grünen, allen voran A. Baerbock.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.06.2021 um 10:52
Zitat von FFFF schrieb:Menschen mit gutem Einkommen fahren zumeist nicht die Autos mit dem geringeren Verbrauch. Sonst gäbe es keinen SUV- und Sportwagen-Boom.
Das ist Quatsch - ich habe die Definition von "Geringverdiener" gepostet...jeder der über 2636€ brutto Verdient ist keiner mehr.
Und die fahren ALLE SUV und Sportwagen...alles klar.
Zitat von FFFF schrieb:Geringverdiener oder sagen wir präziser: Leute mit niedrigem Einkommen und Normalverdiener haben keinen Einfluss auf ihre Heizkosten, sondern müssen mit den Gegebenheiten in der Mietwohnung leben.
Doch, sogar zu 100%:
- heizen / nicht heizen
- Heizung ausschalten, mit Strom heizen, ist sehr umweltfreundlich, wie bei Autos
- mit dem Vermieter sprechen dass man eine andere Heizungsart haben will und ihm das Geld dafür geben
- andere Wohnung nehmen
- selbst bauen und Öködupper Super Heizung nehmen


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.06.2021 um 10:54
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:selbst bauen und Öködupper Super Heizung nehmen
Selbst bauen - wenn das der A. Hofreiter wüsste! :D


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.06.2021 um 10:54
Zitat von FFFF schrieb:So werden Geringverdiener*innen und Familien entlastet. Bezieher*innen von Transferleistungen profitieren ebenfalls, da das Energiegeld nicht auf die Grundsicherung angerechnet werden soll.
Hmmmm..... Da ich weder Transferleistung noch Grundsicherung empfange.... muß ich ein mögliches Energiegeld steuerlich angeben... ?
Nichts genaues weis man da keine ordentliches Zahlenwerk vorliegt.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.06.2021 um 10:54
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Hast du noch nicht mit bekommen, dass A. Baerbock künstliche Benzinverteuerungen *vorziehen* und gleichzeitig *höher* ausfallen lassen will, als geplant? Oder zwingt die "Inflation" (wichtiges nationales Gremium!) und das "Bundesmarktgesetz" sie dazu?

Diese Preiserhöhungen sind weder der Inflation noch dem freien Markt geschuldet. Etwaige Effekte aus diesen Richtungen kommen ggf. auf die Baerbockschen 16 Cent noch oben d'rauf.
Richtig, und jener "freie" Markt hat uns schonmal eine Ölkrise, den Klimawandel, eine künftige Abhängigkeit von russischem Gas und auch schonmal annähernd hohe Spritpreise wie heute beschert. Und ein paar Kriege und Bürgerkriege.

Baerbock will übrigens wie die anderen Grünen vor allem die Einhaltung des Pariser Abkommens und gleichzeitig mit der CO2-Abgabe eine (Obacht: künstliche!) Ausschüttung an alle Bürger*innen.
Erkläre doch mal, welche Vorteile dem gegenüber der Plan der CDU/SPD hat.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.06.2021 um 10:56
Zitat von FFFF schrieb:Ist eigentlich für irgend jemand noch vorstellbar, dass man nicht ausschließlich nur aus eigennützigen Gründen wählen könnte?
Ne. Man wählt anhand der eigenen politischen Überzeugungen und damit schlussendlich eh aus Eigennutz. Wenn man es braucht, sich moralisch zu erheben, kann man sich das natürlich auch selber zurechtdeuteln.

Davon auszugehen, dass nur die Grünen Klimaschutz könnten, ist halt heftiger Quatsch. So ganz unbeteiligt waren sie ja auch nicht am Dieselverbot in manchen Innenstädten. Seitdem klar ist, dass das nichts gebracht hat, wird da auch nicht mehr drüber geredet. Aber ein Erfolg war das nicht. Da ist es interessant, dass ausgerechnet der Ansatz der Grünen jetzt als alternativlos verkauft wird.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.06.2021 um 10:56
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Hmmmm..... Da ich weder Transferleistung noch Grundsicherung empfange.... muß ich ein mögliches Energiegeld steuerlich angeben... ?
Nichts genaues weis man da keine ordentliches Zahlenwerk vorliegt.
Wenn die Ausschüttung an alle stattfindet, profitieren die, die am wenigsten verbrauchen. Das sind in der Regel Menschen mit niedrigem oder gar keinem Einkommen.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.06.2021 um 11:00
Zitat von FFFF schrieb:Wenn die Ausschüttung an alle stattfindet, profitieren die, die am wenigsten verbrauchen. Das sind in der Regel Menschen mit niedrigem oder gar keinem Einkommen.
Und was hat mit dem Klimawandel zu tun? Warum muss jemand davon profitieren??


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

06.06.2021 um 11:01
Zitat von FFFF schrieb:Wenn die Ausschüttung an alle stattfindet, profitieren die, die am wenigsten verbrauchen. Das sind in der Regel Menschen mit niedrigem oder gar keinem Einkommen.
Das erklärt nicht meine Frage: Muß ich das Energiegeld steuerlich angeben sofern ich nicht zu den Geringverdienern gehöre?

Und ich bezweifel das es bei den Menschen die den ganzen Tag gezwungen sind zu Hause zu verweilen, da ohne Arbeit und mit Transferleistung,
die zu Hause den ganzen Tag TV, PC oder sonstige Elektronik unterhalten und auch im Winter eher ständig heizen, weniger Energie verbrauchen wie jemand der arbeiten geht. Zumindest auf den Haushalt bezogen.


1x zitiertmelden