weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2016 um 23:45
@Warhead
@tudirnix
@Golfkrank
@eckhart
@aseria23


Polizisten bezeichnen die rechtspopulistische Partei AfD offiziell als „bürgernah“. Nur mit Mühe reift die Einsicht, diese Bewertung stehe der Behörde nicht zu.

Es sei besorgniserregend, dass sich Polizisten „offensichtlich positiv auf eine Partei beziehen, die sich regelmäßig negativ über bestimmte Teile der Bevölkerung äußert, in einer Vielzahl von Fällen mit Rechtsextremisten zusammenarbeitet und fremdenfeindliche Positionen vertritt“.


http://m.tagesspiegel.de/berlin/berliner-polizei-warme-worte-fuer-die-afd/13499836.html?utm_referrer=


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2016 um 23:45
@Otorten
Otorten schrieb:sie macht Politik wieder für den Bürger interessant.
Für die rechtsaffinen, das stimmt wohl


melden
Otorten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2016 um 23:46
@tudirnix
Wie? Möchtest du die Leute die politisch rechts oder konservativ stehen aus der Demokratie ausschließen?


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2016 um 23:46
@Gwyddion
Die Überwacher was bzw wen sie überwachen


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2016 um 23:46
@eckhart
eckhart schrieb:Die Passanten die die AfD wählen kennen noch nicht mal Poggenburg und Höcke!

Die AfD feiert doch nur Erfolge, weil sie noch niemand kennt.

Wie will die AfD dafür sorgen, dass das so bleibt? @Moses77
Hä?

Die AfD ist mittlerweile die bekannteste Partei Deutschlands geworden im letzten Jahr. Gerade weil jeder C-Promi oder dahergelaufene Journalist sich berufen fühlt, gegen sie anzuschrieben oder sie sonstwie zu bekämpfen.
eckhart schrieb:Leg Dir lieber das Original von Rindermann zu.
Wo kramst du nur immer diese Links raus?^^
Sarrazins Fakten stimmen. Noch konnte ihn niemand ernshaft inhaltlich zerreißen. Seine Schlussfolgerungen kann man natürlich diskutieren.
@FF
FF schrieb:Die Frau ist nicht im Bundestag, sondern Angestellte im Ministerium.

Was es nicht beruhigender macht.
Das war auch nur ein Spaß.
Sie arbeitet aber für Abgeordnete. Das ist dann schon etwas bedenklich, aber auch viele Polizeibeamte sollen ja auch sympathisieren mit der AfD, was hier vor einigen Wochen mal Thema war. Da ging es um diese Compact-Zeitschrift in dem Polizeiwagen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2016 um 23:47
@Warhead

Ja.. soweit hatte ich mir das gedacht... aber ich wollte nicht die Unterlinks weiterklicken... sie überwachen z. B. eine Landesregierung...aber was überwachen sie genau? Rechtspopulisten? Oder Abgeordnete speziell?


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2016 um 23:48
@Otorten
Die Konservativen nicht,aber die Rechtsextremen schon...denen hat der Zugang zu den Waffenkammern der Demokratie versperrt zu bleiben


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2016 um 23:49
plemplem schrieb:Polizisten bezeichnen die rechtspopulistische Partei AfD offiziell als „bürgernah“.
Wenn das schon von der Berliner Polizei kommt,
was kommt dann von der sächsischen Polizei?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2016 um 23:49
Die AfD ist nur ein Symptom. Und nur schlechte Ärzte bekämpfen nur die Symptome anstatt der Ursachen. Eigentlich seid ihr nicht besser als irgendwelche tumben Rechtsradikalen, die auf "Ausländer" schimpfen, weil sie glauben, Ausländer wären das Problem. Wann beschäftigt ihr euch mit den Ursachen?
Wenn nicht die Ausländer/Flüchtlinge das Problem sind, wer ist es dann ?!
So war das nicht gemeint und das weißt du auch. Ich vermisse bei euch die inhaltliche Auseinandersetzung. Woher kommt denn der Rechtsruck? Hast du dich damit mal beschäftigt? Was läuft falsch in Deutschland - und in Europa? Warum fühlen sich die Menschen von rechten Parteien angezogen? Woran liegt das?
Doch genauso war das gemeint !
Bei den rechten Spinnerparteien gibt es keine inhaltliche Auseinandersetzung und auch keine Ursachenforschung !
Also sind die Menschen in den letzten Jahren tatsächlich ein Stück dümmer geworden? Das finde ich interessant, weil das ja ein doch recht ungewöhnliches Ereignis wäre.
Nein, die Menschen sind nicht dümmer geworden. Sondern die Dummen haben wieder an den Wahlen teilgenommen !
So langsam sickert eben was durch, die Wahrheit lässt sich nicht ewig unterdrücken. Aber die AfD und Pegida gibt es schon länger. Da stand noch nichts von Köln in der Presse, oder von Vergewaltigungen. Die Leute sind halt nicht blöd. Sehr viele haben schon Erfahrungen mit aggressiven Schutzsuchenden gemacht. Da brauchts weder AfD noch Pegida, oder gar "Verschwörungstheorien". Schau dir Österreich an, 39% für den FPÖ-Mann. Also fast jeder Zweite! Und die sollen alle auf Propaganda hereingefallen sein? Ololol. :D
Was ist denn die große Wahrheit ?! Das irgendwelche Geheimbünde Europa islamisieren wollen ?!

39% ist fast jeder Zweite ?! In Mathematik nicht aufgepasst ?
Natürlich sind die alle auf die Propaganda der FPÖ hereingefallen.
Das war ja bei Haider auch so !
Also ist kleinbürgerlich ein Begriff der "Dummheit" impliziert?
Mal eine andere Frage... was soll falsch sein am Spießer- u. Kleinbürgertum? Diese Lebensweise ist nicht gleichbedeutend mit "Rechts".
Natürlich wird mit kleinbürgerlich ein eingeschränkter Horizont gleichgesetzt. Das sind auch keine 3sat oder arte Zuschauer. Für Weltoffenheit steht der Kleinbürger nicht unbedingt, ein Urlaub in Österreich ist schon eine Weltreise !
Kleinbürger haben in den 1990er Jahren die DVU und die Republikaner gewählt.
Du sollst nicht irgendwelche Analysen verlinken! Analysen habe ich selber, vieleicht sogar noch bessere! Du sollst mir die Verschwörungstheorien verlinken! Und zwar aus der Bild, dem Spiegel und Focus online! Das sind die Medien, die gelesen werden, und nicht Elsässer oder PI! Also wo sind die VTs und Hetzbeiträge??
Ja wo sind denn die "besseren Analysen" ?!
Es wird keine VT's in der normalen Presse geben. Dafür sind die Hetzbeiträge und VT's bei Elsässer und PI das Hauptthema !
KillingTime schrieb:Da die Linken diese Ursachen nicht kennen, was ja dieser Threadverlauf mehr als eindeutig zeigt, bin ich zuversichtlich, dass sie diesen Rechtsruck nicht abstellen können. Sie fischen im Trüben, denunzieren den Gegner. So wird das nichts. Der Ruck nach Rechts ist noch lange nicht vorbei.
Was ist denn diese geheimnisvolle Ursache ?! Man denunziert den Gegner ?!
jetzt hört auf hier rumzuheulen und stellt euch der realität.
es wird weitergehen mit der AFD. deutschland, und auch ihr, werden sich mit der AFD arrangieren müssen. umso früher dies eingesehen wird, umso besser für alle.
Ich habe mich weder mit DVU noch mit den Repuplikaner arrangiert, noch werde ich mich mit der AFD arrangieren !
Manche glauben vielleicht, das mit der AFD das Rad im Sinne einer rechten Partei neu erfunden worden wäre, das ist aber nicht so !
Diese Argumentation mag der Leiter des Umfrageinstituts Forsa, Manfred Güllner, so aber nicht stehen lassen. Seiner Ansicht nach ist die AfD sehr wohl eine rechtspopulistische Partei. "Die AfD zieht das gesamte rechtsextreme Wählerpotenzial aus den anderen Parteien ab", sagte er der "Welt". Und damit meint er nicht nur die NPD und die Republikaner.

Wo das rechtsextreme Potenzial versteckt ist, offenbarte eine im Frühjahr von Wissenschaftlern der Universität Leipzig veröffentlichte Studie mit dem Titel "Die stabilisierte Mitte – Rechtsextreme Einstellung in Deutschland 2014". Darin stellten sie nicht nur fest, dass die rechtsextremen Tendenzen in Ostdeutschland insgesamt rückläufig seien, sie gingen auch der Frage nach: "Was wählen Rechtsextreme?" Damit meinten sie Wahlberechtigte mit "einem geschlossen rechtsextremen Weltbild". Zu den Kriterien für ein "geschlossenes rechtsextremes Weltbild" zählen die Wissenschaftler etwa die Befürwortung von Diktatur, Ausländerfeindlichkeit, Antisemitismus, Chauvinismus, Sozialdarwinismus und die Verharmlosung der NS-Diktatur.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article132532352/Jeder-zweite-AfD-Waehler-ist-auslaenderfeindlich.html
Moses77 schrieb:Traurig, dass du anscheinend mit Zahlen und Statistiken nicht umzugehen weißt,
Ja das sagt gerade der Richtige !
Moses77 schrieb:An Goethes Bedeutung wird er nicht heranreichen, aber man wird sich noch wünschen, auf seine Analysen gehört zu haben.
An schlechte Romane wird Sarazzin höchstens heranreichen, von dem Judengen mal ganz abgesehen !
Thilo Sarrazin behauptet gern, selbst seine schärfsten Kritiker zögen sein Zahlenmaterial nicht in Zweifel. Berliner Forscher machen die Gegenrechnung auf.
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2011-01/zahlen-sarrazin-studie


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2016 um 23:52
Moses77 schrieb:Wo kramst du nur immer diese Links raus?^^
Sarrazins Fakten stimmen. Noch konnte ihn niemand ernshaft inhaltlich zerreißen. Seine Schlussfolgerungen kann man natürlich diskutieren.
@Moses77
Falls Du es immer noch nicht verstanden hast,
Sarrazin hat null Sachkompetenz und Rindermann von dem er deswegen abgeschrieben hat, hat eine rassistische Sachkompetenz.

Schon Thilo Sarrazin stützte sich in dem Buch "Deutschland schafft sich ab" auf die Arbeiten des Bildungsforschers, jetzt sorgt dieser selbst für eine heftige Kontroverse: Heiner Rindermann, Professor am Institut für Psychologie an der TU Chemnitz, hat in einem im Internet veröffentlichten Artikel indirekt vor sinkender Intelligenz, steigender Kriminalität und einer Gefährdung des sozialen Friedens durch die aktuelle Zuwanderung gewarnt.

Der Artikel, der als "Weckruf" in der aktuellen Flüchtlingsdebatte formuliert ist, blieb in Chemnitz zunächst unbemerkt - bis sich Studierende der TU an die Antidiskriminierungsstelle des Stura wendeten; der Fachschaftsrat schaltete schließlich das Dekanat ein. Am Dienstag veröffentlichten die Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften und das Institut für Psychologie eine gemeinsame Erklärung. Darin distanzieren sich die unterzeichnenden Professuren "mit Nachdruck von Form und Inhalt der in diesem Artikel vorgenommenen Auseinandersetzung mit einer sensiblen Thematik". Man halte es nicht für legitim, aus der Perspektive und mit dem Status des Fachwissenschaftlers in einem nicht wissenschaftlichen Magazin vermeintliche empirische Fakten selektiv, aus dem Zusammenhang gerissen und ohne prüfbare Quellenangaben mit Tatsachenbehauptungen, Meinungsäußerungen und subjektiven "Prognosen" zu vermengen. Auswahl, Zusammenstellung und Interpretationen der dargestellten Inhalte suggerierten Schlussfolgerungen mit stark diskriminierendem Charakter. "Wir halten diese Darstellung in ihrer Kernaussage für sachlich falsch und in ihrer potenziellen Wirkung für gefährlich", heißt es in der Erklärung.

"Ich war entsetzt, als ich den Artikel gelesen habe", sagte der leitende Institutsdirektor, Bertolt Meyer. Der Professor sprach von einer hochemotionalen Debatte in der Sitzung des Institutsvorstands. Rindermann habe mit seiner Meinung allein gegen acht Kollegen gestanden.

Der umstrittene Forscher legte gestern nach. Auf Anfrage der "Freien Presse" verschickte er ein 16-seitges Dokument, in dem er im Dialog mit einer fiktiven Interviewerin die Kritik zurückweist und Quellen für seine Thesen nennt. Zu der Studie mit den Asylbewerbern sagte er, es handele sich um eine Bachelor-Arbeit. Dem IQ-Test unterzogen sich demnach 29 Personen aus Syrien, Tunesien, Libyen und Russland. Rindermann sprach von einer kleinen Stichprobe, verwies aber auf andere Studien, die die Ergebnisse bestätigten.

Es ist auch nicht das erste Mal, dass der Psychologie-Professor für Widerspruch sorgt. 2007 sprach er in einem Interview mit Deutschlandradio Kultur von Schwarzen, Weißen und Asiaten als Rassen und von starken Unterschieden in der Intelligenz zwischen Bewohnern unterschiedlicher Länder. Mehrere Ethnologinnen und Afrikanistinnen warfen Rindermann daraufhin die Verbreitung rassistischer Theorien vor.



http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/TOP-THEMA/Ein-Chemnitzer-Professor-und-der-IQ-von-Asylbewerbern-artikel9373832.php


melden
Otorten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2016 um 23:53
@Warhead
Die AfD ist keine rechtsextreme Partei und außerdem dürfen in einer Demokratie alle Parteien teilnehmen, die nicht staatsfeindlich sind. Es gibt auch legale Parteien wie Die Linke, die APPD und die DKP die Linksextreme anziehen.
Es ist nicht die Schuld der "Rechten" wenn rechts-konservativ mit rechtsextrem verwechselt wird. Sehr viele Widerstandskämpfer gegen die Nazis waren Konservative.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2016 um 23:58
Otorten schrieb:die nicht staatsfeindlich sind.
Genau das ist das Problem. Die AfD vertritt eindeutig staatsfeindliche Positionen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2016 um 23:58
@eckhart
eckhart schrieb:Falls Du es immer noch nicht verstanden hast,
Sarrazin hat null Sachkompetenz und Rindermann von dem er deswegen abgeschrieben hat, hat eine rassistische Sachkompetenz
Und du hast jetzt die Weisheit mit Löffeln gefressen oder was?
Der Mann hat zumindest in seinem Leben schon einiges erreicht und macht jetzt gerissen Karriere als Bestsellerautor.
@che71
che71 schrieb:Thilo Sarrazin behauptet gern, selbst seine schärfsten Kritiker zögen sein Zahlenmaterial nicht in Zweifel. Berliner Forscher machen die Gegenrechnung auf.
So ein paar Bertelsmannfinanzierte Studien werden sicher niemanden umstimmen können, der sich mit dem Thema auskennt.

Der Schock nach dem FPÖ-Wahlsieg sitzt wohl tief bei den eher links eingestellten, die sich hier heute die Finger wund schreiben gegen die AfD.
Europas Politik rückt wieder in die Mitte und linke Experimente haben keine Mehrheit mehr in den meisten Staaten.
Das wird eine harte Zeit werden für einige, aber der Zeitgeist macht vor niemandem halt und irgendwann muss sich jeder damit irgendwie arrangieren.
@aseria23
aseria23 schrieb:Genau das ist das Problem. Die AfD vertritt eindeutig staatsfeindliche Positionen.
Nenne doch mal zumindest eine.


melden
Otorten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.04.2016 um 23:59
@aseria23

Welche denn?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 00:02
Otorten schrieb:Welche denn?
welche denn nicht?

Und welche Positionen sind denn gut für uns alle? Erzähl mal.


melden
Otorten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 00:05
@tudirnix
Dann nenn doch mal ein Beispiel, anstatt auszuweichen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 00:05
@tudirnix
tudirnix schrieb:welche denn nicht?

Und welche Positionen sind denn gut für uns alle? Erzähl mal.
So billig kannst du den Spieß jetzt nicht rumdrehen.


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 00:06
Moses77 schrieb:Ich finde Putin außenpolitisch halt ehrlicher und für den Weltfrieden weniger gefährlich als Obama oder die aktuelle Politik der Türkei. Von daher würde ich es der AfD eher nachsehen, mit Putin anzubandeln außenpolitisch als mit den letzteren.
Einer der korrupte Oligarchenfreunde (Panama-Papers) in Heuchelei getränkt in Schutz nimmt, das russische Volk um die dringend benötigten Reformen seit Jahren tag und nacht verarscht und eine Intervention nach der anderen abstreitet? Nein danke, dann doch lieber einen Obama oder meinetwegen Trump.

@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Dafür braucht es aber doch keine rechtspopulistischen Parteien... Die Folgen die Du genannt hast haben wir genauso unter der GroKo und den Vorläuferregierungen...
Dann lass dich mal überraschen, wenn so mancher Kurzdenker wie Höcke/Gauland hier mit ihren realitätsfremden wirtschaftlichen Ansichten die hiesigen Unternehmen und vitalen Handelsstrukturen noch stärker verschreckt, als so manch verblendeter Sozialist/Planwirtschaftler von den Linken.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 00:08
@Otorten
ich weiche nicht aus, Du tust es indem du meine Frage nicht beantwortest.

Nämlich was ist gut an den Forderungen der Afd. Welche sind das?
Da hab ich noch nie eine Antwort zu bekommen. Überzeuge mich.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 00:08
Moses77 schrieb:Und du hast jetzt die Weisheit mit Löffeln gefressen oder was?
@Moses77
Zumindest habe ich Bücher über Entwicklungspsychologie, Genetik , Epigenetik und so weiter, wenn ich mich über Entwicklungspsychologie, Genetik , Epigenetik und so weiter informiere
und verwende dazu keine Memoiren eines ehemaligen Berliner Finanzsenators.

Aber Dir traue ich es zu! @Moses77 Fraglos!


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt