weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung erlauben oder verbieten?

25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.06.2014 um 15:27
Kc schrieb:Warum lassen wir denn dann zu (und halten das sogar für gut, siehe Impfempfehlungen), dass die Eltern entscheiden, ob sie ihr Kind impfen oder nicht?
weil die politiker die bevölkerung immer noch für intelligent und verantwortunsgbewußt halten.
ist sie aber nicht, deswegen ist eine impfpflicht seit langem nötig.
Kc schrieb:Die Beweggründe für die männliche Beschneidung sind im Prinzip gar nicht so verschieden von der Impfung.
was? imfpungen schützen nachweislich gegen krankheiten, die beschneidung ingegen ist ein geschenkt an ein fiktives wesen.
da ist nichts ähnliches dran.
Kc schrieb:Aber der Vorgang der Impfung ist, rein vom Prinzip, erstmal ein Angriff auf die körperliche Unversehrtheit des Kindes
es ist ein notwendiger medizinischer eingriff.


melden
Anzeige

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.06.2014 um 15:30
Kc schrieb:
Kc schrieb:Aber der Vorgang der Impfung ist, rein vom Prinzip, erstmal ein Angriff auf die körperliche Unversehrtheit des Kindes ;)
UND es darf auch nicht frei entscheiden, die Eltern tun dies FÜR das Kind, AUCH gegen seinen Willen.
Das ist richtig. Sowohl die Impfung als auch die Beschneidung stellen eine Verletzung der körperlichen Unversehrtheit dar. Sie erzeugen also beide eine Schaden für das für das Kind. Beide Vorgänge stellen eine Körperverletzung dar, die nur dann nicht strafbar ist, wenn sie juristisch gerechtfertigt werden kann.

1. Die Rechtfertigung für die Körperverletzung bei der Impfung ergibt sich aus der medizinischen Indikation.
2. Bei der religiös motivierten MEDIZINISCH NICHT NOTWENDIGEN Beschneidung ergibt sich die Körperverletzung allein durch die Ausübung des Freiheitsrechtes der freien Religionsausübung, was, wie im Vorbeitrag gezeigt, per Verfassung ausgeschlossen ist.

Die Ausübung der Freiheitsrechte unterliegt dem freien Willen dessen, der sie ausübt. Die Körperverletzung eines anderen Menschen auf Grund des freien Willens ist die Grundlage des Holocaust, und deshalb darf sie nicht legitimiert werden. Neben dem körperlichen Schaden, der für Kind entsteht, macht das neue Gesetz die wesentliche Errungenschaft der rechtlichen Fortentwicklung nach dem zweiten Weltkrieg rückgängig. Die Verabsolutierung der körperlichen Unversehrtheit gegenüber Freiheitsrechten.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.06.2014 um 17:33
@IsraelM
IsraelM schrieb:Das ist richtig. Sowohl die Impfung als auch die Beschneidung stellen eine Verletzung der körperlichen Unversehrtheit dar. Sie erzeugen also beide eine Schaden für das für das Kind. Beide Vorgänge stellen eine Körperverletzung dar, die nur dann nicht strafbar ist, wenn sie juristisch gerechtfertigt werden kann. 1. Die Rechtfertigung für die Körperverletzung bei der Impfung ergibt sich aus der medizinischen Indikation. 2. Bei der religiös motivierten MEDIZINISCH NICHT NOTWENDIGEN Beschneidung ergibt sich die Körperverletzung allein durch die Ausübung des Freiheitsrechtes der freien Religionsausübung, was, wie im Vorbeitrag gezeigt, per Verfassung ausgeschlossen ist. Die Ausübung der Freiheitsrechte unterliegt dem freien Willen dessen, der sie ausübt. Die Körperverletzung eines anderen Menschen auf Grund des freien Willens ist die Grundlage des Holocaust, und deshalb darf sie nicht legitimiert werden. Neben dem körperlichen Schaden, der für Kind entsteht, macht das neue Gesetz die wesentliche Errungenschaft der rechtlichen Fortentwicklung nach dem zweiten Weltkrieg rückgängig. Die Verabsolutierung der körperlichen Unversehrtheit gegenüber Freiheitsrechten.
Gut auf den Punkt gebracht.


melden
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.06.2014 um 17:48
@Hovikiara
Der Umstand das Menschen gegen Gesetze verstoßen könnte ist kein Grund diese nicht durchzusetzen.
Hierzulande trinkt man beispielsweise auch ganz traditionell Alkohol. Deswegen sollte Kinder und Jugendliche das trotzdem nicht trinken und es wird ihnen auch nicht verkauft. Daran ändert auch der Umstand nichts das manche vollkommen unverantwortliche Eltern haben könnten, welche diese mit Rum und Wodka zuschütten mit dem Ziel sie zu Alkoholikern zu machen. Das ist keine Begründung gegen diesen Teil des Jugendschutzgesetzes.
Man sollte es mit Religion lieber wie mit Alkohol handhaben. Sie von den Kindern fernhalten, über die negativen Folgen aufklären und es ihnen dann wenn sie erwachsen sind selbst überlassen wieviel sie davon konsumieren wollen.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

20.06.2014 um 21:38
@Sanguinius

gut geschrieben.
Leider würden hier manche tatsächlich auch:

Sanguinius schrieb:... unverantwortliche Eltern haben könnten, welche diese mit Rum und Wodka zuschütten mit dem Ziel sie zu Alkoholikern zu machen...
so ein Verhalten verstehen, da ja die Eltern das vermeintliche Recht haben, für Ihre Kinder zu entscheiden, was gut für sie ist.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.10.2014 um 21:58
...immerhin einmal relativ deutlich bezeichnet....
"Es ist Zeit, dass das 2012 erlassene 'Beschneidungsgesetz' novelliert wird", fordert der Vorsitzende Dr. Wolfram Hartmann. "Der Gesetzgeber muss dafür sorgen, dass rituelle Verstümmelungen uneingeschränkt weder an Mädchen, noch an Jungen vorgenommen werden dürfen."
Diskussion: Wie geht es weiter mit der AfD? (Beitrag von quetzal)


melden
little.human
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.10.2014 um 22:26
Egal ob Atheist oder nicht - wenn sie meinen das machen zu müssen, weil's ihnen der Glauben so vorschreibt, warum nicht.. verbieten sollte man das nicht.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.10.2014 um 22:46
little.human schrieb:Egal ob Atheist oder nicht - wenn sie meinen das machen zu müssen, weil's ihnen der Glauben so vorschreibt, warum nicht.. verbieten sollte man das nicht.
Und was hat der persönliche Glaube mit den Schwänzen von Anderen zu tun?


melden
little.human
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.10.2014 um 22:47
@pokpok

Ich wüsste sonst nicht, weshalb man sich beschneiden lassen sollte. :ok:


melden
little.human
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.10.2014 um 22:49
Und komm mir nicht mit Hygiene oder so einen Schwachsinn.. wer sich beim Duschen nicht richtig waschen kann, macht etwas falsch. :D


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.10.2014 um 22:54
little.human schrieb:Ich wüsste sonst nicht, weshalb man sich beschneiden lassen sollte. :ok:
Du meinst doch nicht etwa dass diese kleinen Zipfelträger das selbst entscheiden oder wä?


melden
little.human
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.10.2014 um 22:55
@pokpok

Deshalb schrieb ich doch Religion.

Ich konnte auch nicht wählen, als ich getauft wurde.


melden
little.human
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.10.2014 um 22:57
Man könnte natürlich warten bis die Personen so alt sind, dass sie selbst entscheiden können, aber erzähl das mal den Juden / Moslems. ;)


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.10.2014 um 22:57
little.human schrieb:Ich konnte auch nicht wählen, als ich getauft wurde.
???
Skalp?


melden
little.human
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.10.2014 um 22:58
Sense.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.10.2014 um 23:00
Kc schrieb:Sense.
Doch so schlimm. ;)
Ne im ernst, Taufe und Schnippeln ist da doch schon...ne weest schon.
little.human schrieb:Man könnte natürlich warten bis die Personen so alt sind, dass sie selbst entscheiden können, aber erzähl das mal den Juden / Moslems. ;)
Dafür bekommst nen Gummipunkt. Sehe ich genauso.


melden
little.human
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.10.2014 um 23:01
@pokpok

Das sollte klar sein. *rolleyes* Muss mich aber nicht trollen lassen.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.10.2014 um 23:02
@little.human

...liege ich mich mit meiner vermutung richtig das du dich nicht mit dem thema auseinandergesetzt hast und wahrscheinlich die haut nur als ein stück haut ansiehst...:ask:...

...bzgl. des vergleiches mit der taufe muss man wohl nicht schreiben wie lächerlich das ist... :/ ...


melden
little.human
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.10.2014 um 23:03
@1ostS0ul

Richtig, und deshalb mache ich bei diesem Spam nicht mit. :)

+1 & C'est la vie


melden
Anzeige

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.10.2014 um 23:10
little.human schrieb:Egal ob Atheist oder nicht - wenn sie meinen das machen zu müssen, weil's ihnen der Glauben so vorschreibt, warum nicht.. verbieten sollte man das nicht.
Als ob es hier um Erwachsene geht die das selber entscheiden...
little.human schrieb:Ich konnte auch nicht wählen, als ich getauft wurde.
Welch ein schrecklich dummer Vergleich. :shot:
little.human schrieb:Man könnte natürlich warten bis die Personen so alt sind, dass sie selbst entscheiden können, aber erzähl das mal den Juden / Moslems. ;)
So sollte es auch sein.


melden
124 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden