weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2016 um 10:33
@Fedaykin

Die AfD war aber am Anfang keine Anti-Islam Partei. Das hat sich erst durch Populismus so entwickelt. Sagt ja sogar die von Storch in ihrer Email die geleaket wurde. Mit einer ernsthaften Bedrohung oder einem ernsthaften Anliegen hat das nicht viel zu tun.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2016 um 10:39
@aseria23
Am Anfang war die AfD eine euroskeptische Partei mit einen Liberalkonservativen Profil. Heute ist sie eine Nationalkonservative bis rechtsradikale Partei mit einen auch recht starken Christlich-fundamentalistischen Flügel...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2016 um 10:43
@Warhead
Anscheinend liegen da die Lebenswirklichkeiten ein wenig auseinander.
Araber und Kurden haben uns gelehrt,Marxismus und Islam müssen sich nicht ausschliessen sondern können sich sogar ergänzen.
Beides in ein und demselben Staat ist sehr wohl möglich
Wenn ich mit Arabern,insbesonders Syrer,Libanesen,Ägypter und Beduinen diskutiere muss ich nur den Namen Michel Aflaque erwähnen und die Augen der Anwesenden bekommen einen verklärten Schimmer
Also die SPD in meiner Heimatstadt probiert es bei Wahlkämpfen unter anderem mit türkischsprachigen Flyern, indem so manche Themen einfach ausgegliedert/entfernt werden bzw. die Themenbreite an das Klientel angepasst wird. Zum Beispiel stand auf türkisch, dass die SPD den muslimischen Friedhof und den muslimischen Kindergarten durchgesetzt hat. Ansonsten vielleicht, was manche von ihnen noch interessieren könnte.

Keine Ahnung, ob es AfD Anhänger waren. Unter anderem dafür haben sie Plakate der SPD beschriftet mit "Türkenpartei" und so. Haben auf photogeshoppten Bildern und in Schriften den Oberbürgermeister der Stadt verunglimpft.

Aber als echter Wahlkämpfer gehste auch nicht zur Familie Hamad und erzählst was von Frauenquote. Besser als Frauenquote wirkt die doppelte Staatsbürgerschaft. Oder bei Muslimen das Thema Förderung der Gleichberechtigung von Muslimen und Christen, oder so wie sie das immer bezeichnen.

Also meine Heimatstadt ist nicht repräsentativ, ich weiß. Aber wenn es da schon so ist, glaube ich einfach, ein wenig verliert die deutsche linke an Boden und Fläche. Vielleicht ist es auch nicht schlimm, dass man seine Themen anpasst. Aber was bleibt dann noch übrig. Wenn du für eine Partei in den Wahlkampf gehst, dann eigentlich mit ihren ureigenen Inhalten. Und nicht irgendwie verdreht mit Inhalten, die aus dem Hut gezaubert und angepasst werden. Oder mit weglassen von Themen oder sowas. Ich finde das schade und bedauerlich.

Fand ich auch von der SPD in meiner Heimatstadt bedauerlich, sich so anbiedern zu müssen bzw. die Kritik kann ich sehr gut verstehen. Nicht jede Methode, wie sie geäußert wird, aber an sich konnte/kann ich sie schon verstehen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2016 um 10:52
@aseria23

Mag sein, aber es scheint doch viel mehr Leute aufzukratzen in der Republik wie man glaubt.

DAs Thema Islam ist immer irgendwie Heikel, und ein nogo Thema.

Und aus Frankreich sehen wir was auch bei uns Realität werden könnte. Und davor haben die Leute eben Angst.

Dann kommt ab und zu noch ein Erdogan und spricht von Moscheen als Kasernen und zeigt uns gerade das die Türken hier noch sehr stark Nationalistisch sind. Türkische Nationalistisch.

DAs dürfte sogar noch das viel größere Problem sein.

Wie klar ist, kein rein Deutschs Phänomen sondern eine Europäisches.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article115666874/Warum-der-Islam-bei-uns-keine-Heimat-findet.html


Die Debatte zieht sich doch schon über Jahre.

Ich glaube nicht das der Terror, und das Auftauchen vom IS und Boko Haram das Bild zum besseren gewendet haben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2016 um 10:56
Flatterwesen schrieb:Christlich-fundamentalistischen Flügel
wer gehört diesem Flügel an außer der von Storch?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2016 um 10:57
kofi schrieb:Zum Beispiel stand auf türkisch, dass die SPD den muslimischen Friedhof und den muslimischen Kindergarten durchgesetzt hat. Ansonsten vielleicht, was manche von ihnen noch interessieren könnte.
Wow man muss den Flyer ins Türkische Übersetzen. Und da wollen leute erzählen die hätten sich hier hervorragend Integriert?

Genau das zeigt doch irgendwie mal schön das Alltagsproblem.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2016 um 11:00
@Fedaykin

Joa. Auch aus einer ursprünglichen SPD Sicht will man ja gemeinsam was erreichen. Zusammen leben. Aber das führt ja irgendwie nicht in die Richtung, also finde ich.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2016 um 11:06
Ne, genau sowas verstört die Leute wohl eher bzw führt ins Gegenteil.


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2016 um 11:24
Mit der klaren Ansage der AFD kümmert sich die AFD um ein Problem, welches Teile der der Gesellschaft beschäftigt, anstatt das Thema wie anderen Parteien unter den Tisch zu kehren.

Es wird oft darüber geschrieben das der Islam sich an das GG hält aber es gibt auch berechtigte Zweifel daran.

Schauen wir uns doch mal die Islamische Charta des Zentralrates der
Muslime in Deutschland an.

Insbesondere die Punkt 10 bis 13

10. Das Islamische Recht verpflichtet Muslime in der Diaspora

Was bedeutet das?

Solang der Islam in der Minderheit ist soll er sich an geltendes Recht halten.
Sollte der Islam nicht mehr in der Minderheit sein verliert dieser Artikel sein Gültigkeit.
Was passiert dann?
Schon heute gibt es in Deutschland parallele Rechtssprechung in Islamischen Kreisen.

11. Muslime bejahen die vom Grundgesetz garantierte gewaltenteilige, rechtsstaatliche
und demokratische Grundordnung.
Ob deutsche Staatsbürger oder nicht, bejahen die im Zentralrat vertretenen Muslime
daher die vom Grundgesetz garantierte gewaltenteilige, rechtsstaatliche und demokratische
Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland, einschließlich des Parteienpluralismus,
des aktiven und passiven Wahlrechts der Frau sowie der Religionsfreiheit. Daher akzeptieren
sie auch das Recht, die Religion zu wechseln, eine andere oder gar keine Religion zu
haben. Der Koran untersagt jede Gewaltausübung und jeden Zwang in Angelegenheiten des Glaubens.

Dieser Artikel muß mit vielen Fragezeichen versehen werden.
Kommen doch die Wörter wie "bejahen" und "akzeptieren" vor, welche mehr als schwammig sind.

Der ZMD ist aufgefordert, zur Frage der Abkehr vom Islam eindeutiger Stellung zu beziehen. Sollte er tatsächlich für den unbeschränkten Religionswechsel eintreten, vertritt er innerhalb des Islam eine Außenseiterposition.

Besonders heikel sehe ich diesen Artikel

13. Es besteht kein Widerspruch zwischen der islamischen Lehre und dem Kernbestand
der Menschenrechte. Zwischen den im Koran verankerten, von Gott gewährten Individualrechten und dem Kernbestand der westlichen Menschenrechtserklärung besteht kein Widerspruch.

Hier fehlt eine eindeutige und uneingeschränkte Anerkennung der Menschenrechtscharta der
Vereinten Nationen. Was ist der »Kernbestand« der Menschenrechte?

Der beabsichtigte Schutz des Individuums vor dem Missbrauch staatlicher Gewalt wird
auch von uns unterstützt.
Was ist "Missbrauch staatlicher Gewalt"
Ist damit womöglich gemeint, dass muslimische Gruppen vor dem Zugriff des säkularen Staates geschützt werden sollen?

Das islamische Recht gebietet, Gleiches gleich zu behandeln, und erlaubt, Ungleiches
ungleich zu behandeln. Das Gebot des islamischen Rechts, die jeweilige lokale Rechtsordnung
anzuerkennen, schließt die Anerkennung des deutschen Ehe-, Erb- und Prozessrechts ein.

Es ist zu vermuten, dass die Formulierung »Gleiches gleich behandeln, Ungleiches ungleich«
auf die im Islam rechtlich verankerte Ungleichbehandlung der Frau, aber auch auf die
Ungleichbehandlung von Muslimen und Nichtmuslimen abzielt, also im Gegensatz zur »lokalen Rechtsordnung« stände. Die »Anerkennung der lokalen Rechtsordnung« verbietet offensichtlich nicht, dass man danach strebt, sie durch Klagen bis hin zum Bundesverfassungsgericht zu ändern (z.B.: Schächten). An diesem Beispiel wird klar, dass zumindest politisch aktive muslimische Gruppen immer nach Aufrichtung der islamischen Gesetze im Gastland streben werden, um dort den Islam vollgültig leben zu können.

Die Analyse der Punkte 10 und 13 der Erklärung fördert Vorbehalte und Widersprüche zur grundgesetzlichen Werte-Ordnung zutage.

Alles hier nachzulesen, Quelle:http://www.islaminstitut.de/uploads/media/Charta_des_ZMD.pdf


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2016 um 11:25
@Durchfall
Das sind weit aus mehr personen als Storch...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2016 um 11:30
@Flatterwesen
Hast du Namen?
würde mich wirklich interessieren.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2016 um 11:36
@nullname
nullname schrieb: Es besteht kein Widerspruch zwischen der islamischen Lehre und dem Kernbestand
der Menschenrechte. Zwischen den im Koran verankerten, von Gott gewährten Individualrechten und dem Kernbestand der westlichen Menschenrechtserklärung besteht kein Widerspruch.

Hier fehlt eine eindeutige und uneingeschränkte Anerkennung der Menschenrechtscharta der
Vereinten Nationen. Was ist der »Kernbestand« der Menschenrechte?
Und was ist der Widerspruch zwischen der westlichen Menschenrechtserklärung und der Charta der Vereinten Nationen?
Btw. die Charta der Vereinten Nationen können auch nur Nationen anerkennen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2016 um 11:39
@Durchfall
Bundessprecherin ist nicht Storch sondern Annette Schultner, der Arbeitskreis Christen in der AfD, nur als Beispiel. Davon abgesehen ist der Arbeitskreis "Christen in der afD" gleich nach dem "Flügel" die einflussreichste Fraktion innerhalb der AfD und glaubst du der besteht nur aus einen Mann. in ihr befinden sich zahlreiche ehemalige Mitglieder der PBC(Partei Bibeltreuer Christen), CM(Christliche Mitte), Lebensschützer/Abtreibungsgegner, Kreatonisten, evangelikale Gruppierungen wie auch Organisatoren der "Demo für alle" und Gegner der Schulpflicht....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2016 um 11:41
@Flatterwesen
Du hast den Pforzheimer Kreis vergessen. Der gehört auch noch dazu. Wurde hier auch schon mehrfach verlinkt


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2016 um 11:42
@canales
das die Frage kommt habe ich mir gedacht.
Was verbietet dem ZMD sich dem anzuschließen wie es Deutschland gemacht hat.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2016 um 11:43
@tudirnix
Das ist der Pforzheimer Kreis....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2016 um 11:43
@nullname

Weil das ZMD kein Staat ist?


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2016 um 11:46
@tudirnix

In Pforzheim hat die AfD 2014 auch das beste Ergebnis im ganzen Land eingefahren.
Die Stadt hat übrigens fast 50% Ausländeranteil in der Bevölkerung.


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2016 um 11:47
@canales
Unfug, der ZMD kann das im Gleichklang mit Deutschland anpassen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.05.2016 um 11:48
@Deepthroat23
Deepthroat23 schrieb:Die Stadt hat übrigens fast 50% Ausländeranteil in der Bevölkerung.
Es gibt ja bekannterweise auch genug rechtsradikale Ausländer ;) vor allem die Islamophoben.


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt