Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 10:55
Fedaykin schrieb: Na also. 

Dann haben wir ja durchaus einen Großteil der Öffentlichen Bereiche wo man eben nicht zwingend so rumlaufen kann 

wie man möchte.

Und genau darum geht es beim Burka Verbot.
Nochmal, mir ist bewußt dass man die Burka zb. nicht in einer Bank, oder im Gericht tragen darf. Aber auf der Straße ist das Tragen erlaubt, am Strand, im Museum und sonst wo.

Sehe ich das richtig bis hier hin?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 10:57
@Fedaykin

Eben, und man müsste es dann allen verbieten, keiner dürfte dann mit einem Betttuch durch die Gegend rennen. Bei Banken hingegen halte ich es für verständlich, darf man ja auch mit Helm nicht betreten.

Ich hingegen hoffe, dass die Frauen nach und nach klar im Schädel werden und von selber keine Burka mehr tragen wollen und werden. Ich hab da meine eigene Vorstellung von Religion, Mädels unter 50 mit dem entsprechenden BMI müssen da ständig knappe Bikinis tragen ... ;) - ernsthaft, schon recht ... eine Religion (klar Frage der Auslegung) welche die Frauen verhüllt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 10:57
Aber auf der Straße ist es erlaubt, am Strand, im Museum und sonst wo, ist das Tragen erlaubt.
Ach ist es dass? Und genau dass soll ja geändert werden.

Weil scheinbar die Mehrheit der Gesellschaft diese Kleidung und was sie symbolisiert ablehnt.

Du wolltest mir doch noch mal zeigen wo der Zusammenhang zwischen Burka und Islam besteht?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 10:59
nocheinPoet schrieb:Ich hingegen hoffe, dass die Frauen nach und nach klar im Schädel werden und von selber keine Burka mehr tragen wollen und werden.
Haha, als hätten sie darüber zu entscheiden.

Das ist ja das Wirklich traurige an der Diskussion. Verbietet man die Burka kämen die Frauen ja gar nicht mehr auf der Straße

Ja wie Nett die Frau als "Nutztier" im Haus oder was?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 11:02
Fedaykin schrieb: Ach ist es dass?
Ja, ist es
Fedaykin schrieb:Und genau dass soll ja geändert werden.
Ich weiß. Nur gibt es viele die kein Grund für eine Veränderung sehen.
Fedaykin schrieb:Weil scheinbar die Mehrheit der Gesellschaft diese Kleidung und was sie symbolisiert ablehnt.
Scheinbar. Die Umfrage ist von 2010. Die Menschen haben sich aber geändert in den letzen Jahren. MMn sind sie viel toleranter und lockerer geworden was Religionen und Bekleidung an sich betrifft.
Fedaykin schrieb:Du wolltest mir doch noch mal zeigen wo der Zusammenhang zwischen Burka und Islam besteht?
Wollte ich?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 11:06
plemplem schrieb:Ich weiß. Nur gibt es viele die kein Grund für eine Veränderung sehen
Also 2010 waren das 33%

Heute eher weniger.

Oder hast du Studien?
plemplem schrieb:Die Menschen haben sich aber geändert in den letzen Jahren. MMn sind sie viel toleranter und lockerer geworden was Religionen und Bekleidung an sich betrifft.
LOL, das Gegenteil ist der Fall. Aber du kannst gerne neue Umfragen bringen.

und nochmal was hat die Burka mit Religion zu tun?
plemplem schrieb:Wollte ich?
Ja weil du den Religösen Zusammenhang hergestelt hast. Ich finde da nix im Koran.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 11:14
Die Toleranz für den Islam ist die lezten Jahre stetig gesunken.

Und daran haben sie teilweise auch selber Schuld. Denn sie überlassen ihre Außenwahrnehmung den Salfisten, Terroristen und co

Für Toleranz und Miteinander wäre es wohl förderlicher die Verschleierungen in der Öffentlichkeit auszusetzen.

Ja sogar der Verzicht auf Kopftücher wäre wohl förderlich. Aber grundsätzlich verbannt gehört eben die Burka.

ich bleibe ja dabei solche Leute die sowas Prakizieren und Männer die das Fordern sind kein Gewinn für unsere Gesellschaft.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 11:15
@Fedaykin
Fedaykin schrieb: Also 2010 waren das 33%

Heute eher weniger.

Oder hast du Studien?
Nö, hast du aktuelle Studien welche das Gegenteil belegen?
Fedaykin schrieb: LOL, das Gegenteil ist der Fall.
ROFL. Du irrst. Ich schrieb außerdem "meiner Meinung nach", falls du es überlesen haben solltest. ;)
Fedaykin schrieb:Aber du kannst gerne neue Umfragen bringen.
Du kannst auch gerne neue Umfrage bringen und das Gegenteil belegen.
Fedaykin schrieb:und nochmal was hat die Burka mit Religion zu tun?
Nichts, Darth Fedaykin, nichts. Überhaupt nichts.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 11:19
Fedaykin schrieb: Ja weil du den Religösen Zusammenhang hergestelt hast.
Du willst also allen Ernstes behaupten das es keinen Zusammenhang zwischen Burka und Religion gibt? LOL.
Fedaykin schrieb: Ich finde da nix im Koran
Erzähle das den Gläubigen und nicht mir.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 11:20
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Das ist ja das Wirklich traurige an der Diskussion. Verbietet man die Burka kämen die Frauen ja gar nicht mehr auf der Straße.
Nur wenn sie es mit sich machen lassen. Konkret kann man sie ja nur mit physischer Gewalt hindern, wenn eine Frau für sich entscheidet frei zu sein, zu tragen oder eben nicht zu tragen, was sie will, kann der Mann es nur mit Gewalt verhindern, wie bekannt ist das verboten.

Die islamischen Frauen müssten sich mehr emanzipieren, den Koran selber auslegen, ähnliches Problem haben wir ja auch hier im Christentum gehabt und haben es noch. Die hohen Ämter in der katholischen Kirsche sind Männern vorbehalten und Frauen wurden auch in Deutschland lange unterdrückt, dem Willen des Mannes untergeordnet. Ist noch nicht so lange her, dass Frauen keine Erlaubnis von ihrem Mann brauchen, wenn sie arbeiten wollen.

Was das Einkommen angeht, sind Frauen noch immer benachteiligt, Grund ist sicher auch mit die Religion, oder deren Auslegung, echte Gleichberechtigung gibt es auch bei uns noch lange nicht.

Frauen haben auch Macht, gab da mal zwei Dörfer, glaub in Afrika, da haben die Männer gegeneinander Krieg geführt, bis die Frauen sich in beiden Dörfern zusammengeschlossen haben und erklärt, solange ihr Krieg führt, gibt es keinen Sex mehr.

Unglaublich wie schnell die zum Frieden gefunden haben. :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 11:21
plemplem schrieb:Nö, hast du aktuelle Studien welche das Gegenteil belegen?
Beweislastumgkehr ist nicht.

Also gut bleiben wir bei den ZAhlen die wir haben. Aktuelle Debatten und co sind weiter Indizien für meine Position bzgl der Haltung

der Bevölkerung.
plemplem schrieb:ROFL. Du irrst. Ich schrieb außerdem "meiner Meinung nach", falls du es überlesen haben solltest. ;)
Ja, deine Meinung. Und meine Meinung ist es auch.

Und ich finde sogar Indizien dafür.


http://www.infratest-dimap.de/umfragen-analysen/bundesweit/umfragen/aktuell/sechs-von-zehn-deutschen-machen-sich-keine-s...


csm Folie8 17 01e56c0cfa


csm Folie8 17 01e56c0cfa


Sechs von zehn Deutschen machen sich keine Sorgen über eine zu starke Ausbreitung des Islam in unserer Gesellschaft

Sechs von zehn Deutschen (58 Prozent) machen sich wenig (42 Prozent) oder gar keine Sorgen (16 Prozent), dass sich der Islam in unserer Gesellschaft zu stark ausbreitet. Demgegenüber machen sich vier von zehn (42 Prozent) darüber Sorgen – eine Position die mehrheitlich vor allem von Anhängern der AfD, in der Altersgruppe über 60 und eher in Ost als West geteilt wird. Gegenüber 2009, als nach der Entscheidung über ein Bauverbot von Minaretten in der Schweiz verstärkt über die Stellung des Islam in westlichen Gesellschaften diskutiert wurde, ist die Besorgnis der Bürger in Deutschland nur geringfügig gestiegen (+6).
Einstufung des Islam als friedliche Religion durch muslimische Verbände nicht überzeugend
Die Einschätzung von Vertretern von muslimischen Verbänden und Organisationen, dass der Islam eine friedliche Religion sei und die Gräueltaten der IS-Milizen mit dem Islam nicht zu tun hätten, hält eine Mehrheit (60 Prozent) der Deutschen für eher nicht überzeugend. Ein Drittel (33 Prozent) ist gegenteiliger Auffassung. Mit Ausnahme der Grünen halten die Anhänger aller Parteien die Aussagen von Vertretern der muslimischen Verbände für eher nicht überzeugend, in den ostdeutschen Bundesländern ist die Skepsis etwas stärker als in den westdeutschen ausgeprägt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 11:22
plemplem schrieb:Du willst also allen Ernstes behaupten das es keinen Zusammenhang zwischen Burka und Religion gibt? LOL.
Keinen der aus den Schriften hervorgeht. Der Zusammenhang wäre so zu sehen wie zwischen Religion und Terrorismus.

Aber du wolltest ja den Zusammenhang zeigen.
plemplem schrieb:Erzähle das den Gläubigen und nicht mir.
Du verteidigst doch die Unterdrückung der Frau aufgrund vermeidlicher Religöser Auslegung


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 11:22
@plemplem
plemplem schrieb:Ja, WENN sie das tut. Die Gesellschaft lehnt die Burka aber nicht ab! Sie ist nämlich zum größten Teil sehr tolerant ...
plemplem schrieb:Du kannst auch gerne neue Umfrage bringen und das Gegenteil belegen.
Du behauptest das also Allmy Regel wer behauptet muss belegen.

Verstehe aber nicht warum jetzt die Burka hier behandelt wird ist doch eigentlich eine Forderung der CDU/CSU.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 11:24
nocheinPoet schrieb:Die hohen Ämter in der katholischen Kirsche sind Männern vorbehalten und Frauen wurden auch in Deutschland lange unterdrückt, dem Willen des Mannes untergeordnet. Ist noch nicht so lange her, dass Frauen keine Erlaubnis von ihrem Mann brauchen, wenn sie arbeiten wollen.
Ich weiß, aber was Religonsintern abläuft ist mir schnuppe. Es geht um die Öffentlichkeit. Und da sollten wir solche Rüchschritte nicht tollerieren oder so ein Verhalten ermutigen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 11:25
Fedaykin schrieb: Ich halte es aber eine Gefahr wenn eien Aufklärte Gesellschaft, die Liberalität, Gleichberechtigung und Liberalität als werte anstrebt
Von der Anzahl der Trägerinnen her ist das in der Tat (hoffentlich noch) zu vernachlässigen, aber ja. Dieses Gift darf sich nicht ausbreiten. Kopftücher stören mich dagegen überhaupt nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 11:27
Aldaris schrieb:Dieses Gift darf sich nicht ausbreiten. Kopftücher stören mich dagegen überhaupt nicht.
Eben wie bei allen Formen des Extremismus gilt : Wehret den Anfängen.

Und die 1 Mio Syrer und co entspannen die Situation nicht.

Wenn ich da die verschleierten auf den Weg nach Deutschland sehe, frage ich mich? Was erwartet ihr eigentlich?

Das schreit doch nach Parallelgesellschaft.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 11:27
Und wenn man viele Gegner der Burka aufklärt, ändert sich meistens auch ihre Meinung.
Zugegeben, es lassen sich zwar nicht alle Gegner aufklären, weil sie oft stur, narzistisch und empathielos sind und sich nichts gerne erklären lassen; so wie Erdogan als aktuelles Beispiel, aber die Mühe lohnt sich dennoch.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 11:31
Fedaykin schrieb:Aber du wolltest ja den Zusammenhang zeigen.
Das ist unwahr.
Fedaykin schrieb: Du verteidigst doch die Unterdrückung der Frau aufgrund vermeidlicher Religöser Auslegung
Auch das ist falsch. Ich verteidige die Frauen, die sich selbstbestimmt für den Islam entscheiden und eine Burka tragen wollen, weil sie es für unangenehm empfinden fremden Männern ihre Haut zu zeigen. Hast du es jetzt verstanden?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 11:37
plemplem schrieb:Und wenn man viele Gegner der Burka aufklärt, ändert sich meistens auch ihre Meinung.
Zahlen, Daten, Fakten? Oder nur deine Meinung? Schätze mal ja
plemplem schrieb:Zugegeben, es lassen sich zwar nicht alle Gegner aufklären, weil sie oft stur, narzistisch und empathielos sind und sich nichts gerne erklären lassen; so wie Erdogan als aktuelles Beispiel, aber die Mühe lohnt sich dennoch.
haha, im Mangel an Argumenten und Zahlen, Daten, Fakten, versuchen wir jetzt diejenigen zu Diskreditieren die nicht deiner Meinung sind?

Vergessen wir hier nicht, du verteidigst die die Position gegen die Frauenrechte, gegen Selbstbestimmung und die Position für Fanatismus der die Religion als Schild missbraucht.

Da wäre ich vorsichtig anderen was vorzuwerfen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 11:37
plemplem schrieb:Zugegeben, es lassen sich zwar nicht alle Gegner aufklären, weil sie oft stur, narzistisch und empathielos sind
Es ist ziemlich fragwürdig, zu behaupten, dass man empathielos sei, wenn man einem Kleidungsstück kritisch gegenüber steht, dass in den Nationen, in denen es hauptsächlich getragen wird, durchweg für die Unterdrückung der Frau steht. Warum sollte es hier plötzlich Ausdruck einer liberalen, weltoffenen und frauenfreundlichen Weltanschauung sein? Wie viele der Frauen tragen die Burka & Co. denn wirklich freiwillig? Ohne Indoktrinierung, familiären und religiösen Druck? Das ist doch die Frage. Kennst du Frauen, die sich freiwillig ihr Leben lang außerhalb des Haushaltes in so ein Gewand kleiden wollen würden? Mag es geben. Doch wie viele sind das von allen Frauen?

Das müsste man erstmal beantworten.


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt