weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 09:19
@tudirnix
tudirnix schrieb:Was würde das bedeuten?
Steht doch Wort für Wort in deren Programm.

@tubul
tubul schrieb:wie die Geschichte zeigt
Warum Geschichte? ist doch offensichtlich dass @pjuaheijt vom hier und heute spricht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 09:51
@Deepthroat23
Wenn man natürlich nicht bereit ist die Erfahrungen der Geschichte mit einfliessen zu lassen und am Ende vielleicht auch noch daraus zu lernen, dann respektiere ich das natürlich.
Für solche Menschen ist dann das Fach Geschichte in der Schule wahrscheinlich verschwendete Zeit.
Solche Menschen muss es wohl auch geben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 09:52
@tubul
Ich halte es eher für grenzdebil, bewusst die Augen vor dem heutigen islamistischen Terrorismus zu verschließen, der täglich Opfer fordert und diesen durch unsinnige Vergleiche mit anderen Religionen zu verharmlosen.

Dass der Islam der Gegenwart ein besonderes Problem mit dem Terrorismus einiger seiner Anhänger hat, ist halt einfach Fakt und beinahe jeden Tag aufs neue zu beobachten.

Es ist nur verständlich, dass Menschen in D eine weitere Ausbreitung des Islams schon allein wegen der erhöhten Anschlagsgefahr ablehnen, von den infrage gestellten Freiheitsrechten ganz zu schweigen.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 09:54
@tubul

In der Schule lernt man in der Regel nicht nur Geschichte, man lernt auch im idealfall logisches Denken.

Wenn jemand sagt, es gäbe wesentlich mehr islamische Terroristen als christliche sind die Kreuzzüge kein sinnvoller Hinweis.
Kann man natürlich so sehen, wenn man es aus ideologischen Gründen nicht eingestehen möchte von wem der Terror des jungen Jahrtausends ausgeht.
Aber auch dann macht es nicht mehr oder weniger Sinn.
Ein Verweis auf die Kreuzzüge, wenn das Thema der aktuelle Terrorismus ist, ist schlicht lächerlich und Fehl am Platze und sollten eher die Bezeichnung "intellektueller Offenbarungseid" bekommen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 09:59
@tudirnix

Da steht mal überhaupt nix drin und herrscht innerhalb der Partei weiter Uneinigkeit.
Es sind oberflächliche Anspielungen die keine Basis für einen ordentlichen Dialog sind und diese werden sehr plump umfahren. Völliger Quatsch.
Jeder AfD Funktionär erzählt da was anderes, da es keine gemeinsame Linie gibt, ausser agressive Schlagworte.

AfD Sympathisanten picken sich dann die Argumente raus die sie zutreffend finden.
Am Ende erzählen sie würden diese Partei nicht wählen. Eine super Basis für einen Dialog.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 10:02
@Moses77
Das kannst du gerne denkenen, kein Problem.
Seit Jahrzehnten leben Muslime unter uns und mit uns, und ich frage mich jeden Tag wieso überhaupt noch Menschen in diesem Land leben und Gebäude stehen.
Für mich ist dieses jahrzehntelange Miteinander ein klares Zeichen, dass ein Zusammenleben möglich ist, und ich seh gar keinen Grund deswegen islamophob zu werden oder mich täglich aufs Neue einzu sch..ssen.
Aber auch das kann natürlich jeder gerne anders halten.
Idioten und Extremisten gibt es unter dem Mäntelchen jeder Religion (auch heute) und wer da den Schwanzvergleich bemüht und das Zeitfenster eingrenzen muss, damit es zu seiner "Argumentation" passt, der hat auch mein volles Mitleid.
Moses77 schrieb:Es ist nur verständlich, dass Menschen in D eine weitere Ausbreitung des Islams schon allein wegen der erhöhten Anschlagsgefahr ablehnen, von den infrage gestellten Freiheitsrechten ganz zu schweigen.
Da es sich beim Terror um die Extremisten handelt und nicht um den Islam halte ich deine Sicht weder für verständlich noch für sonderlich intelligent.
Sie geht klar an der Realität vorbei.
Die wird aber ohnehin überbewertet.
Phobien bedürfen natürlich der Pflege, nur so können sie wachsen. Aber damit hast du ja nichts am Hut.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 10:09
@Deepthroat23
Deepthroat23 schrieb:Wenn jemand sagt, es gäbe wesentlich mehr islamische Terroristen als christliche sind die Kreuzzüge kein sinnvoller Hinweis.
Oh doch. Der Hinweis ist sinnvoll, allerdings setzt er beim Adressaten eine weitere Beschäftigung mit dem Thema und in gewissem Maße auch logisches Denken voraus.
Das ist natürlich häufig nicht gegeben bzw. zu unbequem.
Ein Ansatz zur Lösung wäre doch aus der Geschichte zu lernen und mal nachzuschauen ob sie geeignete Ansätze liefert um dem Problem zu begegnen bzw. es zu entschärfen.
Natürlich müsste man mal ein wenig Hirnschmalz einsetzen und da ist pauschale Hetze doch so viel einfacher.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 10:25
@tubul

Mit deiner überheblichen Art von wegen du hättest die Weisheit gepachtet und alle anderen sind dumm oder zu faul zum denken hilft dir auch nicht weiter.
Gehen wir doch noch weiter in der Geschichte zurück wie die verschiedenen Stämme der Urmenschen sich die Schädel eingeschlagen haben. Was lernen wir daraus? Absolut gar nichts.
Denn mit dem Hier und Heute hat das nichts zu tun. Die Kreuzzüge aus vorangegangenen Jahrhunderten haben mit den Terroristen von heute nichts - aber auch absolut gar nichts zu tun.
Es sei denn du unterstellst den islamischen Ländern auf der selben zivilisatorischen Stufe zu sein wie Europa Anno 1291.

Vielleicht wäre es im Zuge diesen Zusammenhangs ja hilfreich noch weiter in die Geschichte zu gehen und versuchen zu erörtern, ob der IS heute sich nicht vielleicht genau so verhält wie Mohammed mit seiner Bande. Unter umständen hätte das sogar noch mehr mit dem Problem des IS und anderer Terroristen zu tun wie die Kreuzzüge.
Aber das ist dann vermutlich wieder falsch und zu weit her geholt, richtig?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 10:29
@tubul

aber man muss auch mal darüber nachdenken warum die s.g. christlichen kreuzüge statt gefunden haben, bzw der aller erste.

papst urban II sagte zwar es soll das byzantinischen reiches gegen die seldschuken beistehen (1095)

aber zu deren zeit gab es soviele aus der gruppe der adligen die ritter wurden und kein erbanspruch hatten, um dieser flut herr zu werden, sammelt man diese ritter und macte sie zu mönchen unter waffen und schickte sie in den s.g. heiligen krieg mit der hoffnung sie durch die kampfhandlung zu dezimieren.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 10:31
Moses77 schrieb:Es ist nur verständlich, dass Menschen in D eine weitere Ausbreitung des Islams schon allein wegen der erhöhten Anschlagsgefahr ablehnen, von
Sind diese Menschen dann die die klar denken können ?
Moses77 schrieb:der täglich Opfer fordert und
Wo finden wir denn täglich Opfer ? Sicher doch nur dort von wo die Menschen flüchten . Kannst ja mal dein Putin allie Iran fragen was da überhaupt los ist , wieso du dich als klar denkender Mensch fürchten musst.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 10:38
@jedimindtricks

natürlich fürchte ich mich, weil diese idioten uns im fadenkreuz haben, trotz der angst differenziere ich aber zwischen menschen die ihre religion friedlich nachgehen wollen und idioten die eine religion missbrauchen. dazu zähle ich inzwischen bei einem anschlag ums leben zu kommen zu den lebensrisiken.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 10:43
@dasewige
Aber täglich Opfer ? Vielleicht im Internet oder bei call of Duty , ansonsten waren das "paar" Freaks auf Aschenbecherniveau.
Auf die ein oder andere weise sind diese tickenden Zeitbomben ja selbst verschuldet . Die Diskussion rund um Breivik zeigt ja das es diese irren bei jedem klientel gibt die etwas zum Vorwand nehmen etc pp.
Am Ende ist die Afd ne viel größere Bedrohung wenn sich mal die besorgten fleischmützen zusammen rotten weil es Trendy ist das die Afd 15 Prozent hat .


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 10:57
@Deepthroat23
Ja, das hast du natürlich recht.
Geht man noch weiter zurück dann sind wir irgendwann bei den Bakterien. Darüber haben wir noch weniger Überlieferungen und wahrscheinlich gabs da noch nicht mal eine Religion.
Vielleicht tu ich dir ja Unrecht und du bist dem Urmenschentum erheblich näher und besser verbunden als jeder andere hier, aber wenn nicht (und du es nicht sinnvoll erklären kannst) war dein Einwand die Zeit nicht wert, die du damit verbracht hast ihn in die Tasten zu klöppeln.

Die Kreuzzüge machen da als Hinweis erheblich mehr Sinn, denn auch hier ging es sich um religiös motivierte und begünstigte Handlungen gegen Andersgläubige. Das magst du anders sehen, ich warte dann mal auf deine Urmenschentheorie.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 11:00
@dasewige
Natürliche kam es bei den Kreuzzüge auch zu einer Interessenverquickung, das haben Kriege so an sich. Die Wirtschaft spielt eigentlich immer irgendwo mit rein und soziale Missstände und Neid/Gier wirken begünstigend. Da hat sich seit Jahrhunderten wohl wenig geändert.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 11:10
@Moses77
Moses77 schrieb:Ich halte es eher für grenzdebil, bewusst die Augen vor dem heutigen islamistischen Terrorismus zu verschließen, der täglich Opfer fordert und diesen durch unsinnige Vergleiche mit anderen Religionen zu verharmlosen.
Diese täglichen Opfer befinden sich aber im nahen Osten und nicht hier bei uns. Was bringt die Panik mache außer angst und Verunsicherung in der Gesellschaft?
Moses77 schrieb:Dass der Islam der Gegenwart ein besonderes Problem mit dem Terrorismus einiger seiner Anhänger hat, ist halt einfach Fakt und beinahe jeden Tag aufs neue zu beobachten.
Pauschalisierung es gibt nicht "den Islam". Das ist ja wie wenn du allen Christen die Schuld an Joseph Conys christlicher Guerillia-Armee in Uganda geben würdest.
Moses77 schrieb:Es ist nur verständlich, dass Menschen in D eine weitere Ausbreitung des Islams schon allein wegen der erhöhten Anschlagsgefahr ablehnen, von den infrage gestellten Freiheitsrechten ganz zu schweigen.
Was denn für eine erhöhte Anschlagsgefahr?

Was denn für eine Angst?

Hier Standort Frankfurt am Main, multikultureller-sozialer Brennpunkt, große Banken, EZB ist NICHTS davon zu merken.

Ich habe mehr angst vor Junkies am Hauptbahnhof als von irgendwelchen religiösen Spinnern.

Die stehen hier übrigens an der Zeil alle nebeneinander. Der Typ der sagt, dass Jesus die absolute Erlösung ist steht direkt neben dem Kerl der was von diesem Allahglauben labert.

Alles Spinner, muss man ja net zuhören was die einem von ner fiktivem Wesenheit erzählen wollen. :Y:


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 11:28
@tubul
tubul schrieb:Die Kreuzzüge machen da als Hinweis erheblich mehr Sinn,
Ok, du hast mich komplett überzeugt.
Dann erkläre mir bitte ausführlich den Sinn, übertrage es ins Hier und Heute und erläutere bitte die parallelen der Kreuzzügler und des IS. Abschliessend bitte noch eine geschichtliche Aufarbeitung inklusive der Moral die wir daraus lernen und was uns das in Bezug auf den IS und den generellen islamischen Terror des 21. Jahrhunderts sagt. Weiterführend wäre dann noch zu klären
tubul schrieb:ob sie geeignete Ansätze liefert um dem Problem zu begegnen bzw. es zu entschärfen.
Wenn du das nicht kannst/willst bleibt nichts weiter bestehen "ja aber aber aber aber die Kreuzzüge und ich bin voll klug und so".

@Serial_Chiller
Serial_Chiller schrieb:Diese täglichen Opfer befinden sich aber im nahen Osten und nicht hier bei uns.
Also ist es ja nicht weiter wild, hauptsache bei uns passiert erst mal nix.
Serial_Chiller schrieb:Pauschalisierung es gibt nicht "den Islam". Das ist ja wie wenn du allen Christen die Schuld an Joseph Conys christlicher Guerillia-Armee in Uganda geben würdest.
unterstellst du ihm da absichtlich was oder hast du nur die Hälfte gelesen? Er schreibt doch ausdrücklich der Islam hat ein Problem mit einigen Anhängern.
Was man ja wohl nicht leugnen kann. Da nutzt es dann auch nix mit anderen Terroristen zu kommen, denn das Ziel kann ja wohl nicht sein, die anderen machen das ja auch also passt das schon.
Es gibt eine nicht geringe Wahrscheinlichkeit, dass Europa und insbesondere Deutschland sich islamischen Extremismus importiert, bzw. dieser hier bei uns auch Fuß fast.
Das erkennt man unter anderem daran, dass in Paris und Brüssel massig Menschen bei eben solchen Anschlägen ums leben gekommen sind.
dazu bekannt hat sich der IS und nicht etwa die Resistance Army. Darum ist es müssig darüber zu Diskutieren.
Serial_Chiller schrieb:Ich habe mehr angst vor Junkies am Hauptbahnhof als von irgendwelchen religiösen Spinnern.
Wann haben Junkies zuletzt Menschen in die Luft gejagt?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 11:39
Deepthroat23 schrieb:Ein Verweis auf die Kreuzzüge, wenn das Thema der aktuelle Terrorismus ist, ist schlicht lächerlich und Fehl am Platze und sollten eher die Bezeichnung "intellektueller Offenbarungseid" bekommen.
oher wann war der Letzte Kreuzug? Und vor allem wenn die so kommen verweisen wir einfach auf die Arabische Invasion die erst in Frankreich gestoppt wurde, oder die Türkenkriege.

Manchen Leute ist auch nix zu blöd.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 11:40
@Deepthroat23
Er schreibt doch ausdrücklich der Islam hat ein Problem mit einigen Anhängern.
Welcher Strömung gehören denn diese "einigen" Anhänger an? Wie ich sagte es gibt nicht DEN Islam, es gibt Schiiten, Sunniten, Wahabiten etc. etc.

Das ist ja wie wenn es die Reformation in der christlichen Kirche nie gegeben hätte und man von den "Christen" redet als wäre es ein und die selbe Organisation.

Was nicht der Fall ist, da die evangelische Kirche den Papst ablehnt.
Deepthroat23 schrieb:Also ist es ja nicht weiter wild, hauptsache bei uns passiert erst mal nix.
So würde ich es nicht formulieren. In Syrien bzw. dem nahen-Osten an sich ist die Anschlagsgefahr nur um einiges höher als bei uns, wozu dann Panik?

Du pisst dir ja auch net gleich ins Hemd nur weil Kim-Jong-Un ne Atombombe baut oder?
Deepthroat23 schrieb:Es gibt eine nicht geringe Wahrscheinlichkeit, dass Europa und insbesondere Deutschland sich islamischen Extremismus importiert, bzw. dieser hier bei uns auch Fuß fast.
Woher willst du das wissen? Belege? Wieso sollten sie Deutschland angreifen? Hier haben sie freie Religionswahl und rekrutieren ihre Bauern für den Kampf. Deutschland beteilligt sich nicht militärisch an irgendwelchen Angriffen. Also wieso sollten sie uns angreifen?

Das ist vlt. keine besonders schöne Argumentation, aber so sieht es nun mal aus. Da brauchen wir keine Demagogen die hier Panik verbreiten wollen aufgrund ihrer Xenophobie.
Deepthroat23 schrieb:Das erkennt man unter anderem daran, dass in Paris und Brüssel massig Menschen bei eben solchen Anschlägen ums leben gekommen sind.
Andere Länder, andere Hintergründe. Viele in Frankreich treibt es durch steigende Arbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit in die Hände solcher religiösen Fanatiker. Frankreich hat durch den Imperialismus geschuldet auch einen ganz anderen Hintergrund an muslimischen Einwohnern.
Deepthroat23 schrieb:Wann haben Junkies zuletzt Menschen in die Luft gejagt?
Viel schlimmer, sie haben unschuldige Passanten im rausch mit Spritzen gestochen, die auch div. Krankheiten übertragen können.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 11:42
Die AFD hat mir ihrer Aussagen eigentlich ganz geschickt gehandelt

Da es "Den Islam" als homogene Religion gar nicht gibt, wie kann dann Pauschal sowas zu Deutschland gehören.

Es gibt klar Strömungen des Islam die sind gar nicht mit dem GG vereinbar.

Der Niederländer bei Anne Will hat gestern eigentlich den besten Beitrag geliefert. Denn das zeigt klar die Probleme auf.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.05.2016 um 11:43
Deepthroat23 schrieb:Also ist es ja nicht weiter wild, hauptsache bei uns passiert erst mal nix.
So verfährt man in der Politik seit langer zeit . Die Gesellschaft weiß spätestens seit 9/11 das es Schläferzellen gibt egal welches Spektrum ( NSU ) , dafür brauchte es hoffentlich nicht die Afd . Terrorgefahr Gabs mit der RAF schon .


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt