weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2016 um 21:48
@tudirnix

Holm auch. Der hört lieber "Hassgesang". Mimimi :P


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2016 um 21:49
@tudirnix

Mit dem "Mut zur Wahrheit" haben es ja selbst die Wähler der AfD nicht so. :/


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2016 um 21:51
@Golfkrank
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Mit dem "Mut zur Wahrheit" haben es ja selbst die Wähler der AfD nicht so. :/
das sieht man dann deutlich, wenn sie wieder Strohmannargumente vorbringen. Immer wenn man Taschen aufzeigt, wird schnell und eifrig abgelenkt. Das nur bloß keiner aufklärt, es könnte ja ein Schäfchen verloren gehen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2016 um 21:53
Noch schlimmer sind ja die, die die AfD nur wählen, weil die im Namen "Alternative"stehen haben ohne sich mit deren Zielen auseinandersetzen zu wollen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2016 um 22:09
@bit
@Golfkrank

Ja, genau sowas meinte ich :D


melden
putzkraft
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2016 um 22:09
tudirnix schrieb:Immer wenn man Taschen aufzeigt, wird schnell und eifrig abgelenkt.
Klar, wer hat es schon gerne, dass Taschen offen gezeigt werden. Taschen sind schon geschlossen eklig.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2016 um 22:11
@greenkeeper
greenkeeper schrieb:Verhindert wahrscheinlich nich, aber Ausmaß, Umfang und damit auch Sperrzeiten wären sicherlich geringer. Denn je länger du mit einer Sanierung wartest, desto größer wird der Sanierungsumfang und die Wartungskosten steigen ebenfalls.
Kennst du ein konkretes Beispiel, wo die fällige Sanierung wegen Geldmangels über diesen kritischen Punkt hinaus verzögert wurde?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2016 um 22:14
@putzkraft
Huch! Tatsachen meinte ich natürlich, ich danke dir für den Hinweis.


Aber mal eine Frage direkt an Dich: Wie siehst Du denn das Lügenpaket der AfD?


melden
putzkraft
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2016 um 22:18
tudirnix schrieb:Wie siehst Du denn das Lügenpaket der AfD?
Total schlimm.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2016 um 22:19
@putzkraft
Und warum?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2016 um 22:51
Das wird der ECR Fraktion eine Lehre sein...

ECR


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2016 um 23:50
Einer Zusammenarbeit zwischen der AfD und dem französischen rechtsextremen Front National (FN) auf europäischer Ebene steht die AfD-Parteispitze nicht im Weg. Das sagte der baden-württembergische AfD-Landesvorsitzende Jörg Meuthen, der zugleich den Bundesvorsitz mit Frauke Petry teilt, im Gespräch mit der „Schwäbischen Zeitung“. Meuthen nennt dafür pragmatische Gründe, spricht zugleich aber von „Unbehagen“, da solch eine Allianz als politischer Rechtsruck wahrgenommen werden kann.
http://www.schwaebische.de/politik/inland_artikel,-AfD-erwaegt-Kooperation-mit-franzoesischen-Rechten-_arid,10429366.htm...

Kommt sein „Unbehagen“ etwa von seinen eigenen Worten aus der letzten Woche?

12919614 608832005932175 555922336225323


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.04.2016 um 08:39
@Fierna
Fierna schrieb:Bei Leuten, die die gesamte Statistik des Verfassungsschutz in Zweifel ziehen
Wer tut das? Ich habs nicht getan. Ich hab die Zahl nicht angezweifelt. Sondern lediglich gefragt ob die Täter ermittelt sind.
Sind sie nämlich nicht. Darum sind sie auch nicht pauschal als rechtsradikale Anschläge gelistet, was ja auch richtig ist.
Hast du den Artikel gelesen?

@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Du hast was behauptet, begründet oder erklärt hast Du hingegen gar nichts.
Du hast nichts von dem was ich geschrieben habe komplett gelesen oder du hast es nicht kapiert.
Mir ist meine Zeit zu schade dir nochmal alles lang und breit zu erlären.
nocheinPoet schrieb:Erkläre und begründe doch mal genau, was Du glaubst, wo da der Unterschied auf die Wirtschaft hier im Land ist, wenn das Geld mal von der EZB kommt und einmal vom Staat.
Habe ich schon. Und so sehr interessierst du mich nicht, dass ich dir das jetzt so lange rein hämmere bis du es verstanden hast.
nocheinPoet schrieb:Geht wohl nicht in den Kopf rein, dass Geld das die Bürger mehr zum Ausgeben haben die Wirtschaft ankurbelt, egal ob es nun von der EZB kommt oder vom Staat.
Du hast sowas von überhaupt gar nix kapiert :D
Bislang habe ich dich immer für ziemlich schlau gehalten. Zwar einer der sich absichtlich dumm stellt und bisschen trollen will, aber die sachen zumindest rallt. Aber mittlerweile merke ich, dass du absolut gar nix kapiert hast.
Mann hätte ich das mal früher gewusst. Mein Fehler.
nocheinPoet schrieb:Es ist egal, woher es kommt, raff das nun endlich mal, wenn Du 10 € im Laden für Brot ausgibst, dann ist es gut für den Bäcker, ob Du das Geld vom Staat hast oder von der EZB ist für den Bäcker echt Banane. Oder?
Das ist so unfassbar sinnloses gebrabbel. Du machst dir die Finanzwelt so unfassbar einfach. Ja lieber staat, rück mal eben 82 Milliarden raus, wir müssen die Wirtschaft ankurbeln.
Warum ergibt das wohl keinen Sinn? Hmmmmm.... Mal überlegen.
Erst mal musst du wissen, dass das Geld das der Staat hat vom Steuerzahler kommt -wusstest du scheinbar nicht- also auch unter anderem von dir.
82 Millarden mehr Ausgaben bedeuten, dass der Staat auch 82 Milliarden irgendwo einnehmen muss.
So weit dürftest du mir jetzt noch folgen können. Allerdings wird es nun komplizierter.
Die 82 Milliarden die der Staat den Steuerzahlern gibt muss er sich von den Steuerzahlern wieder holen.
Das stellt dann doch irgendwie ein kleines Problemchen dar, findest du nicht?
Einfacher: Deine Mama gibt dir 5 Euro, damit du dir Süßigkeiten kaufen kannst. Du freust dich, die nette Oma am Kiosk freut sich und sie kann sich nun was schönes von deinen 5 Euro kaufen.
Tja nun fehlen deiner Mama aber 5 Euro und sie holt sie sich von deinem kleinen Sparkassen-Sparbuch.
Wo genau liegt nun der Gewinn? Hättest du deine 5 Euro nicht gleich direkt ausgeben können? Haben du oder deine Mama in irgend einer Art und Weise die Wirtschaft angekurbelt? Ich denke irgendwie nicht.
Anders ist es, wenn ein grüner Gnom, nennen wir ihn mal den Draghignom auf seinem Münzen kackenden Esel vorbei kommt.
Der Esel kackt dir die schöne neue 5 Euro Münze vor die Füße und du kaufst dir davon deine Süßigkeiten.
Siehe da, schon haste (im Micro-Umfang) die Wirtschaft angekurbelt.

Jetzt verstanden?

Dachte ich mir :D

@Warhead
Warhead schrieb:Nö,was hat denn der Staat davon wenn er die Steuern senkt.
Ach so. Wenn man jedem Bürger 5.000 Euro ausbezahlt ist das prima und auch gar kein Problem für den Staat.
Wenn er aber die Steuern senkt, dann macht das keinen Sinn, weil davon hat der Staat ja nix.
Und alle 82 Millionen asozialen Penner verteilen die Kohle auf ihre Schwarzgeld Konten in Panama.
Klaro, das macht natürlich massiv Sinn.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.04.2016 um 09:34
http://www.merkur.de/politik/afd-plant-gedenktafel-fuer-franz-josef-strauss-an-geburtshaus-heute-waere-er-bei-uns-630514...

Franz Josef Strauß: Sein Sohn hält nichts von AfD-Gedenktafel

Strauß-Sohn Franz Georg hält von der Aktion nichts. "Die AfD hat mit Strauß nichts zu tun". "Unser Vater hätte sich nie von der AfD vereinnahmen lassen, sondern nur von der CSU", stellt er klar. Die Strauß-Familie heute habe auch keinen Kontakt zur AfD. Sich mit einer Namensplakette wichtig zu machen, sei "Roßtäuscherei" und "Erbschleicherei".

"Es gab in der Vergangenheit schon mehrere Versuche, sich durch solche Aktionen herauszustellen - wir haben das immer abgelehnt." Außerdem gebe es das Geburtshaus in der Schellingstraße gar nicht mehr, "es ist im Krieg total zerstört worden". Der Nachfolgebau sei seines Wissens im Besitz der katholischen Kirche.

Unsere Onlineredaktion wollte auch von Münchens CSU-Bezirkschef Ludwig Spaenle wissen, was er von der AfD-Aktion hält. Die Antwort auf eine Anfrage vom Dienstagnachmittag steht noch aus.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.04.2016 um 09:42
@Golfkrank

Dass Strauß ganz sicher nicht in der AfD wäre stimmt.
Aber in dieser CSU wäre er auch nicht mehr. Bzw. wäre aus der CSU nicht dieser Lappenverein geworden.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.04.2016 um 09:46
@Deepthroat23
Hochgradig korrrupte Amigos warens doch schon immer


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.04.2016 um 09:47
@Deepthroat23
Deepthroat23 schrieb:Warum ergibt das wohl keinen Sinn? Hmmmmm.... Mal überlegen
Natürlich gibt es staatliche Konjunkturprogramme...ob das nun Steuersenkungen sind oder Erhöhungen der staatlichen Zuwendungen.

https://www.bundestag.de/blob/190470/cdd58467a0b827cc6cd3d366fe96383f/konjunkturprogramme-data.pdf


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.04.2016 um 09:55
@canales
canales schrieb:ob das nun Steuersenkungen sind
Warum liest eigentlich niemand was ich schreibe :(
Deepthroat23 schrieb:Wobei es dann einfacherer wäre die Steuern zu senken, statt Geld auszuschütten.
@Warhead

Ich befürchte, das sind fast alle Politiker, nicht nur die CSUler ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.04.2016 um 10:29
@Deepthroat23
Deepthroat23 schrieb:Wobei es dann einfacherer wäre die Steuern zu senken, statt Geld auszuschütten.
Was aber im Endeffekt auf dasselbe hinaus läuft...ob nun Steuersenkung oder Erhöhung der staatlichen Zuwendungen.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.04.2016 um 10:44
@canales

Lies doch einfach den kompletten Abschnitt.
Deepthroat23 schrieb:Und das sehe ich eben anders. Mehrausgaben bedeuten in der Regel weitere Schulden und diese Schulden muss der Steuerzahler wieder bezahlen, der das ganze ja eigentlich ankurbeln soll.
Für mich ist das ein Teufelskreis, der nur gebrochen werden kann, wenn der Staat wirklich im geld schwimmt. Wobei es dann einfacherer wäre die Steuern zu senken, statt geld auszuschütten.
Dass es theoretisch das selbe ist ist schon klar. Habe doch gar nix anderes behauptet.
EINFACHER wäre es aber die Steuern zu senken.


melden
329 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt