Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

06.10.2012 um 18:37
Ja, quasi sehr viel superseriöser als irgendwelche unbelegten gegenteiligen Behauptungen
wie angeblichen Verboten


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

06.10.2012 um 21:46
Dass die Beschneidung in Deutschland gegen bestehendes Gesetz verstösst, ist unter denkenden Menschen absolut unstrittig.
Inwieweit es mit Strafe bedroht ist anscheinend momentan noch nicht.
Zwei Dinge, die man klar trennen sollte.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

06.10.2012 um 21:56
emanon schrieb:Dass die Beschneidung in Deutschland gegen bestehendes Gesetz verstösst, ist unter denkenden Menschen absolut unstrittig.
Du kannst den Satz so häufig wiederholen wie du willst, die Rechtslage ist unsicher. Das hat auch nichts mit deinen denkenden Menschen zu tun. Es gibt kein explizites Beschneidungsverbot, es gibt aber auch keine bundesweite Erlaubnis. Es wird ja in Deutschland immer noch beschnitten.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

07.10.2012 um 12:55
@individualist
individualist schrieb:Es wird ja in Deutschland immer noch beschnitten
Und zwar die Rechte der Kinder....

Aus dem Grundgesetz einige Passagen:

Artikel 1 :
(3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als
unmittelbar geltendes Recht.
Artikel 2:
emanon schrieb:(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt
und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In
diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.
Artikel 4:
(1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen
Bekenntnisses sind unverletzlich.
Zwar gibt es auch noch folgende Passagen, die dann natürlich gerne als Pro-Zirkumzisions-Gesetz hergenommen werden:
Art 4
(1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen
Bekenntnisses sind unverletzlich.
(2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.
Art 6
(1) Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.
(2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende
Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.
http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/gg/gesamt.pdf

Wir bewegen uns in einer Grauzone was die genaue Rechtsprechung im Bereich der Zirkumzision aussagt. Dennoch ist der Schutz des Kindes als oberste Priorität zu betrachten. Sodaß Religionsriten ansich dem unterzuordnen sind.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

08.10.2012 um 11:28
gut das ist jetzt fast OT aber zur Auffrischung
....also man kann sich ja nicht alle die Eintagsfliegen merken, aber was so alles verzapft wird ist schlimm genug.
Da sagte neulich so ein "kluger" Mann wir müssen vielmehr Kindertagesstätten einrichten, weil sonst die Frauen zuhause bleiben und sich um ihre Kinder kümmern MÜSSEN.
Das ist O-Ton! Hier tritt doch zutage, daß man annimmt Mütter fühlten sich durch ihre Kinder belästigt und wünschten ihnen gegebenfalls so schnell als möglich zu entkommen,
Also eine vollkommen verquere Sichtweise, die darauf hin abzielt, daß Frauen sich möglichst früh von ihren Sprößlingen trennen sollen und man bedient sich solcher Äußerungen um dieses Denken innerhalb der Politik als eine Wohtat zu untermauern.
Die Frauen sind ja größtenteils in Wahrheit ganz anderer Meinung. Sie sahen auch nie als Emanzipation an was durch eine oder mehrere Hintertüren diese Patriarchen auch die weiblichen, daraus machten. Diese patriarchalen Strukturen erweckten ja den Eindruck eine Frau die zuhause ist arbeitet nicht und ist dem Eheman zu unterstellen, der lange allein das Sagen hatte ob Frau arbeiten (gehen) durfte oder nicht
Daraus wurde die Logik geboren: will sich die Frau nicht mehr versorgen lassen durch einen Ehemann, also Kinder haben außerhalb der Ehen, die diese Kinder noch gut schützte im Gesellschaftsverbund, so soll sie arbeiten (gehen) egal ob sie kleine Kinder hat oder nicht.
Einfluß gewinnt hier stark ein Denken, daß anscheinend noch heute diese Thesen stützend aus den ehemaligen DDR-Einrichtungen übernommen wird, dort war es, daß man mangels Religion die werkstätige Arbeit zu derselben erhob, noch über dem Kindeswohl, das dem (Arbeiter)Staat der Partei zu dienen habe.
Heute kommt noch hinzu, daß man ein Aussetzen der Arbeit gegenüber der Kindeserziehung zuhause abwertet und es beinahe als asozial stempelt, da es eben nicht kostenfrei sein kann wie in früheren Zeiten, da man sich der Frauen, Mütter einfach bediente.
Hier ist die Ungerechtigkeit zu suchen und zu finden, daß derjenige der seine Kinder selbst länger großziehen will eben reich oder zumindest wohlhabend sein muß, weswegen in den Staaten der Arbeiter ein solches Denken nicht zugelassen wurde, hier war es normal, daß jeder die Kinder allein für die Politik den Staat großzog oder sie abgenommen bekam wen aus der Reihe getanzt wurde..
Wir fallen also in unseren Vorhaben entgegen einem echten Kindeswohl noch hinter die Strukturen eines Arbeiterstaates zurück, wenn wir unsere Vorhaben hinsichtlich der Kindeserziehung weiterhin derart einseitig betreiben.
Hier wird in Wahrheit nicht gelebte Demokratie und Kreativität, wie Freiheit des Einzelnen möglich, sondern starre noch dazu von Ängsten bestimmte Verhaltensmuster, die weder den Kindern noch deren Erziehern die ständig sich gegängelt fühlen, dienen. Es dient weiterhin allein alles den Mächtigen, die ihre Macht behalten und die immer weiter, wenn auch vielfach unbemerkt ein Stück der Freiheiten nach und nach WEGSCHNEIDEN.


melden
ivi82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

08.10.2012 um 11:39
@kore

Was erzählst du da?
Es geht einfach darum ,das es Frauen wieder ermöglicht wird arbeiten gehen zu können. Und das nicht nur für 4 Std.
Und darum das die Kosten zu bezahlen sind. Und leider geht es bei einigen Frauen eben nicht anders. Die müssen ihre Babys schon in einen Hort geben. Was übrigenz im Osten das normalste war. Und ich lebe immer noch. :D

Heutzutage kann man sich leider oft nicht nehr aussuchen, bleib ich zu Hause oder nicht.
Oft reicht ein Gehalt gar nicht mehr aus.
Ich finde es dann eben nur der Mutter fair gegenüber. Das es ihr leichter gemacht wird.
Und tu nicht so. Selbst früher. Sehr früher. Haben die Frauen gearbeitet. Meine Oma stand auch mit meiner Mutter auf dem Rücken auf dem Feld.
Heute sitzen die Kinder eben im Hort oder Kindergarten und lernen noch was. Und haben Spaß.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

08.10.2012 um 19:07
@kore
äh und wer wurde jetzt genau beschnitten? Will sagen, was hat das mit diesem Thema zu tun?

poste das doch mal in dem thread, wo es möglicherweise passen könnte, dann kann man auch darauf eingehen.


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

08.10.2012 um 19:23
@kore
Glueckwunsch - Du hast den Tagesschwurblerpreis gewonnen.


@ivi82
ivi82 schrieb:Meine Oma stand auch mit meiner Mutter auf dem Rücken auf dem Feld.
Und den Munitionsfabriken. :troll:


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

10.10.2012 um 14:59
...sie versuchen es nun wirklich diesen Mist durchzubringen..-.-...wie beschränkt muss man sein...

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kabinett-beschliesst-neuregelung-zur-beschneidung-a-860465.html


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

10.10.2012 um 15:06
da bin ich ernsthaft gespannt so unausgegoren wie der erste Entwurf aussieht. Naja erhlich gesagt haben sie ja nur beschlossen ein Gesetz auszuarbeiten. Die Querelen mit der Judikative stehen da noch aus.

Schwach ist es schon. Interessant finde ich die aussgage mancher das es halt nirgenwo in Israel oder sonstwo eine Bewegung gegen die Beschneidung gebe und deswegen wäre es auch OK (Frei zitiert nach G. Gysie) Ich meine aber das dem nicht so ist. Ebenfalls eine aussage das "alle" Juden (Laut Zentralratsvositzender Deutschland) ob religiös oder nicht beschnitten wären habe ich hier shcon anders Beantwortet gehört. Ansonsten von dem Typen:knallhartes Bestehen auf die 8 Tage regelung weil sonst kein richtiges Jude, Religionsgebote für die Ewigkeit ausgelegt, Vesachlichung (Ja ganz recht ) Versachlchung der Diskussion.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

10.10.2012 um 15:11
1ostS0ul schrieb:...sie versuchen es nun wirklich diesen Mist durchzubringen
Dir steht es frei bei den nächsten Wahlen eine andere Partei als CDU zu wählen, welche dann so handelt wie du es dir vorstellst oder es geren hättest.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

10.10.2012 um 15:16
@nurunalanur

...ja ne is klar...gibt ja auch sooo viele welche eine reele chance habe an die Macht zu kommen welche ein wenig das hirn einschalten und rückgrat haben... ;)


melden
Ben_Nemsi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

10.10.2012 um 15:24
nurunalanur schrieb:Dir steht es frei bei den nächsten Wahlen eine andere Partei als CDU zu wählen, welche dann so handelt wie du es dir vorstellst oder es geren hättest.
Der Satz ist in etwa so klug wie die Aussage: Sollte das Gesetz vom Verfassungsgericht gekippt werden und es noch Leute geben die sich daran stoßen, so können sie gerne ein anderes land als Lebensziel suchen


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

10.10.2012 um 15:27
@Ben_Nemsi

Ich finde die Bescheidung sollte erlaubt werden. Wenn das Jemand anders sieht und für ein Verbot der Beschneidung ist, dann soll halt derjenige entsprechende Parteien/Abegordente wählen, die auch entsprechende Gesetze ausarbeiten und einführen, ganz einfach.

Dass nennt sich im übrigen Demokratie.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

10.10.2012 um 15:36
@nurunalanur

Wieso sollte man die Wahl einer Partei nur aufgrud von einer einzigen Frage abhängig machen? Das ist ehrlich gesagt dümmer als dumm. Genau wie in Stuttgart wegen dem Umbau eines Bahnhofes aufeinmal so viele zu den Grünen gerannt sind.

Soll ich etwa die NPD wählen, nur weil mir ein einziger Punkt in ihren Wahlthemen gefällt?
nurunalanur schrieb:Ich finde die Bescheidung sollte erlaubt werden.
Und das obwohl du weißt, dass eine Beschneidung mehr schlecht als recht ist.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

10.10.2012 um 15:40
@Bone02943

Jeder muss halt für sich abwägen wieso, weshalb, wegen welcher Fragen usw. man eine Partei wählt oder nicht wählt, dass kann manchmal an einer Frage abhängen manchmal an mehreren Fragen oder Dingen usw.. Ich habe nie behauptet dass man eine Partei wegen einer Frage wählen sollte, es steht jedoch jedem frei, dies so zu handhaben. Jedem die eigene Entscheidung was derjenige mit seiner timme macht.
Bone02943 schrieb:Und das obwohl du weißt, dass eine Beschneidung mehr schlecht als recht ist.
Nein dem ist nicht so. Aber das haben wir hier schon zu genüge ausführlich diskutiert und belegt, keine Lust nochmal alles zu wiederholen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

10.10.2012 um 15:46
Ja, wir haben ausführlich diskutiert und dabei kann es nur ein Ergebnis geben. Es handelt sich um Kindesmisshandlung. Du möchtest Kindesmisshandlung legalisiert wissen, bitte das ist dein gutes Recht. Zum Glück haben wir Gesetze geschaffen, die sich dagegen wenden und es wird mit Sicherheit in der Zukunft noch mehr Gesetze geben um dies auch zu zementieren.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

10.10.2012 um 15:48
@nurunalanur
Also Belege die gegen eine Beschneidung sprechen gibts hier aber weit aus mehr als welche die dafür sprechen.

Was spricht denn dafür?

Aussehen des Penis scheint beschnitten einigen besser zu gefallen, doch auch nur wenns keine Komplikationen gab.

Das Eltern die ihren religiösen Fanatismus ihren Kindern auch körperlich aufzwingen können.

So und jetzt wirds schon ziemlich dünne da die ganzen medizinischen oder hygienischen "Vorteile" durchaus wiederlegt wurden.

Und wer das nicht einsehen kann, der kann ja wohl schlecht davon reden nur das beste für sein Kind zu wollen. Das ist reiner Aerglaube(Religion) oder wegen der Tradition.

Außerdem, warum soll sich denn ein Mann nicht auch noch später selbst beschneiden lassen können?
Was spricht denn dagegen? Die Angst das der jenige dazu nicht den Mut hat, das deswegen die Religion ausstirbt oder weil ihm als Kind das selbe Leid angetan werden muss wie dem Vater/Onkel/Opa, damit diese sich einreden können dafür ein gutes Vorbild zu sein anstatt daran denken zu müssen, das ihnen ohne zu Fragen etwas abgeschniten wurde?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

10.10.2012 um 20:21
@nurunalanur
nurunalanur schrieb:Dass nennt sich im übrigen Demokratie.
Nein, bei einer Demokratie würde die Bevölkerung, ähnlich wie in der Schweiz, per Volksentscheide abstimmen. Und da bin ich mir sicher, wäre das Thema vom Tisch und Beschneidungen verboten.

Andererseits wurde ja direkt von Seiten des ZDJD mit dem Holocaust Vergleich gedroht... Somit ist die Rumeierei und das rückgratlose Kuschen vor den Religionen, nicht mit Demokratie zu vergleichen, sondern eher mit Erpressung....
nurunalanur schrieb:Nein dem ist nicht so. Aber das haben wir hier schon zu genüge ausführlich diskutiert und belegt
Mitnichten. Die dargelegten Begründungen waren mehr als mager: Glaube, Aidsschutz, Hygiene und das allerlächerlichste: Länger können beim Sex. Dafür gab es plausibele, nachvollziehbare und auch Gesetzeskonforme Begründungen, die eindeutig gegen die Beschneidung sprechen.


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

10.10.2012 um 21:22
Nur gut, dass es den Eltern verboten ist ihr Kind nur aus kosmetischen Gründen beschneiden zu lassen.


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden