weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 14:35
Deepthroat23 schrieb: Das habe ich schon gelesen.
Was nichts daran ändert, dass man nicht davon ausgehen kann dass die alle die absolute Wahrheit gesagt haben.
Ach Deppthroat... Man merkt, dass dir mal wieder eine Laus über die Leber gelaufen sein muss...und dein Versuch, dir wieder mal alles so zurecht zu drehen, dass es dir in den Kram passt, muss dir doch auch irgendwann mal langweilig werden -.-


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 14:44
@Deepthroat23
Du hast Habentaucher und Pinguine bestellt,ich hab Haubentaucher und Pinguine geliefert.
Und da du Haubentaucher und Pinguine nicht rechtzeitig gekündigt hast werden die jetzt regelmässig geliefert.Woche für Woche,Monat für Monat,Haubentaucher und Pinguine bis der Arzt kommt...musst das Kleingedruckte lesen


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 15:01
@Warhead
Warhead schrieb:Du hast Habentaucher und Pinguine bestellt,ich hab Haubentaucher und Pinguine geliefert.
Ja, das stimmt. Das muss ich leider eingestehen ;)

@plemplem

Mir passt das gar nicht in den Kram, ich fand es nur fragwürdig, dass du Trends ablesen willst aus der Befragung von 72 Personen.

Ich fänds ja schön wenn du recht hättest.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 15:35
@plemplem
die Forscher bei Teilen der Jugend durchaus noch massive Vorbehalte gegen soziale Randgruppen oder Zuwanderer ausgemacht.
Insgesamt steige die Akzeptanz für Vielfalt und religiöse Toleranz – auch bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Junge Muslime sind zwar noch stärker im Glauben verankert als ihre christlichen Altergenossen, distanzieren sich aber demonstrativ von Islamismus.

Allerdings haben
Du hast ne Jugendfoschungstudie herangezogen?

Sorry aber das hatte ich schon dargelegt. Und da kommt deine Studie eben nicht gegen An.

Zahlen, Daten, Fakten sind gerne Gesehen.

Ich hatte das ja gezeigt wie das geht. Und der Islam hat momentan ein richtig schönes Problem.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 15:39
Wenn einem die Ergebnisse einer Studie gefallen, vergisst man oft die Methodik zu hinterfragen oder zu prüfen, wer die Studie gemacht hat.

Die Altersgruppe 18-25 fände ich jedoch interessanter. Immerhin dürfen die ja auch schon wählen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 16:12
Seit ein glück- und farbloser Bundespräsident die Behauptung aufgestellt hatte, der Islam gehöre zu Deutschland, werden immer wieder Inklusion- oder Exklusion-Debatten geführt. Manche Parteien fühlen sich neuerdings fälschlicherweise sogar aufgefordert, in ihrem Programm Aussagen dieser Art zu machen. Ich sage, weder der Islam, noch Christentum, Judentum noch Buddhismus oder eine beliebige andere Religion gehört zu Deutschland. Sehr wohl aber Muslime, Christen, Juden, Buddhisten und eben auch etwa 30 Prozent Atheisten.


melden
Otorten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 16:42
@udoboll
So sehe ich das auch


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 16:55
@Fedaykin
Fedaykin schrieb: da kommt deine Studie eben nicht gegen An
Meine Studie ist immerhin Top aktuell. Deine Burka-Statistik ist allerdings ganze 6 Jahre alt, was sehr bedauerlich ist, denn gerne hätte ich aktuelle Daten und Fakten von dir.
Fedaykin schrieb: Und der Islam hat momentan ein richtig schönes Problem.
Probleme treten immer wieder mal auf. Das hat das Leben so an sich.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 17:35
@che71
Also ist kleinbürgerlich ein Begriff der "Dummheit" impliziert?
Mal eine andere Frage... was soll falsch sein am Spießer- u. Kleinbürgertum? Diese Lebensweise ist nicht gleichbedeutend mit "Rechts".


Natürlich wird mit kleinbürgerlich ein eingeschränkter Horizont gleichgesetzt. Das sind auch keine 3sat oder arte Zuschauer. Für Weltoffenheit steht der Kleinbürger nicht unbedingt, ein Urlaub in Österreich ist schon eine Weltreise !
Kleinbürger haben in den 1990er Jahren die DVU und die Republikaner gewählt.
Wenn Dein Post keine Ironie darstellen sollte, dann bezeugt er eindrucksvoll eine Bevorzugung für Schubladendenken.
Ist schon ziemlich anmaßend... so eine Selbsterhöhung gegenüber dem kleinbürgerlichen Kumpel der unter Tage schuftet und sich auf seinen Schrebergarten und seine Taubenzucht freut, vlt. weil zu Weltreisen das Kleingeld fehlt.

Im übrigen gibt es auch reichlich Migranten die kleinbürgerlich leben... und mittnichten DVU und Rep Wähler waren/sind.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 17:36
@che71
Gwyddion schrieb: Also ist kleinbürgerlich ein Begriff der "Dummheit" impliziert?
Mal eine andere Frage... was soll falsch sein am Spießer- u. Kleinbürgertum? Diese Lebensweise ist nicht gleichbedeutend mit "Rechts".


Natürlich wird mit kleinbürgerlich ein eingeschränkter Horizont gleichgesetzt. Das sind auch keine 3sat oder arte Zuschauer. Für Weltoffenheit steht der Kleinbürger nicht unbedingt, ein Urlaub in Österreich ist schon eine Weltreise !
Kleinbürger haben in den 1990er Jahren die DVU und die Republikaner gewählt.
Wenn Dein Post keine Ironie darstellen sollte, dann bezeugt er eindrucksvoll eine Bevorzugung für Schubladendenken.
Ist schon ziemlich anmaßend... so eine Selbsterhöhung gegenüber dem kleinbürgerlichen Kumpel der unter Tage schuftet und sich auf seinen Schrebergarten und seine Taubenzucht freut, vlt. weil zu Weltreisen das Kleingeld fehlt.

Im übrigen gibt es auch reichlich Migranten die kleinbürgerlich leben... und mittnichten DVU und Rep Wähler waren/sind.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 17:53
Bernd ist etwas verwirrt...

13077058 1800134426880960 33725933832817


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 18:34
plemplem schrieb:Meine Studie ist immerhin Top aktuell. Deine Burka-Statistik ist allerdings ganze 6 Jahre alt, was sehr bedauerlich ist, denn gerne hätte ich aktuelle Daten und Fakten von dir.
Sorry aber du hast es aufgeworfen. Ebenso das die Burka was mit Religon zu tun hätte, oder das die Mehrheit nicht für ein Burkaverbot zu haben ist. Ebenso hatte ich eine schöne aktuelle Infrastestumfrage die demoskopisch korrekt ist und klar zeigt das der Islam immer argwöhnische beäugt wird und die Angst davor steigt.

Ach was allein die nächsten Wahlen Zeigen ein ganz anderes Bild.

Also du warst es der mit Behauptungen auftauchte aber kein Z.D.F. bietet.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 18:47
@plemplem
@Warhead
@Realo
@bit

Das ewige hin und her in der AfD

Wie war das noch? Tönte Petry nicht kürzlich erst, sie wolle die AfD in die Regierung führen?
http://www.focus.de/politik/deutschland/parteien-petry-will-afd-in-regierungen-fuehren_id_5319337.html

Kam doch vor ein paar Tagen dieser fiese Seitenhieb von Gauland gegen Petry dazwischen:
Zu einer Äußerung der zweiten Bundesvorsitzenden, Frauke Petry, sie strebe Regierungsverantwortung an, sagte Gauland: "Nicht alles, was einer von uns sagt, ist mit dem anderen abgesprochen."
http://www.merkur.de/politik/afd-alexander-gauland-gegen-baldige-regierungsbeteiligung-widerspruch-frauke-pet-zr-6339769...

Nun rudert Petry mit ihrer Aussage zurück und bemerkt so ganz nebenbei:
Ob sie ihre Partei als Spitzenkandidatin in den bevorstehenden Bundestagswahlkampf führen wolle, ließ Petry dagegen offen. Darüber werde die AfD im Frühjahr 2017 entscheiden. (dts Nachrichtenagentur)
http://www.pfalz-express.de/petry-schliesst-beteiligung-der-afd-an-regierungskoalitionen-nicht-aus/

Wie waren noch die Spekulationen für den anstehenden Parteitag


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 18:55
Tjo..Petry wird über kurz oder lang an der Spitze abgesägt und darf dann den Lucke machen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 19:18
@eckhart
Der einzige echte Linke freut sich also über den Rechtsruck, weil er angeblich die wahre Ursache dieses Rechtsruckes kennt und alle Anderen im Dunkeln stochern lässt.
Das mag dich verwirren, aber lass mich erklären.

Der Punkt ist, dass man als (echter) Linker, vielleicht sollte ich eher sagen Libertärer, weil das passt besser, andere Haltungen und Meinungen akzeptieren *muss*. Das heißt, wenn jemand (hier: Rechte) gewisse Dinge anders sehen, dann muss das ok sein. Ich kann nicht sagen: nein, weil alle Haltungen gleichberechtigt sind. Bitte nicht verwechseln: ich muss diese Haltungen nicht teilen, ich muss sie inhaltlich nicht akzeptieren, aber ich muss akzeptieren, dass es sie gibt.

Jemand wie ich wäre deshalb auch ungeeignet, einen "Kampf gegen Rechts" zu führen. Und wenn ich zum Teil einen "Kampf gegen Links" führe, dann liegt das lediglich daran, dass das gar keine Linken sind. Etwa vergleichbar damit, wie wenn ein Muslim einen Kampf gegen Islamismus führt, weil dieser seinen Glauben beschmutzt.
Über die angebliche Ursache dieses Rechtsruckes zu reden,

ist er nicht fähig.
Was soll ich Ursachen nennen? Wozu? Es gibt hier Leute, die nur ihr Feindbild kultivieren und dabei einen Stellvertreterkrieg gegen massenmedial gar nicht vorhandene Propaganda führen. Sollen sie doch.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 19:27
@Moses77
Wenn sogar ich als "böser Rechter" Seiten wie mmnews oder epochtimes nicht einmal kenne und von kopp.info und PI erst durch Allmy zum ersten mal gehört habe, nehme ich mal an, dass die breite Masse erst recht nicht solche reißerischen Nischenblätter oder Websites liest oder überhaupt kennt.
Epochtimes sieht man manchmal auch im linken Telepolis-Forum verlinkt. Von PI und Kopp habe ich tatsächlich erst über Allmy erfahren. Mit Massenmedien hat das nichts zu tun. Mag sein, dass sich sächsische Dorfnazis tatsächlich nur via PI informieren, das kann ich nicht beurteilen. Und selbst wenn PI jeden Tag 100.000 Besucher hat, so glaube ich nicht an deren Reichweite.

@Warhead
blauen Narzisse und der jungen Freiheit
Die JF gibts in jedem Bahnhofskiosk, aber die ist derart teuer, dass nicht einmal ich sie kaufe. Die Blaue Narzisse hingegen kennt nun wirklich keiner, die gibts glaub ich nur online.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 19:34
@eckhart
@Moses77
Die Leute wählen die AfD, weil sie von den anderen Parteien und deren Politik enttäuscht sind, ganz einfach. Die Bevölkerung wird nicht einfach so über Nacht dumm, kleingeistig oder rechtsradikal, sondern ist eher schlauer als ich dachte
Hier kommen wir den Ursachen schon näher. Das Problem ist, dass niemand diese Ursachen abstellen will. Facebookbeiträge sind schnell mal gelöscht, aber gegen Wahlenttäuschung vorzugehen, erfordert mehr, als nur von Arvato/Bertelsmann bezahlte Zensoren.

@Moses77
Definiere "völksiche Ideen"
Klingt nach Dekonstruktion von Rechts. :troll:
Ich finde Putin außenpolitisch halt ehrlicher
Klar ist Putin ein Schurke, keine Frage. Aber er macht daraus wenigstens keinen Hehl. Er wirkt authentisch, und das macht ihn sympatisch.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 19:46
@plemplem
Polizisten bezeichnen die rechtspopulistische Partei AfD offiziell als „bürgernah“. Nur mit Mühe reift die Einsicht, diese Bewertung stehe der Behörde nicht zu.
Wenn du den ganzen Tag in der ZAST sitzen würdest, Anzeigen schreibend wegen illegalem Grenzübertritt; wohlwissend, dass diese Anzeigen jeden Abend schuhkartonweise im Stahlschrank verschwinden; dir deine Arbeit für Recht und Gesetz sinnlos vorkommt, dann würdest du vielleicht auch mit der AfD sympathisieren.

@Moses77
Die AfD ist mittlerweile die bekannteste Partei Deutschlands geworden im letzten Jahr. Gerade weil jeder C-Promi oder dahergelaufene Journalist sich berufen fühlt, gegen sie anzuschrieben oder sie sonstwie zu bekämpfen.
Bessere Wahlwerbung für die AfD könnte es gar nicht geben.

Wobei wir auch wieder bei den Ursachen für den Rechtsruck wären. @eckhart


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 19:50
@KillingTime
KillingTime schrieb:Wenn du den ganzen Tag in der ZAST sitzen würdest, Anzeigen schreibend wegen illegalem Grenzübertritt; wohlwissend, dass diese Anzeigen jeden Abend schuhkartonweise im Stahlschrank verschwinden; dir deine Arbeit für Recht und Gesetz sinnlos vorkommt, dann würdest du vielleicht auch mit der AfD sympathisieren.
Ich denke die haben in der ZAST Anderes zu tun als Anzeigen zu schreiben...außerdem sitzen da keine Polizeibeamte sondern Verwaltungsbeamte.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.04.2016 um 19:54
@Golfkrank
Wie schätzt ihr das ein? Finanziert Putin die AfD oder nicht?
Ich kann wegen meiner Dreitagesperre erst jetzt antworten.

Kann man nur drüber spekulieren; Genaueres werden wir nicht erfahren, weil alles hinter dem "eisernen" Vorhang geschieht, um mal ein Bild aus dem kalten Krieg zu bemühen.

Man kannn da nur nach Interessen fragen und da hat Putin ein enormes Interesse, die AfD zu umgarnen, ähnlich so wie das dereinst die KPDSU mit den kommunistischen europäischen Parteien tat.

Natürlich wissen die Russen nicht, ob die AfD einmal in Deutschland an die Macht kommen wird, aber man kann ja im Vorfeld einiges tun, um den Prozess in die "richtige Richtung" zu biegen. Man müsste auch mal analysieren, ob andere rechtspopulistische europäische Parteien Finanzspritzen aus Moskau erhalten, was natürlich extrem schwierig ist, da das alles verdeckt läuft, falls es so sein sollte.

Russland spekuliert im Gruinde auf das Gleiche, worauf auch die Sowjetunion spekulierte, nämlich auf einen Abfall Europas von der Hegemonie der USA. Da Europa, besonders eine dermaßen zerrissene EU so wie jetzt, auf sich allein gestellt zu schwach ist, würde sie ohne es vielleicht überhaupt zu wollen, zunehmend in einen "asiatischen", nämlich russisch-chinesischen, Machtbereich geraten. Womöglich träumen die Herren im Osten gar von einem "konföderierten" Eurasien, das dann schlagartig die Nr. 1 in der Welt wäre, gegen die die USA nichts auszurichten hätte, nicht einmal richtig militärisch.

Um dieses Szenario halbwegs realistisch zu machen, sind sie natürlich auf einen Präsidenten Trump angewiesen; mit dem könnte man sogar, glauben sie, eine neue Weltordnung regeln.

Ich denke, diese Spekulationen sind aus 2 Gründen unrealistisch:

1. Trump ist nicht präsidentabel. Er wird daher nicht der 45. Präsident der Vereinigten Staaten werden KÖNNEN, egal wie viele Vorwahlstimmen er noch einsammeln mag. Und selbst wenn er es würde, würde er sich auf so ein Spiel nicht einlassen.

2. Europa wird sich niemals aus dem westlichen Bündnis herausbrechen lassen; eher wird es kollabieren, als dass dies geschieht.

Wer anderes glaubt, versteht nicht die Wirkungsweise moderner und postmoderner Weltpolitik. Mit einer AfD an der Regierung sähe es hingegen schon anders aus, aber auch dazu wird es nicht kommen. So viele Flüchtlinge können gar nicht ins Land strömen, als dass der AfD Regierungsoptionen, selbst nach 2017 erst, offen stünden.


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt