Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

AfD

71.525 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: AfD

AfD

18.03.2016 um 08:30
Zitat von dasewigedasewige schrieb:diese wahlhelfer und gleichzeitig mitglieder der afd, haben in ihren aussagen durch die bank gesagt, das sie nur wegen der flüchtlingskrise dabei sind und sonst mit vielen forderungen der afd nicht übereinstimmen.
@dasewige
dann musst du dir das nochmal anschauen, es kamen auch leute wegen der eurokrise zur AFD.


1x zitiertmelden

AfD

18.03.2016 um 08:30
@Nahtern
Das nicht, aber sie bietetwohl für viele eine Wahlalternative mit der man leben kann, auch wenn nicht alles bei rum kommt was man sich erwünscht.
Wenn aber schon von vornerein klar ist das alle freundlich nicken dann gibt es eben dazwischen keine Alternative mehr.


melden

AfD

18.03.2016 um 08:55
Ich finde es schon echt schlimm, wenn in einer Demokratie mit Meinungsfreiheit, auf einer vergleichsweise neuen Partei so rumgehackt wird, wie auf der AfD. Es war ja schon derb wie damals die neue gegründete Linke von vorn herein als Linksextrem hingestellt wurde und sämtliche etablierte Parteien eine Koalition ausschlossen.
Aber so Typen wie Böhmermann und ein Großteil der Medien machen es nicht wirklich besser. Ein Teil der Bevölkerung kann einfach nicht akzeptieren oder damit umgehen, dass es eine Partei gibt, die im gemäßigten rechten Spektrum agiert und damit ein wenig Erfolg hat. Das merkt man hier im Forum durch teils irrwitzige Interpretationen eines Programmentwurfs - also nicht mal etwas, was offiziell von der Parteispitze abgesegnet worden ist - und man merkt es in den Medien, die sich quasi darauf eingeschworen haben, jeden noch so kleinen Makel an Petry und Co auszuschlachten. Das hat schon was von Mobbing.

Wenn euch was nicht an der AfD passt, dann wählt sie halt nicht. Und jeder Wahlberechtigte, der sich durch das Wahlprogramm der AfD nicht gefällt, wird auch so verfahren. Mit so einer Stigmatisierungskampagne macht man es am Ende nur noch schlimmer.


melden

AfD

18.03.2016 um 08:59
Wenn AfDler jetzt ihren Hass gegen Dunya Hayali los werden wollen, denen wünsche ich viel Spaß dabei.
@bit
es geht darum dass diese angriffslustige frau sich selbst angreifbar macht.
sie hat weder ihre privaten,sexuellen präferenzen noch ihre
politische unabhängigkeit im griff, schlimmer, sie lebt beides öffentlich aus.
ihr beruf verlangt neutralität und professionalität, beides lässt sie vermissen.


1x zitiertmelden

AfD

18.03.2016 um 09:02
@Nevrion
Pähh...die stigmatisieren sich schon selbst zur Genüge...es reicht doch schon aus die kommentarlos zu rezitieren und auf deren nichtvorhandene parlamentarische Arbeit zu verweisen.


1x zitiertmelden

AfD

18.03.2016 um 09:05
@Warhead
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Pähh...die stigmatisieren sich schon selbst zur Genüge...es reicht doch schon aus die kommentarlos zu rezitieren und auf deren nichtvorhandene parlamentarische Arbeit zu verweisen.
Dagegen sagt hier auch niemand was. Hat auch @Nevrion nicht.


melden

AfD

18.03.2016 um 09:08
@egaht
Im Gegensatz zu Frauke Petry ist Dunja Hajali keine
Beitrittsdeutsche

Und ihr Heten lebt eure sexuellen Präferenzen doch auch überall aus und drückt sie jedem auf


melden

AfD

18.03.2016 um 09:11
@Geisonik
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Das hat aber nichts mit allen Wählern zu tun.
wähler und mitglieder stehen aber in unmittelbaren zusammenhang
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Und eigentlich ist das was du beschrieben hast noch ein Grund mehr vernünftig gegen zu argumentieren, anstatt hier von Verwahrung als Vorstufe zum KZ zu reden usw.
AfD ist eben nicht die NSDAP 2, was hier ja nun auch schon mehr als ein mal indirekt behauptet wurde.
von einer vorstufe zum kz sprach ich garnicht, sondern davon das afd-wähler dumm sind oder nicht und dazu habe ich meine persönliche meinung zum ausdruck gebracht.

@Nahtern
Zitat von NahternNahtern schrieb:das liegt halt daran, dass es keine andere Partei gibt, die sich wirklich gegen die Flüchtlingspolitik ausspricht (außer CSU, die aber für alle nicht-Bayern nicht wählbar ist).
Es gibt also nicht wirklich eine ernst zunehmende alternative zur Alternative für Deutschland. Alle Parteien im bundestag stehen bei der Flüchtlingskrise mehr oder weniger hinter der merkel, manchen ist die bisherige Anstrengung sogar noch zu wenig.
Wenn einem dieser Kurs nicht passt, was soll er denn dann sonst wählen?
Man könnte natürlich überhaupt nicht wählen, aber Nichtwähler sind eigentlich nur eine Randnotiz, sie haben keine Vertretung, kein gemeinsames Anliegen, und werden in der Regel meist nur ignoriert.
sorry, wenn ich nur einen einzigen punkt des parteipogramms sympathisch finde und alles andere läuft mir zu wider, dann ist diese partei für mich nichts.

@egaht
Zitat von egahtegaht schrieb:dann musst du dir das nochmal anschauen, es kamen auch leute wegen der eurokrise zur AFD.
dann sind es eben 2 punkte, dass macht die sache auch nicht besser.

also wenn ich nur ein oder zwei punkte gut finde und alles andere läuft darauf hinaus, das ich mir vorkäme als ob ich auf meinen eigenen metzger zulaufe, nein danke.


1x zitiertmelden

AfD

18.03.2016 um 09:12
@Geisonik

Ist doch mal eine Aussage.
Wenn dich nicht interessiert oder wichtig ist, was die AfD zur Bekämpfung von Rechtsextremismus tun möchte, dann ist es doch gut.

Es gibt etliche Mitglieder bei der AfD die rechtsextremen Gruppierungen angehören.


1x zitiertmelden

AfD

18.03.2016 um 09:20
@Nevrion

Das auf der AfD rumgehackt (kritisiert) wird, hat sie sich doch selbst zuzuschreiben. Wenn sie nicht nur einseitige Stimmfangpolitik betreiben würde...

Eine neue Partei die gleich in die Opferrolle verfällt ist auch nicht besonders förderlich.


1x zitiertmelden

AfD

18.03.2016 um 09:24
@dasewige
Zitat von dasewigedasewige schrieb:von einer vorstufe zum kz sprach ich garnicht
Du nicht, aber andere hier. Darauf war es bezogen.
Zitat von dasewigedasewige schrieb:wähler und mitglieder stehen aber in unmittelbaren zusammenhang
Zitat von dasewigedasewige schrieb:sondern davon das afd-wähler dumm sind oder nicht
Zitat von dasewigedasewige schrieb:sorry, gerade gestern abend habe ich eine doku gesehen "ich und die afd" wo eine frau sich mit wahlhelfern der afd diskutiert hat.
Das kann man ja nicht auf alle Wähler ummünzen.
Zitat von GolfkrankGolfkrank schrieb:Es gibt etliche Mitglieder bei der AfD die rechtsextremen Gruppierungen angehören
Zitat von GolfkrankGolfkrank schrieb:Oder liegt es daran das etliche Mitglieder/-innen und Mitläufer/-innen selbst radikal rechtsgerichterter Gruppen angehören/ angehörten?
Das sind 2 Unterschiedliche Dinge. Darauf habe ich aufmerksam gemacht.


melden

AfD

18.03.2016 um 09:25
@Nevrion

Mann könnte auch sagen: "Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, dann liegt es immer an der Badehose".

Die AfD ist die Bildzeitung der Parteien. Nur die Überschrift zählt, der Inhalt ist schlicht und auch eigentlich egal.


melden

AfD

18.03.2016 um 09:25
@Golfkrank
Zitat von GolfkrankGolfkrank schrieb:Das auf der AfD rumgehackt (kritisiert) wird
Ist es so schwer zu verstehen das es einen Unterschied zwischen Kritik und an den Haaren herbeigezogenen Dingen gibt?

Gegen die berechtigte Kritik sagt doch hier niemand was.


1x zitiertmelden

AfD

18.03.2016 um 09:31
@Geisonik

Dann ist es an den Haaren herbei gezogen, dass AfD Kandidaten der rechtsextremen Szene angehören und mit Menschen sympathisieren die verfassungsfeindliche Arbeit aktiv betreiben?

Soll man das verheimlichen oder verhamlosen? Gezielt ignorieren?

Hast du dich mal mit dem Wahlprogramm auseinandergesetzt?


3x zitiertmelden

AfD

18.03.2016 um 09:42
@Golfkrank
Wir drehen uns hier im Kreis...

Ich weiß nicht ob du das nicht verstehen willst, was ich nicht glaube...ich vermute eher Absicht dahinter.

Ziemlich exakt dieses Vorgehen, dass von @McPane sehr treffend aufgezeigt wurde
Beitrag von McPane (Seite 1.050)


melden

AfD

18.03.2016 um 09:49
@Geisonik

Oh nein. Wir drehen uns nicht im Kreis.
Ich habe eine Frage gestellt, die geschickt umgangen wird.


1x zitiertmelden

AfD

18.03.2016 um 09:51
Mitglieder aus rechtsextremen Vereinigungen bei der Afd

NPD:

Björn J. Neumann kandidierte 2011 in Hamburg bei der Bürgerschaftswahl für die NPD, ist jetzt bei der AfD – Parteiausschlussverfahren läuft (bnr).
 Martin Hering, im September 2014 noch AfD- und NPD-Mitglied, Betreiber eines „nationalen Versandhauses“. Soll jetzt aus der AfD ausgeschlossen werden. (Störungsmelder).
 Richard Jürgen Uhlemann aus Dippoldiswalde war ebenfalls Mitglied der NPD und langjähriges Fördermitglied der AfD. Er wurde aus der Partei ausgeschlossen (Störungsmelder).

Pro Deutschland:

Sven Schröder, heute für die AfD im Brandenburger Landtag (BILD)

Wiking Jugend:

Hans Holger M., Mitglied AfD Sachsen, war in den in den 1990er-Jahren in der rechtsextremen "Wiking Jugend" aktiv war (Anonymous Austria)

Rechtsextreme Bands:

Paul M., Musiker der Band „Blitzkrieg“ mit eigenem Label, gegen den auch in „Blood & Honour“-Zusammenhängen ermittelt wurde, ist Mitglieder AfD Zwickau (Anonymous Austria). Inzwischen hat er die Partei verlassen.

Rechter Lifestyle:

Sven Asmus betreibt „Rottweiler Ink“, einen in der rechten Szene beliebten Bekleidungsversand, und ist AfD-Mitglied im Kreisverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (Störungsmelder)

Witikobund

Andreas Kalbitz, Landtagsabgeordneter Brandenburg (bnr)      

Zusammenarbeit mit der NPD

In Dresden besucht AfD-Mitglied Sören Oltersdorf eine Veranstaltung der NPD-Parteijugend „JN“ - Parteiausschlussverfahren wurde beantragt (Chronikle.org, mdr).
 Die AfD-Kreistagsfraktion im Landkreis Nordwestmecklenburg verweigerte im August 2014 eine gemeinsame Erklärung der anderen Fraktionen gegen die NPD (ER).
 Im Landkreis Vorpommern-Greifswald stimmen drei AfD-Vertreter allen von der NPD-Fraktion eingebrachten Anträgen zur Asylpolitik zu. Das Greifswalder AfD-Mitglied Gunter Jess unterstützte den Antrag sogar inhaltlich in einer Rede und verteidigte ihn (OZ). Trotz auch parteiinterner Kritik beharrt die AfD im Kreistag darauf, auch künftig bei Gefallen mit Anträgen der NPD zu stimmen  (nordkurier.de).
 Oktober 2014: Zwei Mitglieder der Duisburger AfD-Fraktion im Stadtrat stimmen offen für NPD- und ProNRW-Vertreter bei der Ausschuss-Besetzung.  Sie wählten "Pro-NRW"-Chef Mario Malonn ins höchste Sicherheitsgremium der Stadt, den Polizeibeirat, der nun an vertrauliche Informationen der Polizei kommt, etwa Sicherheitslagen, Problemfälle unter Zuwanderern und Anmeldungen von Demonstrationen. In Gelsenkirchen funktionierte das Bündnis andersherum, hier wurde AfD-Mann Hartmut Preuß mit den Stimmen von "Pro NRW" in den Polizeibeirat gewählt (RP). Der AfD-Landesvorsitzende Marcus Pretzell fordert den Fraktionsvorsitzender Holger Lücht daraufhin zum Parteiaustritt auf. Der ist sich aber keiner Schuld bewusst und will sein Amt nicht aufgeben. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Alan Imamura ist dagegen von allen Parteiämtern zurückgetreten  (WAZ, II). Im Gelsenkirchener Stadtrat stimmte ein AfD-Mitglied mit ProNRW (DerWesten).


1x verlinktmelden

AfD

18.03.2016 um 09:51
@Geisonik
Dann musste mit guten Beispiel vorangehen und im Dreieck springen


1x zitiertmelden

AfD

18.03.2016 um 09:52
@Geisonik
Dann musste mit guten Beispiel vorangehen und im Dreieck springen


melden

AfD

18.03.2016 um 09:53
@Golfkrank
Zitat von GolfkrankGolfkrank schrieb:Ich habe eine Frage gestellt, die geschickt umgangen wird
Weil es sinnlos ist.
Ich beantworte dir die Fragen, kann mir deine Antworten dazu aber auch gleich selbst schreiben.
Zitat von GolfkrankGolfkrank schrieb:Soll man das verheimlichen oder verhamlosen? Gezielt ignorieren?
Nein.

Antwort von dir: Nähnähnäh ich hatte recht, sag das doch gleich, möp.
Zitat von GolfkrankGolfkrank schrieb:Hast du dich mal mit dem Wahlprogramm auseinandergesetzt?
Teilweise, die hier diskutierten Stellen habe ich gelesen.

Antwort von dir: Und das findest du alles toll?
Antwort ich: nein.
Antwort von dir: Nähnähnäh ich hab recht, sag ich doch, möp.


melden