Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 12:44
eckhart schrieb:Wohin sollen dann AfD Politiker auswandern, die für uns alle eine archaische Lebensweise einführen möchten?
Ach die AFD will Saudi Arabische Verhältnisse schaffen? Erzähl mal mehr.

Das die natürlich eine 90er Jahre Weltsicht haben liegt auf der Hand.

Von dem Archaischen Kulturen der Burkarträger und den Männlichen Counterpart sind sie dennoch weit entfernt.

Die AFD ist vielleicht 60er Jahre Stand, die anderen noch ein paar Jahrhunderte mehr.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 12:47
Fedaykin schrieb:Die AFD ist vielleicht 60er Jahre Stand, die anderen noch ein paar Jahrhunderte mehr.
Und einzig und allein um die AfD geht es hier!
Was wir über Jahrhundete erkämpft haben, lassen wir uns nicht leichtfertig kaputt machen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 12:48
@eckhart

Ja das Thema ist AFD, und deren Haltung zur Burka wurde hier ja diskutiert.

Den Befürwortern fehlt es blos an Fakten. Du vermischt aber eben das eine oder das andere

Das Ist ein klassisches Problem. Durch die Ablehnung einer Sacher oder Partei unterstützt man eben gerne dann das Gegenteil der Pareil

Die Leute hassen die Juden? Sind sie Pro Palistänser?

Die Leute hasse Amerika? Dann werden Nordkorea, und Diktatoren zur beliebten Alternative

Du hasst die AFD? Dann sind wir mal pro Burka weil die AFD dagegen ist.


Das begegnet mir hier ja schon seit Jahren.

Aber die Frage stell ich mir echt. Was will man dann ausgerechnet hier? Bleibt nur eine Möglichkeit. Der Mann versucht Geld zu scheffeln, die Frau gleichzeitig als Eigentum zu behalten und da er ja auf die Straße kann vielleicht sein eunerfüllten Sexuellen Neigungen nachzugehen.

Wie erwähnt, Archaische Lebensformen bringen dieser Gesellschaft nix, ich würde auch nicht mit meiner gewünschen Lebeneinstellung nach Saudi Arabien auswandern.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 12:49
eckhart schrieb:Was wir über Jahrhundete erkämpft haben, lassen wir uns nicht leichtfertig kaputt machen.
Tja genau dafür ist die AFD Haltung bzgl Burkas und Salafismus bedauerlicherweise gar kein so falscher Ansatz.


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 12:49
@eckhart
eckhart schrieb:Was wir über Jahrhundete erkämpft haben, lassen wir uns nicht leichtfertig kaputt machen.
Das sagt interessanter weise auch die AFD.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 12:52
nullname schrieb:Das sagt interessanter weise auch die AFD.
Nicht wirklich. Denn vieles was wir erkämpft hatten, will die AfD nicht mehr.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 13:07
@aseria23
@eckhart
@bit
@Warhead

Höcke kaspert wieder rum...

"Außenpolitischer Tabubruch AfD-Politiker Höcke erwägt Nato-Austritt

In der AfD ist neuer innerparteilicher Streit programmiert: Offenbar stellt eine wachsende Zahl an Mitgliedern die deutsche Mitgliedschaft in der Nato infrage - darunter auch Thüringens Landeschef Björn Höcke. Ein klarer Affront gegen die Parteispitze. "

http://www.n-tv.de/politik/AfD-Politiker-Hoecke-erwaegt-Nato-Austritt-article17521296.html


Das ist eine Kampfansage an den Bundesvorstand um Frauke Petry, Jörg Meuthen und Alexander Gauland. Den Vorstand macht es immer nervöser, dass das Nato-Thema in zehn Tagen auf dem Parteitag in Stuttgart zu Diskussionen führen kann, die das Ansehen der AfD bei gemäßigt Konservativen tief erschüttern und die Parteispitze in größte Bedrängnis bringen dürften.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article154582778/AfD-Rechter-Hoecke-stellt-Nato-Mitgliedschaft-infrage.html

da ist wohl der nächste Zoff angesagt...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 13:23
@tudirnix
War doch klar das Führer Höcke sich Richtung Osten bückt.

BDI Präsident Grillo, hält mal so nix von den Plänen der Afd. Endlich mal eine klare Stellung aus der Industrie!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 13:52
aseria23 schrieb:Nicht wirklich. Denn vieles was wir erkämpft hatten, will die AfD nicht mehr.
Naja das haben aber Menschen mit anderen politischen Ansichten so an sich.
Großartig viel erkämpft habt ihr ja auch nicht. Da ruht ihr euch eher großteils auf fremden Lorbeeren aus.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 14:21
Durchfall schrieb:Großartig viel erkämpft habt ihr ja auch nicht. Da ruht ihr euch eher großteils auf fremden Lorbeeren aus.
Wer hat's denn erkämpft? Ok, ganz früher waren es die Griechen. Wobei Demokratie da noch etwas anders gestaltet war. Waren es die Franzosen (franz. Revolution) oder doch die Italiener? Vielleicht waren es auch die Briten. Hm, naja .. was Demokratie und vieles andere angeht, sind uns beispielsweise die Skandinavier bei vielen Dingen etwas voraus. Ich glaube, man kann schon sagen, dass die Europäer und die Amerikaner, die ja auch nur ausgewanderte Europäer sind, das ganze zu verantworten haben. Nach dem Fall des Hitler-Regimes waren es auch in jedem Fall die Deutschen, die die Demokratie gelebt, konserviert und weiterentwickelt haben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 14:33
@tudirnix
@Realo
@Warhead
@Nerok
@Issomad
@plemplem
Jeder Schwarzseher behauptet, er sieht, hört oder erfährt selber was auch immer, um damit seinen Behauptungen einen Wahrheitgehalt zu verleihen, im Glauben, andere würden sich dadurch beeindrucken lassen. Der sogenannte Anekdotenbeweis. :D
Das gilt wohl für die AFD-Lemminge hier ?!

Komischerweise gibt es auch Islamwissenschaftler in der AFD:
Hans-Thomas Tillschneider (* 5. Februar 1978 in Timișoara, Rumänien) ist ein deutscher Islamwissenschaftler, Publizist und Politiker (AfD). Er gilt als Sprecher bzw. Vorsitzender der ultrarechten Patriotischen Plattform. 2014/15 war er Mitglied des Landesvorstandes der AfD Sachsen. 2016 wurde er in den 7. Landtag von Sachsen-Anhalt gewählt.
Wikipedia: Hans-Thomas_Tillschneider

Das ist ja schon Paradox ! Auf der einen Seite gehört der Islam nicht zu Europa, wie die AFD sagt, auf der anderen Seite nimmt man einen Islamwissenschaftler in der AFD auf !?

Oder das hier:
Wie radikal dieses "Monster" tatsächlich ist, offenbart ein Zitat von einer AfD-Veranstaltung in Euskirchen, das ebenfalls in der WDR-Sendung thematisiert wird. Dort antwortet ein Teilnehmer der Veranstaltung auf die Frage, wie man mit Flüchtlingen verfahren solle, die sich nicht freiwillig in ihre Heimat zurückschicken lassen:

"Man muss sich nur an den Zweiten Weltkrieg erinnern, an unsere eigene Geschichte. Was haben wir denn da mit den Juden gemacht? Da gab es doch auch Möglichkeiten. Was anderes wird bald gar nicht mehr möglich sein. Die Flüchtlinge gehen ja nicht freiwillig."
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.skandaloese-aussagen-ueber-fluechtlingskrise-auf-afd-veranstaltung-mit-den-ju...


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 14:37
@Aldaris
Aldaris schrieb:Wer hat's denn erkämpft?
Abermillionen von Menschen die dafür gestorben sind.
Ich empfehle einen Ausflug in die USA, Stichwort Armeefriedhof. Braucht dann nur ein bisschen Phantasie sich vorzustellen, dass jeder weisse Stein für ein menschenleben steht, das dafür gesorgt hat dass wir heute nicht in einer Diktatur sondern in einer Demokratie leben.
Eine Demokratie die immer mehr aufgeweicht wird. Aber das ist wieder ein anderes Thema.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 14:42
@Deepthroat23
Deepthroat23 schrieb:Abermillionen von Menschen die dafür gestorben sind.
Das auf jeden Fall. Das begann schon vor langer Zeit. Die Frage ist, wo man anfängt, zu suchen. Die Blutspur hingt auch den Amerikanern hinterher und die waren ursprünglich Auswanderer Europas. Aber das würde sicher zu sehr ot werden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 14:48
che71 schrieb:"Man muss sich nur an den Zweiten Weltkrieg erinnern, an unsere eigene Geschichte. Was haben wir denn da mit den Juden gemacht? Da gab es doch auch Möglichkeiten. Was anderes wird bald gar nicht mehr möglich sein. Die Flüchtlinge gehen ja nicht freiwillig."
Dass es irgendwann mal so weit kommen würde, hab ich mir schon gedacht.
Dass es jetzt so schnell geht, überrascht mich doch etwas.
AFD = NSDAP-Nachfolgeorganisation.

Sowas zu sagen würde sich nich mal die NPD trauen.

Immerhin hatten die Nazis anfangs noch gedacht, man könnte die Juden irgendwoanders hin "entsorgen", z.B. nach Madagaskar. Aber das war ihnen dann schon wieder zu kompliziert und zu aufwändig.

Mehr muss man dazu wirklich nicht mehr sagen.
Deepthroat23 schrieb:Eine Demokratie die immer mehr aufgeweicht wird.
Ist wie mit dem Schnee, der schmilzt. Wenn's erstmal anfängt zu tauen, gehts immer schneller.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 14:53
@che71
@Golfkrank
@eckhart
@Realo

Der Parteitag wird offensichtlich sehr lustig werden, da gibt es ja noch mehr Sprengstoff als nur die Themen AfD-Saarland, die Haltung zum Islam oder Höckes depperte Idee des Nato-Austritts, mit dem sie sich zerfetzen wird.

Ende April will sich die AfD ein Grundsatzprogramm geben. Reine Formsache - das denkt zumindest die Führungsriege um Parteichefin Frauke Petry. Aus Nordrhein-Westfalen gibt es nun einen Gegenentwurf, der auf große Unterstützung stoßen könnte.

http://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Politisches-Manifest-sorgt-fuer-Streit-article17415656.html

man darf gespannt sein...


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 14:53
@Realo
Realo schrieb:Dass es irgendwann mal so weit kommen würde, hab ich mir schon gedacht.
Dass es jetzt so schnell geht, überrascht mich doch etwas.
AFD = NSDAP-Nachfolgeorganisation.
Du hast aber schon den ganzen Abschnitt gelesen?
che71 schrieb:...dort antwortet ein Teilnehmer der Veranstaltung...
Wo ist ersichtlich dass der was mit der AfD zu tun hat?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 14:54
Deepthroat23 schrieb:Du hast aber schon den ganzen Abschnitt gelesen?
Nein, das was ich im Zitat gelesen habe, hat mir gereicht.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 14:57
@Realo

Das ist natürlich schlecht ;)

Das meine ich immer damit wenn ich sage, dass man der AfD Sachen vorwirft, die sie ganz einfach wegwischen kann und dann als Propaganda auslegen kann.
Wenn der Typ bei der AfD ist und/oder nachdem er sowas sagt ungehindert weiter auf so einer Veranstaltung reden darf, dann kann man der AfD das natürlich voll reinbrettern. Zurecht!
Aber wenn das nicht so ist, dann ist es nur ein weiterer haltloser Vorwurf.
Da muss man schon vorher überlegen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 15:00
Es bleibt immer was hängen, auch wenn es so wie hier per Zitat aus dem Zusammenhang gerissen wird. Dass solche Erwägungen überhaupt an die Öffentlichkeit geraten und in Verbindung mit der AfD in Erinnerung bleiben, ist schon pures Gift. Und bei der AfD hat sich gezeigt, dass die radikaltsen Vorschläge immer am ehesten übernommen wurden. Wenn sich solche Ideen erst mal breit machen...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 15:03
che71 schrieb:Das ist ja schon Paradox ! Auf der einen Seite gehört der Islam nicht zu Europa, wie die AFD sagt, auf der anderen Seite nimmt man einen Islamwissenschaftler in der AFD auf !?
Ich sehe das Paradoxon nicht.
Du musst zwischen Forschungsgegenstand und seiner Vorstellung der Gesellschaft hier trennen.
tudirnix schrieb:man darf gespannt sein...
Die Entwicklung der AfD zu beobachten ist in der Tat sehr interessant.
Hätten es rechte Kräfte jemals geschafft relevanter zu werden ohne diesen Umweg über eine Partei, die ursprünglich nur als eurokritische Wirtschaftspartei gedacht war?


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt