Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 01:43
Moses77 schrieb:Fakt ist, dass viele ehemalige CDU- und SPD-Wähler fest entschlossen sind, nie wieder eine dieser "Altparteien" zu wählen, die für den heutigen Zustand unseres Landes verantwortlich sind.
dem kann ich nur zustimmen, hoffe das dieser Trend auch wirklich weiter bestehen bleibt, und sich bei der nächsten großen Wahl 1017 abzeichnen wird ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 01:43
Moses77 schrieb:Was willst du denn von den "AfD-Jüngern" hören? Sollen die sich jetzt ...
ich vermute das weder die "Systemlinge" noch die "AfD-Fanboys" sich hier im Forum von ihrer Meinung abbringen lassen, es ist doch eher so das jeder halt hier seiner Meinung treu bleibend mit der "Gegnerseite" mit Argumenten zuballert aber nicht seinen Standpunkt wechselt. Wer glaubt das er in einem Forum die Anderen seine Meinung aufnötigen zu können ist schon etwas naiv ... ähnliche "Endlosdiskussionen" ja in diversen anderen Foren stattfinden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 01:45
Moses77 schrieb:Fakt ist
Dieser Ausdruck hat mittlerweile auch inflationären Charakter - jeder der irgendeine Behauptung raus haut meint, mit dieser Äußerung sei die Behauptung automatisch belegt. Irrtum. Fakten müssen bewiesen und offen gelegt werden.
Ansonsten hat das ganze eher Stammtischniveau.

Also belege mal. Nachvollziehbar.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 01:46
Issomad schrieb:Euch AfD-Fanboys ist wohl nie aufgefallen, dass etwa 25% der Witze Böhmermanns auf Kosten der AfD gehen (und das teilweise weit unterhalb der Gürtellinie) ;)
Leute die pro AfD sind, und sich jetzt auch darüber aufregen was mit dem Böhmermann gemacht wird, da kann man sehen das sie keine "AfD-Jünger" sind, sondern in der Lage sind sich ernsthaft mit irgendwelchen Themen auseinander setzten können.
Und die recht häufig auftretene Satire und ernsthafte Kritik an die AfD seitens der öffentlich rechtlichen hat nichts damit zu tun wie man nun auf die Erdogan-Satire reagiert .


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 01:48
@Moses77

Dass du wenig bis gar keine Ahnung von der Materie hast, zeigen deine Beiträge deutlich - zuletzt dieser Blödsinn:
Moses77 schrieb:Also hat jetzt jeder Bürger ein tödlich endendes Autorennen oder sonstiges Gerase in ortschaften frei, bis er verknackt wird oder wie soll ich das verstehen?
Wie kommst du vom Grundgedanken der Resozialisierung auf diesen Quark? War das für dich zu kompliziert ausgedrückt?
Moses77 schrieb:Wo fordere ich lebenslänglich oder besondere Haftumstände? Mein Gerechtigkeitsempfinden wurde durch dieses urteil eben provoziert, deines anscheinend nicht.
Ich sprach von "tumben Kreisen", die sich Kerkerhaft bei Wasser und Brot wünschen. Wenn du dich bei diesen Kreisen mit angesprochen fühlst, ist das dein Problem, nicht meins.

Dass du jetzt von "Gerechtigkeitsempfinden" sprichst, zeigt einmal mehr, wie wenig Verständnis du für die Sache hast. Gerechtigkeit und Recht haben nur wenig bis gar nichts miteinander zu tun, denn Gerechtigkeit ist eine höchst subjektive Empfindung, während das moderne Recht, wie wir es in einem Rechtsstaat ohne Regierungsbeteiligung der AfD noch kennen, sich möglichst objektiv den Umständen widmen soll.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 01:49
@mx

warum setzen sich die AfD Sympathisanten denn nicht mal ernsthaft mit den Rechtsextremisten in dieser Partei auseinander, wenn sie schon ernsthaft interessiert sind? Warum eigentlich nicht, obwohl das nicht mehr von der Hand zu weisen ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 01:51
@tudirnix
Kubitschek ist nunmal kein AfD-Mitglied und solche gesellschaftlichen Änderungen, die er sich herbeisehnt, werden im heutigen D schlicht nicht umzusetzen sein. Von daher sehe ich da keine existenzielle Gefahr oder Bedrohung durch diesen schrulligen Typ.


@Issomad
Issomad schrieb:Euch AfD-Fanboys ist wohl nie aufgefallen, dass etwa 25% der Witze Böhmermanns auf Kosten der AfD gehen (und das teilweise weit unterhalb der Gürtellinie) ;)
Mit dem breiten Strom schwimmen kann Böhmermann fantastisch. Jetzt hat er sich mal überhoben, hat Pech mit einer völlig unfähigen und überforderten Kanzlerin und bekommt Drohungen aus gewissen Kreisen.

Ich habe wenig Mitleid mit solchen angepassten Gestalten, die ihr Fähnchen stets nach dem Wind richteten und jetzt von den Realitäten in D eingeholt werden.
@mx
mx schrieb:dem kann ich nur zustimmen, hoffe das dieser Trend auch wirklich weiter bestehen bleibt, und sich bei der nächsten großen Wahl 1017 abzeichnen wird ...
Es ist ja bei weitem nicht nur die Flüchtlingskrise, die Leute von der aktuellen Politik entfremdet hat.
@tudirnix
tudirnix schrieb:Dieser Ausdruck hat mittlerweile auch inflationären Charakter - jeder der irgendeine Behauptung raus haut meint, mit dieser Äußerung sei die Behauptung automatisch belegt. Irrtum. Fakten müssen bewiesen und offen gelegt werden.
Ansonsten hat das ganze eher Stammtischniveau.

Also belege mal. Nachvollziehbar.
Du kennst doch die Umfragen und hast sicher auch Bekannte, die ä


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 01:51
mx schrieb:Und die recht häufig auftretene Satire und ernsthafte Kritik an die AfD seitens der öffentlich rechtlichen hat nichts damit zu tun wie man nun auf die Erdogan-Satire reagiert .
Das zeigt ja, dass man bei der AfD nicht für etwas oder jemanden ist und schon gar nicht für Böhmermann oder die Freiheit der Satire und die Meinungsfreiheit. Dann kann man diese Aussage auch gleich sein lassen, wenn es einfach nur Türken-Bashing ist ...

Die AfD ist immer so erbärmlich mit ihrer Anti-Haltung ohne wirkliche Konzepte ... Die Grünen und die Piraten hatten in ihrer Anfangszeit mehr Format ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 01:54
@tudirnix
lt. Aussage führender AfD-Politiker wird sich von Rechtsextremen distanziert. Natürlich es nicht möglich ist jedem Wähler oder Mitläufer einer Demo darauf zu kontrollieren. Ähnliche Problematik sehe ich aber auch im Linken Spektrum ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 01:57
Moses77 schrieb:Kubitschek ist nunmal kein AfD-Mitglied und solche gesellschaftlichen Änderungen, die er sich herbeisehnt, werden im heutigen D schlicht nicht umzusetzen sein. Von daher sehe ich da keine existenzielle Gefahr oder Bedrohung durch diesen schrulligen Typ.
man muss nicht Mitglied sein um im Hintergrund die Fäden mit zu ziehen. Wenn du dn Artikel gelesen hättest, wüsstest du, dass der rechte Flügel an der Zusammenarbeit mit Kubitschek festhält. Poggenburg und Höcke fördern dies innerparteilich. Lies noch mal genau. Und befasse dich mal mit dem Netzwerk Menzel, Kubitschek Heise und AfDlern Köcke, Mandic, Poggenburg usw.
Moses77 schrieb:und hast sicher auch Bekannte,
In meinem Umfeld nicht. da muss ich dich enttäuschen, denn der ist Multikulti :P:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 01:59
Die AfD ist schlicht "nur" eine Anti-Flüchtlings- und Anti-Merkel-Partei.
Das hat sie groß gemacht und sie ist davon abhängig, dass Merkel bis zu den Wahlen durchhält und dass der Flüchtlingsstrom und die damit verbundenen Probleme nicht abreißt/abreißen.

Nur aus diesem Grund, um der AfD die Luft abzudrücken, damit die CDU nicht weiter einbricht und Seehofer zu gefährlich wird, hat Merkel überhaupt den Türkeideal gemacht UND die Balkanländer diesmal mit ihren Grenzsschließungen machen lassen und anders als im letzten Jahr den Flüchtlingen, die sich in Griechenland stauen, keinen Weg geöffnet.

Diese Politik ist rational nicht nachvollziehbar und reine Machtpolitik...

...vor der die AfD in die Knie geht. Denn alle die Wutbürger, die Merkels flüchtlingsfreundliche Politik nicht wollten und zur AfD aus Protest liefen, sind jetzt wieder verunsichert. Nehm ich die Taube auf dem Dach (AfD) oder den Spatz in der Hand (CDU)? Aus Unsicherheit, was die AfD sonst noch vorhat und dass sich das alles nicht besonders gut und beruhigend anhört, und aus dem Wissen, dass Merkels Politik zumindest wirtschaftlich (der wichtigste Faktor für jeden Wähler) erfolgreich war, werden sie sich dann wohl doch eher für das entscheiden, was man kennt, nämlich CDU oder FDP. Ich glaube sogar, dass die FDP inzwischen 1% von der AfD geholt hat.

Solte auch die "drohende" "Flüchtlingswelle" übers Mittelmeer nur ein Plätschern sein, von dem hier kaum was ankommt, dürfte die AfD hren Zenit bereits überschritten und ihre Zukunft schon hinter sich haben. Mit Leuten wie Höcke und Kubitschek kann man zwar einen rechtsradikalen Gesangsverein eröffnen, aber keine Volkspartei machen. Keiner der "besorgten Bürger" will wirklich noch mal eine Situation wie 1933 erleben. Auch wenn die ganzen Nazis sagen: Das werden doch prächtige Zeiten. Die besorgten Bürger sind zwar rassistisch und ausländerfeindlich, in erster Linie geht es aber mal um ihr Portemonnaie und um ihre Ruhe, die bei braunen Socken alles andere als gewährleistet ist. Der besorgte Bürger mag nämlich am allerwenigsten gesellschaftliche Umwälzungen, von denen er selbst betroffen ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 01:59
@Moses77
Moses77 schrieb:Es ist ja bei weitem nicht nur die Flüchtlingskrise, die Leute von der aktuellen Politik entfremdet hat.
ich hoffe das es weiterhin im Bewustsein vieler Wähler auch so gesehen wird ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 02:02
@Landluft
Dass du wenig bis gar keine Ahnung von der Materie hast, zeigen deine Beiträge deutlich - zuletzt dieser Blödsinn:

Moses77 schrieb:
Also hat jetzt jeder Bürger ein tödlich endendes Autorennen oder sonstiges Gerase in ortschaften frei, bis er verknackt wird oder wie soll ich das verstehen?


Wie kommst du vom Grundgedanken der Resozialisierung auf diesen Quark? War das für dich zu kompliziert ausgedrückt?
Muss man ausgebildeter Jurist sein, um zu erkennen, dass Strafen auf Bewährung bei diesem Fall deutlich zu milde sind?
Ich frage mich eher, wie du darauf kommst, jetzt nach so einem urteil allgemein über den Sinn von Bewährungsstrafen diskutieren zu wollen. Für Bewährungsstrafen muss es Grenzen nach oben geben, die man nicht überschreiten darf, wie z.B die fahrlässige Tötung eines Menschen.
Landluft schrieb:Der Grundsatz unserer Strafrechtssprechung ist nicht das möglichst lange Wegsperren der Täter, am liebsten für immer, sondern das Resozialisieren oder wieder in die Gesellschaft eingliedern. Deswegen werden in der Regel eher Bewährungsstrafen verhängt, um die Täter zur Einsicht zu bewegen und sie nicht sofort aus ihrem Lebensumfeld zu reißen. Dass gewisse tumbe Kreise stattdessen von Kerkerhaft bei Wasser und Brot oder gar Todesstrafe träumen, ist dabei irrelevant
Warum erwähns du solche tumben Kreise dann in deinem Post an mich? Ich muss doch dann davon ausgehen, dass du mich für so einen Tumben hältst.
Landluft schrieb:Gerechtigkeit und Recht haben nur wenig bis gar nichts miteinander zu tun, denn Gerechtigkeit ist eine höchst subjektive Empfindung, während das moderne Recht, wie wir es in einem Rechtsstaat ohne Regierungsbeteiligung der AfD noch kennen, sich möglichst objektiv den Umständen widmen soll.
Das ist mir schon klar. Nur sehe ich nicht wie man in diesem Fall objektiv zu solch einem geringem Strafmaß kommen kann als Richter.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 02:02
@Realo
Realo schrieb:Die AfD ist schlicht "nur" eine Anti-Flüchtlings- und Anti-Merkel-Partei.
Wenn der Wähler begriffen hat das ausser der AfD die "Merkel-Partei" ALTERNATiVLOS ist, und nach der Merkel dann wieder Leute kommen die die SPDCDUGrüne-Politik treu bleibt dann ist eine Alternative ne gute Alternative ...

und wenn AfD einknickt wie es damals die Grünen, oder verkümmert wie ALFA oder Piraten, dann hoffe ich das man weiter neben der "Einheitspartei" weitere Alternativen wählen kann (und darf)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 02:03
@mx
mx schrieb:Aussage führender AfD-Politiker wird sich von Rechtsextremen distanziert.
Hättest sdu die debatte mitbekommen, wüstest Du, dass das alles Lippenbekenntnisse vom Meuthen sind.

Die Saar-AfD ist immer noch dabei. Der Rechtsextremist Mandic, der den Ausschluss verhindert hat, sitzt im Partei-Schiedsgericht und ist auch immer noch dabei. Höcke und Poggenburg pflegen Kontakte zu Menzel, Heise und Kubitschek. Gauland Pretzell und Petry verbünden sich mit der FPÖ und dem Front national etc etc.

Wo ist da die Distanzierung?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 02:05
@tudirnix
ich glaub das bei ALLEN anderen Parteien sicher man auch fündig wird wenn man sucht, ist halt die Frage ab wann ... schon allein Mitläufer auf Demos werden ja der AfD angelastet ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 02:07
Realo schrieb:Nur aus diesem Grund, um der AfD die Luft abzudrücken, damit die CDU nicht weiter einbricht und Seehofer zu gefährlich wird, hat Merkel überhaupt den Türkeideal gemacht UND die Balkanländer diesmal mit ihren Grenzsschließungen machen lassen und anders als im letzten Jahr den Flüchtlingen, die sich in Griechenland stauen, keinen Weg geöffnet.
Ich bin kein Merkel-Fan, aber um mal bei der Wahrheit zu bleiben: Sie hat die Grenzen der Balkan-Länder nicht aufgemacht und auch keinen entsprechenden Einfluss gelten gemacht, damit Flüchtlinge da durch kommen.

Im Gegenteil hatte sie immer die Politik der geschlossenen Außengrenze verfolgt. Griechenland und Italien haben Dublin III gebrochen und dann war dieses Dublin-Abkommen auch schon wieder egal, wenn die Außengrenze fällt und die Einfallsstaaten weder registrieren noch Asylanträge annehmen ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 02:12
@mx

mit dem Unterschied, dass man dort handelt und sie ausschließt. Ok bei der CSU wäre ich mir da nicht so sicher.
Die AfD ist aber ein Tummelbecken für den braunen Sumpf. Das wurde hier belegt.
Bring mal den Nachweis, das Meuten seinen Worten Taten folgen lässt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 02:15
mx schrieb:ich hoffe das es weiterhin im Bewustsein vieler Wähler auch so gesehen wird ...
In Sachsen vielleicht...

Flüchtlings- und Muslimenhetze zieht aber nicht bei jeden. Nicht jeder ist Rassist und menschenverachtend und lässt sich blenden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 02:18
Issomad schrieb:Im Gegenteil hatte sie immer die Politik der geschlossenen Außengrenze verfolgt.
Im August und September letzte Jahres nicht, und DAS wars, was Merkel für viele Ausländerfeinde unwählbar gemacht hat. Obwohl die Flüchtlingspolitik danach wieder umgestoßen und rigide wie einst wurde, schien das den meisten gar nicht aufzufallen, weil die Flüchtlinge aus dem alten Rückstau noch eintrafen und damit die Zahlen der Flüchtlinge und der AfD in die Höhe trieben. Davon hat die AfD profitiert, davon zehrt sie noch, davon wird sie sich auszehren, wenn kein neuer Stoff mehr nachkommt.


melden
169 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt