Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

28.07.2012 um 17:47
@jimmybondy

Zu den vorgeblichen Vorteilen einer Beschneidung will ich mal einen Vergleich bemühen:

Wenn ich mir alle Zähne ziehen lasse und herausnehmbare Dritte an die Stelle setze, habe ich Vorteile: hurra, keine Plaque mehr, nie wieder Karies, keine Wurzelbehandlung, keine Krone, keine Brücke, selten Zahnfleischentzündungen. Leute ist das nicht toll? Warum lasst ihr euch eigentlich euere Zähne nicht ziehen und folgt dem glorreichen Beispiel?
jimmybondy schrieb:Was nun die Empfehlungen der WHO angeht, so sollte sie schon nicht so falsch sein, da nützen auch die rhetorischen Tricks der User hier nichts.
Eine Münze hat nicht nur eine Seite. Die Betrachtung Vorhaut und HIV-Risiko ist eine höchst einseitige Betrachtung, so einseitig, wie Karies und künstliches Gebiss, wobei obendrein die Eindeutigkeit in dem Gebiss-Beispiel weitaus unumstrittener gegeben wäre.
Das angeblich erhöhte Infektionsrisiko mit Vorhaut ist zunächst mal eine Theorie in vitro. Wie viele Infektionen tatsächlich auf diesem Wege in der Lebenspraxis und zudem hier in Deutschland zustande kommen/gekommen sind, wäre eine ganz andere Frage.
jimmybondy schrieb:Die Religion ist offensichtlich für die Betreffenden, also nicht unbedingt für Dich oder mich, aber eben für die Betreffenden ein sehr sehr gewichtiger Grund, da braucht es keine Floskeln ala gesunder menschenverstand, DAS sagt einem der gesunde Menschenverstand.
Die Betroffenen sind aber noch nicht religionsfähig und religionsmündig. Wie kannst du ihnen da 'einen wichtigen Grund' unterstellen? Wo bleibt da 'der gesunde Menschenverstand'?
jimmybondy schrieb:Also so wie ich es sehe gab es hierzulande eine jahrzehnte alte Praxis der Beschneidung und das ganz wurde nicht als Körperverletzung ausgelegt.
Wenn man dies nun macht dann hat sich nicht der Umstand sondern nur die Bewertung geändert
Ich würde da nicht von Bewertung sprechen, sondern eher von Beachtung. Zu bewerten wäre es vor Jahrzehnten nicht anders gewesen.
jimmybondy schrieb:Ich denke nicht das wir Deutschen den Juden ihre Religion erklären sollten
sehe ich auch so, aber das will eigentlich auch gar keiner. Jedoch sollten und müssen wir Religiösen erklären, dass in diesem Lande das weltliche Gesetz in Form unserer Verfassung über den Religionen steht - sofern sich das noch nicht überall herumgesprochen hat.
jimmybondy schrieb:und meine auch, das eine Beschneidung längst kein so großes Übel ist, wie dargestellt.
Wie gesagt... Körperverletzung ist Körperverletzung - da spielt die Skala des Übels erstmal keine Rolle. Andererseits meine ich schon, dass die Amputation - und sei es nur von Haut am Geschlechtsorgan - schon mehr als nur eine kleine, unbedeutende Sache ist.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

28.07.2012 um 18:27
@jimmybondy

Du musst doch ehhh schon ein bisschen am Husten sein.(eigentlich eine Realist) Es gibt leider keine relationäre / rationale Erklärung die eine Beschneidung rechtfertigt.

So Long

AngryMan


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

28.07.2012 um 18:34
Um so tragischer das noch kein Schwein auf Frauenbeschneidungenen eingegangen ist.


Auch wenn das nicht Topic ist, wird eine ähnliches Prinzip verfolgt. TRADITION!

AngryMan


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

28.07.2012 um 18:37
@Angryman

Nicht ganz richtig.. auf Frauenbeschneidungen wurde hier auch schon eingegangen, aber da sind sich alle einig, das dies eine Körperverletzung ist.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

28.07.2012 um 18:38
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Die Religion ist offensichtlich für die Betreffenden, also nicht unbedingt für Dich oder mich, aber eben für die Betreffenden ein sehr sehr gewichtiger Grund, da braucht es keine Floskeln ala gesunder menschenverstand, DAS sagt einem der gesunde Menschenverstand.
jimmybondy schrieb:Ich denke nicht das wir Deutschen den Juden ihre Religion erklären sollten
Babys und kleine Kinder können schon daher nicht religiös sein, da sie keinen Begriff von Religion und Religiosität haben und Religiosität nichts ist was eine andere Person für einen festlegen kann.
Demnach dürfte man Kinder gar nicht als Religionszugehörig zu einer Religion betrachten.

In meinem Verständnis sind die Kinder und Babys von Juden keine Juden, sondern sind erst solche wenn sie sich selbst dazu bekennen.

Die Berücksichtigung der Religionsfreiheit untermauert ein Verbot und wiederspricht ihm nicht. Genau wie @Marcandas bereits schrieb ist es:
Marcandas schrieb:Die Betroffenen sind aber noch nicht religionsfähig und religionsmündig. Wie kannst du ihnen da 'einen wichtigen Grund' unterstellen? Wo bleibt da 'der gesunde Menschenverstand'?
Kinder gehören vor religiösen Eltern geschützt. Die Sache ist sowas von klar, dass es garnichts zu diskutieren gibt.
jimmybondy schrieb:Also so wie ich es sehe gab es hierzulande eine jahrzehnte alte Praxis der Beschneidung und das ganz wurde nicht als Körperverletzung ausgelegt.
Von mir wurde das schon immer so bewertet und es wurde von mir auch schon hier im Forum vor dem Urteil und der Debatte in den Medien angesprochen:
-Kultische Verstümmelungen an Kindern verbieten (d.h. z.B. Beschneidung nur bei medizinischer Notwendigkeit)
Quelle: Diskussion: Piratenpartei. Alternative zur FDP? (Beitrag von RaChXa)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

28.07.2012 um 18:38
@Gwyddion

Darüber hinaus also nicht? (noch nicht?)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

28.07.2012 um 18:40
@Angryman

nee.. gibt hier auch irgendwo nen Thread darüber. Hier diskutieren wir aber über die Beschneidung von Kindern und Säuglingen. Knaben also.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

28.07.2012 um 18:45
Das habe ich schon gerafft, stelle mir gerade eine Religion welche auch immer vor, in deren Manifest geschrieben steht das der Pimmel ...im ganzen entfernt werden soll.

Hir muss man als Elternteil schon vorsichtig sein aus religösen Schriften vorzulesen.

Was solls.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

28.07.2012 um 20:35
@m.mayen
m.mayen schrieb:Wie wahr!

Diejengen Muslime, die hierzulande mit freudig -feuchten Höschen der Standhaftigkeit
der orthodoxen Rabbiner applaudieren, die für die Säuglingsbeschneidung kämpfen,
denken natürlich nicht darüber nach, dass es dieselben Orthodoxen sind, die in Israel die
Siedlungspolitik in den besetzten Gebieten durchdrücken.

Wenn sie sich auch sonst hassen, in diesem Punkt sind sich die geistig und körperlich
beschnittenen Religioten einig...
Was nur wierdum zeigt worum es geht, ausschließlich um Pfründe. Eben die unheilige Dreifaltigkeit von Christentum, Judentum und Islam, wenn es um spezielle Vorteile geht.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

28.07.2012 um 20:45
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Nicht ganz richtig.. auf Frauenbeschneidungen wurde hier auch schon eingegangen, aber da sind sich alle einig, das dies eine Körperverletzung ist.
Eigentlich sollten auch alle darüber einig sein, dass die m-Beschneidung ebenfalls eine Körperverletzung ist.

Allerdings scheinen einige hier mehr nach diesem Motto zu verfahren:

Das bisschen Beschneiden macht sich von allein,
sagt ein Mann.
Das bisschen Beschneiden kann so schlimm nicht sein,
sagt ein Mann.
Wie ein Kind sich überhaupt beklagen kann ist unbegreiflich,
sagt ein Mann.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

28.07.2012 um 22:24
@bigbadwolf
ich sehe das auch so. beschneidung ist eine körperverletzung an einer allein rein juristisch beschränkt geschäftsfähigen person. das geht ja garnicht. es ist doch genauso körperverletzung, ob man da oder woanders einen schnitt mit einem messer anbringt.
das ist ja eine diskussion, wo es eigentlich nur eine antwort geben kann.
wenn jemand erwachsen ist kann er doch das entscheiden, aber da würde sich wahrscheinlich keiner unters messer legen!


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

28.07.2012 um 22:28
@derklartexter
Und was ist dann Ohrlochstechen bei Kindern ? Das ist auch Körperverletzung in meinen Augen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

28.07.2012 um 22:30
@Babsi6
Naja ich denke, das da schon ein Unterschied besteht, ob man da was von der Lullu abgeschnitten bekommt, oder ein Löchlein ins Ohr bekommt, welches auch nach Möglichkeit wieder zuwachsen kann.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

28.07.2012 um 22:31
@Babsi6
Also ich stimme dir voll und ganz zu, ist auch Körperverletzung. Und ich empfinde es auch als ein Unding, dass Eltern ihren Kindern, die wahrscheinlich garnicht wissen, wie ihnen geschieht, Nadeln durch die Ohren jagen lassen, nur weil sie persönlich es hübscher finden.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

28.07.2012 um 22:38
@tris
Ja ich weiss noch da war ich ca. 3 Jahre alt als meine Mutter mit mir zum Juwelier ist und ich Ohrringe bekam. Beim ersten habe ich schon mörderisch geheult und wollte auf garkeinen Fall den zweiten. Musste ich aber durch.
Aber der@derklartexter
hat auch Recht , beim Beschneiden ist was weg. Ohrlöcher können wieder zuwachsen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

28.07.2012 um 22:40
@Babsi6
Sehe ich nicht so. Wäre, wie wenn ich meinem Kind ein Veilchen schlagen und sage: "Das verheilt ja wieder."


melden
melden

Beschneidung ist Körperverletzung

29.07.2012 um 00:06
@jimmybondy

Interessant und so objektiv der Artikel. Liegt wohl an der Autorin Gunda Trepp.
Witwe des Rabbiners Leo Trepp. Wohnhaft in wohl in LA.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

29.07.2012 um 00:31
@Gwyddion

Ich wüsste nicht warum das negativ behaftete Eigenschaften sein müssen.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

29.07.2012 um 00:40
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Ich wüsste nicht warum das negativ behaftete Eigenschaften sein müssen.
Negative Eigenschaften sind das mit Sicherheit nicht. Allerdings darf man hier keine Objektivität voraussetzen, dazu ist die Autorin zu sehr ihrer Religion verbunden.


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden