weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 14:37
@nullname

Was verstehst du da nicht? Ist doch soweit schlüssig. Der zweite Absatz umfasst Männer und Frauen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 14:43
@nullname

Es gibt 15,5 Mio. Personen mit Migrationshintergrund (M+F)
Davon sind 7,3 Mio. Ausländer (M+F) und 8,1 Mio. Deutsche (M+F)

Von den 15,5 Mio. sind 7,8 Mio. Frauen. (F)
Davon sind 3,5 Mio. Ausländerinnen (F) und 4,3 Mio. Deutsche. (F)

Passt doch alles - die leichten Abweichungen kommen aus der Rundung und daraus, dass sich die Studien nicht auf das gleiche Jahr beziehen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 14:45
Offiziell hielten AfD-Politiker stets Distanz zur islamfeindlichen Pegida-Bewegung. Doch in Teilen der Partei ändert sich das jetzt.

mehr . . .
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-und-pegida-da-haben-sich-zwei-gefunden-a-1093081.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 14:45
@Rho-ny-theta
Die Fehlinterpretation liegt wahrscheinlich daran, dass einige immer noch der Ansicht sind, Migrationshintergrund = Ausländer.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 14:48
@tudirnix

Das ist auch schon wieder so eine Orwell-Zwiedenken-Geschichte. Dieses Wissen wird auch je nach Bedarf erinnert oder vergessen.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 15:00
@1ostS0ul
Traditionell sitzen auf den Entscheiderposten Männerseilschaften,daher ist die Gleichberechtigung nur einen Dreck wert und auf dem Papier vorhanden.
Um eine Gleichstellung durchzusetzen wird nun eben Zwang ausgeübt,so einfach ist das.
Und es kommt noch besser,da Sprache ein Machtinstrument ist,ein männlich-patriarchal dominiertes nämlich,werden auch da die Stellschrauben angesetzt.
Statt Professor wirst du in Zukunft Professix sagen,statt Student Studirix,du wirst es erleben


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 18:29
@Warhead

Mir sind die verschwörungstheorien von seilschaften und dem bösen patriarchat durchaus bekannt. Auch ist mir bekannt das zwang ausgeübt wird um ein bestimmtes weltbild zu erreichen. Das ändert aber nichts daran das ich es kritisch sehe wenn man jemanden, auf grund von verschwörungstheorien und anderem Weltbild, wegen seines Geschlechtes benachteiligt und diskriminiert. Du magst dies befürworten dann ist dem eben so.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 18:37
@Warhead
Warhead schrieb:Traditionell sitzen auf den Entscheiderposten Männerseilschaften,daher ist die Gleichberechtigung nur einen Dreck wert und auf dem Papier vorhanden.
Um eine Gleichstellung durchzusetzen wird nun eben Zwang ausgeübt,so einfach ist das.
Das ist logisch nicht konsistent. Wer, wenn nicht die Entscheider, kann denn Zwang ausüben? Sind jetzt die Entscheider müde und schaffen sich selbst ab, oder stimmt an deinen Annahmen was nicht?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 19:41
Deepthroat23 schrieb:Warum in dem Fall? Kultur bedeutet immer das selbe.
Nein, im Gegenteil ist der Begriff derart schwammig, das dieser nur im Kontext eine konkrete Bedeutung erhalten kann. Das reicht nämlich von "Alles was von Natur aus nicht notwendig ist" über "Ein Synonym für Kunst" bis hin zu "Ethnologische Besonderheiten mit ausgesuchten Parametern".


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 22:08
@paranomal @Rho-ny-theta @aseria23 @Gofkrank @Fierna @dasewige

Linguisten und Sprachwissenschaftler erläutern den Jargon der AfD oder solchen Spezialisten wie zum beispiel Trump und Le Pen.

Es geht darum, wie Hetze der den Anstieg an Gewalt befördert.

"Rechte Gewalt gegen Flüchtlinge ist in den vergangenen Monaten massiv angestiegen

Forscher geben der Rechtspopulistischen AfD eine Mitverantwortung"

Auszüge:

- Die AfD benutzt Worte und Wörter, um Ängste zu schüren”
“Es heißt nicht umsonst, Worte seien manchmal gefährlicher als Waffen”, sagt etwa Sascha Michel, Medienlinguist an der Uni Basel im Gespräch mit der Huffington Post. “Die AfD benutzt Worte, um Ängste zu schüren. Petry und ihre Parteikollegen entwerfen mit ihrer Rhetorik Untergangsvisionen und Verschwörungsszenarien, die sie als gegeben hinstellen.”

Dass sie damit bei so vielen Menschen Erfolg haben - die AfD liegt in aktuellen Umfragen bei 12 Prozent - ermögliche eine perfide Vertuschungsstrategie, erklärt der Experte.

“Rechtsradikale Parteien wie die NPD oder die Republikaner hetzen sehr offen, ihre Parolen sind plakativ, dumpf und durchschaubar. Die meisten Bürger fühlen sich davon abgestoßen”, sagt Michel.

Die AfD verstecke den Rassismus und die Islamfeindlichkeit in einer seriösen und verdaulichen Verpackung. “Mimikry” nennt die Wissenschaft das, die Kunst der Täuschung. “Petry besteht ja noch immer darauf, dass ihre Partei nicht rechtspopulistisch sei.”
- Rherotik erinnert an die Nazi-Zeit
Das ist umso unglaubwürdiger, bedenkt man, wie oft sich Höcke, Petry oder auch der AfD-Vorsitzende von Sachsen-Anhalt, André Poggenburg, bei politischen Debatten im Ton vergreifen. Dabei verwenden sie eine Sprache, die nicht nur CDU-Außenpolitiker Ruprecht Polenz an eine Zeit erinnert, in der die Nationalsozialisten der Demokratie in Deutschland den Kampf ansagten.

Auch nach Ansicht von Joachim Scharloth, Professor für Angewandte Linguistik an der TU Dresden, ist eine auffällige Nähe zur Nazi-Rhetorik nicht von der Hand zu weisen. “‘Volksgemeinschaft’ oder ‘Volksverräter’ sind offensichtliche Anleihen und überhaupt die Art und Weise, wie der Begriff "Volk" gebraucht wird (nämlich nicht im Sinne von "Staatsvolk" sondern im Sinne einer biologischen und kulturellen Gemeinschaft)”, sagt er gegenüber der Huffington Post.

Den Begriff der Rasse habe die AfD zwar bislang nicht wiederbelebt, der Begriff der "Kultur" besitze aber im Prinzip die gleiche Funktion. “Die AfD tut so, als sei ‘Kultur’ nicht wandelbar, als sei sie eine Art zweite Natur des Menschen. Und kulturelle Vermischung ist für sie per se etwas Schlechtes”, so Scharloth.

“AfD und Pegida nehmen Stereotypisierungen vor, die bestimmte Handlungen plausibel erscheinen lassen und auch legitimieren”, erklärt der Experte.
http://www.huffingtonpost.de/2016/05/18/wie-die-hetze-in-reden-vo_n_10024234.html

Aus dem Inhalt ein weiterführender Link: http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/afd-jargon-cdu-politiker-fuehlt-sich-an-nazi-zeit-erinnert/13601678.html

CDU-Politiker fühlt sich an Nazi-Zeit erinnert
Politische Konkurrenten kanzelt die AfD als „Systemparteien“ ab, missliebige Medien nennt sie „Lügenpresse“. Der CDU-Politiker Polenz sieht darin gefährliche Propaganda, die gegen die Demokratie gerichtet sei.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 22:16
http://www.wahlrecht.de/umfragen/
AfD weiterhin stabil so knapp bei 15 %.
Und das trotz allem was sie so von sich geben. Diese Unkaputtbarkeit erinnert an Trump in den USA.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 22:26
@tudirnix
tudirnix schrieb:- Die AfD benutzt Worte und Wörter, um Ängste zu schüren”
Das ist etwas was man immer wieder beobachtet, das Begriffe aus der Rechten Szene Einzug in das Vokabular der AfD-Sympathisanten hält. Auch jiddische Begriffe wie Mischpoke werden gerne Provokant von den AfD'lern benutzt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 22:39
@tudirnix
das ist ja das Schlimme, die meisten Leute, die die toll finden, haben das Gefühl, endlich sagt mal jemand, was alle denken.......finde ich sehr erschreckend


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 22:43
Warten wir ab bis die AfD-Abgeordneten auch noch das Wort "Volksschädling" benutzen, würde mich garnicht wundern...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 22:51
@Tussinelda
@Serial_Chiller

man fragt sich wahrscheinlich woran das liegen möge. Hierzu habe ich im Thread Rechtsextremismus kürzlich was verlinkt. Und zwar, dass rechtsextremistisches Gedankengut schon immer bei einem Anteil in der Gesllschaft vorhanden war. Und das nicht nur bei Bildungsfernen oder sozial benachteiligten.
Diskussion: Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie (Beitrag von tudirnix)

@Venom
Venom schrieb:Warten wir ab bis die AfD-Abgeordneten auch noch das Wort "Volksschädling" benutzen, würde mich garnicht wundern...
Ist das nicht bereits schon bei Pegida von der Festerling gefallen?
AfD und Pegida gehen doch jetzt schon fast offiziell gemeinsame Wege.
Und wenn man sich die Höcke Reden anhört, da fühlt man sich noch mehr erinnert. Hab da heute noch was zu verlinkt. Ging leider unter, weil wieder wer nen Strohmann legen musste.
Man gruselt sich, wenn man das liest. Ich hab mir die Rede dann im Netz angehört. Da bleibt man doch lieber nur beim Lesen.
Beitrag von tudirnix, Seite 1.434


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.05.2016 um 23:03
@tudirnix
Ja, krasse Sache. Da gabs auch n paar AfD-ler als PEGIDA Demonstranten die das Wort "Volksschädling" benutzten und "Lügenpresse halt die Fresse". Aber hauptsache die "Führer" der AfD und PEGIDA streiten ab, dass sich Faschisten unter ihnen befinden


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.05.2016 um 00:25
AfD bei 15% bei Infratest Dimap.
Das ist schon eine Hausnummer.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.05.2016 um 00:34
@Moses77

Schon irgendwie heftig wenn man sichd as anschaut, dreieinhalb mal drittstärkste Kraft und in den anderen knapp viert stärkste.

http://www.wahlrecht.de/umfragen/


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.05.2016 um 00:46
@Moses77
Was sagts du eigentlich zu den Analysen der Linguisten.
http://www.huffingtonpost.de/2016/05/18/wie-die-hetze-in-reden-vo_n_10024234.html
Und zu der Höcke Rede die sich wiedermal ziemlich nah an Goebbels-Reden anlehnt.
http://www.deutschlandfunk.de/afd-in-thueringen-barackenlager-fuer-eine-bestimmte.862.de.html?dram:article_id=354572
Und dazu dass man den Gedanken pflegt, in der Heide Baracken für Flüchtlinge zu bauen, die nicht jeden rein noch raus lassen?
Eine Stellungnahme wäre mal sehr interessant.
oder wie seht ihr das das @Venom @Tussinelda @Realo @Serial_Chiller


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.05.2016 um 01:26
Moses77 schrieb:AfD bei 15% bei Infratest Dimap.
Das ist schon eine Hausnummer.
Vorallem in Anbetracht der Tatsache, dass man kaum was Gutes über die AfD liest.
"AfD ist rückwärtsgewandt", "AfD hat wiedermal was über den Islam gesagt", "Björn Höcke hat wiedermal irgendwas gesagt" etc.

schon fast lustig das Ganze.


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt