weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 23:14
@Gwyddion
dann nenn es vermutung


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 23:15
@lilit
lilit schrieb:Es geht nicht um aufweichen, sondern um Grauzone reglementieren!
Um Grauzonen zu reglementieren, muß man konsequente Rechtssprechung üben. Die Grundlagen der Rechtssprechung sind ja da. Das ist dennoch ein schmaler Grad der dann beschritten wird.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 23:16
@Fidaii
Fidaii schrieb:Interessant wäre ja zu erfahren, was passieren würde, wenn Menschen aus afrikanischen Naturvölkern nach Deutschland einwandern und ihre afrikanische Naturreligion und die dazugehörigen Praktiken wie z.B. das Spitzfeilen der Zähne ihrer Kinder oder das Einsetzen eines "Tellers" in die Unterlippe bei ihren Kindern hier umsetzen möchten. :)
Es wird die Beschneidung von Mann behandelt, nach wie vor und nichts anderes, keine Aufweichung gegenüber anderen Praktiken.

Warum nicht Gesetz wie in Schweden?

@Gwyddion


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 23:21
@Gwyddion
Gwyddion schrieb: Ah ja.. Eine Unterstellung ist allerdings auch kein feiner Zug.
Argumente waren noch Richies Stärke. Und dazu ist seine linksextreme Entourage nicht anwesend, noch nicht zumindest. Richie ist jemand der gerne solange auf das geltende Recht pocht, bis es ihm nicht passt.
Wahrscheinlich findet er auch, dass Klitorisverstümmelungen ok sind, solange das nur durch irgendeine merkwürdige "Tradition" gerechtfertigt ist.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 23:25
@GilbMLRS
GilbMLRS schrieb:Also bei drohenden Unfällen auch selbige geschehen lassen, weil der hinterher Behinderte ne Bereicherung für andere ist anstatt ihn zu retten um ihm ein lebenslanges Leiden zu ersparen?
Nein, spreche nicht von lebensverlängernden Massnahmen sondern von Selektion:
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.down-syndrom-die-methode-ist-neu-die-diagnose-nicht.1a78d6d1-06af-48e6-a519-392...

Der Vergleich drängt sich auf weil handelt sich auch um eine ethische Entscheidung, die Eltern zu treffen haben.


Nur ist Abtreibung in dem Fall gewünscht,
und Mutter mit behindertem kind wird scheel angeschaut im Sinn von, : "ist dann das heutzutag noch nötig!"

Naja, hoffe junge Eltern überlegen es sich gut, was sie ihrem Baby/ Kleinkind zumuten und was nicht!

In jeglicher Hinsicht und auch global gesehen .


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 23:33
lilit schrieb:Es wird die Beschneidung von Mann behandelt, nach wie vor und nichts anderes, keine Aufweichung gegenüber anderen Praktiken.
Naja, eigentlich wird die religiöse Beschneidung an unmündigen männlichen Kleinkindern behandelt.

Aber da lassen die Juden, die ihre Söhne in der Regel am 8. Tag nach der Geburt beschneiden lassen, nicht mit sich reden. Das kommt halt davon, wenn man die Gebote der Bibel in ihrem wortwörtlichen Sinn und ihrer ungeistigen Bedeutung auffasst und sich dem unterwirft. Ein armer Verstand ist zu vielem fähig!

Und nach solch einem Verständnis muss die Seele des Männlichen, was nicht am 8. Tage beschnitten wird, auch aus ihrem Volke ausgerottet werden (Und der unbeschnittene Männliche, der am Fleische seiner Vorhaut nicht beschnitten wird, selbige Seele soll ausgerottet werden aus ihrem Volke; meinen Bund hat er gebrochen! 1. Mose 17,14). Weiterhin müsste nach solch einem Verständnis der Sabbatentheiliger zu Tode gesteinigt werden und ebenso der Mann und die Frau, welche während der Blutung der Frau miteinander Verkehr haben. Ich hoffe, dieses Recht wird nicht bald von ihnen eingefordert. ;) Immerhin gilt hier ja Religionsfreiheit. ;)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 23:36
@Fidaii
Fidaii schrieb:Aber da lassen die Juden, die ihre Söhne in der Regel am 8. Tag nach der Geburt beschneiden lassen, nicht mit sich reden.
Es geht, es gibt ein wachsende Opposition gegen dogmatisierte verknöcherte Ansicht und fleischliche Umsetzung im Judentum und unter modernen Juden.

Dasselbe wünschte ich mir von Muslimen!


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 23:41
@lilit
lilit schrieb:Es geht, es gibt ein wachsende Opposition gegen dogmatisierte verknöcherte Ansicht und fleischliche Umsetzung im Judentum und unter modernen Juden.
Das gibt Hoffnung.
lilit schrieb:Dasselbe wünschte ich mir von Muslimen!
Na die warten ja noch wenigstens, bis das Kind etwa 5 / 6 Jahre alt ist. Noch 10 Jahre drauf packen und dann wären wir sogar schon fast im Bereich der gültigen Gesetze.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 23:49
@Fidaii
"Obwohl laut offiziellen Angaben ca, 130.000 Juden in Deutschland leben, haben lediglich 375 Personen aus Deutschland die Petition unterzeichnet."
http://www.israel-nachrichten.com/archive/tag/brit-mila

*"Ich werde die Petition NICHT unterzeichnen. Einmal hat eine Petition eine bestimmte Forderung, diese sogenannte Petition hat keine. Eine Petition versucht auch um eine Forderung herum eine grösstmögliche Anzahl von Menschen zu mobilisieren, dies ist hier nicht der Fall. Diese sogenannte Petition grenzt die Muslime aus, die auch von dem Urteil betroffen sind und lässt so die Chance verstreichen, ein gemeinsames Anliegen (Recht auf Ausübung seiner Religion) zu formulieren. Sie lässt glauben, dass es sich um ein spezifisch gegen Juden gerichtetes Urteil handelt, was falsch ist. Aus diesem Urteil zu schliessen, Deutschland hätte nichts gelernt aus seiner Geschichte, ist arg vorschnell und zu behaupten, das Urteil wäre ein Akt von offenem und explizitem Antisemitismus ist absolut falsch."
http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=9538


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 23:53
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Na die warten ja noch wenigstens, bis das Kind etwa 5 / 6 Jahre alt ist. Noch 10 Jahre drauf packen und dann wären wir sogar schon fast im Bereich der gültigen Gesetze.
Ohne die 10 Jahre draufzupacken ist die Praxis der Muslime nicht besser, im Gegenteil,
noch traumatischer und absurder je nach dem!!


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

19.07.2012 um 23:56
@lilit

Es geht ja nicht darum, die Beschneidung als Ritual gänzlich zu verbieten. Traumatisierung hin oder her. Es geht rein darum, das die Kinder das nicht selbst entscheiden können.


melden
neechee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 00:09
@Gwyddion
eben.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 00:56
Stellen wir uns doch mal vor, dass wir in der Lage sind einen geistigen Mittelweg zu finden:

a) Beschneidung ist Körperverletzung (vor dem Hintergrund, dass diese bei unmündigen Kindern bzw. Säuglingen praktiziert wird, wiegt dies um so schwerer). Dies ist Fakt und kann nicht (so wie dieser Satz steht, ohne wenn und aber) schöngeredet werden.
Unserem mühsam errungenen Grundgesetz sei Dank und das wollen wir doch auch respektieren,
nicht wahr?

b) Diese "Körperverletzung" dulden wir im Sinne der "Religionsfreiheit" ab einem Alter von... meinetwegen 14... ist egal meinetwegen auch 16, 18, 21, es wird schon eine gesetzliche Grundlage für ein Mindestalter geben..
Wir wollen nur dafür Sorge tragen, daß dieser "Ritus" nicht an unmündigen Kindern/Säuglingen vollzogen wird. Es gilt das Individuum zu schützen! Und dieses kann sich in einem entsprechenden Alter selbst dafür entscheiden.

Soweit meine (kleine, bescheidene) Meinung zu diesem Thema.
Aber nun werfe ich eine andere Frage in den Raum: Wird denn in den Kulturen überhaupt die Meinung/der Wunsch eines Individuums (gerade bei religiösen Fragen!) so respektiert wie bei uns?
"Wenn aber ein Männlicher nicht beschnitten wird an seiner Vorhaut, wird er ausgerottet werden aus seinem Volk, weil er meinen Bund gebrochen hat."
Soweit das Judentum. Wird denn ein Junge der mit diesen Bibelzitaten aufwächst nicht automatisch seiner Beschneidung herbeisehnen?
Im Islam ist es wohl eher der Brauch und die Tradition. Aus eigener Erfahrung weiß ich, daß Schlagworte von Mutter und Vater wie "Sauber, Schmutz, Dreck" über Jahre auch bei diesen Kindern das persönliche Problem mit der Beschneidung eher gering ausfallen lassen.


Ich komme auf den Punkt: Dieser Thread hatte sich schon mit der Erstellung erledigt.
NATÜRLICH ist Beschneidung Körperverletzung. IMMER, ÜBERALL, egal ob in Afrika, im Iran oder auf dem Nordpol. Ich wiederhole: Beschneidung (religiös motiviert) ist immer Körperletzung!

Das darf aber nicht die Kernfrage sein/bleiben. Aus dieser (simplen) Frage des Threaderstellers/der Threaderstellerin sollte eine andere (viel wichtigere) Frage hervorgehen.
Nämlich: Wie wollen wir als Deutsche mit unserem wundervollen Grundgesetz mit dieser Körperletzung umgehen? (mein Vorschlag s.o.)

Piercings sind auch Körperverletzung! Und ich hab sogar mehrere! Total geil!
Aber ich war alt genug!!! Das mal nur am Rande.

Welche Lösung ist nun ideal um alle Menschen, Beschneider, Beschnittene, Vorhäute
u.a.m. nun glücklich zu machen?


melden
neechee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 01:07
@eklektizist
das musst du die befürworter fragen . eigentlich alle gegner hier haben für einen alterskompromiss plädiert.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 06:07
Das Urteil von Köln schlägt Welllen bis in die Schweiz.
Am Zürcher Kinderspital werden bis auf weiteres keine religiös begründeten Beschneidungen mehr durchgeführt.

Der Gerichtsentscheid von Ende Juni sorgt auch am Zürcher Kinderspital für Diskussionen. Mit diesem Urteil sei eine neue, ethische Betrachtungsweise hinzugekommen, sagte der Medienverantwortliche Marco Stücheli.

Man habe sich deshalb entschieden, vorläufig keine Beschneidungen mehr vorzunehmen und das Thema intern zu überprüfen. Er bestätigte damit eine entsprechende Meldung im «Beobachter» vom Donnerstag. Man wolle sich Klarheit darüber verschaffen, ob solche Eingriffe – bei denen die Jungen zu klein sind, um ihr Einverständnis geben zu können – künftig weiterhin vertretbar seien oder nicht.
http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2012/07/19/Schweiz/Kinderspital-stoppt-religioese-Beschneidungen


melden
Sein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 08:54


Tanz Beschneidungsfest der Jungen

Denk mal nach..


melden
Sein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 08:56


Beschneidung von Mädchen...


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 09:05
Religionsrecht bricht Menschenrecht?
Ich denke nicht, dass man diese Tür aufstossen sollte.

Man würde hier einen Präzedenzfall schaffen, der sich zu einem gewaltigen Bumerang auswachsen könnte.

Wo will man später die Grenze ziehen?
Soll es am Grad der Verstümmelung festgemacht werden?
Wer schafft da einen verlässlichen Katalog?
Männer ja, Frauen nein??
Männer ja, Frauen nur die äusseren Schamlippen?
Brustbügeln wird erlaubt weil irgendeine Religion glaubt nicht darauf verzichten zu können?
Darf ein Maori seinem Baby die Stammeszeichen eintätowieren?
Nach alter Väter Sitte mit einem spitzen Holz, Hammer und Holzkohle?
Sollen z. B. die Salafisten das Recht bekommen überführte Straftäter nach der Sharia bestrafen zu dürfen?
Beispiele lassen sich noch dutzende finden.

Die Frage, die bisher noch kein Verstümmelungsbefürworter beantworten konnte ist doch,
warum kann man nicht warten und den Kindern/Jugendlichen die Möglichkeit geben sich selbst zu entscheiden?

Mit 14 ist man hier in Deutschland religionsmündig, dass wäre ein Zeitpunkt an dem man auch über die Beschneidung entscheiden könnte.
Das Jahwe oder Allah sein Schäfchen ohne Pelle (die er ja selbst geschaffen hat) mehr liebt wird ja wohl nicht ernsthaft ein Vertreter der Pro-Fraktion behaupten wollen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 09:14
Gwyddion schrieb:Noch 10 Jahre drauf packen
Ich überlege gerade wie gesund die Entscheidung von einem 16/18 Jährigen Jungen ausfallen würde. Weil: Es werden schon Kinder damit groß, dass sie mal beschnitten werden und dann zum "Mann" werden, also es wird ihnen von klein auf schon so eingeredet. Dann der gesellschaftliche Druck, von wegen "Na wann wirst du beschnitten/Und bist du schon beschnitten.." Dann aber auch der Druck vom Freundeskreis, wo die meisten vl. schon beschnitten sind etc. Ich denke, dass ein Junge mit 16/18 jetzt auch nicht wirklich die gesündeste Entscheidung für sich treffen würde. Weil da einfach die Kultur (noch) eine große Rolle spielen würde. Ok, er kann selber entscheiden und sagen, ab mit dem Ding, aber ich glaube trotzdem, dass es keine freie Entscheidung wäre.
Vl. auch an dich der Post @emanon wegen Die Frage, die bisher noch kein Verstümmelungsbefürworter beantworten konnte ist doch,
warum kann man nicht warten und den Kindern/Jugendlichen die Möglichkeit geben sich selbst zu entscheiden?


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

20.07.2012 um 09:24
@liaewen
Du meinst man solle das Grundgesetzt ändern oder einschränken weil ein paar pubertierende Jugendliche ihr Gegenüber mobben weil ihm kein Körperteil fehlt?
Was schreiben wir ins GG damit keine Dicken gemobbt werden können?
Magenverkleinerung auf Kassenkosten ab jetzt auch schon für Dreijährige?^^


melden
96 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden